Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Obsidian Entertainment: Skyforge lädt…

Reinfall des jahres

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Reinfall des jahres

    Autor: corpid 17.07.15 - 12:56

    Ich darf mich zu den vorbestellern zählen und habe bereits öfter in den CBT rein geschaut.

    Hier ein kleines Fazit:
    - Die Story ist völliger Müll, nichtmal eine Sekunde interessant und lieblos hingeklatscht mit viel "häh?" und "wtf?" Effekten.
    - Das Quest System wollte sich wohl an GW2 anlehnen. Jedoch sind die Quests viel zu einfach und selbst für ein MMO zu monoton
    - Das Skillsystem... mein Gott. Sowas misserables. Und ständig hämmert man auf die linke Maustaste... Autoattack maybe?

    Und für mich das KO Kriterium überhaupt: Die Grafik!

    Nicht weil sie an sich sonderlich schlecht wäre, ich bin kein Grafik fetischist. Aber da wurden so viele verwaschene Grafiken, Bloom, Scharf- und Weichzeichner durcheinander geworfen das mir tatsächlich schlecht wird nach 30-45 Minuten Spielzeit.

    Aus meiner Multigaming Community ergeht es auch noch einem anderen Spieler so, zumindest stehe ich mit dem Effekt nicht alleine da.

  2. Re: Reinfall des jahres

    Autor: ustas04 17.07.15 - 13:21

    Naa seid ihr auch schon alle brav am Wochenlimit ? Das spiel ist einfach ein schlechter scherz!!
    İch spielte es seit es die pakete gibt. und ich muss sagen abegsehen von der grafik und den effekten bietet dieses spiel nur frust!

    Beispiel:
    Sie sagen man soll jederzeit die klasse wechseln können.
    Fakt ist :Du hast die auswahl aus 3 klassen zum start (nein man kann nicht als eine andere klasse anfangen!):
    Paladin(tank), Lichtbringer (Supp), kyromant (cc magier),

    ALLE anderen klassen muss man erst einmal freischalten.
    das passiert genau so :
    Man spielt eine nicht gewollte klasse bis kurz vor die klassen freischaltung (ca 3000 prestige punkte)
    dann sagt dir das spiel das du dein limit für die woche erreicht hast und keine weitern funken mehr fuer diesen komischen atlas bekommst und du musst warten bis der wöchentliche reset stattfindet. DANN erst kannst du weiterfarmen (die paar dungeon die es gibt 100mio mal wiederholen) bis du endlich deine klasse freischaltest.

    Jetzt haste endlich deine klasse...ohne skills ohne passive und ohne waffe..aber deine dungeon schwierigkwit und deine prestige fangen nicht von null an..

    Das heist jetzt darfst du mit der neuen klasse als klotz in die gruppensuche (oder gildengruppe runs) bis du endlich waffe hast und gefarmt für die ersten skills.

    Dieses spiel bestwht aus einer lobby (observatorium) und ein paar dungeons die mehr oder weniger leicht verändert werden. DAS WARS klassen auswahl und diese prestige limits sind ein schlechter scherz. sobald man ein paar stunden mwhr zockt als das gruppenmitglied kann man wegen dem prestogepunkte unterschied nicht mehr zusammen zocken. Tut euch einen gefallen und Lasst es. ich bin normalweise nich der mensch der anderen sagt was gut ist oder was nicht aber ich habe schon viele jahre einiges angespielt aber dieses spiel ist nichts weiter als ein kastrierter dungeon runner.
    -Wöchentliche farmlimits
    -Klassenzwang tank, ccmage, support zu spielbeginn (Es sei denn man kauft 4 weitere teure pakete für 5 weitere start klassen)
    -Prestige gruppenlimits (vergleichbar mit levelunterschied bei anderen spielen) lässt nach wenigen spielstunden unterscheid keine gruppenbildung mehr zu.
    Nachdem klassenwechsel steht man nackt da. auf hohem monsterlvl etz.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.15 13:23 durch ustas04.

