1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Octopath Traveler im Test: Nostalgisch…

Square Enix entschuldigt sich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Square Enix entschuldigt sich...

    Autor: mnementh 20.07.18 - 14:51

    ...dafür zu wenig Kopien an den Handel ausgeliefert zu haben. Sie haben die Nachfrage total unterschätzt und viele Spieler konnten das Spiel daher nicht mehr in den Geschäften finden.

    https://www.gamepro.de/artikel/octopath-traveler-das-jrpg-ist-fast-ueberall-ausverkauft-square-enix-entschuldigt-sich,3332387.html

  2. Re: Square Enix entschuldigt sich...

    Autor: NMN 20.07.18 - 16:14

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...dafür zu wenig Kopien an den Handel ausgeliefert zu haben. Sie haben die
    > Nachfrage total unterschätzt und viele Spieler konnten das Spiel daher
    > nicht mehr in den Geschäften finden.
    >
    > www.gamepro.de

    Der Publisher für Europa ist Nintendo of Europe. Das merkt man schon daran, dass in der europäischen CE die Soundtrack-CD fehlt. Und hier ist OT problemlos erhältlich seit dem 13.7.

  3. Re: Square Enix entschuldigt sich...

    Autor: Keto 21.07.18 - 11:59

    NMN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Publisher für Europa ist Nintendo of Europe. Das merkt man schon daran,
    > dass in der europäischen CE die Soundtrack-CD fehlt. Und hier ist OT
    > problemlos erhältlich seit dem 13.7.

    Zumindest bei Amazon nicht: https://www.amazon.de/Nintendo-2523740-Octopath-Traveler-Switch/dp/B075MFMVVL/

  4. Re: Square Enix entschuldigt sich...

    Autor: krawatte 22.07.18 - 20:58

    Keto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NMN schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Publisher für Europa ist Nintendo of Europe. Das merkt man schon
    > daran,
    > > dass in der europäischen CE die Soundtrack-CD fehlt. Und hier ist OT
    > > problemlos erhältlich seit dem 13.7.
    >
    > Zumindest bei Amazon nicht: www.amazon.de

    Habs heute erst bestellt. Alle Versionen waren bei amazon lieferbar. Keine Ahnung wie es vorher aussah. Habe die Conpendium Edition bestellt.

  5. Re: Square Enix entschuldigt sich...

    Autor: elgooG 23.07.18 - 10:59

    Inzwischen ist es schon wieder ausverkauft.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  6. Re: Square Enix entschuldigt sich...

    Autor: _2xs 23.07.18 - 11:06

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inzwischen ist es schon wieder ausverkauft.


    Es gibt die überall zu kaufen. Gibt ja wohl noch andere Händler, als Amazon.

  7. Re: Square Enix entschuldigt sich...

    Autor: mnementh 23.07.18 - 13:26

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Inzwischen ist es schon wieder ausverkauft.
    >
    > Es gibt die überall zu kaufen. Gibt ja wohl noch andere Händler, als
    > Amazon.
    Das mit dem Ausverkauf ist in Japan. Da hat Square die Nachfrage voll unterschätzt. Bei uns sind einzelne Läden ausverkauft, man findet es aber wenn man sucht.

    https://finalfantasydojo.de/news/octopath-traveler-naechste-lieferung-innerhalb-stunden-japan-ausverkauft-38432/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. AUGUST STORCK KG, Halle (Westf.)
  3. Parador GmbH & Co. KG, Coesfeld
  4. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39