Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Offensive Combat: Erster Ego-Shooter für…

Bluetooth

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bluetooth

    Autor: linuxuser1 03.08.12 - 18:01

    Ich bin ja der Meinung, dass die besser einen 99¤ Bluetooth-Controler hätten bauen sollen. Denn ein Smartphone mit HDMI-Kabel ist nichts groß anderes als diese Konsole nur das es eh schon jeder hat und die Hardware durchgängig aktualisiert wird.

  2. Re: Bluetooth

    Autor: Anonymer Nutzer 03.08.12 - 18:16

    Man versucht glaub ich etwas zu krampfhaft die unter hundert schiene zu halten. Ohne sd slot wird es eher schwierig mich als käufer zu gewinnen. Hoffentlich kommt es anders.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.12 18:17 durch Tzven.

  3. Re: Bluetooth

    Autor: golam 03.08.12 - 18:46

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man versucht glaub ich etwas zu krampfhaft die unter hundert schiene zu
    > halten. Ohne sd slot wird es eher schwierig mich als käufer zu gewinnen.
    > Hoffentlich kommt es anders.


    http://www.amazon.de/Cardreader-USB-Stick-extern-LogiLink%C2%AE/dp/B0029S7NA6/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1344012284&sr=8-1

    Cardreader USB 2.0 Stick extern für SD/MMC
    EUR 1,45

    ******

    Ich finds in Ordnung. So stehen einem ja trotzdem die Möglichkeiten offen. USB ist nun mal Universal XD

    Es war auch seitens Nintendo in Ordnung den 3DS ohne Netzteil zu verkaufen.
    Es findet sich genug davon im Umlauf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.12 19:29 durch ap (Golem.de).

  4. zum thema 3DS-Netzteil

    Autor: Apple_und_ein_i 03.08.12 - 19:02

    Nein, war es nicht. Ich (und sicherlich einige andere) habe mich tatsaechlich fuer einen etwas groesseren 3DS interessiert (vor allem wegen des besseren Akkus), aber ich seh es nicht ein mir ein Netzteil dazukaufen zu muessen. Sowas kostet Nintendo ein paar Cent und ist unverzichtbar damit dieses Produkt funktioniert.
    Mein letzter NDS war der DS Lite, welcher ja nicht gerade ein Nischenprodukt war, und gerade das Netzteil geht nicht mehr. Mag ja sein, dass du jede ihrer Konsolen gekauft und somit ein paar Netzteile rumliegen hast, aber denk mal bitte weiter als bis zum Tellerrand. Ich haette es ja eingesehen, wenn sie auf etwas wie den quasi-Standard USB gesetzt haetten, aber aus irgendeinem Grund meinen die das Netzteil alle paar Generationen veraendern zu muessen. Sei's drum, dann warte ich eben auf die naechste Version, bis dahin haben sie's dann hoffentlich geschnallt.

    Ja, ich weiss, das ist gejammere auf hohem Niveau, aber ich finde dennoch, dass es nicht Kundenfreundlich ist.

    Der Glaube fängt immer da an wo das Wissen aufhört.

  5. Re: zum thema 3DS-Netzteil

    Autor: Anonymer Nutzer 03.08.12 - 20:17

    Ich will an und für sich erstmal vermeiden das bei meinen geräten irgendeine art von Schnuller raushängt. Externe hdd auch. Ich bin halt fan von karten. Danke aber trotzdem für den link, wobei der kolben aber schon ein recht komisches gelöt darstellt.

  6. Re: zum thema 3DS-Netzteil

    Autor: Anonymer Nutzer 04.08.12 - 01:43

    Ja, es ist ein Witz zu behaupten, die packen keines mit ein, weil es schon genug davon im Umlauf gibt und Kosten sparen wollen. Das Ding kostet Nintendo maximal 10 Cent und dann haben die in der Vergangenheit auch schon ihre Netzteile geändert (zugegeben nicht so oft wie die Konkurrenz). Ich denke da aber an ahnungslose Eltern, die ihren Kindern so ein Teil kaufen wollen, die Kinder es freudestrahlend auspacken und dann feststellen, dass da was fehlt (ich weiß ja nicht, ob da ein großer, fetter Hinweis auf der Verpackung ist)...

