Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ouya im Test: Halbfertige Konsole mit…

Aus der Sicht eines Entwicklers...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aus der Sicht eines Entwicklers...

    Autor: NaturalSoccer 03.06.13 - 18:37

    Hallo,

    ich bin selbst Backer (was für ein Wort...) und Entwickler für die OUYA. Mein Spiel "Natural Soccer" (http://naturalsoccer.com/) ist bereits seit dem 1. März für die OUYA erhältlich.

    Ich bin vom Konzept der OUYA (günstige Hardware - Preise werden sicher noch fallen- einfache Handhabung und vor allem einfacher Zugang für Indie-Entwickler und somit deren Spieleangebot) sehr überzeugt - und hab's auch deshalb gerne unterstützt.

    Andererseits bin ich von der Entwicklung des Ganzen derzeit doch überrascht und enttäuscht. Das beginnt mit dem (zu Beginn) sehr amateurhaften SDK und Release-Prozess und dem großen Ärgernis, dass viele - auch ich - ihre OUYA noch nicht erhalten haben - da hilft es auch wenig, dass der Kontakt, den ich bisher mit dem OUYA-Team hatte stets recht flott und immer sehr freundlich & hilfsbereit war.

    Das bedeutet, dass ich selbst "Natural Soccer" bisher noch *nie* auf der OUYA spielen konnte! Entwickelt habe ich das Spiel rein gegen den Emulator und mein Nexus 7...

    Das erklärt (mir) auch, die bisher noch bescheidene Qualität der Spiele (vom Hörensagen), was Grafik und Sound betrifft: Ich selbst kann bisher schlicht noch nicht "in die Vollen gehen", weil ich keine Gelegenheit habe zu testen, wie weit ich denn nun gehen kann, bevor mein Spiel mit Ruckeln anfängt... besonders da mir meine 60 fps bei Natural Soccer *sehr* wichtig sind.

    Ich glaube, dass es anderen Entwicklern da ähnlich geht, und wir nun nach und nach erleben werden, wie die OUYA wirklich ausgereizt wird, sobald alle Entwickler ihre Spiele konkret an die Hardware anpassen können.

    Wirklich - sorry - ätzend finde ich dabei jedoch die Tatsache, dass Entwickler (aus Deutschland/Europa?), als Backer die OUYA nun so kurz vor (oder gar *nach*!?) dem tatsächlichen Marktstart bekommen. Das führt dazu, dass eben frühe "richtige" Kunden mit einem suboptimal angepassten Spieleangebot leben müssen, bis die Entwickler nachziehen konnten - das wirft dann weder auf OUYA noch auf uns ein gutes Licht...

    Wie dem auch sein, was mich betrifft, bin ich trotzdem sehr zuversichtlich und freue mich auf die OUYA!

    Ich kann es kaum erwarten, die Konsole endlich in Händen zu halten - einerseits um Natural Soccer zu optmieren, andererseits aber einfach, um unkompliziert ein Spieleangebot, gestaltet von Indie-Entwicklern, zu geniessen - und zwar mit dem Gamepad in der Hand (statt 'nem Touchscreen...) und dem TV (statt 7'') vor der Nase!

  2. Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

    Autor: AveN 03.06.13 - 18:40

    Danke für die doch durchaus interessante Einsicht.

    LG AveN

  3. Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

    Autor: Cohaagen 03.06.13 - 18:51

    NaturalSoccer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das bedeutet, dass ich selbst "Natural Soccer" bisher noch *nie* auf der
    > OUYA spielen konnte! Entwickelt habe ich das Spiel rein gegen den Emulator
    > und mein Nexus 7...
    >
    > Das erklärt (mir) auch, die bisher noch bescheidene Qualität der Spiele
    > (vom Hörensagen), was Grafik und Sound betrifft: Ich selbst kann bisher
    > schlicht noch nicht "in die Vollen gehen", weil ich keine Gelegenheit habe
    > zu testen, wie weit ich denn nun gehen kann, bevor mein Spiel mit Ruckeln
    > anfängt... besonders da mir meine 60 fps bei Natural Soccer *sehr* wichtig
    > sind.
    Das erklärt wirklich einiges. Gestern hatte ich mir das Giga-Video zur Ouya angeschaut und das dort gezeigte Spiel "Vector" läuft viel zu langsam:
    http://www.giga.de/konsolen/ouya/videos/ouya-gameplay-wir-haben-die-kleine-android-konsole-angezockt/

    Die Entwickler haben vermutlich das gleiche Problem, dass sie die Geschwindigkeit noch nicht austesten und optimieren können.

