Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Outer Wilds: Trotz Finanzierung durch…
  6. Thema

Ich finde beides gut...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ich finde beides gut...

    Autor: mnementh 16.05.19 - 16:53

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IceFoxX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > epic unterstützt nur kein linux...
    >
    > 1. haben sie in den Fließtext geschrieben das Linux geplant ist. Heißt
    > nicht, dass es auch verwirklicht wird. Das ist bei vielen Projekten so.
    > Elite Dangerous plante SinglePlayer was nicht klappte, bei dem Kickstarter
    > zu Star Citizen steht Nov 2014 als geplante Veröffentlichung, ich habe
    > selten ein Kickstarter erlebt, welches "InTime" abgeschlossen wurde.
    > 2. Was am Ende rauskommt unterliegt Änderungen. Sie haben nicht gesagt: das
    > kommt nie für Linux und Mac (für Mac gibt es mittlerweile übrigens schon
    > Epic).
    > 3. Die paar Linuxkellerkinder die Spielen sind selten. Die werden daher
    > normalerweise am Schluss mit etwas versorgt - wenn ein Speil genug
    > eingenommen hat das man die Sonderlocke bezahlen kann. Rechnen tun die sich
    > normalerweise nicht. Loki Software (die damals so erfolgreiche Spiele auf
    > Linux gebracht haben wie Civ, Heroes of M&M, Quake 3,... und extrem viel an
    > Grundlagen ala OpenAL oder SDL gemacht haben), Desura, Pandora, ...
    > Bei Planetary Annihilation haben die Entwickler das aufgelistet: Vor Beginn
    > waren die meisten lauten Stimmen für Linux. Bei den Verkäufen war Linux ->
    > 0,1%. Die meisten Supportfragen kamen zu .. Linux und da hauptsächlich
    > wegen Treiberproblemen.
    > John Carmack damals zur Einstellung von Quake für Linux -> kaum Spieler,
    > hohe Supportkosten.
    > Von den "Steam machines" mit Linux hört man praktisch nichts mehr. Die
    > linuxbasierte SteamBox von Valve -> eingestellt.
    > Ja Valve versucht Linux zu puschen und hat ... kaum Linuxnutzer. Die dafür
    > laut.
    Das sind faire Argumente gegen Linux. Nur warum es überhaupt erst versprechen? Man kann ja sagen Windows ist supported und weitere Plattformen sehen wir dann. Ist eine faire Aussage, dann gibt es eben kein Geld von mir bis was da ist. Aber Leute haben hier Geld gegeben unter der Annahme es wird auf ihrer Plattform laufen.

    Stell Dir mal vor das ist anders herum. Die Entwickler versprechen Linux-Support, sagen dann aber nach dem Crowdfunding: Ist uns zu kompliziert, lassen wir jetzt bleiben. Dann werden die vielen Windows-Kellerkinder aber auch gründlich angepisst sein, oder?

  2. Re: Ich finde beides gut...

    Autor: yumiko 16.05.19 - 18:01

    Wenigstens sind wir hier mal einer Meinung.
    IMHO ist das geringe aber spürbare Engagement bei Linux das einzige, was Steam von (wirklich) allen hervorhebt.

  3. Re: Ich finde beides gut...

    Autor: IceFoxX 16.05.19 - 20:48

    naja ich will steam jetzt nicht schön reden es ist immer noch nen drm "knast" aber die stellen auch selber infrastruktur bereit für die workshops foren etc pp. das sollte man auch net ignorieren weil das machen die anderen launcher nicht
    und nebenbei beim andern post hab ich dir auch geantwortet. sry du bist mir ansich zu passiv aggresiv (damit man sich auch ja fein an die regeln hält....) statt direkt die meinung zu sagen da hab ich absolut kein bock drauf ^^ (entweder ganz oder garnicht aber nicht auf diese weise...)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.19 20:49 durch IceFoxX.

  4. Re: Ich finde beides gut...

    Autor: Lanski 17.05.19 - 10:33

    TSVV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die reißerische Überschrift hier und dass das nächste Spiel exklusiv im
    > Epic Store erscheint. Denn alleine die abtrusen Reaktionen von den Leuten
    > hier zu lesen, die sonst keine Probleme haben, werten meinen Tag auf und
    > bringen mich auch oft zum Lachen. Bitte so weitermachen.

