Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo: Switch soll bis zu 30 Indie…

Indiegames und kleine Studios die heutigen Perlen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Indiegames und kleine Studios die heutigen Perlen

    Autor: Schattenwerk 11.07.18 - 15:27

    Inzwischen muss ich echt eingestehen, dass wenn ich Zeit zum zocken finde, es zu 80% irgendwelche kleinen Indie-Perlen oder Spiele von relativ kleinen Studios sind.

    Derzeit habe ich Darkest Dungeon für mich entdeckt. Dafür war es Frostpunk. Alles kleine Spiele von kleinen Studios.

    Was mich daran immer wieder faziniert und zum Kauf bewegt: Man merkt, dass die Spiele anders produziert werden. Gefühlt steckt viel mehr Liebe im Detail und somit auch mehr Atmosphäre in den Spielen.

    Natürlich bekomme ich dann oft keine 20 Stunden Spielspaß, da der Content einfach nicht generisch ist aber wenn ich 5-8 Stunden für 20 Euro bekomme und am Ende ein gutes Gefühl habe, dann greife ich immer wieder gerne zu.

    Große AAA-Titel spiele ich kaum noch. Hin und wieder mal spezielle Perlen, jedoch weitaus weniger als vor einem Jahrzehnt.

    Wenn solche Spiele nun eine starke Heimat auf der Switch finden, finde ich das super.

  2. Re: Indiegames und kleine Studios die heutigen Perlen

    Autor: PerilOS 11.07.18 - 15:32

    Indispiele sind 99% absoluter Müll. Die paar die "bekannt" sind, sind die Highlights. Und die sind entweder 50% "prozedural", sprich generischer und unendlicher content mit wenig bis garkein gameplay. Oder die "handmade" 2D Sidescroller für 6 Stunden.
    Vor 10 Jahren gab es das noch nicht. Da waren nur 50% der Spiele Müll, tendenz sinkend. Weil Studios die nicht abgeliefert haben, nicht die nächste Produktion einleiten konnten.

  3. Re: Indiegames und kleine Studios die heutigen Perlen

    Autor: Schattenwerk 11.07.18 - 16:33

    Wo ist der Unterschied zu großen AAA-Titeln?

    Ich habe an keiner Stelle behauptet, dass jedes Indie-Spiel ein Hit ist. Ich behaupte auch nicht, dass jedes AAA-Spiel schlecht ist. Ich habe nur die Erfahrung gemacht, dass ich in Indie-Spielen mehr das Gefühl habe, dass man hier Liebe reingesteckt hat als in einem AAA-Titel wo 400 Leute weitweit dran arbeiten.

    Außerdem sind die "paar" die bekannt sind, schon eine große Menge.

  4. Re: Indiegames und kleine Studios die heutigen Perlen

    Autor: ello 11.07.18 - 17:19

    Naja 99% ist sehr übertrieben. Es gibt viele Spiele die wirklich nicht gut sind, mangels Erfahrung Probleme haben, mangels Man-Power generisch/prozedural sind oder mangels finanziellen Mitteln zu früh (bzw. vlt. auch als Geschäftskonzept) im Early Access landen. Dennoch sind knapp 90% der Spiele die ich Spiele Indie-Titel und 7 von 10 Titeln gut bis sehr gut sind. Dass sich ein Spiel nach dem Kauf als Mist herausstellt kommt bei mir so gut wie nie vor (Also die Sprichwörtliche Katze im Sack).

    Große AAA Titel gabs bei mir in den letzten Jahren kaum was (trotz PS4). Was mir bei Indie-Titeln so gut gefällt ist dass oft ein Konzept oder eine Mechanik / Thema verfolgt wird im Gegensatz zu AAA Titeln die (auch Aufgrund des massiven Mehr an Investments) auf Breiteres Publikum passen muss.

