1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Origin: Geld-zurück-Garantie bei…

Die Idee ist löblich, bei der Umsetzung wirds aber problematisch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Idee ist löblich, bei der Umsetzung wirds aber problematisch

    Autor: wydy 20.08.13 - 14:17

    Wieso kaufe ich mir nicht ein Spiel, zocke es in 23h durch und gebe es dann zurück. Es gibt genügend Spiele, welche in einem Tag exzessiven Spielen machbar sind.

    Oder ich kaufe das Spiel, gebe es nach 23h zurück und kaufe es erneut. Die Spielstände sichere ich mir und überschreibe sie danach einfach wieder.

    Oder noch besser ich gebe das Spiel zurück und spiele es dann einfach im "Offlinemodus" bevor es deinstalliert wird. (Hier kenn ich mich leider in Origin zu wenig aus, keine Ahnung ob sowas möglich ist)

  2. Re: Die Idee ist löblich, bei der Umsetzung wirds aber problematisch

    Autor: iRofl 20.08.13 - 14:26

    wydy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ich kaufe das Spiel, gebe es nach 23h zurück und kaufe es erneut. Die
    > Spielstände sichere ich mir und überschreibe sie danach einfach wieder.
    Das geht sicherlich nicht. Mehrmals neu anfordern und zurückgeben.

    > Oder noch besser ich gebe das Spiel zurück und spiele es dann einfach im
    > "Offlinemodus" bevor es deinstalliert wird. (Hier kenn ich mich leider in
    > Origin zu wenig aus, keine Ahnung ob sowas möglich ist)
    Beim zurückgeben müssen sicherlich einig Kriterien erfüllt werden.


    Wie auch immer: Spieler die immer alles zurückgeben werden sicherlich dementsprechend nicht mehr kaufen können.

  3. Re: Die Idee ist löblich, bei der Umsetzung wirds aber problematisch

    Autor: Andrej553 20.08.13 - 15:02

    I: Mehr als einen Account, Spielstände überschreiben.
    II: Mehr als einen PC, Copy/Paste einer im Offlinemodus einer zum zurückgeben.
    III: Neuer Account.

  4. Re: Die Idee ist löblich, bei der Umsetzung wirds aber problematisch

    Autor: tibrob 20.08.13 - 15:05

    Wir wahrscheinlich wie bei Amazon behandelt ... machst du es zu oft, war's das.

  5. Re: Die Idee ist löblich, bei der Umsetzung wirds aber problematisch

    Autor: MSW112 20.08.13 - 15:16

    Würde jedesmal etwas doch nicht umgesetzt, nur weil es Probleme oder Lücken geben könnte, wäre die Menscheit wahrscheinlich nicht existent.

    Mit nem Rad kann man ja auch jemandem übern Fuß fahren, oder es benutzen, um die gestohlenen Vorräte des Nachbarn wegzukarren ...

    Mal davon ab setzt EA wahrscheinlich sogar indirekt darauf. Man kauft ja mehr, wegen potentieller Rückgabe. Am Ende hat man doch Spass und behälts dann sogar.

    Bei Steam klappt es ja auch durch Sales, ich hab auch etliches Zeugs gekauft und bis heute nie gespielt ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.13 15:18 durch MSW112.

  6. Re: Die Idee ist löblich, bei der Umsetzung wirds aber problematisch

    Autor: Bl4ckM4cros 20.08.13 - 15:18

    Naja neuer Account, Savegame rumkopiere etc. blub - wieso sollte sich jmd den Aufwand geben nur um paar ¤ zu sparen.

    Derjenige kann sich die Games auch anderweitig im Netz besorgen^^

  7. Re: Die Idee ist löblich, bei der Umsetzung wirds aber problematisch

    Autor: sparvar 20.08.13 - 15:18

    und da wundert man sich dass kein hersteller spiele zurücknimmt, enge grenzen vorgibt usw...weil die spielergemeinde ja so schwarzes-schaf-frei ist ;) ymmd

  8. Re: Die Idee ist löblich, bei der Umsetzung wirds aber problematisch

    Autor: Muhaha 20.08.13 - 15:36

    sparvar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und da wundert man sich dass kein hersteller spiele zurücknimmt, enge
    > grenzen vorgibt usw...weil die spielergemeinde ja so schwarzes-schaf-frei
    > ist ;) ymmd

    Weisst Du, was all die großen Versandhändler und Teleshopping-Betreiber haben? Eine so ungeheuer großzügige und entspannte Warenrückgabe-Politik, dass man erst dann gegen einzelne Kunden mit entsprechenden Sperrungen und Saktionen vorgeht, wenn hier massiv Mißbrauch betrieben wurde. Der große, GROSSE Rest der Kundschaft freut sich einfach über großzügige und unkomplizierte Rückgabebedingungen, wenn man es mal tatsächlich braucht und macht dem Händler sonst keine Mühen.