  4. Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

    Autor: Turbinehead 03.06.13 - 18:54

    WTF? Ein KickOff Clon? YMMD. Ich könnte heulen vor Glück :-)
    Kann man die Bälle wie im Original anschneiden?
    Sobald ich meine Ouya mal hier habe und NaturalSoccer so halbwegs gut und flott rennt isses gekauft :-)

  5. Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

    Autor: Turbinehead 03.06.13 - 18:56

    > Kann man die Bälle wie im Original anschneiden?

    Ah, grad im Video gesehen... AfterTouch. Wunderbar.

  6. Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

    Autor: NaturalSoccer 03.06.13 - 19:02

    Cohaagen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Entwickler haben vermutlich das gleiche Problem, dass sie die
    > Geschwindigkeit noch nicht austesten und optimieren können.

    Ja, das vermute ich fast. Geht man zu weit, so kommt es - je nach Implementierung - sehr schnell mal dazu, dass das Spiel nicht nur einfach etwas ruckeliger läuft, sondern einfach halb so schnell, wie in Zeitlupe. Ist mir selbst auch schon passiert...

    Ich denke, das könnte auch so ein Fall sein. Gegen eine Hardware zu entwickeln, auf die man selbst keinen Zugriff hat, ist einfach schwierig bzw. fast unmöglich.

    Aber wie gesagt, bin ich sehr zuversichtlich, dass genau solche Probleme recht schnell behoben sein werden, sobald wir alle unsere OUYA's zu Hause stehen haben - daher breche ich hier einfach mal eine Lanze für die Kollegen und behaupte, dass sie sehr genau wissen, was sie tun, aber doch einfach auch mit dem holprigen OUYA-Start leben müssen...

  7. Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

    Autor: NaturalSoccer 03.06.13 - 19:08

    Turbinehead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WTF? Ein KickOff Clon? YMMD. Ich könnte heulen vor Glück :-)
    > Kann man die Bälle wie im Original anschneiden?
    > Sobald ich meine Ouya mal hier habe und NaturalSoccer so halbwegs gut und
    > flott rennt isses gekauft :-)

    Entwickler-Kollegen aus Übersee, die bereits eine (Dev-)OUYA haben, versichern mir, dass es flüssig läuft. Ein (mir unbekannter) Backer, der seine Konsole schon hat, hat sogar schon ein "Let's Play" bei youtube eingestellt - auch da sieht's sehr flüssig aus :-)

    Wie/ob der Controller, der, wie manche Tester schreiben, etwas ungenau und zäh reagiert, für Natural Soccer ein Problem ist, weiss ich selbst noch nicht.
    Aber auch in diesem Fall wäre ich optimistisch, dass kommende Firmwareupdates das beheben würden.

    Achja: *Selbstverständlich* gibt's "Aftertouch" ;-)

  8. Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

    Autor: Unwichtig 03.06.13 - 22:19

    NaturalSoccer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Hey, danke fuer Deinen Beitrag und das Spiel. Ich hab mir vorletzte Woche die Demo geladen.
    Ich muss sagen, dass ich mich da echt ungeschickt anstelle. Obwohl ich damals recht gut in Sensible Soccer und Kick Off war, habe ich es nicht geschafft ein Tor zu schiessen. Meine beste Leistung war, als ich einmal ein besseres Torschussverhaeltnis als die CPU hatte :D
    Hast Du geplant eine kleine Managersimulation wie in Sensible World of Soccer einzubauen? Weil dann kaeme fuer mich ein Kauf in Frage.

  9. Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

    Autor: Hotohori 04.06.13 - 01:56

    Sehr interessanter Einblick, danke!

  10. Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

    Autor: MrBrown 04.06.13 - 17:17

    Turbinehead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WTF? Ein KickOff Clon? YMMD. Ich könnte heulen vor Glück :-)
    > Kann man die Bälle wie im Original anschneiden?
    > Sobald ich meine Ouya mal hier habe und NaturalSoccer so halbwegs gut und
    > flott rennt isses gekauft :-)

    Ich hoffe eher ein Sensible Soccer Klon, bei Kick Off fand ich die Ballführung immer viel zu hakelig :-)

  11. Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

    Autor: NaturalSoccer 04.06.13 - 17:54

    Unwichtig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NaturalSoccer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Hey, danke fuer Deinen Beitrag und das Spiel. Ich hab mir vorletzte Woche
    > die Demo geladen.
    > Ich muss sagen, dass ich mich da echt ungeschickt anstelle. Obwohl ich
    > damals recht gut in Sensible Soccer und Kick Off war, habe ich es nicht
    > geschafft ein Tor zu schiessen. Meine beste Leistung war, als ich einmal
    > ein besseres Torschussverhaeltnis als die CPU hatte :D

    Na, das nehme ich mal als Lob für meine gelungene KI ;-) Hast du denn mal versucht, das "CPU-Level" in den Optionen zu drosseln?

