Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › No Man's Sky: Steam wehrt sich gegen…

Gibts eigentlich keinen der

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibts eigentlich keinen der

    Autor: Pmknecht 30.08.16 - 21:30

    diese Diskussion pervers findet? Ich erinnere mich an so etwas ähnliches in einem Sharewareforum vor Jahren, da hat sich der Autor beklagt, dass Nutzer Monate nach dem Kauf ihr Geld zurück gefordert haben. Was für ne kranke Einstellung haben da einige?

  2. Re: Gibts eigentlich keinen der

    Autor: Cok3.Zer0 31.08.16 - 00:46

    Diese Art von Spiel ist kein Shooter. Es kann durchaus sein, dass nach mehr als nur zwei Stunden langweilig wird.
    "No Man's Sky ... Refund" ist bei der Google-Vervollständigung auf Platz 2!

    Ein Punkt, den ich wichtig finde, ist, dass der Coop-/Multiplayer-Modus offenbar kurz vor Release gestrichen wurde. Das ist schon eine herbe Enttäuschung!
    Dabei ist sowas doch mehr oder weniger Standard...

  3. Re: Gibts eigentlich keinen der

    Autor: Vaako 31.08.16 - 00:56

    Pmknecht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > diese Diskussion pervers findet? Ich erinnere mich an so etwas ähnliches in
    > einem Sharewareforum vor Jahren, da hat sich der Autor beklagt, dass Nutzer
    > Monate nach dem Kauf ihr Geld zurück gefordert haben. Was für ne kranke
    > Einstellung haben da einige?
    Hat der Sharewareherrsteller denn bugs in der Software gelassen oder versprochene/beworbene Features nicht integriert die beim release hätten drinne sein sollen? Wenn nicht kann man das nicht vergleichen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.16 00:56 durch Vaako.

  4. Re: Gibts eigentlich keinen d

    Autor: Pmknecht 31.08.16 - 08:51

    Das war entweder der DVBviewer oder der Totalcommander. Weiss nicht mehr so genau, aber fehlerfrei im weitesten Sinne sind beide Anwendungen und die gab es zu dem Zeitpunkt auch schon über 10 Jahre. Das Hauptproblem ist das viele Ihre eigene Arbeit völlig überbewerten und die von anderen unterbewerten. Das Spiel ist jetzt nicht schlecht, preislich etwas deplaziert, aber wenn ich nach mehreren Stunden intensiven Zockens mein Geld zurück verlange, läuft was falsch.

  5. Re: Gibts eigentlich keinen der

    Autor: thecrew 31.08.16 - 08:57

    Naja aber irgendwas muss doch dran sein, wenn sich so viele Leute verarscht vorkommen.

  6. Re: Gibts eigentlich keinen der

    Autor: feierabend 31.08.16 - 08:57

    Cok3.Zer0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Art von Spiel ist kein Shooter. Es kann durchaus sein, dass nach mehr
    > als nur zwei Stunden langweilig wird.
    > "No Man's Sky ... Refund" ist bei der Google-Vervollständigung auf Platz
    > 2!
    >
    > Ein Punkt, den ich wichtig finde, ist, dass der Coop-/Multiplayer-Modus
    > offenbar kurz vor Release gestrichen wurde. Das ist schon eine herbe
    > Enttäuschung!
    > Dabei ist sowas doch mehr oder weniger Standard...

    Ist es denn i.O. etwas zurück zu geben, nur weil man es langweilig oder schlecht findet?
    Mag sein, dass manche Leute versuchen eine DVD zurück zu bringen, weil der Film scheiße war.
    Aber einen Anspruch sehe ich da nicht.
    Gibt es ein Recht auf gute Unterhaltung??

  7. Re: Gibts eigentlich keinen der

    Autor: Clown 31.08.16 - 09:23

    Ja sicher! Das Problem ist aber nicht das Spiel oder der Preis, sondern die Tatsache, dass diese Kunden schlichtweg eine Fehlentscheidung getroffen haben und diese unbedingt auf andere abwälzen wollen. Schuld sind halt immer die Anderen...

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  8. Re: Gibts eigentlich keinen der

    Autor: Korashen 31.08.16 - 09:37

    Cok3.Zer0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Punkt, den ich wichtig finde, ist, dass der Coop-/Multiplayer-Modus
    > offenbar kurz vor Release gestrichen wurde. Das ist schon eine herbe
    > Enttäuschung!
    > Dabei ist sowas doch mehr oder weniger Standard...


    Multiplayer war von Anfang an kein Thema gewesen. Es wurde bereits in den ersten Videos ganz klar gesagt: Es gibt kein Multiplayer. Was man als erstes Entdeckt kann man umbenennen und zum Server pushen. Andere Spieler pullen lediglich den Namen und dass du das entdeckt hast.
    Es gibt inzwischen, glaube seit 2 Wochen vor Release, Ankündigungen, dass es ein "No Man's Sky Multiplayer" geben soll, der _irgendwann_ erscheint und es möglich macht, sich in das Universum eines Freundes zu teleportieren und mit ihm zusammen zu entdecken.
    Also auch kein MMO, sondern Sessions mit Freunden.

