Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Outer Wilds: Trotz Finanzierung durch…
  6. Thema

Ich finde beides gut...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ich finde beides gut...

    Autor: mnementh 16.05.19 - 16:53

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IceFoxX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > epic unterstützt nur kein linux...
    >
    > 1. haben sie in den Fließtext geschrieben das Linux geplant ist. Heißt
    > nicht, dass es auch verwirklicht wird. Das ist bei vielen Projekten so.
    > Elite Dangerous plante SinglePlayer was nicht klappte, bei dem Kickstarter
    > zu Star Citizen steht Nov 2014 als geplante Veröffentlichung, ich habe
    > selten ein Kickstarter erlebt, welches "InTime" abgeschlossen wurde.
    > 2. Was am Ende rauskommt unterliegt Änderungen. Sie haben nicht gesagt: das
    > kommt nie für Linux und Mac (für Mac gibt es mittlerweile übrigens schon
    > Epic).
    > 3. Die paar Linuxkellerkinder die Spielen sind selten. Die werden daher
    > normalerweise am Schluss mit etwas versorgt - wenn ein Speil genug
    > eingenommen hat das man die Sonderlocke bezahlen kann. Rechnen tun die sich
    > normalerweise nicht. Loki Software (die damals so erfolgreiche Spiele auf
    > Linux gebracht haben wie Civ, Heroes of M&M, Quake 3,... und extrem viel an
    > Grundlagen ala OpenAL oder SDL gemacht haben), Desura, Pandora, ...
    > Bei Planetary Annihilation haben die Entwickler das aufgelistet: Vor Beginn
    > waren die meisten lauten Stimmen für Linux. Bei den Verkäufen war Linux ->
    > 0,1%. Die meisten Supportfragen kamen zu .. Linux und da hauptsächlich
    > wegen Treiberproblemen.
    > John Carmack damals zur Einstellung von Quake für Linux -> kaum Spieler,
    > hohe Supportkosten.
    > Von den "Steam machines" mit Linux hört man praktisch nichts mehr. Die
    > linuxbasierte SteamBox von Valve -> eingestellt.
    > Ja Valve versucht Linux zu puschen und hat ... kaum Linuxnutzer. Die dafür
    > laut.
    Das sind faire Argumente gegen Linux. Nur warum es überhaupt erst versprechen? Man kann ja sagen Windows ist supported und weitere Plattformen sehen wir dann. Ist eine faire Aussage, dann gibt es eben kein Geld von mir bis was da ist. Aber Leute haben hier Geld gegeben unter der Annahme es wird auf ihrer Plattform laufen.

    Stell Dir mal vor das ist anders herum. Die Entwickler versprechen Linux-Support, sagen dann aber nach dem Crowdfunding: Ist uns zu kompliziert, lassen wir jetzt bleiben. Dann werden die vielen Windows-Kellerkinder aber auch gründlich angepisst sein, oder?

  2. Re: Ich finde beides gut...

    Autor: yumiko 16.05.19 - 18:01

    Wenigstens sind wir hier mal einer Meinung.
    IMHO ist das geringe aber spürbare Engagement bei Linux das einzige, was Steam von (wirklich) allen hervorhebt.

  3. Re: Ich finde beides gut...

    Autor: IceFoxX 16.05.19 - 20:48

    naja ich will steam jetzt nicht schön reden es ist immer noch nen drm "knast" aber die stellen auch selber infrastruktur bereit für die workshops foren etc pp. das sollte man auch net ignorieren weil das machen die anderen launcher nicht
    und nebenbei beim andern post hab ich dir auch geantwortet. sry du bist mir ansich zu passiv aggresiv (damit man sich auch ja fein an die regeln hält....) statt direkt die meinung zu sagen da hab ich absolut kein bock drauf ^^ (entweder ganz oder garnicht aber nicht auf diese weise...)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.19 20:49 durch IceFoxX.

  4. Re: Ich finde beides gut...

    Autor: Lanski 17.05.19 - 10:33

    TSVV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die reißerische Überschrift hier und dass das nächste Spiel exklusiv im
    > Epic Store erscheint. Denn alleine die abtrusen Reaktionen von den Leuten
    > hier zu lesen, die sonst keine Probleme haben, werten meinen Tag auf und
    > bringen mich auch oft zum Lachen. Bitte so weitermachen.

    Es geht darum, dass gesagt wurde es ist 3 aber auf einmal ist es nur 1.
    Falsche Informationen, unzureichende Lieferung, miese Kommunikation o.Ä. Des Entwicklers dieses Spiels - der einfach mal was anders macht als den Unterstützern zugesagt.

    Und ein bisschen um Epic, das Steam Konkurrenz machen will und eigentlich nur Seitenhiebe auf die Gamer austeilt und dann auch noch so tut als wären sie die weißen Ritter ... was sie nicht sind.

    Tatsächlich benimmt sich Epic viel mehr wie der neue Schulschläger, ders auf den beliebtesten Kerl der Schule abgesehen hat und alles versucht ihn zu provozieren.

  5. Re: Ich finde beides gut...

    Autor: gadthrawn 17.05.19 - 12:25

    IceFoxX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja ich will steam jetzt nicht schön reden es ist immer noch nen drm
    > "knast" aber die stellen auch selber infrastruktur bereit für die workshops
    > foren etc pp. das sollte man auch net ignorieren weil das machen die
    > anderen launcher nicht

    Workshops und Foren nutze ich ehrlich gesagt nie für Spiele bei Steam. Das ist für mich ein Launcher. Wenn du ein Spiel an 8 verschiedenen Stellen kaufen kannst - warum sollte ich dann das Forensystem von einem davon nutzen und nicht ein unabhängiges?

    Praktisch ist es egal wie der Launcher heißt solang der nicht extra kostet.

  6. Re: Ich finde beides gut...

    Autor: IceFoxX 17.05.19 - 12:32

    weil meins evtl nur auf die launcher bezogen war und nicht auf die ach so vielen foren etc im web.
    sry da finde ich das außerdem in steam doch recht komfortable gemacht.
    hier bin ich absolut ungerne im forum und auch so bin ich ungerne irgendwo im forum.
    zu spielen war ich generell nie in irgendeinen forum...
    da finde ich es in steam doch halt ziemlich praktisch weil das nutze ich auch. muss man nicht aber man kann es halt was bei den andern launchern net der fall ist



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.19 12:32 durch IceFoxX.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. Trianel GmbH, Aachen
  3. Rail Power Systems GmbH, München
  4. Stadt Regensburg, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,24€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps war ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50