1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo: Wii U unterstützt bis zu zwei…

»unterstützt bis zu zwei gamepads«

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. »unterstützt bis zu zwei gamepads«

    Autor: Beinemann 06.06.12 - 08:12

    abgefahrener scheiß; wie haben die das technisch gelöst?

  2. Re: »unterstützt bis zu zwei gamepads«

    Autor: derKlaus 06.06.12 - 08:36

    Beinemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > abgefahrener scheiß; wie haben die das technisch gelöst?
    Zwei Controlleranschlüsse?

  3. Re: »unterstützt bis zu zwei gamepads«

    Autor: Gwanun 06.06.12 - 08:42

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zwei Controlleranschlüsse?

    Du erkennst die Ironie vom ersten Post:
    [ ] Ja
    [X] Nein

  4. Re: »unterstützt bis zu zwei gamepads«

    Autor: johnny rainbow 06.06.12 - 08:47

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beinemann schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > abgefahrener scheiß; wie haben die das technisch gelöst?
    > Zwei Controlleranschlüsse?
    Ich glaube nicht, dass die Konsole noch physische Anschlüsse hat. Mit den Gamepads sind hier die Gamepads mit dem Touchscreen gemeint (muss halt für beide ein Videosignal berechnet werden, kein Problem, wenn genug Leistung in der Kiste steckt). Von den anderen Kontrollern kann man mehr als zwei Stück verwenden.

  5. Re: »unterstützt bis zu zwei gamepads«

    Autor: sardello 06.06.12 - 08:48

    ich denke mal es kommt auch darauf an was gestreamt wird. Wenn es jetzt keine 3D-Umgebungen sind die alle von der WiiU gleichzeitig berechnet werden müssen sondern nur 2D oder Maps oder Menüs dann kann ich mir vorstellen das auch 4 Gamepads funktionieren würden.

  6. Re: »unterstützt bis zu zwei gamepads«

    Autor: derKlaus 06.06.12 - 10:44

    Gwanun schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du erkennst die Ironie vom ersten Post:
    > [ ] Ja
    > [X] Nein
    Du erkennst den Flachwitz in meinem Post:
    [ ] Ja
    [X] Nein

    kannst ja den Feiertag drüber nachdenken.

  7. Re: »unterstützt bis zu zwei gamepads«

    Autor: derKlaus 06.06.12 - 10:50

    War ja eigentlich auch als Witz gemeint. :) Es sollte wirklich kein Problem darstellen, da ich nicht unbedingt davon ausgehe, dass man komplexe Dinge auf dem Controllerscreen abbilden wird, zumindest anfangs wird sich das eher auf die gennannten Sachen wie Inventar und Karten beziehen. Ich frage mich, wie das ganze wirken wird. Der Wechsel vom 'auf den Fernseher gucken' zum 'aufs Controllerdisplay gucken' und zurück kann ganze Spielkonzepte zerpflücken. vielleicht hat Nintendo da aber schon ein Patentrezept und Do's und Don'ts bereitgestellt.

  8. Re: »unterstützt bis zu zwei gamepads«

    Autor: derKlaus 06.06.12 - 10:51

    Fände ich gut, das hätte was von dem Zelda Four Swords oder wie das hieß.

  9. Re: »unterstützt bis zu zwei gamepads«

    Autor: sardello 06.06.12 - 11:17

    @derKlaus

    Die WiiU-Pads sollen verzögerungsfrei den TV-Bildschirm streamen können! Es wird einige Spiele (Shooter) geben die man ohne Fernseher spielen kann. Ein zweites, drittes oder viertes Pad würde bedeuten das die Konsole in der Lage seien müsste, die Spielumgebung zwei, drei oder viermal zu berechnen. Ich denke das wird die Herausforderung sein.

  10. Re: »unterstützt bis zu zwei gamepads«

    Autor: derKlaus 06.06.12 - 12:58

    sardello, das ist mir schon klar, dass das mit dem Videobild Streamen geht. Nur ist es ja so, dass der Screen auch anderweitig genutzt wierden kann, während man auf dem Fernseher quasi das Hauptbild hat. Und dieser Blickwechsel zwischen Feernseher und Controller kann sehr schnell störend wirken, beispielsweise bei den von dier Angesprochenen Shootern, wenns ein wenig hektisch wird.
    Die technische Herausforderung für den von Dir angeführten bis zu vier Spieler Mode seh ich weniger in der hardwarepower der Konsole als vielmehr in der verzögerungsfreien Übertragung des Bildes. Die Displays werden ja nicht Full HD haben, das dürfte dann von der Berechnung usw. nicht dramatischer sein als ein vier Spieler Splitscreen Mode.

    keine Frage, Wii U ist interessant, ich bin mal gespannt darauf wie das technisch alles umgesetzt wird, oder wir dann wie bei der Wii in einigen Punkten doch nur beim gewollt und nicht gekonnt landen (ich sag nur Red Steel als Beispiel)

  11. Re: »unterstützt bis zu zwei gamepads«

    Autor: flasherle 06.06.12 - 13:40

    verzögerungsfrei, wenn ich so was lesen, das geht nicht...

  12. Re: »unterstützt bis zu zwei gamepads«

    Autor: Falkentavio 06.06.12 - 14:23

    Z.B. den Übertragungskanal der eingesetzten Funktechnik voll ausreizen.
    Ich weis nicht genau was die benutzen, aber ab einem gewissen Punkt gibt es sicher auch probleme beim Streamen wenn die Leitung voll ist. Sind immerhin für jeden Controller mind. ein Hin- und ein Zurückkanal. Ich würde sogar auf zwei Hinkanäle tippen, einen für das Video und einen für Daten wie Rumblefeature. Dann gibt es ja auch noch den Ton für die Lautsprecher.
    Und nicht nur die Grafikkarte und die CPU müssen die Datenrate berechnen, der Chip muss das auch zeitnah senden können ohne ruckeln, über mehrere Kanäle gleichzeitig.
    ich weis nicht wie weit die Funktechnik da ist, aber irgendwann wird es sicher auch im Funk voll.

    ich glaube nicht, dass Nintendo da künstlich die einsetzbaren Controller einschränkt. Was würde das bringen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Creos Deutschland GmbH, Homburg/Saar
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. GRIMME Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG, Damme
  4. ivv GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme