1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Octopath Traveler im Test: Nostalgisch…

Andere Platformen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Andere Platformen?

    Autor: PerilOS 20.07.18 - 14:21

    Ich hab ja letztens im PS Store "Lost Sphere" für mich entdeckt. Was sich an Chrono Trigger orientiert auch von SE ist.
    Gibt es schon Ankündigungen ob Octo auch für andere Plattformen kommt?

  2. Re: Andere Platformen?

    Autor: Der schwarze Ritter 20.07.18 - 14:23

    Eher nicht, das ist wie die Bravelys ein Exklusivtitel und wird es auch bleiben.

    Mich hat es insgesamt sehr überzeugt. Die Geschichten sind schön erzählt und das gesamte Spiel macht immer wieder Lust auf mehr. Dabei ist es in freundliche Häppchen unterteilt - man muss also nicht gleich 2-3 stündige Sessions einplanen, weil man sonst eh nix mitbekommt. Es sind immer kleine Abschnitte, die man relativ schnell fertig hat und dann wieder in die Welt entlassen wird. Das erfreut mich umso mehr, weil ich gerade unter der Woche maximal 30-60 Minuten überhaupt mal Zeit für sowas habe.

  3. Re: Andere Platformen?

    Autor: Astorek 20.07.18 - 14:26

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es schon Ankündigungen ob Octo auch für andere Plattformen kommt?

    Nintendo ist der Publisher des Spiels, und in Anbetracht ihrer bisher geführten Firmenpolitik ist wohl nie damit zu rechnen, dass das Spiel offiziell mal auf was anderes als auf Nintendo-Hardware laufen wird...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.07.18 14:27 durch Astorek.

  4. Re: Andere Platformen?

    Autor: GourmetZocker 20.07.18 - 14:35

    Es ist und bleibt Nintendo exklusiv. Auf der Switch passt es auch am besten find ich.

  5. Re: Andere Platformen?

    Autor: mnementh 20.07.18 - 14:47

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab ja letztens im PS Store "Lost Sphere" für mich entdeckt. Was sich
    > an Chrono Trigger orientiert auch von SE ist.
    > Gibt es schon Ankündigungen ob Octo auch für andere Plattformen kommt?
    Das Project wurde von Anfang an als Nintendo Switch Spiel vermarktet und war in dem Reveal der Switch präsent. Der Entwickler hat zuvor die Bravely Default Reihe gemacht (deren Kampfsystem sich hier überarbeitet wiederfindet). Bravely Default hat meines Wissens den 3DS nie verlassen. Insofern sehe ich Octopath Traveler auch als Exklusivspiel. Möglicherweise sieht das in ein paar Jahren anders aus, aber ich rechne nicht mit einem zeitnahen Port.

  6. Re: Andere Platformen?

    Autor: Icestorm 20.07.18 - 15:13

    GourmetZocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist und bleibt Nintendo exklusiv. Auf der Switch passt es auch am besten
    > find ich.

    Auch andere Hersteller haben $aufmeinerkonsoleundsonstnirgendwo-Titel im Programm.
    Solange es gut läuft würde ich auch nicht meine Perlen auf den Geräten der Konkurrenz zu veröffentlichen.

  7. Re: Andere Platformen?

    Autor: NMN 20.07.18 - 16:21

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bravely Default hat meines Wissens den 3DS nie verlassen.

    Bravely Default Fairy's Effect ist in Japan für iOS und Android erschienen

  8. Re: Andere Platformen?

    Autor: Anonymer Nutzer 20.07.18 - 16:52

    NMN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mnementh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bravely Default hat meines Wissens den 3DS nie verlassen.
    >
    > Bravely Default Fairy's Effect ist in Japan für iOS und Android erschienen

    Barcely Default Fairy's Effect spielt im gleichen Universum, wie die 3DS Titel, ist aber ein eigenständiges Spiel und keine Umsetzung der 3DS Spiele.

  9. Re: Andere Platformen?

    Autor: elgooG 23.07.18 - 10:56

    Ja, das ist ein völlig eigenständiges Spiel. Sowohl Bravely Default als auch Bravely Second waren exklusiv für den 3DS. Bei diesem Spiel wird es definitiv auch so sein, da Nintendo den Spaß finanziert hat.

    Ich werde mir extra wegen diesem Spiel auf jede Fall die Switch holen. In jedem Fall interessanter für mich als zB ein Zelda.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  10. Re: Andere Platformen?

    Autor: mnementh 23.07.18 - 13:28

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das ist ein völlig eigenständiges Spiel. Sowohl Bravely Default als
    > auch Bravely Second waren exklusiv für den 3DS. Bei diesem Spiel wird es
    > definitiv auch so sein, da Nintendo den Spaß finanziert hat.
    >
    Wie kommst Du darauf, dass Nintendo die Entwicklung finanziert hat? Ich habe bisher keine diesbezüglichen Informationen. Und Entwickler - gerade japanische - machen auch ohne Anreize des Plattformhalters ab und zu mal Exklusivspiele.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Nürnberg
  2. ITEOS, Stuttgart
  3. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 8,50€
  2. 4,32€
  3. 6,63€
  4. (-28%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Ãœberwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
      I am Jesus Christ
      Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

      In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

    2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
      Dorothee Bär
      Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

      Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

    3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
      Mobilität
      E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

      Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


    1. 17:28

    2. 15:19

    3. 15:03

    4. 14:26

    5. 13:27

    6. 13:02

    7. 22:22

    8. 18:19