  3. Re: Reinfall des jahres

    Autor: corpid 17.07.15 - 14:04

    So lange bin ich leider nicht in den "Genuss" des Spiels gekommen um das festzustellen. Nach einer Stunde jeweils war bei mir wegen unwohlsein einfach Sacko ;)

  4. Re: Reinfall des jahres

    Autor: Trockenobst 17.07.15 - 15:57

    ustas04 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stunden mwhr zockt als das gruppenmitglied kann man wegen dem
    > prestogepunkte unterschied nicht mehr zusammen zocken. Tut euch einen
    > gefallen und Lasst es. ich bin normalweise nich der mensch der anderen sagt

    Diese unausgegorenen Projekte mit extrem viel Geld beworfen, mit viel Hype überallhin beworben, schon in der Beta so negativ bewertet werden, wundert mich zunehmend.

    Sind da einfach unfähige Leute am Start oder was ist der Grund? Ich hätte mich auf ein neues Online-RPG-Game gefreut, nachdem ich von CCGs ala Hearthstone wegen zu viel Zeit oder zu viel Geld aktuell geheilt bin :^/

  5. Re: Reinfall des jahres

    Autor: RedRanger 17.07.15 - 16:12

    Man muss das einfach als Science-Fantasy Version von Warframe ansehen.

    Spielt man nebenbei wenn man mal Lust hat ein Stündchen. Ist Action-orientiert und macht spaß. Taugt aber nicht als richtiges RPG und natürlich auch nicht fürs Langzeitspielen.

    Ich glaube, das wurde von Anfang an als 2. Spiel für MMO-Spieler oder so konzipiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.15 16:12 durch RedRanger.

  6. Re: Reinfall des jahres

    Autor: Endwickler 18.07.15 - 10:32

    RedRanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss das einfach als Science-Fantasy Version von Warframe ansehen.

    Es hat in meinen Augen dagegen nichts mit Science fiction zu tun sondern ist nur reine Fantasy.

    > Spielt man nebenbei wenn man mal Lust hat ein Stündchen. Ist
    > Action-orientiert und macht spaß. Taugt aber nicht als richtiges RPG und
    > natürlich auch nicht fürs Langzeitspielen.

    Ja, es fehlte auch mir bald jeder Anreiz, länger zu spielen.

    > Ich glaube, das wurde von Anfang an als 2. Spiel für MMO-Spieler oder so
    > konzipiert.

  7. Re: Reinfall des jahres

    Autor: ChallengerCC 18.07.15 - 17:45

    Man sieht doch schon anhand des Trailers, das das Spiel scheiße ist. Ich versteh die Leute immer nicht.

  8. Re: Reinfall des jahres

    Autor: Kabelsalat 20.07.15 - 08:31

    Jo, habs angespielt, Und zwischendurch machts Spaß, aber Leider bietet es nichts was länger bindet, z.B. Open World.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. pdv Financial Software GmbH, Hamburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg
  4. ABB AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,00€
  2. (u. a. 5-Port-Gigabit-Switch für 15,99€, 8-Port-LAN-Switch für 27,12€, 16-Port Pro Safe...
  3. (u. a. Akku Schlagbohrschrauber für 182,99€, Akku Bohrhammer für 114,99€, Linienlaser für...
  4. GRATIS im Ubisoft-Sale


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

  1. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.

  2. Geforce-Treiber 436.02: Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher
    Geforce-Treiber 436.02
    Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

    Gamescom 2019 Scharf und pixelig statt verschwommen: Nvidias aktuelle Geforce-Grafikkarten haben eine nützliche Funktion erhalten und stellen per Integer-Scaling nun Spiele mit Pixel-Art besser dar. Eine weitere Neuerung betrifft die verringerte Latenz beim Rendering eines Frames.

  3. Lebensmittel: DHL liefert nicht mehr Amazon Fresh aus
    Lebensmittel
    DHL liefert nicht mehr Amazon Fresh aus

    Amazon Fresh kommt nicht mehr mit DHL. Der Markt für frische Lebensmittel aus dem Internet bleibe "bis dato weit hinter den Erwartungen zurück".


  1. 17:49

  2. 16:42

  3. 16:05

  4. 15:39

  5. 15:19

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:36