Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Offensive Combat: Erster Ego-Shooter für…

Sieht grottig aus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sieht grottig aus

    Autor: Wunderlich 04.08.12 - 17:07

    Erinnert mich an super tux kart oder ähnlichen Schrott.

  2. Re: Sieht grottig aus

    Autor: violator 04.08.12 - 18:38

    Aber das ist doch für eine OpenSource-Konsole, auf der ein Linux-basiertes OS läuft, das MUSS doch gut sein!!!

  3. Re: Sieht grottig aus

    Autor: Wunderlich 05.08.12 - 13:22

    Stimmt,
    ich bin bestimmt nur ein 12-Jähriger CoD-Spieler der Eifersucht zeigt!!11

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber das ist doch für eine OpenSource-Konsole, auf der ein Linux-basiertes
    > OS läuft, das MUSS doch gut sein!!!

  4. Re: Sieht grottig aus

    Autor: Der mit dem Blubb 05.08.12 - 14:15

    Wunderlich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erinnert mich an super tux kart oder ähnlichen Schrott.


    Erinnert mich an nichts - so schlechte Spiele kenn ich zum Glück nicht :-)

  5. Re: Sieht grottig aus

    Autor: YAN 05.08.12 - 19:50

    Zumindest bist du jemand der Opensource und Indie nicht außeinander halten kann. Ich sage nicht, dass das Spiel *gut* aussieht, aber die Mentalität habt ihr dem Spiel jetzt angedichtet. (Sry dass ich den Circlejerk unterbreche)

  6. Re: Sieht grottig aus

    Autor: IrgendeinNutzer 05.08.12 - 22:48

    Der mit dem Blubb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wunderlich schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Erinnert mich an super tux kart oder ähnlichen Schrott.
    >
    > Erinnert mich an nichts - so schlechte Spiele kenn ich zum Glück nicht :-)


    Och, also das in den Dreck zu ziehen finde ich nicht toll. Habe das Spiel auch mal gespielt und die Umsetzung war eigentlich ganz gut, doch die Kontrolle über den Kart war zum Beispiel an Kurven teilweise doch recht grausam, weshalb dann Spiele immer zu einer ziemlichen Herausforderung wurden.

  7. Re: Sieht grottig aus

    Autor: inb4 05.08.12 - 22:51

    YAN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest bist du jemand der Opensource und Indie nicht außeinander halten
    > kann. Ich sage nicht, dass das Spiel *gut* aussieht, aber die Mentalität
    > habt ihr dem Spiel jetzt angedichtet. (Sry dass ich den Circlejerk
    > unterbreche)


    ja geil, ein neues wort für meine techschwöhrwörter :)
    bis jetzt leider nur zwei:
    clusterfuck, circlejerk

    puh ey, da muss ich wohl noch n paar golem threads abernten.

  8. Re: Sieht grottig aus

    Autor: Wunderlich 06.08.12 - 09:50

    YAN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest bist du jemand der Opensource und Indie nicht außeinander halten
    > kann. Ich sage nicht, dass das Spiel *gut* aussieht, aber die Mentalität
    > habt ihr dem Spiel jetzt angedichtet. (Sry dass ich den Circlejerk
    > unterbreche)

    Viele Indie-Spiele sind zumindest vom Stil her noch interessant, was man von diesem Ungetüm hier nicht behaupten kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Voith GmbH & Co. KGaA, Heidenheim
  2. Bosch Gruppe, Waiblingen
  3. ASK Chemicals GmbH, Hilden
  4. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg - Waldmössingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Huawei: Ohne Rücksicht
Huawei
Ohne Rücksicht

Die Regierung von Donald Trump geht auf allen Ebenen gegen den chinesischen Hersteller Huawei vor. Es geht um viel mehr als Finanzbetrug und Spionage.
Von Felix Lee

  1. Großbritannien Huawei zeigt 5G-Videoanruf zwischen drei Netzen
  2. Huawei USA setzen "langen Arm über Grenzen ein"
  3. 5G Großbritannien entscheidet sich gegen Huawei-Verbot

  1. Elektroautos: Asiaten auf dem Sprung
    Elektroautos
    Asiaten auf dem Sprung

    Wie Elektromobilität auf unseren Straßen aussieht, bestimmen in weiten Teilen asiatische Hersteller. Aus Japan, Südkorea und China setzen etablierte als auch komplett neue Marken zum Sprung an. Erstaunlicherweise versucht es auch eine europäische Marke über den Umweg Asien.

  2. WWDC 2019: iOS- und Mac-Apps sollen 2021 verschmelzen
    WWDC 2019
    iOS- und Mac-Apps sollen 2021 verschmelzen

    Apple will ein Entwicklerwerkzeug für universelle Apps präsentieren, mit dem iOS- und MacOS-Apps gleichermaßen entwickelt werden können. Die unterschiedlichen Betriebssysteme sollen aber bleiben.

  3. Sonos-One-Konkurrenz: Pure Discovr mit Akku und Airplay 2 kann sich klein machen
    Sonos-One-Konkurrenz
    Pure Discovr mit Akku und Airplay 2 kann sich klein machen

    Ein ungewöhnlicher Alexa-Lautsprecher kommt vom Audiounternehmen Pure. Der Discovr-Lautsprecher verkleinert seine Größe bei abgeschalteten Mikrofonen. Die weiteren Besonderheiten des smarten Lautsprechers sind der Akku, frei belegbare Tasten und die Unterstützung von Airplay 2.


  1. 09:29

  2. 08:56

  3. 08:41

  4. 08:01

  5. 07:44

  6. 07:30

  7. 20:46

  8. 20:30