1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oculus Rift: Touch-Controller kostet…

Hype verflogen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hype verflogen?

    Autor: Ellkah 21.09.16 - 10:57

    Für mich persönlich ist der Hype verflogen. 700¤ die Brille, dann noch 200¤ für die Controller und dann benötige ich noch nen PC der wohl nicht für unter 1500¤ zu haben ist. Und das ganze nur um dann Casualgames zu zocken. Bisher gibt es kein Spiel wo ich sagen würde das ist der Grund sich eine VR Brille zu kaufen. Die bisher am besten geeigneten Spiele sind Rennspiele oder Flugspiele (inklusive Weltall), dafür bräuchte man dann aber auch wieder weitere Hardware wie nen Rennsitz mit Lenkrad damit es sich authentisch anfühlt.

  2. Re: Hype verflogen?

    Autor: Nikolai 21.09.16 - 11:09

    > Brille zu kaufen. Die bisher am besten geeigneten Spiele sind Rennspiele
    > oder Flugspiele

    Nein! Die sind eigentlich völlig ungeeignet da einem dabei ganz schnell übel wird!

  3. Re: Hype verflogen?

    Autor: thecrew 21.09.16 - 11:15

    Watt? Gerade da wird einem nicht übel, weil man sitzt (wie im Auto oder Flugzeug).

    Und der Hype naja... Für die Masse ist das Teil einfach zu teuer (für ein Gadget). Aber die Chinesen sind ja schon fleißig am clonen dran. im November soll ein geclones DK2 mit 4K Display kommen. für 300-400. Soll 100% kompatibel zum rift SDK sein. Hatte ich neulich noch als Ankündigung auf einem Messevideo gesehn. Mal sehen... Dann werden auch irgendwann die Preise fallen. 4K wäre schon mal prima wegen dem Fliegengitter. Man muss ja keine 4K Auflösung drauf laufen lassen.

  4. Re: Hype verflogen?

    Autor: sinner89 21.09.16 - 11:19

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein! Die sind eigentlich völlig ungeeignet da einem dabei ganz schnell
    > übel wird!

    Dem würde ich gegensprechen. Ich selbst mag 3D nicht, zumindest was uns als 3D im Kino und am TV verkauft wird.

    VR finde ich das wahre 3D Erlebnis. Ich habe Oculus Rift mit EVE Online ausprobiert und war davon begeistert. Die Steuerung war dank des Flugsticks fast wie in einem echten Flugsimulator. Alle Bewegungen vom Flugstick wurden im Spiel dargestellt und man hatte ständig das Gefühl seine eigenen Händen zu sehen.

    Renn und Flugspiele mit 90 fps machen fast niemanden Probleme und eigenen sich perfekt für VR, da man sich selbst nicht bewegen muss, sondern nur das Fahrzeug. So werden Ego Shooter eher schlecht damit funktionieren.

  5. Re: Hype verflogen?

    Autor: burzum 21.09.16 - 11:27

    sinner89 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VR finde ich das wahre 3D Erlebnis. Ich habe Oculus Rift mit EVE Online

    Sicher das du nicht Valkyrie meinst? Oder hast du EVE Online mit Vorpex oder so was ausprobiert?

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  6. Re: Hype verflogen?

    Autor: Nikolai 21.09.16 - 11:27

    > Watt? Gerade da wird einem nicht übel, weil man sitzt (wie im Auto oder
    > Flugzeug).

    Glaube es mir. Besitze eine Vive und Project Cars incl. Lenkrad. Bei jeder Kurve oder Bodenwelle (besonders schlimm) steigt die Übelkeit auf. Auch nach einigen Stunden wurde das nicht besser.

  7. Re: Hype verflogen?

    Autor: Nikolai 21.09.16 - 11:28

    Auge und Gleichgewichtssinn sagen unterschiedliche Sachen: Übelkeit.
    Selber mit Vive und Project Cars ausprobiert. Schade - denn ich liebe Rennspiele!

  8. Re: Hype verflogen?

    Autor: RedRanger 21.09.16 - 11:29

    Er meint ganz Sicher Valkyrie, wäre mir neu, dass man EVE Online mit einem Joystick/Hotas spielt.

  9. Re: Hype verflogen?

    Autor: DjNorad 21.09.16 - 11:30

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Brille zu kaufen. Die bisher am besten geeigneten Spiele sind Rennspiele
    > > oder Flugspiele
    >
    > Nein! Die sind eigentlich völlig ungeeignet da einem dabei ganz schnell
    > übel wird!

    Ja... mal wieder ICH, ICH , ICH bin der Nabel der Welt, deswegen wird auch pauschal JEDEM dann übel....

    Ich gehöre scheinbar nicht zu "jedem".... Hab keinerlei Übelkeit bei derartigen spielen im VR.

  10. Re: Hype verflogen?

    Autor: DjNorad 21.09.16 - 11:32

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Watt? Gerade da wird einem nicht übel, weil man sitzt (wie im Auto oder
    > > Flugzeug).
    >
    > Glaube es mir. Besitze eine Vive und Project Cars incl. Lenkrad. Bei jeder
    > Kurve oder Bodenwelle (besonders schlimm) steigt die Übelkeit auf. Auch
    > nach einigen Stunden wurde das nicht besser.