    Offen gestanden habe selbst ich manchmal Mühe, die KI auf "normal" und höher zu schlagen - und auch ich behaupte einfach mal frech, damals ein echter "Kick Off Crack" gewesen zu sein *gg*

    Aber so richtig Spass mach Natural Soccer ohnehin (wie auch Sensi & Kick Off) erst gegen/mit einem/mehrere(n) Kumpels!

    > Hast Du geplant eine kleine Managersimulation wie in Sensible World of
    > Soccer einzubauen? Weil dann kaeme fuer mich ein Kauf in Frage.

    Ja. Mehrere Teams, Ligen und Pokale sind derzeit in Arbeit. Danach nehme ich den Karrieremodus (also mit Transfermarkt, Stadionausbau, etc.) in Angriff. Dass letzterer aber vielleicht(!) auch erst in "Natural Soccer 2" drin sein wird, möchte ich nicht verhelen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.13 17:55 durch NaturalSoccer.

  12. Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

    Autor: NaturalSoccer 04.06.13 - 18:01

    MrBrown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe eher ein Sensible Soccer Klon, bei Kick Off fand ich die
    > Ballführung immer viel zu hakelig :-)

    Kann ich gut verstehen. Ich selbst war/bin zwar eingefleischter Kick Off (2)-Fan und finde Sensible Soccer "nur" sehr gut. Jedoch fand ich schon damals das Dribbling in Kick Off so manches mal echt frustrierend. Und heute, mit, dem Alter geschuldeten, geminderten Reflexen (*sigh*), wird es für mich auf dem Emulator zum regelrechten Spielverderber. Dazu kommt, dass ich leider keinen "Competition Pro" mehr habe und das Dribbling mit D-Pad/Analog-Stick echt nicht einfach ist.

    tlr;dr: Ich habe für Natural Soccer ein eigenes Dribbling entwickelt, das für mich die ideale Mischung aus Sensi und Kick Off darstellt: Einerseits bleibt das typische - und mir äusserst wichtige - "Der Ball klebt nie am Fuss"-Gefühl, andererseits hilft eine Assistenz dabei, den Ball nicht allzu leichtfertig zu verlieren.

    Daher glaube & hoffe ich, sowohl Sensi- als auch Kick Off-Fans für Natural Soccer begeistern zu können!

  13. Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

    Autor: Unwichtig 04.06.13 - 20:46

    NaturalSoccer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unwichtig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > NaturalSoccer schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Ja. Mehrere Teams, Ligen und Pokale sind derzeit in Arbeit. Danach nehme
    > ich den Karrieremodus (also mit Transfermarkt, Stadionausbau, etc.) in
    > Angriff. Dass letzterer aber vielleicht(!) auch erst in "Natural Soccer 2"
    > drin sein wird, möchte ich nicht verhelen.

    Wow! Spaetestens dann ists gekauft :)
    Die KI wirkte sehr gelungen - aber etwas zu statisch. Eventuell koenntest noch "Fehler" der Gegenspieler einbauen.

  14. Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

    Autor: NaturalSoccer 05.06.13 - 20:06

    Unwichtig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow! Spaetestens dann ists gekauft :)
    > Die KI wirkte sehr gelungen - aber etwas zu statisch. Eventuell koenntest
    > noch "Fehler" der Gegenspieler einbauen.

    Vielen Dank(!) für deine Kritik. Das mit den Fehlern ist eine gute Idee. Eigentlich wollte ich die erst zusammen mit den individuellen Spielerattributen einbauen (Also z.B. schlechter Wert bei "Passen" führt öfter zu ungenauen und Fehlpässen, "Torschuss" hat direkt Auswirkungen darauf, wie exakt auf's Tor geschossen wird, etc. pp.), aber nun bin ich mir ohnehin nicht mehr sicher, ob ich das für *menschliche* Spieler so jemals umsetzen werde. Grund dafür ist der, dass es mir für Natural Soccer *sehr* wichtig ist, dass der Spieler möglichst volle und direkte Kontrolle über das Geschehen hat - also keine automatischen Pässe in den Lauf etc. Würde ich nun z.B. einen schön mit dem Joystick exakt platzierten Schuss durch schlechte Schusswerte des Kickers verfälschen, würde das das Ganze vielleicht zu sehr verwässern... Mal sehen... (Meinungen dazu sind übrigens sehr willkommen *Zaunpfahl wieder wegleg*)

    Nichstdestotrotz ist das "Vermenschlichen" der KI durch "künstliche Fehler" ein guter Vorschlag, den ich mit Sicherheit angehen werde. Danke nochmals.

