1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo: Wii U trotz 340 Prozent Plus…

340% Steigerung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 340% Steigerung

    Autor: elitezocker 14.12.13 - 18:26

    Interessanter sind die absoluten Zahlen.

    In der Woche bis 16.11. wurden wegen Preissenkung 74.000 Wii-U verkauft (davor 46.000)
    Eine Woche später waren es 241.000. Ja, das sind die nicht ganzen 340% Steigerung. Inzwischen liegt die Anzahl der verkauften Wii-U Konsolen diese Woche bei 94.000. Ein Einbruch auf fast nur noch ein Drittel. (39%) Bis Jahresende liegen die Zahlen sehr wahrscheinliche wieder bei den ehemaligen 70.000 oder weniger.

    Nintendo hat in der wichtigsten Jahreszeit, der Vorweihnachtszeit gerade mal 590.000 Konsolen verkauft, während MS und Sony beide in der selben Zeit jeweils über 2.000.000 Konsolen absetzten. Zum Vergleich: Die Wii verkaufte sich über die Jahre gesehen in der Vorweihnachtszeit zwischen 1.800.000 und 800.000 mal. Pro Woche!

    Man muss auch bedenken, dass Nintendo gerade 2 Wochen zuvor den Preis der Konsole um 50 Euro senken musste, da die geplanten Systemseller (Software) nicht rechtzeitig zu Weihnachten fertig werden. (Donkey Kong Country, Mario Kart 8, Bayonetta 2, Super Smash Bros., usw.) Zudem wäre Nintendo in Erklärungsnot geraten, warum eine NextGen PS4 nur 50 Euro mehr kostet (oder eine XBO 150) . Meiner Meinung nach sollte somit verhindert werden, dass die Wii-U zu Weihnachten weitgehend im Laden liegen bleibt.

    Meine Einschätzung ist, dass die Wii-U Verkaufszahl von der XBO und/oder der PS4 bis Mitte 2014 eingeholt wird. Es gibt nach einem Jahr einfach viel zu wenig Spiele für die Wii-U. Und zwar nur rund 80 Titel weltweit, von denen nicht alle in jedem Land erhältlich sind. (wg. Regionlock) In meinem Regal stehen gerade mal 4 Wii-U Titel, aber dafür bereits jetzt 7 XBO und 7 PS4 Titel plus Downloadgames. Im Rest unserer Gruppe sieht es ganz genauso aus.

    Mein Uralt Nick aus Zeiten der XBox 360 Elite
    Kann man etwas anderes unter Elitezocker verstehen? シ



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.13 18:35 durch elitezocker.

  2. Re: 340% Steigerung

    Autor: reverie 15.12.13 - 12:02

    Woher die Zahlen? Zitierst du gerade vgchartz und stellst das als Fakten hin? ;) Aber generell muss man schon zustimmen. Wobei ich glaube, dass auch XBox One und PS4 sich ab Januar sehr schlecht verkaufen werden. Nicht so schlecht wie die Wii U, aber schlechter als die letzte Generation. Die endlosen Rekordmeldugen sollen doch genau dieses Desinteresse der Konsumenten aufhalten. Es werden jetzt 2, 3 Millionen an die Early Adopters verkauft, dann 2 bis 3 Millionen dem Handel in die Regale gestellt, und anschließend wird man wie Nintendo in deutlich sechsstellige Quartalszahlen abrutschen. Dass es bei Nintendo jetzt so krass schlecht läuft, hat aber auch mit der medialen Berichterstattung zu tun. Die Wii U wird als totes System wahrgenommen. Nintendo muss einfach noch ein Jahr durchhalten und weiter ihre guten Titel rausbringen, bis sich dieses Stigma verflüchtigt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.13 12:03 durch reverie.

  3. Re: 340% Steigerung

    Autor: elitezocker 16.12.13 - 00:28

    Die Zahlen aus dem Artikel basieren auf den vgchartz Zahlen. Bedauerlicherweise ist das aber auch die einzige Quelle die die Zahlen zusammenführt. Auch wenn diese Lücken aufweist.

    Dass die Wii-U als tot wahrgenommen wird, liegt einzig und allein an Nintendo selbst. Keine Konsole hat es bisher geschafft in einem Jahr so extrem wenige Titel auf den Markt zu bringen und so viele Negativ Schlagzeilen zu bringen. Man muss nur mal in den Onlineshop schauen. Da sind fast nur alte ROMs zu finden. Neue Spiele kann man an einer Hand abzählen. Ich erinnere mich auch an eines dieser gruseligen Videos von Nintendo-Direct in der Satoru Iwata diese Probleme selbst zugab und Besserung versprach. In der gleichen Pose, wie damals die Sony Manager wegen dem PSN Hack entschuldigten. :-)

    Nintendo ist definitiv selbst Schuld am schlechten Image. Es gibt so unglaublich viele Probleme mit der Konsole, aber das führt hier zu weit und wäre völlig OT.

    Mein Uralt Nick aus Zeiten der XBox 360 Elite
    Kann man etwas anderes unter Elitezocker verstehen? シ

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  3. Stadt Biberach an der Riß, Biberach an der Riß
  4. über Jobware Personalberatung, Raum Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis zu 20% auf Notebooks, bis zu 15% auf Monitore, bis zu 25% auf Zubehör)
  2. 599,99€ (Bestpreis)
  3. 129€ (Bestpreis)
  4. 949,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design