Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo: Von Mario-Minecraft bis zu…

Insgesamt ganz ok.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Insgesamt ganz ok.

    Autor: countzero 13.04.17 - 14:32

    Ich hatte vor allem für die Switch nicht mit so vielen Ankündigungen gerechnet, auch wenn jetzt bei den neuen Spielen nichts dabei war, das ich unbedingt haben muss.

    Der neue Modus für Splatoon 2 sah schon Mal ganz gut aus. Wenn sie noch ein oder zwei weitere neue Modi haben, könnten wir auch die Diskussion "echte Fortsetzung oder nur Version 1.5" at acta legen. Am meisten interessiert mich im Moment aber der Umfang des Singleplayer.

    Arms sieht auch interessant aus und wenn sie einfach so einen neuen Charakter aus dem Ärmel schütteln, könnte es bis zum Release noch die eine oder andere Überraschung geben.

    Die Stimmung der Präsentation war aber irgendwie lahm und sie konnte nicht so richtig Hype erzeugen, obwohl gerade für 3DS auch einige Hochkaräter gezeigt wurden.

  2. Re: Insgesamt ganz ok.

    Autor: textless 13.04.17 - 14:57

    Mir hat das N-Direct gut gefallen. Ein paar hochkarätige Titel für den 3DS, und ein gutes Line-Up für die Switch. Bin überrascht, dass Nintendo so viele gute Spiele vor der E3 zeigt. Hoffentlich bedeutet das, dass sie noch einiges für die E3 in der Hinterhand haben.

    Aber schon mit den hier gezeigten Spielen werde ich meine Spielzeit gut verbringen: Ever Oasis, Monster Hunter Stories, Hey! Pikmin, Fire Emblem Echoes (alle 3DS), ARMS, Splatoon 2, Disgae 5 und Project Mekuru (alle Switch).

  3. Re: Insgesamt ganz ok.

    Autor: Gemüseistgut 13.04.17 - 17:57

    Ich fand die Nintendo Direct auch echt nicht schlecht.
    Es wurde echt viel vorgestellt, hätte nicht gedacht, dass soviel kommt, da ja die E3 schon vor der Tür steht. Und jetzt bin ich echt gespannt, was da noch vorgestellt wird.
    Nintendo muss da auch liefern, um die Verkäufer stabil zu halten.

    Ich bin bislang zumindest sehr zufrieden mit meiner Switch :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hans Soldan GmbH, Essen
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  3. Controlware GmbH, München, Offenbach, Stuttgart
  4. Hays AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 294€
  3. 80,90€ + Versand
  4. 469€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. Verdi: Paypal Europe plant massiven Stellenabbau in Berlin
      Verdi
      Paypal Europe plant massiven Stellenabbau in Berlin

      Trotz hoher Gewinne will Paypal eine ganze Abteilung in Berlin schließen. Es sollen fast alle Beschäftigten im Stadtteil Wilmersdorf entlassen werden.

    2. Fußball: PES 2020 mit Messi und Maradona plus neuer Kameraperspektive
      Fußball
      PES 2020 mit Messi und Maradona plus neuer Kameraperspektive

      Interaktive Transferverhandlungen mit Maradona und Cruyff, besseres Dribbling und eine neue Kameraperspektive sowie Rasen-Rendering: Konami stellt einige der Neuheiten von PES 2020 vor. Im Trailer sieht manches leider unfreiwillig komisch aus.

    3. Fernseher: Konsumenten wollen große Bildschirme statt HDR und OLED
      Fernseher
      Konsumenten wollen große Bildschirme statt HDR und OLED

      Eine Umfrage der Gfu sieht große Displaydiagonalen als primären Kaufgrund für neue TV-Geräte. Von HDR und OLED haben viele Leute allerdings kaum eine Ahnung. Und doch sind viele bereit, mehr als 1.000 Euro für einen neuen Fernseher zu bezahlen.


    1. 17:35

    2. 17:18

    3. 17:03

    4. 16:28

    5. 16:13

    6. 15:47

    7. 15:35

    8. 15:19