1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Origin: Geld-zurück-Garantie bei…

Zum Glück hat man heutzutage jedes Spiel innerhalb von 24h locker durchgespielt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zum Glück hat man heutzutage jedes Spiel innerhalb von 24h locker durchgespielt!

    Autor: unerhört 20.08.13 - 15:37

    kwT

  2. Re: Zum Glück hat man heutzutage jedes Spiel innerhalb von 24h locker durchgespielt!

    Autor: cr4cks 20.08.13 - 16:09

    Ich hätte da eher das Problem das ich manch ein Spiel niemals in 7 Tagen runtergeladen habe... O_O

    -------
    Ich bin der, den sie Anders nennen.

  3. Re: Zum Glück hat man heutzutage jedes Spiel innerhalb von 24h locker durchgespielt!

    Autor: MrBrown 20.08.13 - 18:19

    Das könnten sie ja abfangen, die Spiele haben ja alle Achievements etc. und Origin "weiss" ob Du es komplett durchgespielt hast. Wäre ich EA, würde ich solchen Leuten einen virtuellen Stinkefinger einblenden wenn die versuchen nach dem kompletten durchspielen ihr Geld zurück zu fordern ;-)

  4. Re: Zum Glück hat man heutzutage jedes Spiel innerhalb von 24h locker durchgespielt!

    Autor: Flo H :) 20.08.13 - 21:50

    Richtig +1

  5. Re: Zum Glück hat man heutzutage jedes Spiel innerhalb von 24h locker durchgespielt!

    Autor: Dwalinn 21.08.13 - 09:25

    cr4cks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte da eher das Problem das ich manch ein Spiel niemals in 7 Tagen
    > runtergeladen habe... O_O


    Ich weiß was du meinst, wenn mein Volumen aufgebraucht ist, brauche ich 5 Stunden pro GB und mein PC kann ich einfach nicht 24/7 laufen lassen :(

  6. Re: Zum Glück hat man heutzutage jedes Spiel innerhalb von 24h locker durchgespielt!

    Autor: Hu5eL 22.08.13 - 16:12

    Sehr richtig. !Keine Ironie!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Project Manager (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, München
  2. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung Softwareentwicklung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. IT-Administrator*in (m/w/d)
    Possehl Spezialbau GmbH, Sprendlingen (Home-Office)
  4. Cloud Architekt / Architektin (m/w/d)
    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV), Sankt Augustin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis mit MediaMarkt & Saturn. Vergleichspreis 219,19€)
  2. 149€ oder 139€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis mit Amazon (149€). Vergleichspreis 219...
  3. 3,99€
  4. gratis


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum