1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oculus Rift: Endkundenversion für 200…

Wenn man sich auf einen Pixel konzentriert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn man sich auf einen Pixel konzentriert

    Autor: dabbes 04.09.14 - 11:26

    dann sieht man den natürlich.

    Aber bei einem schnellen Spielfluss konzentriert sich doch keiner auf einezelne Pixel.

  2. Re: Wenn man sich auf einen Pixel konzentriert

    Autor: surtic 04.09.14 - 11:51

    Also ich habe die Oculus Rift DK2 nun seit Di und hab nun auch schon so einige Stunden damit verbracht. Und man braucht wirklich eine 4k Auflösung, denn das haupt Problem ist halt einfach, dass man weiter entfernte Objekte nicht genau erkennt was es ist oder auch Gegner nicht genau erkennen kann.

    Mir ist das vor allem bei Half Life 2 aufgefallen wo auch schon Gegner die etwa 20m entfernt sind sehr unscharf wirken und man halt kaum Details an ihnen erkennt meistens sind sie dann nur noch Schwarze Objekte mit etwas Grau.

    Aber ansonsten echt ein Top Produkt musst das erste mal nach 2h Half Life eine Verschnaufpause machen, denn die einten Action Szenen sind schon sehr havy wenn man mittem im Spiel ist und das geschehen nicht nur auf einen Bildschirm 40cm vor der Nase betrachtet.

    Was ich echt hoffe ist, dass man später auch seine Augen Dioptrie Werte direkt eingeben kann und diese ausgemerzt werden. Oder, dass es auch die Option gibt die beiden beigelegten Linsen Paare gemischt zu gebrauchen, denn ich habe ein Auge, dass gut sieht und eines das absolut abkackt.

  3. Re: Wenn man sich auf einen Pixel konzentriert

    Autor: FaLLoC 04.09.14 - 11:51

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann sieht man den natürlich.
    >
    > Aber bei einem schnellen Spielfluss konzentriert sich doch keiner auf
    > einezelne Pixel.

    Wenn du die Beschilderung oder Monitore im Kockpit wegen geringer Auflösung kaum lesen kannst, dann sieht man das auch.

    --
    FaLLoC

  4. Re: Wenn man sich auf einen Pixel konzentriert

    Autor: Gizeh 04.09.14 - 11:56

    surtic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was ich echt hoffe ist, dass man später auch seine Augen Dioptrie Werte
    > direkt eingeben kann und diese ausgemerzt werden. Oder, dass es auch die
    > Option gibt die beiden beigelegten Linsen Paare gemischt zu gebrauchen,
    > denn ich habe ein Auge, dass gut sieht und eines das absolut abkackt.

    Wollten die ihre Geräte nicht so bauen, dass man eine Brille darunter bequem tragen kann?
    Meine Augen brauchen mehr als einen einfachen Dioptrien-Ausgleich. Da nutzen auch 100 verschieden starke Linsen nichts. :)

  5. Re: Wenn man sich auf einen Pixel konzentriert

    Autor: ramrod 04.09.14 - 12:23

    Hab das erst auch nicht verstanden. Wenn man es sieht ist klar warum die Auflösung wichtig ist. Da wird mir schon im Simulator am PC Monitor schlecht

    http://vr.mkeblx.net/oculus-sim/

  6. Re: Wenn man sich auf einen Pixel konzentriert

    Autor: surtic 04.09.14 - 12:35

    ramrod schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab das erst auch nicht verstanden. Wenn man es sieht ist klar warum die
    > Auflösung wichtig ist. Da wird mir schon im Simulator am PC Monitor
    > schlecht
    >
    > vr.mkeblx.net

    Der Simulator verschafft einem einen guten Eindruck jedoch stimmt es für die DK2 nicht da dort die Pixelanordnung anders ist. Auch hat man da bei dem Simulator noch oft so schlieren oder wie man die bezeichnen soll das hat man auch viel weniger.

    DK1 konnte ich leider nie Testen jedoch war es dort anscheinend so das einen schnell übel wurde. Ich kann mit der DK2 ohne weiteres 2-3h am stück Spielen und habe keine Probleme damit aber ich muss auch sagen das ich sowieso nicht so anfällig auf solche Sachen bin.

  7. Re: Wenn man sich auf einen Pixel konzentriert

    Autor: Roggan29 04.09.14 - 13:15

    Bei DK1 wurde mir sofort übel. DK2 ging zumindest bei dem kurzen Test auf der gamescom ohne Probleme.

  8. Re: Wenn man sich auf einen Pixel konzentriert

    Autor: Klerrar 04.09.14 - 13:25

    Die Auflösung reicht gerade so um mit Kimme und Korn bei einer Pistole zu schießen, wenn man nun eine Razer Hydra hat.
    Wäre sehr dankbar für 4k.

