1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › No Man's Sky: Weltraum vollständig mit…

Cool, ich bin gespannt

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cool, ich bin gespannt

    Autor: Achranon 26.03.19 - 14:14

    Dürfte spannend werden wie sich ein Spiel mit sovielen hektischen Kamera Bewegungen wo man sich generell viel bewegt in VR spielt. Stichwort Motion Sickness, die ewige Geisel von VR.

    Mit diversen Komfortfunktionen wie FOV Einschränkung sicher lösbar, und manche sind ja auch immun.

    Werde es mir auf jeden Fall mal ansehen.

    Schade das es immer noch so fummelig ist die aktuellen VR Headsets auf und abzusetzen, ansonsten wäre evtl. denkbar die Weltraum Missionen in VR zu spielen und die zu Fuß vielleicht ohne.

  2. Re: Cool, ich bin gespannt

    Autor: jake 26.03.19 - 15:29

    ich überlege, mir einen nms-playchair zu basteln, mit hotas-joystick und vr-kamera. wenn man sitzt, ist die kotzerei weniger schlimm. ;)

  3. Re: Cool, ich bin gespannt

    Autor: Hotohori 26.03.19 - 17:47

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dürfte spannend werden wie sich ein Spiel mit sovielen hektischen Kamera
    > Bewegungen wo man sich generell viel bewegt in VR spielt. Stichwort Motion
    > Sickness, die ewige Geisel von VR.

    Was sie nur ist, wenn man sich selbst keine Chance gibt sich daran zu gewöhnen.

    Jemand der sehr schnell Seekrank wird und daher Schiffe meidet, wird die Seekrankheit auch nie los. Wer aber sich die Chance gibt sich daran zu gewöhnen, der wird irgendwann auch nicht mehr Seekrank und dazwischen verträgt er es immer länger.

    Genau das gleiche ist es bei VR, wer alles vermeidet was Motion Sickness auslösen könnte, der wird diese auch nie los. Man muss sich einfach selbst darauf trainieren, dann wird es nach und nach besser bis es fast komplett verschwindet. Da kannst du inzwischen jeden VR Nutzer fragen, der schon seit längerem VR nutzt und sich die Chance gegeben hat sich Motion Sickness abzutrainieren.

    > Werde es mir auf jeden Fall mal ansehen.

    Ich mir definitiv auch.

    > Schade das es immer noch so fummelig ist die aktuellen VR Headsets auf und
    > abzusetzen, ansonsten wäre evtl. denkbar die Weltraum Missionen in VR zu
    > spielen und die zu Fuß vielleicht ohne.

    Wird mit zukünftigen VR Brillen sicher einfacher, wenn man dann überhaupt noch absetzen will.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Raum Köln, Lüdenscheid, Siegen
  2. Stadt Hildesheim Fachbereich Personal, Organisation und Recht, Hildesheim
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Band of Brothers - Box Set (Blu-ray) für 17,54€, The Big Bang Theory - Die komplette...
  2. 51,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Kingston Traveller USB-Stick 128GB für 9,99€, MS Office 365 Personal für 51,19€, MSI...
  4. (u. a. Philips Ambilight 65OLED804 für 1.899€, Philips Ambilight 65OLED934/12 OLED+ für 2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de