Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oculus VR: "Wir haben nicht so viele…

Wen interessiert dabei eigentlich Notch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wen interessiert dabei eigentlich Notch?

    Autor: burzum 01.04.14 - 02:00

    Dieser Kerl, der einen grottigenschlechten (teschnisch gesehen!) Java basierten Clone eines Spiels gemacht, hat das es vorher schon gab und damit durch glückliche Umstände zu Geld gelangt ist.

    Wenn dem jemand Glauben schenken sollte zweifel ich an den Leuten noch mehr als an Notchs Kompetenz. John Carmack hat wenigstens Gaming-Geschichte mitgeschrieben, etwas neues erfunden und die Technik vorrangebracht auch wenn nach Q3 nichts tolles mehr kam.

    Ich wüßte nicht mit welcher Kompetenz Notch sich hier wichtig machen könnte ohne das man über ihn schmunzeln müßte. Meine gehässige Vermutung ist eher er kriegt seinen Spaghetticode nicht vernünftig entwirrt um einen guten VR Support einzubauen.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  2. Re: Wen interessiert dabei eigentlich Notch?

    Autor: Sander Cohen 01.04.14 - 07:07

    Er entwickelt doch schon seit Ewigkeiten nicht mehr an Minecraft, daher wird es ja so langsam besser dort, seitdem jeb_ die Leitung hat :D

  3. Re: Wen interessiert dabei eigentlich Notch?

    Autor: Nemorem 01.04.14 - 09:53

    Notch hat der Rift in der Kickstarter Kampagne selbst 10.000 $ zugesteckt. Dazu kommt, dass seine Stellungname von allen enttäuschten Backern noch eine der mit großem Abstand Vernünftigsten aber auf den Punkt gebracht war. Ich sehe ehrlich nicht, warum man ihn nicht zitieren sollte - nur weil du ein Neid Problem hast, dass du jetzt gerne verleugnen darfst. 3.2.1 Go.

  4. Re: Wen interessiert dabei eigentlich Notch?

    Autor: TheAerouge 01.04.14 - 11:10

    Mich interessiert Notch :-)

    Nicht nur, dass er (wie vom Vorposter beschrieben) einer der größten Backer von OR ist, nein sein Spiel ist (vielleicht nicht technisch) doch eine Referenz in der heutigen Gaming Welt. Egal wo hin man sieht, in Borderlands 2, The Stanley Parable, überall findet man Minecraft Anekdoten.

    Notch hat das Rad vielleicht nicht neu erfunden, aber dafür so ein gutes Rad gebaut, das man es überall rollen sieht :-)

  5. Re: Wen interessiert dabei eigentlich Notch?

    Autor: DerGoldeneReiter 01.04.14 - 12:49

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieser Kerl, der einen grottigenschlechten (teschnisch gesehen!) Java
    > basierten Clone eines Spiels gemacht, hat das es vorher schon gab und damit
    > durch glückliche Umstände zu Geld gelangt ist.
    Missgönnst du Notch den Erfolg? Neid?

    > Wenn dem jemand Glauben schenken sollte
    > zweifel ich an den Leuten noch mehr
    > als an Notchs Kompetenz.
    Mir ist es herzlich gleichgültig, was Notch von sich gibt. Außerdem kann man zustimmen oder glauben wen man will, nennt sich Interessengemeinschaft, zu Neudeutsch Lobby. Muss nicht unbedingt etwas mit Kompetenzen zu tun haben.

    > zweifel ich an den Leuten noch mehr
    > als an Notchs Kompetenz. John Carmack hat wenigstens Gaming-Geschichte
    > mitgeschrieben, etwas neues erfunden und die Technik vorrangebracht auch
    > wenn nach Q3 nichts tolles mehr kam.
    Sicher, Carmack ist ein Pionier der Computer-Spiele-Geschichte, das macht Notch aber nicht weniger teil dieser Geschichte. Nicht jeder kann "ERSTER!" schreien. Irgendwo muss immer erstmal eine Geschichte anfangen und Carmack hatte das Glück von Anfang an dabei zu sein.