  5. Re: Indiegames und kleine Studios die heutigen Perlen

    Autor: LH 12.07.18 - 09:18

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist der Unterschied zu großen AAA-Titeln?
    >
    > Ich habe an keiner Stelle behauptet, dass jedes Indie-Spiel ein Hit ist.
    > Ich behaupte auch nicht, dass jedes AAA-Spiel schlecht ist. Ich habe nur
    > die Erfahrung gemacht, dass ich in Indie-Spielen mehr das Gefühl habe, dass
    > man hier Liebe reingesteckt hat als in einem AAA-Titel wo 400 Leute
    > weitweit dran arbeiten.

    Das ist sicher stark subjektiv. Am Ende haben Indie-Titel vor allem mehr "Charakter", weil sie weniger aus Kompromissen entstanden sind, welche ein großes Team mit sich bringen. Allerdings habe ich auch bei vielen AAA Titlen nicht das Gefühl, dass die Leute keine Liebe in ihr Werk stecken. Ich große Titel enthalten oft z.B. viele Easter Eggs von leidenschaftlichen Mitarbeitern. Das ist natürlich von Firma zu Firma unterschiedlich. So scheint mir EA für solcherlei weniger offen zu sein, Rockstar und Blizzard hingegen deutlich mehr.

  6. Re: Indiegames und kleine Studios die heutigen Perlen

    Autor: LH 12.07.18 - 09:19

    ello schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dennoch sind knapp 90% der Spiele die ich Spiele Indie-Titel und 7 von 10 Titeln
    > gut bis sehr gut sind. Dass sich ein Spiel nach dem Kauf als Mist herausstellt kommt bei
    > mir so gut wie nie vor (Also die Sprichwörtliche Katze im Sack).

    Da stellt sich aber die Frage: Kaufst du die Titel zufällig, oder kaufst du nach vorherige Recherche? Wenn du dich vorher genau informierst, dann ist es natürlich eher zu erwarten, dass du keinen Schrott kaufst.

  7. Re: Indiegames und kleine Studios die heutigen Perlen

    Autor: ello 12.07.18 - 15:27

    Ja, ich hol mir die Titel nach vorheriger Recherche. Das ist auch der Grund warum so wenig AAA Titel dabei sind. Dabei sind für mich Hauptrecherche-Punkte Let's Plays/Streams und (Steam)-Kommentare. Zusätzlich habe ich auch einige Publisher/Entwickler denen ich sozusagen fast "blind" Vertraue, z.B. Devolver Digital oder Vlambeer. Bei denen reichen mir oft Teaser-Videos/Screenshots und Beschreibungen. Alles andere was interessant aussieht landet erstmal auf der Wunschliste und wird dann "abgearbeitet" ^^

    Grad nochmal nachgeschaut, erschreckend wie viele Titel ich von Devolver hab oO ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.18 15:31 durch ello.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AOK - Die Gesundheitskasse in Hessen, verschiedene Standorte
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. LogControl GmbH, Pforzheim
  4. altona Diagnostics GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    1. Elon Musk: Tesla will mit Mercedes-Benz einen Elektro-Sprinter bauen
      Elon Musk
      Tesla will mit Mercedes-Benz einen Elektro-Sprinter bauen

      Tesla-Chef Elon Musk will Daimler die Zusammenarbeit an einer Elektroversion des Sprinters vorschlagen. Beide Unternehmen haben schon einmal zusammengearbeitet.

    2. Produktion: Apple hat sich bei neuen iPhones offenbar überschätzt
      Produktion
      Apple hat sich bei neuen iPhones offenbar überschätzt

      Die Nachfrage nach den neuen iPhones scheint nicht so hoch zu sein wie Apple ursprünglich erwartet hat. Nun soll die Produktion gedrosselt worden sein.

    3. Wissenschaft: Rekorde ohne Nutzen
      Wissenschaft
      Rekorde ohne Nutzen

      25,5 Prozent Effizienz mit einer Perowskit-Solarzelle sind ein neuer Rekord. Wieder einmal. Von einer praktischen Anwendung ist die billige, effiziente Technik trotzdem weit entfernt. Der Wissenschaftsbetrieb ist daran mit schuld.


    1. 07:34

    2. 07:16

    3. 15:30

    4. 15:11

    5. 14:55

    6. 12:40

    7. 12:12

    8. 11:56