  9. Re: Wenn man sich auf einen Pixel konzentriert

    Autor: Hotohori 04.09.14 - 20:17

    Gizeh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > surtic schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Was ich echt hoffe ist, dass man später auch seine Augen Dioptrie Werte
    > > direkt eingeben kann und diese ausgemerzt werden. Oder, dass es auch die
    > > Option gibt die beiden beigelegten Linsen Paare gemischt zu gebrauchen,
    > > denn ich habe ein Auge, dass gut sieht und eines das absolut abkackt.
    >
    > Wollten die ihre Geräte nicht so bauen, dass man eine Brille darunter
    > bequem tragen kann?
    > Meine Augen brauchen mehr als einen einfachen Dioptrien-Ausgleich. Da
    > nutzen auch 100 verschieden starke Linsen nichts. :)

    Interessant wäre, ob man sich die Linsen beim Optiker machen lassen könnte, dann wäre das ja kein Problem und ich denke vielen wären die extra Kosten das wert. ;)

    Man kann zwar gut die eigene Brille darunter tragen, aber wirklich bequemer macht es das Ganze auch nicht. Vor allem muss man höllisch aufpassen die Linsen nicht mit der Brille zu verkratzen. Lösung: http://www.amazon.de/Savvies-UltraClear-Displayschutzfolie-Armbanduhren-Durchmesser/dp/B00H48H9SC/



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.09.14 20:19 durch Hotohori.

  10. Re: Wenn man sich auf einen Pixel konzentriert

    Autor: Hotohori 04.09.14 - 20:22

    Ja, die Pixel sind weniger ein Problem wie die daraus resultierende schlechte Fernsicht. Ich würde sogar so weit gehen, dass die niedrige Auflösung noch ihren Teil dazu beiträgt das empfindlicheren Spielern wie mir leichter Übel wird und das mit besserer Auflösung deutlich geringer ausfällt. Auch drückt es noch stark die Immersion... und wenn ich mir vorstelle, dass die Immersion, die ich in Elite Dangerous bisher erlebt habe, nur bisher angekratzt wird... da soll noch einer sagen VR wäre Spielzeug wie Stereo3D. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  3. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Glessen (Nähe Köln)
  4. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich)
  2. 3€
  3. (u. a. Need for Speed Heat für 37,99€, Star Wars Jedi - Fallen Order Deluxe Edition XBO Code...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  2. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus
  3. 5G Unionsfraktion lehnt Verbot von Huawei einstimmig ab

Warcraft 3 Reforged angespielt: Was ist denn das für ein Alptraum!
Warcraft 3 Reforged angespielt
"Was ist denn das für ein Alptraum!"

Mit Warcraft 3 Reforged hat Blizzard die Neuauflage eines Klassikers veröffentlicht - aber richtig gut ist die Umsetzung nicht geworden. Golem.de zeigt den Unterschied zwischen klassischer und überarbeiteter Grafik im Vergleichsvideo.
Von Peter Steinlechner

  1. Reforged Blizzard äußert sich zum Debakel mit Warcraft 3
  2. Warcraft 3 Blizzard sichert sich Rechte an Custom Games der Nutzer
  3. Reforged Blizzard schmiedet Warcraft 3 bis Ende Januar 2020 neu

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


    1. Elektromobilität: Bill Gates kauft Porsche Taycan und kritisiert Elektroautos
      Elektromobilität
      Bill Gates kauft Porsche Taycan und kritisiert Elektroautos

      Der Microsoft-Mitgründer Bill Gates hat sich einen Porsche Taycan gekauft - obwohl er große Probleme bei der Elektromobilität sieht, wie er in einem Interview sagt.

    2. Kabelnetz: Vodafone bietet Gigacable Max für dauerhaft 39,99 Euro
      Kabelnetz
      Vodafone bietet Gigacable Max für dauerhaft 39,99 Euro

      Statt die Preise wie bisher nach zwölf Monaten zu erhöhen, setzt Vodafone nun auf einen Festpreis. Zudem verschwindet die Marke Unitymedia.

    3. Falt-Smartphones: Display im Galaxy Z Flip soll anfällig für Kratzer sein
      Falt-Smartphones
      Display im Galaxy Z Flip soll anfällig für Kratzer sein

      Die beiden neuen Falt-Smartphones Galaxy Z Flip und Motorola Razr sind auf ihre Widerstandsfähigkeit getestet worden. Bei der Kratzfestigkeit schneidet das Glasdisplay im Samsung-Modell kaum besser ab als im Razr. Zudem nehmen beide Smartphones bei Falltests Schaden.


    1. 08:27

    2. 08:00

    3. 07:44

    4. 07:13

    5. 11:37

    6. 11:10

    7. 10:30

    8. 09:38