    > Ich wüßte nicht mit welcher Kompetenz Notch sich hier wichtig machen könnte
    > ohne das man über ihn schmunzeln müßte. Meine gehässige Vermutung ist eher
    > er kriegt seinen Spaghetticode nicht vernünftig entwirrt um einen guten VR
    > Support einzubauen.
    Ich glaube das ist so ein neumodisches Ding, wie hieß das nochmal,... ach ja, freie Meinungsäußerung!

  6. Re: Wen interessiert dabei eigentlich Notch?

    Autor: lightview 01.04.14 - 14:31

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieser Kerl, der einen grottigenschlechten (teschnisch gesehen!) Java
    > basierten Clone eines Spiels gemacht, hat das es vorher schon gab und damit
    > durch glückliche Umstände zu Geld gelangt ist.
    >
    > Wenn dem jemand Glauben schenken sollte zweifel ich an den Leuten noch mehr
    > als an Notchs Kompetenz. John Carmack hat wenigstens Gaming-Geschichte
    > mitgeschrieben, etwas neues erfunden und die Technik vorrangebracht auch
    > wenn nach Q3 nichts tolles mehr kam.
    >
    > Ich wüßte nicht mit welcher Kompetenz Notch sich hier wichtig machen könnte
    > ohne das man über ihn schmunzeln müßte. Meine gehässige Vermutung ist eher
    > er kriegt seinen Spaghetticode nicht vernünftig entwirrt um einen guten VR
    > Support einzubauen.


    Bissle albern dieses "der hat das von dem geklaut!" Gerede.
    Auch Carmack war nicht der Erfinder des 3D-Shooters.

    Sieh es mal so:
    Man sieht etwas, findet dies gut und möchte nun seine eigene Vision/Vorstellung davon verwirklichen. Siehe DayZ, das bei weitem nicht der erste Zed-Survival Shooter war. Jeder der einen Gaming-Server hostet und diesen moded, verwirklicht auch seine Vorstellung von einer Mod bzw. einem Spiel. Jeder der eine Homepage online stellt, sein Auto tuned oder eine eigene Kampfkunst-Schule aufmacht "kopiert" diverse Dinge.

    Zum Thema OR:
    Es ist nicht gerade zweckdienlich wenn einer der größten IT-Konzerne die Leitung des Projektes übernimmt. Sicherlich wird viel Geld fliessen, dennoch wird die Schnittstelle mit der Community (weitest gehend) gekappt. Es wäre schöner gewesen wenn OR eine eigene Firma nur für VR geworden wäre. Thema offene Schnitstellen usw..

  7. Re: Wen interessiert dabei eigentlich Notch?

    Autor: Hotohori 01.04.14 - 16:11

    lightview schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > burzum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dieser Kerl, der einen grottigenschlechten (teschnisch gesehen!) Java
    > > basierten Clone eines Spiels gemacht, hat das es vorher schon gab und
    > damit
    > > durch glückliche Umstände zu Geld gelangt ist.
    > >
    > > Wenn dem jemand Glauben schenken sollte zweifel ich an den Leuten noch
    > mehr
    > > als an Notchs Kompetenz. John Carmack hat wenigstens Gaming-Geschichte
    > > mitgeschrieben, etwas neues erfunden und die Technik vorrangebracht auch
    > > wenn nach Q3 nichts tolles mehr kam.
    > >
    > > Ich wüßte nicht mit welcher Kompetenz Notch sich hier wichtig machen
    > könnte
    > > ohne das man über ihn schmunzeln müßte. Meine gehässige Vermutung ist
    > eher
    > > er kriegt seinen Spaghetticode nicht vernünftig entwirrt um einen guten
    > VR
    > > Support einzubauen.
    >
    > Bissle albern dieses "der hat das von dem geklaut!" Gerede.
    > Auch Carmack war nicht der Erfinder des 3D-Shooters.
    >
    > Sieh es mal so:
    > Man sieht etwas, findet dies gut und möchte nun seine eigene
    > Vision/Vorstellung davon verwirklichen. Siehe DayZ, das bei weitem nicht
    > der erste Zed-Survival Shooter war. Jeder der einen Gaming-Server hostet
    > und diesen moded, verwirklicht auch seine Vorstellung von einer Mod bzw.
    > einem Spiel. Jeder der eine Homepage online stellt, sein Auto tuned oder
    > eine eigene Kampfkunst-Schule aufmacht "kopiert" diverse Dinge.