    (An alle, die eigentlich vor allem den OUYA-Beitrag lesen wollten: Sorry für's Abschweifen :-} )

  15. Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

    Autor: Unwichtig 06.06.13 - 08:43

    NaturalSoccer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Spieler-Attribute sind in Hinsicht zum "Spieler-Manager-Modus" aber wohl kaum wegzudenken.
    Man muesste es halt auf Attribute beschraenken wie:
    - Alter
    - Preis
    - Lohn
    - Talent (wobei Alter und Talent in der Spielerentwicklung wichtig sind - und dann natuerlich ueber den Wert eines Spieles bestimmen)
    - Schnelligkeit
    - Ausdauer (Wobei dies wieder mit der Schnelligkeit zusammenhaengt)
    - Schussstaerke
    - Ballfuehrung
    - Tacklings (Wobei die beiden letzten Attribute darueber hinaus entscheiden wie einfach es ist, den Ball jemandem "einfach" abzuluchsen"
    - KI (wenn ich den Spieler als Gegner habe)
    - Spezialtricks(?)

    Ich denke mit diesen (wenigen) Attributen koennte man das Spiel sehr individuell und spassig gestalten :)

    Auch schoen waere natuerlich, wenn die Spieler eine eigene Persoenlichkeit haetten, die man dann auf dem Platz sehen koennte (Haarfarbe, Frisur, Hautfarbe, Groesse...)

  16. Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

    Autor: NaturalSoccer 06.06.13 - 17:40

    Unwichtig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NaturalSoccer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Spieler-Attribute sind in Hinsicht zum "Spieler-Manager-Modus" aber wohl
    > kaum wegzudenken.
    > ...
    > Ich denke mit diesen (wenigen) Attributen koennte man das Spiel sehr
    > individuell und spassig gestalten :)

    Wow! VIELEN DANK für dieses ausführliche und hilfreiche Feedback. Ja, in diese Richtung geht auch mein derzeitiges Konzept.

    Trotzdem ist es mir wichtig, dass man auch schnell, einfach und unkompliziert ein Spiel gegeneinander starten kann, in dem *alle* Spieler gleich stark sind, und in dem möglichst wenig Zufall eine Rolle spielt. Also keine verfälschten Torschüsse oder ähnliches. Denn ich finde, beides hat seinen Reiz: Mit einer Mannschaft in einer Liga zu spielen und dabei zu spüren, wo die Stärken und Schwächen der einzelnen Kicker sind (wenn eben z.B. der eben eigentlich perfekt ausgeführte Torschuss doch total verzogen vorbei geht) und eben auch ein Spiel gegen Familie/Freunde, wo sich der Rechner eben so weit es geht "raushält" und wirklich die Fähigkeiten am Gamepad spielentscheidend sind und weniger das Glück.

    Daher werde ich dann wohl eine Option wie "Spielerattribute ignorieren" o.ä. für Freundschaftsspiele einbauen.

    > Auch schoen waere natuerlich, wenn die Spieler eine eigene Persoenlichkeit
    > haetten, die man dann auf dem Platz sehen koennte (Haarfarbe, Frisur,
    > Hautfarbe, Groesse...)

    Ja, in der Tat habe ich schon länger ein Konzept für zumindest die Haarfarbe/Frisur. Die unterschiedlichen Größen wird es aber wohl erst dann geben, wenn Natural Soccer eine 3D-Engine nicht für Feld und Ball sondern auch die Spieler bekommt. Diese wiederrum wird es aber aller Vorraussicht nach nicht auf den mobilen Platformen geben (wegen der 60 fps) - und wenn überhaupt erst mittelfristig.