    Letztendlich kann ich Clown voll und ganz Zustimmen.
    Die Leute haben sich nicht ausreichend informiert und eine Fehlentscheidung getroffen. Nun sollen andere dafür büsen, dass sie Mist gebaut haben.

    Ich persönlich finde NMS absolut super für mal zwischendurch ein wenig forschen und entdecken.

  9. Re: Gibts eigentlich keinen der

    Autor: lejared 31.08.16 - 09:58

    Na klar sind "die Leute" schuld, weil sie sich nicht informiert haben! Wie immer.

    Dass der Hersteller auf der Steam-Shop-Seite immer noch mit Screenshots und Videos wirbt, die NICHT das zeigen, was man im Spiel zu sehen bekommt, ist hingegen vollkommen egal. Der darf gern weiter das blaue vom Himmel herunter lügen und wundert sich dann, warum die Spieler frustriert sind und ihr Geld wieder haben wollen.

  10. Re: Gibts eigentlich keinen der

    Autor: Anonymouse 31.08.16 - 09:59

    Nichtgefallen ist meines Wissens nach kein berechtigter Rückgabegrund.

  11. Re: Gibts eigentlich keinen der

    Autor: Anonymouse 31.08.16 - 10:02

    Korashen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cok3.Zer0 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Punkt, den ich wichtig finde, ist, dass der Coop-/Multiplayer-Modus
    > > offenbar kurz vor Release gestrichen wurde. Das ist schon eine herbe
    > > Enttäuschung!
    > > Dabei ist sowas doch mehr oder weniger Standard...
    >
    > Multiplayer war von Anfang an kein Thema gewesen. Es wurde bereits in den
    > ersten Videos ganz klar gesagt: Es gibt kein Multiplayer.

    Wurde nicht mehrmals gesagt, dass man es nicht als Mulitplayer sehen kann, weil es sehr unwahrscheinlich, ABER MÖGLICH ist, andere Spieler zu treffen?

  12. Re: Gibts eigentlich keinen der

    Autor: Anonymouse 31.08.16 - 10:04

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja aber irgendwas muss doch dran sein, wenn sich so viele Leute verarscht
    > vorkommen.


    Nach jedem Spiel fühlen sich viele Leute verarscht. Ob nun NMS, oder CoD, Destiny oder Watchdogs. Warum man nun meint an NMS ein Exempel statuieren zu wollen, keine Ahnung. Einer fängt an und alle machen es nach. Gibt halt viele Geier da draußen.

  13. Re: Gibts eigentlich keinen der

    Autor: Korashen 31.08.16 - 12:27

    lejared schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na klar sind "die Leute" schuld, weil sie sich nicht informiert haben! Wie
    > immer.
    >
    > Dass der Hersteller auf der Steam-Shop-Seite immer noch mit Screenshots und
    > Videos wirbt, die NICHT das zeigen, was man im Spiel zu sehen bekommt, ist
    > hingegen vollkommen egal. Der darf gern weiter das blaue vom Himmel
    > herunter lügen und wundert sich dann, warum die Spieler frustriert sind und
    > ihr Geld wieder haben wollen.

    Ich habe eben nochmal die Steam-Store Screenshots angeschaut. Ich kann nicht erkennen, von welchen du schreibst. Ich habe schon genug Planeten gesehen, die mit den Store-Screenshots locker mithalten können oder sie sogar übertreffen.

    Hier mal 2 Screenshots die ich selber hochgeladen habe:
    http://images.akamai.steamusercontent.com/ugc/492402477297493231/98CB56A23B816F8167EE741C6C51A6D30035AADC/
    http://images.akamai.steamusercontent.com/ugc/492402477297491464/3DF42A947E616DBFF2DEF0189F62B2DB1B4EBC5B/

    Also welche Screenshots sind im Store zu sehen, die das Spiel nicht bieten würde?

  14. Re: Gibts eigentlich keinen der

    Autor: Jejerod 31.08.16 - 12:44

    Korashen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe eben nochmal die Steam-Store Screenshots angeschaut. Ich kann
    > nicht erkennen, von welchen du schreibst. Ich habe schon genug Planeten
    > gesehen, die mit den Store-Screenshots locker mithalten können oder sie
    > sogar übertreffen.
    >
    > Also welche Screenshots sind im Store zu sehen, die das Spiel nicht bieten
    > würde?

    http://cdn.akamai.steamstatic.com/steam/apps/275850/ss_f11a89408d7ff8f173890c252bfc111ce68d6afd.1920x1080.jpg?t=1472590038

    Es gibt keine Flottenkämpfe im Spiel.
    Außerdem das erste Video im Store: Es zeigt wie das Raumschiff direkt vom Boden nach vorne Startet und im Tiefflug über den Planeten fliegt.
    Ist im Spiel nicht möglich: Man fliegt in größerer Höhe und Landet auf Tastendruck senkrecht.

    Aus dem Beschreibungstext: "Fly smoothly from deep space to planetary surfaces, with no loading screens, and no limits.". Also ich empfinde es als Limit wenn das Spiel mein Raumschiff nach oben drückt wenn ich tiefer fliegen will.