    Kann ich nur zustimmen.

    > Zum Thema OR:
    > Es ist nicht gerade zweckdienlich wenn einer der größten IT-Konzerne die
    > Leitung des Projektes übernimmt. Sicherlich wird viel Geld fliessen,
    > dennoch wird die Schnittstelle mit der Community (weitest gehend) gekappt.
    > Es wäre schöner gewesen wenn OR eine eigene Firma nur für VR geworden wäre.
    > Thema offene Schnitstellen usw..

    Tja, und hier bist du dann selbst wie viele Andere... reine Glaskugelschaurei. Und ob Oculus VR jemals das nötige Geld gehabt hätte um das zu leisten was sich hier alle versprechen ist doch eher unwahrscheinlich. VR ist immer noch extremes Neuland und daher verschluckt dies immense Kosten weil vieles erst mal getestet und gelöst werden muss und dafür sicherlich teilweise auch etliche Prototypen und Tests mit möglichst vielen Menschen notwendig sind. Also vieles was erst mal Geld schluckt.

  8. Re: Wen interessiert dabei eigentlich Notch?

    Autor: wmayer 02.04.14 - 09:09

    Welche Schnittstellte mit der Community sollte denn auch gekappt werden?
    Ich wusste nicht, dass die Community über irgendwas bei der OR entscheidet.

  9. Re: Wen interessiert dabei eigentlich Notch?

    Autor: McFlori 09.04.14 - 03:06

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieser Kerl, der einen grottigenschlechten (teschnisch gesehen!) Java
    > basierten Clone eines Spiels gemacht, hat das es vorher schon gab und damit
    > durch glückliche Umstände zu Geld gelangt ist.
    >
    > Wenn dem jemand Glauben schenken sollte zweifel ich an den Leuten noch mehr
    > als an Notchs Kompetenz. John Carmack hat wenigstens Gaming-Geschichte
    > mitgeschrieben, etwas neues erfunden und die Technik vorrangebracht auch
    > wenn nach Q3 nichts tolles mehr kam.
    >
    > Ich wüßte nicht mit welcher Kompetenz Notch sich hier wichtig machen könnte
    > ohne das man über ihn schmunzeln müßte. Meine gehässige Vermutung ist eher
    > er kriegt seinen Spaghetticode nicht vernünftig entwirrt um einen guten VR
    > Support einzubauen.

    Notch ist einer, von denen, die es geschaft haben. Bill Gates hat sein Betriebsystem auch nicht erfunden... Größtenteils sogar geklaut. Und trotzdem würde man auf seine Meinung hören...
    Wer auf wen hört, ist relativ egal. Und trotzdem hören wir auf (zu) viele.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. (-90%) 5,99€
  3. (-64%) 6,50€
  4. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
    Manipulierte Zustimmung
    Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

    Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
    2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
    3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      Elektromobilität
      Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

      Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

    2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
      Saudi-Arabien
      Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

      Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

    3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
      Biografie erscheint
      Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

      US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


    1. 14:21

    2. 12:41

    3. 11:39

    4. 15:47

    5. 15:11

    6. 14:49

    7. 13:52

    8. 13:25