    Mag ja sein, aber aus einem "ICH" ein allgemeingültiges "MAN" zu machen ist, um es mal hart zu formulieren, ..... arrogant....

  11. Re: Hype verflogen?

    Autor: Nikolai 21.09.16 - 11:33

    > Ich gehöre scheinbar nicht zu "jedem".... Hab keinerlei Übelkeit bei
    > derartigen spielen im VR.

    Dann hast Du Glück. Bei mir haben 5 Leute Project Cars in VR gespielt. Allen 5 ist übel geworden. Aber auch das bedeutet natürlich in der Tat nicht das es ALLEN so geht.

  12. Re: Hype verflogen?

    Autor: Nikolai 21.09.16 - 11:34

    > Mag ja sein, aber aus einem "ICH" ein allgemeingültiges "MAN" zu machen
    > ist, um es mal hart zu formulieren, ..... arrogant....

    Ok. Es war ICH und 5 Andere. Keiner hatte keine Probleme damit. Somit bin ich von einem eher allgemeinen Problem ausgegangen.

  13. Re: Hype verflogen?

    Autor: DjNorad 21.09.16 - 11:35

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich gehöre scheinbar nicht zu "jedem".... Hab keinerlei Übelkeit bei
    > > derartigen spielen im VR.
    >
    > Dann hast Du Glück. Bei mir haben 5 Leute Project Cars in VR gespielt.
    > Allen 5 ist übel geworden. Aber auch das bedeutet natürlich in der Tat
    > nicht das es ALLEN so geht.

    Aber genau so hast du es ausgedrückt... Ich wollte nur gegen dieses pauschalisieren/verallgemeinern angehen....

    Ich habe z.B. Project Cars mit Lenkrad und Vive häufiger gespielt... Sehr sehr geil und ohne Unwohlsein.....

    Absolut Entscheidend ist die hohe FPS ohne Frame-Drops, etc.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.16 11:37 durch DjNorad.

  14. Re: Hype verflogen?

    Autor: Nikolai 21.09.16 - 11:43

    > Absolut Entscheidend ist die hohe FPS ohne Frame-Drops, etc.

    i7 / GTX 980ti. Keine Framedrops o.ä.
    Es gingen nur die Strecken ohne Höhenunterschiede (Dubai z.B.). Eine Strecke in der Toskana hat mir dann komplett den Rest gegeben. Brauchte erst mal eine Zeit der Regeneration.

  15. Re: Hype verflogen?

    Autor: KurtKotze 21.09.16 - 11:54

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich gehöre scheinbar nicht zu "jedem".... Hab keinerlei Übelkeit bei
    > > derartigen spielen im VR.
    >
    > Dann hast Du Glück. Bei mir haben 5 Leute Project Cars in VR gespielt.
    > Allen 5 ist übel geworden. Aber auch das bedeutet natürlich in der Tat
    > nicht das es ALLEN so geht.

    Das hört sich eher so an wäre die Brille nicht mit 90Hz/FPS gelaufen weil bei mir wurde in Project Cars mit XBox Controller noch keinem schlecht.

  16. Re: Hype verflogen?

    Autor: theonlyone 21.09.16 - 11:57

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Absolut Entscheidend ist die hohe FPS ohne Frame-Drops, etc.
    >
    > i7 / GTX 980ti. Keine Framedrops o.ä.
    > Es gingen nur die Strecken ohne Höhenunterschiede (Dubai z.B.). Eine
    > Strecke in der Toskana hat mir dann komplett den Rest gegeben. Brauchte
    > erst mal eine Zeit der Regeneration.

    Schon gut möglich das einfach irgendeine Einstellung nicht ganz sauber ist, und deshalb unnötigerweise Übel wird.

    ODER die Personen sind dafür einfach zu empfindlich (kurz gefragt, wird dir in einem "echten" Auto auch schnell Übel ?).


    Den klar ist durchaus, die Spiele in denen man sitzt eignen sich "grundsätzlich" ganz gut für VR und sind noch am wenigsten von Übelkeitsproblemen geplagt.

    Viel problematischer sind eben komplett unnatürliche Blick-Änderungen, oder man bekommt andere Perspektiven die man sonst nicht hat (weil man z.B. zu klein ist und dann Hände/Arme Abstände so anders sind das einen das verwirrt).


    Auch interessant wie die Leute sich beim Spielen bewegen.
    Es gibt ja Menschen die schauen nur gerade aus und bewegen die Augen auf den Monitor, kaum Kopfbewegungen. Andere bewegen ihren Kopf sehr viel, denen wird dann u.U. schneller übel, wenn sie das normalerweise nicht so gewohnt sind das sich die Blickrichtung schlagartig ändert (da man im "normalen" Leben eben doch weniger oft seinen Kopf hin und her schleudert).


