Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Offensive Combat: Erster Ego-Shooter für…

Bluetooth

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bluetooth

    Autor: linuxuser1 03.08.12 - 18:01

    Ich bin ja der Meinung, dass die besser einen 99¤ Bluetooth-Controler hätten bauen sollen. Denn ein Smartphone mit HDMI-Kabel ist nichts groß anderes als diese Konsole nur das es eh schon jeder hat und die Hardware durchgängig aktualisiert wird.

  2. Re: Bluetooth

    Autor: Anonymer Nutzer 03.08.12 - 18:16

    Man versucht glaub ich etwas zu krampfhaft die unter hundert schiene zu halten. Ohne sd slot wird es eher schwierig mich als käufer zu gewinnen. Hoffentlich kommt es anders.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.12 18:17 durch Tzven.

  3. Re: Bluetooth

    Autor: golam 03.08.12 - 18:46

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man versucht glaub ich etwas zu krampfhaft die unter hundert schiene zu
    > halten. Ohne sd slot wird es eher schwierig mich als käufer zu gewinnen.
    > Hoffentlich kommt es anders.


    http://www.amazon.de/Cardreader-USB-Stick-extern-LogiLink%C2%AE/dp/B0029S7NA6/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1344012284&sr=8-1

    Cardreader USB 2.0 Stick extern für SD/MMC
    EUR 1,45

    ******

    Ich finds in Ordnung. So stehen einem ja trotzdem die Möglichkeiten offen. USB ist nun mal Universal XD

    Es war auch seitens Nintendo in Ordnung den 3DS ohne Netzteil zu verkaufen.
    Es findet sich genug davon im Umlauf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.12 19:29 durch ap (Golem.de).

  4. zum thema 3DS-Netzteil

    Autor: Apple_und_ein_i 03.08.12 - 19:02

    Nein, war es nicht. Ich (und sicherlich einige andere) habe mich tatsaechlich fuer einen etwas groesseren 3DS interessiert (vor allem wegen des besseren Akkus), aber ich seh es nicht ein mir ein Netzteil dazukaufen zu muessen. Sowas kostet Nintendo ein paar Cent und ist unverzichtbar damit dieses Produkt funktioniert.
    Mein letzter NDS war der DS Lite, welcher ja nicht gerade ein Nischenprodukt war, und gerade das Netzteil geht nicht mehr. Mag ja sein, dass du jede ihrer Konsolen gekauft und somit ein paar Netzteile rumliegen hast, aber denk mal bitte weiter als bis zum Tellerrand. Ich haette es ja eingesehen, wenn sie auf etwas wie den quasi-Standard USB gesetzt haetten, aber aus irgendeinem Grund meinen die das Netzteil alle paar Generationen veraendern zu muessen. Sei's drum, dann warte ich eben auf die naechste Version, bis dahin haben sie's dann hoffentlich geschnallt.

    Ja, ich weiss, das ist gejammere auf hohem Niveau, aber ich finde dennoch, dass es nicht Kundenfreundlich ist.

    Der Glaube fängt immer da an wo das Wissen aufhört.

  5. Re: zum thema 3DS-Netzteil

    Autor: Anonymer Nutzer 03.08.12 - 20:17

    Ich will an und für sich erstmal vermeiden das bei meinen geräten irgendeine art von Schnuller raushängt. Externe hdd auch. Ich bin halt fan von karten. Danke aber trotzdem für den link, wobei der kolben aber schon ein recht komisches gelöt darstellt.

  6. Re: zum thema 3DS-Netzteil

    Autor: HerrMannelig 04.08.12 - 01:43

    Ja, es ist ein Witz zu behaupten, die packen keines mit ein, weil es schon genug davon im Umlauf gibt und Kosten sparen wollen. Das Ding kostet Nintendo maximal 10 Cent und dann haben die in der Vergangenheit auch schon ihre Netzteile geändert (zugegeben nicht so oft wie die Konkurrenz). Ich denke da aber an ahnungslose Eltern, die ihren Kindern so ein Teil kaufen wollen, die Kinder es freudestrahlend auspacken und dann feststellen, dass da was fehlt (ich weiß ja nicht, ob da ein großer, fetter Hinweis auf der Verpackung ist)...

    Für mich jedenfalls reine Abzocke.

    Übrigens soll der Akku kaum länger halten (lt. Golem Kommentar unter dem Test zum Gerät). Aber auch sonst lohnt sich der Kauf von dem Ding schon eher als der des normalen 3DS. Ich hatte einen und mit meinen recht großen Händen habe ich mir schon recht schwer getan bei der Bedienung. Gerade bei den L- und R Knöpfen, aber auch beim Schiebpad. Dass aber die Blickwinkelabhängigkeit des Displays nicht verbessert wurde ist für mich doch erschreckend. Ich und viele andere, die mit meinem 3DS gespielt haben, haben den Effekt ausgeschaltet.

  7. Re: zum thema 3DS-Netzteil

    Autor: JanZmus 04.08.12 - 11:48

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, es ist ein Witz zu behaupten, die packen keines mit ein, weil es schon
    > genug davon im Umlauf gibt und Kosten sparen wollen. Das Ding kostet
    > Nintendo maximal 10 Cent

    Kannst du das auch nachweisen?

    > Übrigens soll der Akku kaum länger halten (lt. Golem Kommentar unter dem
    > Test zum Gerät).

    Ist das verwunderlich? Der größte Verbraucher, die Hintergrundbeleuchtung, ist ja auch entsprechend größer geworden.

  8. ????

    Autor: derKlaus 04.08.12 - 20:13

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin ja der Meinung, dass die besser einen 99¤ Bluetooth-Controler
    > hätten bauen sollen. Denn ein Smartphone mit HDMI-Kabel ist nichts groß
    > anderes als diese Konsole nur das es eh schon jeder hat und die Hardware
    > durchgängig aktualisiert wird.

    Wer sagt denn, dass die das bei OUYA nicht auch so handhaben?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.12 20:13 durch derKlaus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  2. CSB-SYSTEM AG, Kleinmachnow
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. Hays AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

  1. Blue Origin: Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord
    Blue Origin
    Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord

    Wer wohlhabende Passagiere ins Weltall fliegt, will vorher alle Sicherheitssysteme testen. Jeff Bezos' Touristenrakete New Shepard hat dabei auch noch einen neuen Rekord aufgestellt.

  2. 1,2 Terabyte pro Tag: Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland
    1,2 Terabyte pro Tag
    Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland

    Vodafone ist auch in diesem Jahr wieder mit Lastwagen unterwegs, um Open-Air-Events zu versorgen. Die neun Tonnen schweren mobilen Basisstationen und 20 Meter ausfahrbaren Teleskopmasten sollen 1,2 Terabyte pro Tag transportieren.

  3. Blizzard: Abo von World of Warcraft enthält fast alles
    Blizzard
    Abo von World of Warcraft enthält fast alles

    Blizzard hat das Geschäftsmodell von World of Warcraft umgestellt: Das Grundspiel und alle bislang veröffentlichten Erweiterungen sind im Abo enthalten. Auch technisch hat sich mit der Veröffentlichung des Vorbereitungspatchs für Battle for Azeroth einiges geändert.


  1. 18:50

  2. 17:51

  3. 17:17

  4. 16:49

  5. 16:09

  6. 15:40

  7. 15:21

  8. 15:07