    Es geht darum, dass gesagt wurde es ist 3 aber auf einmal ist es nur 1.
    Falsche Informationen, unzureichende Lieferung, miese Kommunikation o.Ä. Des Entwicklers dieses Spiels - der einfach mal was anders macht als den Unterstützern zugesagt.

    Und ein bisschen um Epic, das Steam Konkurrenz machen will und eigentlich nur Seitenhiebe auf die Gamer austeilt und dann auch noch so tut als wären sie die weißen Ritter ... was sie nicht sind.

    Tatsächlich benimmt sich Epic viel mehr wie der neue Schulschläger, ders auf den beliebtesten Kerl der Schule abgesehen hat und alles versucht ihn zu provozieren.

  5. Re: Ich finde beides gut...

    Autor: gadthrawn 17.05.19 - 12:25

    IceFoxX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja ich will steam jetzt nicht schön reden es ist immer noch nen drm
    > "knast" aber die stellen auch selber infrastruktur bereit für die workshops
    > foren etc pp. das sollte man auch net ignorieren weil das machen die
    > anderen launcher nicht

    Workshops und Foren nutze ich ehrlich gesagt nie für Spiele bei Steam. Das ist für mich ein Launcher. Wenn du ein Spiel an 8 verschiedenen Stellen kaufen kannst - warum sollte ich dann das Forensystem von einem davon nutzen und nicht ein unabhängiges?

    Praktisch ist es egal wie der Launcher heißt solang der nicht extra kostet.

  6. Re: Ich finde beides gut...

    Autor: IceFoxX 17.05.19 - 12:32

    weil meins evtl nur auf die launcher bezogen war und nicht auf die ach so vielen foren etc im web.
    sry da finde ich das außerdem in steam doch recht komfortable gemacht.
    hier bin ich absolut ungerne im forum und auch so bin ich ungerne irgendwo im forum.
    zu spielen war ich generell nie in irgendeinen forum...
    da finde ich es in steam doch halt ziemlich praktisch weil das nutze ich auch. muss man nicht aber man kann es halt was bei den andern launchern net der fall ist



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.19 12:32 durch IceFoxX.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  2. Ziehm Imaging GmbH, Mitteldeutschland, Süddeutschland
  3. ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms
  4. Vitrocell Systems GmbH, Waldkirch bei Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 78,90€
  2. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  3. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  4. 339,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. Smarte Lautsprecher: Bose und Sonos bringen Google Assistant auf Alexa-Geräte
    Smarte Lautsprecher
    Bose und Sonos bringen Google Assistant auf Alexa-Geräte

    Bose und Sonos haben ein Update für ihre Alexa-fähigen Lautsprecher veröffentlicht, mit dem sich auch der Google Assistant nutzen lässt. Leider gibt es in der Praxis zu viele Einschränkungen; einen vollwertigen Ersatz für einen Google-Assistant-Lautsprecher bieten weder Sonos noch Bose.

  2. Infinite Scale: Owncloud ändert grundlegend seine Architektur
    Infinite Scale
    Owncloud ändert grundlegend seine Architektur

    Die Kollaborationssoftware Owncloud bekommt unter dem Projektnamen Infinite Scale eine komplett neue Architektur. Statt auf PHP setzen die Entwickler nun auf Go. Auch das Frontend haben die Entwickler von Grund auf neu gestaltet und teilweise die Lizenz gewechselt.

  3. Nintendo Switch: Joy-Con-Drift führt zu Klage und zu offiziellem Statement
    Nintendo Switch
    Joy-Con-Drift führt zu Klage und zu offiziellem Statement

    Einige Controller der Nintendo Switch haben ein Problem: Die Analogsticks wandern. Nun wurde das Unternehmen in den USA verklagt. In einer Stellungnahme verweist Nintendo nüchtern auf den eigenen Support.


  1. 13:18

  2. 13:05

  3. 12:50

  4. 12:35

  5. 12:07

  6. 12:02

  7. 11:55

  8. 11:50