Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Offensive Combat: Erster Ego-Shooter für…

Bluetooth

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bluetooth

    Autor: linuxuser1 03.08.12 - 18:01

    Ich bin ja der Meinung, dass die besser einen 99¤ Bluetooth-Controler hätten bauen sollen. Denn ein Smartphone mit HDMI-Kabel ist nichts groß anderes als diese Konsole nur das es eh schon jeder hat und die Hardware durchgängig aktualisiert wird.

  2. Re: Bluetooth

    Autor: Anonymer Nutzer 03.08.12 - 18:16

    Man versucht glaub ich etwas zu krampfhaft die unter hundert schiene zu halten. Ohne sd slot wird es eher schwierig mich als käufer zu gewinnen. Hoffentlich kommt es anders.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.12 18:17 durch Tzven.

  3. Re: Bluetooth

    Autor: golam 03.08.12 - 18:46

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man versucht glaub ich etwas zu krampfhaft die unter hundert schiene zu
    > halten. Ohne sd slot wird es eher schwierig mich als käufer zu gewinnen.
    > Hoffentlich kommt es anders.


    http://www.amazon.de/Cardreader-USB-Stick-extern-LogiLink%C2%AE/dp/B0029S7NA6/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1344012284&sr=8-1

    Cardreader USB 2.0 Stick extern für SD/MMC
    EUR 1,45

    ******

    Ich finds in Ordnung. So stehen einem ja trotzdem die Möglichkeiten offen. USB ist nun mal Universal XD

    Es war auch seitens Nintendo in Ordnung den 3DS ohne Netzteil zu verkaufen.
    Es findet sich genug davon im Umlauf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.12 19:29 durch ap (Golem.de).

  4. zum thema 3DS-Netzteil

    Autor: Apple_und_ein_i 03.08.12 - 19:02

    Nein, war es nicht. Ich (und sicherlich einige andere) habe mich tatsaechlich fuer einen etwas groesseren 3DS interessiert (vor allem wegen des besseren Akkus), aber ich seh es nicht ein mir ein Netzteil dazukaufen zu muessen. Sowas kostet Nintendo ein paar Cent und ist unverzichtbar damit dieses Produkt funktioniert.
    Mein letzter NDS war der DS Lite, welcher ja nicht gerade ein Nischenprodukt war, und gerade das Netzteil geht nicht mehr. Mag ja sein, dass du jede ihrer Konsolen gekauft und somit ein paar Netzteile rumliegen hast, aber denk mal bitte weiter als bis zum Tellerrand. Ich haette es ja eingesehen, wenn sie auf etwas wie den quasi-Standard USB gesetzt haetten, aber aus irgendeinem Grund meinen die das Netzteil alle paar Generationen veraendern zu muessen. Sei's drum, dann warte ich eben auf die naechste Version, bis dahin haben sie's dann hoffentlich geschnallt.

    Ja, ich weiss, das ist gejammere auf hohem Niveau, aber ich finde dennoch, dass es nicht Kundenfreundlich ist.

    Der Glaube fängt immer da an wo das Wissen aufhört.

  5. Re: zum thema 3DS-Netzteil

    Autor: Anonymer Nutzer 03.08.12 - 20:17

    Ich will an und für sich erstmal vermeiden das bei meinen geräten irgendeine art von Schnuller raushängt. Externe hdd auch. Ich bin halt fan von karten. Danke aber trotzdem für den link, wobei der kolben aber schon ein recht komisches gelöt darstellt.

  6. Re: zum thema 3DS-Netzteil

    Autor: HerrMannelig 04.08.12 - 01:43

    Ja, es ist ein Witz zu behaupten, die packen keines mit ein, weil es schon genug davon im Umlauf gibt und Kosten sparen wollen. Das Ding kostet Nintendo maximal 10 Cent und dann haben die in der Vergangenheit auch schon ihre Netzteile geändert (zugegeben nicht so oft wie die Konkurrenz). Ich denke da aber an ahnungslose Eltern, die ihren Kindern so ein Teil kaufen wollen, die Kinder es freudestrahlend auspacken und dann feststellen, dass da was fehlt (ich weiß ja nicht, ob da ein großer, fetter Hinweis auf der Verpackung ist)...

    Für mich jedenfalls reine Abzocke.

    Übrigens soll der Akku kaum länger halten (lt. Golem Kommentar unter dem Test zum Gerät). Aber auch sonst lohnt sich der Kauf von dem Ding schon eher als der des normalen 3DS. Ich hatte einen und mit meinen recht großen Händen habe ich mir schon recht schwer getan bei der Bedienung. Gerade bei den L- und R Knöpfen, aber auch beim Schiebpad. Dass aber die Blickwinkelabhängigkeit des Displays nicht verbessert wurde ist für mich doch erschreckend. Ich und viele andere, die mit meinem 3DS gespielt haben, haben den Effekt ausgeschaltet.

  7. Re: zum thema 3DS-Netzteil

    Autor: JanZmus 04.08.12 - 11:48

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, es ist ein Witz zu behaupten, die packen keines mit ein, weil es schon
    > genug davon im Umlauf gibt und Kosten sparen wollen. Das Ding kostet
    > Nintendo maximal 10 Cent

    Kannst du das auch nachweisen?

    > Übrigens soll der Akku kaum länger halten (lt. Golem Kommentar unter dem
    > Test zum Gerät).

    Ist das verwunderlich? Der größte Verbraucher, die Hintergrundbeleuchtung, ist ja auch entsprechend größer geworden.

  8. ????

    Autor: derKlaus 04.08.12 - 20:13

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin ja der Meinung, dass die besser einen 99¤ Bluetooth-Controler
    > hätten bauen sollen. Denn ein Smartphone mit HDMI-Kabel ist nichts groß
    > anderes als diese Konsole nur das es eh schon jeder hat und die Hardware
    > durchgängig aktualisiert wird.

    Wer sagt denn, dass die das bei OUYA nicht auch so handhaben?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.12 20:13 durch derKlaus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Volksbank Schnathorst eG, Hüllhorst
  2. TGW Software Services GmbH, Regensburg, Teunz
  3. University of Stuttgart, Stuttgart
  4. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

  1. NHTSA: Behörden ziehen autonomen Schulbus aus dem Verkehr
    NHTSA
    Behörden ziehen autonomen Schulbus aus dem Verkehr

    Ein autonomes Schulbusprojekt ist von der National Highway Traffic Safety Administration in den USA gestoppt worden. Das Projekt sei rechtswidrig, erklärt die Behörde. In Deutschland und anderen Ländern fahren ähnliche Busse.

  2. Vectoring: Rund 118.000 bekommen 100 MBit/s von der Telekom
    Vectoring
    Rund 118.000 bekommen 100 MBit/s von der Telekom

    Die Telekom kann wieder Erfolge beim Vectoring ausweisen. Zugleich entbrennt ein Streit darüber, wer überhaupt auf dem Land Breitband ausbaut.

  3. Windows 10: Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung
    Windows 10
    Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung

    In der kommenden Version von Windows 10 will Microsoft Retpoline gegen Spectre einführen. Das verlangsame das System nicht mehr so stark und bringe gerade auf älteren PCs eine spürbare Verbesserung. Allerdings dauert die Einführung noch ein wenig.


  1. 07:17

  2. 21:17

  3. 17:58

  4. 17:50

  5. 17:42

  6. 17:14

  7. 16:47

  8. 16:33