    ----

    Die Technik wird nur besser werden.

    Wenn man noch zusätzlich die Augenbewegungen mit in die Perspektive rein rechnen und die Position des Geräts im Raum noch genauer bestimmen kann, dann wird es letztlich ein sehr reales Erlebnis. Und wem da in der Realität schlecht wird, dem wird eben auch in der VR schlecht.

  17. Re: Hype verflogen?

    Autor: gadthrawn 21.09.16 - 11:58

    DjNorad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nikolai schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Ich gehöre scheinbar nicht zu "jedem".... Hab keinerlei Übelkeit bei
    > > > derartigen spielen im VR.
    > >
    > > Dann hast Du Glück. Bei mir haben 5 Leute Project Cars in VR gespielt.
    > > Allen 5 ist übel geworden. Aber auch das bedeutet natürlich in der Tat
    > > nicht das es ALLEN so geht.
    >
    > Aber genau so hast du es ausgedrückt... Ich wollte nur gegen dieses
    > pauschalisieren/verallgemeinern angehen....
    >
    > Ich habe z.B. Project Cars mit Lenkrad und Vive häufiger gespielt...
    > Sehr sehr geil und ohne Unwohlsein.....
    >
    > Absolut Entscheidend ist die hohe FPS ohne Frame-Drops, etc.

    Nö, wenn du einen gut funktionierenden Gleichgewichtssinn hast, kommt es zu Irritationen wenn Bewegungsrichtung der Augen ungleich der Ohren sind. Hast du keine Probleme, ist meist etwas nicht ausgereift.

    Mit nicht ausgereift ist folgendes gemeint: Ganz kleine Kinder haben weder einen ausgereiften Gleichgewichtssinn noch nehmen die Augen so viel wahr. Daher wird diesen bei Karussell/Schaukel nicht schlecht, während es Erwachsenen mit geschulten Augen und ausgebildeten Gleichgewichtssinn schlecht wird.

    Schau mal nach der Schwindelambulanz an der Münchener Universitätsklinik wenn dich das näher interessiert.

    Daher: wenn du nicht relativ jung bist und keinen Schwindel hast ist meist etwas nicht ganz in Ordnung. Daher siehst du auch selten Leute über 35 in drehenden Fahrgeschäften ala Playball, Flipper oder Teufelsrad, sondern meist sehr Junge..

    Rein anatomisch - Schwindel ist bei den VR-Brillen die Normalform. Je länger du Sachen mit Geschwindigkeit (Autofahren) kennst, desto schneller hast du die Probleme, dass sich etwas falsch bewegt.

  18. Re: Hype verflogen?

    Autor: Kakiss 21.09.16 - 11:58

    DjNorad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nikolai schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Watt? Gerade da wird einem nicht übel, weil man sitzt (wie im Auto
    > oder
    > > > Flugzeug).
    > >
    > > Glaube es mir. Besitze eine Vive und Project Cars incl. Lenkrad. Bei
    > jeder
    > > Kurve oder Bodenwelle (besonders schlimm) steigt die Übelkeit auf. Auch
    > > nach einigen Stunden wurde das nicht besser.
    >
    > Mag ja sein, aber aus einem "ICH" ein allgemeingültiges "MAN" zu machen
    > ist, um es mal hart zu formulieren, ..... arrogant....

    Ist halt bei jedem anders.

    Mir wurde auch nie schlecht mit der Brille.
    Jedoch fand ich persönlich das Erlebnis insgesamt eher langweilig und ernüchternd.

    Sind eben alle anders ;)

  19. Re: Hype verflogen?

    Autor: Nikolai 21.09.16 - 12:00

    > Das hört sich eher so an wäre die Brille nicht mit 90Hz/FPS gelaufen weil
    > bei mir wurde in Project Cars mit XBox Controller noch keinem schlecht.

    Wie ich bereits in anderen Antworten geschrieben habe:
    Es lag garantiert nicht an technischen Gründen. Mein Rechner wurde extra für VR angeschafft und hat garantiert genug Leistung.

    Das Problem war - wie immer bei Simulator-Sickness das die visuellen Eindrücke nicht mit dem Gleichgewichtssinn übereinstimmt. Speziell bei Bodenwellen war das ganz übel. (Strecke "Toskana" hat mir den Rest gegeben)

  20. Re: Hype verflogen?

    Autor: Nikolai 21.09.16 - 12:02

    > Schon gut möglich das einfach irgendeine Einstellung nicht ganz sauber ist,
    > und deshalb unnötigerweise Übel wird.

    Bei allen Roomscale-Anwendungen habe ich keine Probleme.

    > ODER die Personen sind dafür einfach zu empfindlich (kurz gefragt, wird dir
    > in einem "echten" Auto auch schnell Übel ?).

    Als Beifahrer schon. Wenn ich selber fahre nie.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  2. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, München
  3. SySS GmbH, Tübingen
  4. über duerenhoff GmbH, Bad Oeynhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. (-40%) 23,99€
  3. (-75%) 4,99€
  4. 4,65€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30