    "Trade convoys travel between stars, factions vie for territory". Trade convoys sind stationär, auch wenn ihre Triebwerke laufen. Territorialschlachten der drei Fraktionen existieren nicht im Spiel.

    Persönlich macht mir das Spiel so auch Spaß. Aber ich habe es auch geschenkt bekommen. Für den Preis hätte ich es nicht gekauft.

  15. Re: Gibts eigentlich keinen der

    Autor: Hotohori 31.08.16 - 18:33

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja aber irgendwas muss doch dran sein, wenn sich so viele Leute verarscht
    > vorkommen.

    Selbst wenn man mal die Sachen außen vor lässt, dass Dinge fehlen die drin sein sollten bleibt eine Sache immer noch stehen:

    No Man's Sky ist eine Sandbox, die Spieler müssen sich darin selbst bespaßen, da gibt es keine richtige Hand die einen an die Hand nimmt und durchs Spiel führt. Und genau damit kann eine sehr große Zahl an Spieler nicht umgehen, die brauchen etwas das sie an die Hand nimmt und sie mit einer spannenden Story durch das Spiel führt.

    Man braucht sich dazu nur sämtliche Sandbox Spiele ansehen und die Kommentare der Spieler dazu, man findet immer wieder die gleichen Argumente, von wegen das Spiel wäre nach ein paar Stunden langweilig etc.

    Dazu kommt dann noch die heutige Mentalität vieler Spieler Spiele "schnell schnell" spielen zu müssen und gar nicht mehr anders können. Sandbox Spiele sind aber alle samt keine Spiele die man so spielen sollte, sondern gemütlich, sich Zeit lassend. Der Weg ist das Ziel, diesen Ausspruch verstehen diese Spieler nicht, trifft aber genau den Punkt.

    Und so kommt es eben wie immer zu gleichen Ergebnis: durch eine Sandbox hetzen, immer das Optimum aus allem heraus holen müssen, sich dann wegen Grind beschweren, für den sie selbst verantwortlich sind, und zum Schluss sich fragen was für einen Sinn das Ganze überhaupt hat. Das übliche bei nicht Sandbox kompatiblen Spielern eben.

    Egal ob MineCraft, ob Elite Dangerous oder eben ob No Man's Sky.

    Wobei das teilweise auch auf Open World Spiele zutrifft, die auch ein wenig Sandbox sind. Ein Skyrim ist ja auch als Wandersimulator verschrien. ;)

    Zu dem Ganzen kommt natürlich dann auch das kindliche Gehabe viele Spieler dazu "Ich will das aber auch spielen und meinen Spaß damit haben können!". Anstatt einfach mal zu akzeptieren das manche Spiele, so toll sie auch klingen mögen, halt nicht für einen sind. Bei mir sind das vor allem RTS Spiele, damit kann ich nichts anfangen, so gerne ich sie immer wieder spielen würde, ist nicht mein Ding.

    Edit: jetzt hätte ich beinahe das Fazit vergessen worauf ich damit raus wollte. XD

    Fazit: selbst wenn NMS daher das wäre was man hätte erwarten können, hätte es trotzdem eine ganze Menge Spiele gegeben die das Spiel jetzt haten, Sandbox eben.

    Viele haten ja auch immer Minecraft und kommen dann mit der Klötzchen Grafik, in Wahrheit haten sie es aber weil es so beliebt ist, sie aber damit nichts anfangen können. Nur will das von diesen Spielern halt Niemand zugeben oder sich selbst eingestehen.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.16 18:42 durch Hotohori.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf, Leverkusen
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. JOB AG Industrial Service GmbH, Mannheim (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€
  2. 34,99€
  3. 4,60€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    1. Verdi: Paypal Europe plant massiven Stellenabbau in Berlin
      Verdi
      Paypal Europe plant massiven Stellenabbau in Berlin

      Trotz hoher Gewinne will Paypal eine ganze Abteilung in Berlin schließen. Es sollen fast alle Beschäftigten im Stadtteil Wilmersdorf entlassen werden.

    2. Fußball: PES 2020 mit Messi und Maradona plus neuer Kameraperspektive
      Fußball
      PES 2020 mit Messi und Maradona plus neuer Kameraperspektive

      Interaktive Transferverhandlungen mit Maradona und Cruyff, besseres Dribbling und eine neue Kameraperspektive sowie Rasen-Rendering: Konami stellt einige der Neuheiten von PES 2020 vor. Im Trailer sieht manches leider unfreiwillig komisch aus.

    3. Fernseher: Konsumenten wollen große Bildschirme statt HDR und OLED
      Fernseher
      Konsumenten wollen große Bildschirme statt HDR und OLED

      Eine Umfrage der Gfu sieht große Displaydiagonalen als primären Kaufgrund für neue TV-Geräte. Von HDR und OLED haben viele Leute allerdings kaum eine Ahnung. Und doch sind viele bereit, mehr als 1.000 Euro für einen neuen Fernseher zu bezahlen.


    1. 17:35

    2. 17:18

    3. 17:03

    4. 16:28

    5. 16:13

    6. 15:47

    7. 15:35

    8. 15:19