    Im Spielebereich sehen so viele Entwickler, Publisher und Anbieter im Kunden immer noch einen Feind, den man auch nach einem Kauf argwöhnisch und mißtrauisch überwachen muss. Aber kommt Zeit, kommt Marktsättigung und dann zwangsweise die Erkenntnis, dass man auf Dauer nicht ständig GEGEN den Kunden Geschäfte betreiben kann.

  9. Re: Die Idee ist löblich, bei der Umsetzung wirds aber problematisch

    Autor: Sharra 20.08.13 - 15:44

    Bl4ckM4cros schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja neuer Account, Savegame rumkopiere etc. blub - wieso sollte sich jmd
    > den Aufwand geben nur um paar ¤ zu sparen.
    >
    > Derjenige kann sich die Games auch anderweitig im Netz besorgen^^


    Davon abgesehen werden einem bald die Zahlungsmöglichkeiten ausgehen.
    Ja, dann hat man X Accounts, aber wieviele Bezahloptionen gibts denn?
    Paypal, Kredikarte, Bankeinzug.
    Mehrere Kreditkarten haben dummerweise den selben Inhaber.
    Bankeinzug wohl ebenfalls, es sei denn natürlich man belästigt Freunde/Familie damit.
    Paypal lässt in aller Regel auch nur 1 Konto zu, allenfalls 1x privat und 1x geschäftlich.

    Da gehen einem sehr schnell die Möglichkeiten aus, und EA wird dann wohl auch recht fix Missbrauch unterstellen, und auf diese Person als Kunde in Zukunft verzichten.

  10. Re: Die Idee ist löblich, bei der Umsetzung wirds aber problematisch

    Autor: ello 20.08.13 - 16:00

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bl4ckM4cros schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja neuer Account, Savegame rumkopiere etc. blub - wieso sollte sich
    > jmd
    > > den Aufwand geben nur um paar ¤ zu sparen.
    > >
    > > Derjenige kann sich die Games auch anderweitig im Netz besorgen^^
    >
    > Davon abgesehen werden einem bald die Zahlungsmöglichkeiten ausgehen.
    > Ja, dann hat man X Accounts, aber wieviele Bezahloptionen gibts denn?
    > Paypal, Kredikarte, Bankeinzug.
    > Mehrere Kreditkarten haben dummerweise den selben Inhaber.
    > Bankeinzug wohl ebenfalls, es sei denn natürlich man belästigt
    > Freunde/Familie damit.
    > Paypal lässt in aller Regel auch nur 1 Konto zu, allenfalls 1x privat und
    > 1x geschäftlich.
    >
    > Da gehen einem sehr schnell die Möglichkeiten aus, und EA wird dann wohl
    > auch recht fix Missbrauch unterstellen, und auf diese Person als Kunde in
    > Zukunft verzichten.

    Und dann kam die PaySafe-Card und alle so yeah xD

    Ne, spass bei Seite, deine Argumente stimmen schon, als Anbieter bleiben einem sehr viele Möglichkeiten Mehrfachanmeldungen zu erkennen

  11. Re: Die Idee ist löblich, bei der Umsetzung wirds aber problematisch

    Autor: narea 20.08.13 - 16:29

    ello schrieb:

    > Ne, spass bei Seite, deine Argumente stimmen schon, als Anbieter bleiben
    > einem sehr viele Möglichkeiten Mehrfachanmeldungen zu erkennen

    Die wird ja demnächst verboten, da die staatsführung angst davor hat, dem volk anonyme zahlungsmöglichkeiten im web zu geben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (m/w/d)
    Lotto Bayern | Abteilung 1 Referat 12 | HR-Marketing & Entwicklung, München
  2. Senior IT Systems Engineer Backup (w/m/d)
    noris network AG, Nürnberg, München, Aschheim, Berlin (Home-Office)
  3. Category Development Manager / Space Planning (w/m/d)
    dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Karlsruhe
  4. Senior PHP Entwickler (m/w/d)
    Hays AG, Schleswig-Holstein

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 379€ (Vergleichspreis 415,38€)
  2. 149€ (Bestpreis mit MediaMarkt & Saturn. Vergleichspreis 219,19€)
  3. 149€ oder 139€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis mit Amazon (149€). Vergleichspreis 219...
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de