    Für mich jedenfalls reine Abzocke.

    Übrigens soll der Akku kaum länger halten (lt. Golem Kommentar unter dem Test zum Gerät). Aber auch sonst lohnt sich der Kauf von dem Ding schon eher als der des normalen 3DS. Ich hatte einen und mit meinen recht großen Händen habe ich mir schon recht schwer getan bei der Bedienung. Gerade bei den L- und R Knöpfen, aber auch beim Schiebpad. Dass aber die Blickwinkelabhängigkeit des Displays nicht verbessert wurde ist für mich doch erschreckend. Ich und viele andere, die mit meinem 3DS gespielt haben, haben den Effekt ausgeschaltet.

  7. Re: zum thema 3DS-Netzteil

    Autor: JanZmus 04.08.12 - 11:48

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, es ist ein Witz zu behaupten, die packen keines mit ein, weil es schon
    > genug davon im Umlauf gibt und Kosten sparen wollen. Das Ding kostet
    > Nintendo maximal 10 Cent

    Kannst du das auch nachweisen?

    > Übrigens soll der Akku kaum länger halten (lt. Golem Kommentar unter dem
    > Test zum Gerät).

    Ist das verwunderlich? Der größte Verbraucher, die Hintergrundbeleuchtung, ist ja auch entsprechend größer geworden.

  8. ????

    Autor: derKlaus 04.08.12 - 20:13

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin ja der Meinung, dass die besser einen 99¤ Bluetooth-Controler
    > hätten bauen sollen. Denn ein Smartphone mit HDMI-Kabel ist nichts groß
    > anderes als diese Konsole nur das es eh schon jeder hat und die Hardware
    > durchgängig aktualisiert wird.

    Wer sagt denn, dass die das bei OUYA nicht auch so handhaben?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.12 20:13 durch derKlaus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ACS PharmaProtect GmbH, Berlin
  2. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  3. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Gaimersheim bei Ingolstadt
  4. Dataport, Bremen, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. 4,99€
  3. 14,95€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

  1. Epic Games Store: Fortnite allein reicht (noch) nicht gegen Steam
    Epic Games Store
    Fortnite allein reicht (noch) nicht gegen Steam

    Regelmäßig kostenlose Spiele, bessere Bedingungen für Entwickler und Publisher und Fortnite als Verkaufsschlager: Der Games Store von Epic könnte zur ernsthaften Konkurrenz für Steam werden. Dafür muss das Angebot aber noch deutlich ausgebaut werden.

  2. T-Mobile Polska: Telekom verspricht flächendeckendes 5G-Netz in Polen
    T-Mobile Polska
    Telekom verspricht flächendeckendes 5G-Netz in Polen

    Während es in Deutschland nicht möglich sein soll, wird im Zentrum von Warschau ein 5G-Netz gestartet und die Telekom-Tochter T-Mobile Polska verspricht "5G-Netzabdeckung für das ganze Land".

  3. Kollaboration: Nextcloud 15 mit Mastodon und mehr Sicherheit
    Kollaboration
    Nextcloud 15 mit Mastodon und mehr Sicherheit

    In der neuen Version der freien Kollaborationsplattform Nextcloud können Nutzer direkt in den Twitter-Konkurrenten Mastodon posten und Admins Zwei-Faktor-Authentifizierung erzwingen. Außerdem wurde das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten mit Videochat angereichert.


  1. 14:00

  2. 13:39

  3. 12:55

  4. 12:36

  5. 12:06

  6. 11:30

  7. 11:15

  8. 11:00