    Nochmals VIELEN DANK für dein tolles Feedback! Freue mich jederzeit über weiteres unter @NaturalSoccer auf Twitter oder natürlich auch feedback@naturalsoccer.com

  17. Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

    Autor: Anonymer Nutzer 09.06.13 - 01:23

    NaturalSoccer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unwichtig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > NaturalSoccer schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Spieler-Attribute sind in Hinsicht zum "Spieler-Manager-Modus" aber wohl
    > > kaum wegzudenken.
    > > ...
    > > Ich denke mit diesen (wenigen) Attributen koennte man das Spiel sehr
    > > individuell und spassig gestalten :)
    >
    > Wow! VIELEN DANK für dieses ausführliche und hilfreiche Feedback. Ja, in
    > diese Richtung geht auch mein derzeitiges Konzept.
    >
    > Trotzdem ist es mir wichtig, dass man auch schnell, einfach und
    > unkompliziert ein Spiel gegeneinander starten kann, in dem *alle* Spieler
    > gleich stark sind, und in dem möglichst wenig Zufall eine Rolle spielt.
    > Also keine verfälschten Torschüsse oder ähnliches. Denn ich finde, beides
    > hat seinen Reiz: Mit einer Mannschaft in einer Liga zu spielen und dabei zu
    > spüren, wo die Stärken und Schwächen der einzelnen Kicker sind (wenn eben
    > z.B. der eben eigentlich perfekt ausgeführte Torschuss doch total verzogen
    > vorbei geht) und eben auch ein Spiel gegen Familie/Freunde, wo sich der
    > Rechner eben so weit es geht "raushält" und wirklich die Fähigkeiten am
    > Gamepad spielentscheidend sind und weniger das Glück.


    Was würdest du zb von einem kleinen Skill-Pool halten? 3 Sonderfunkionen die nach belieben auf die Feldspieler verteilt werden können. Das würde eine Taktische Komponente schaffen, das Arcade Feeling aber nicht Stören.



    > Ja, in der Tat habe ich schon länger ein Konzept für zumindest die
    > Haarfarbe/Frisur. Die unterschiedlichen Größen wird es aber wohl erst dann
    > geben, wenn Natural Soccer eine 3D-Engine nicht für Feld und Ball sondern
    > auch die Spieler bekommt. Diese wiederrum wird es aber aller Vorraussicht
    > nach nicht auf den mobilen Platformen geben (wegen der 60 fps) - und wenn
    > überhaupt erst mittelfristig.


    Eine 3D-Engine könnte vielleicht irgendwann für Standards interessant sein.
    Ich wünsche dir jedenfalls einen guten Start, ich denke man brauch sich da keine Sorgen machen.^^

  18. Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

    Autor: NaturalSoccer 10.06.13 - 17:43

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was würdest du zb von einem kleinen Skill-Pool halten? 3 Sonderfunkionen
    > die nach belieben auf die Feldspieler verteilt werden können. Das würde
    > eine Taktische Komponente schaffen, das Arcade Feeling aber nicht Stören.

    Wow - ist ja echt spitze, was man hier für tolles Feedback bekommt - DANKE!
    Ich finde das eine wirklich geniale Idee - das habe ich so auch noch in keinem Fussballspiel gesehen. Wenn überhaupt erinnert es mich dunkel an "Ice Hockey" auf dem NES, in dem man sein Team aus unterschiedlich korpulenten Spielern zusammenstellen konnte - je fülliger desto langsamer aber robuster.

    Die Idee, in Natural Soccer zwei, drei Spieler besonders schnell, dribbelstark oder schusstark zu machen finde ich wirklich gut - werde ich mir auf jeden Fall (für die Desktop-Versionen) im Hinterkopf behalten. D A N K E !

    > Eine 3D-Engine könnte vielleicht irgendwann für Standards interessant sein.

    Mhmmm... ich persönlich hab das nie gemocht, wenn ein Spiel für Freistösse oder so in eine Ego-Perspektive umschaltet - stört für mich den Spielfluss... aber mal sehen...

    > Ich wünsche dir jedenfalls einen guten Start, ich denke man brauch sich da
    > keine Sorgen machen.^^

    VIELEN DANK - das freut mich!!!

  19. Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

    Autor: DY 11.06.13 - 09:39

    NaturalSoccer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich kann es kaum erwarten, die Konsole endlich in Händen zu halten -
    > einerseits um Natural Soccer zu optmieren, andererseits aber einfach, um
    > unkompliziert ein Spieleangebot, gestaltet von Indie-Entwicklern, zu
    > geniessen - und zwar mit dem Gamepad in der Hand (statt 'nem
    > Touchscreen...) und dem TV (statt 7'') vor der Nase!

    Danke für Deinen Bericht.
    Es ist immer schlecht, wenn der frühe Test Dinge kritisiert, die sich innerhalb von wenigen Monaten ins Gegenteil wenden können: das magere Spielangebot.

    So sind dann die Leute voreingenommen und staunen dann zu Weihnachten, wenn die Konsole in aller Munde ist. "wie jetzt, ich dachte die Konsole taugt nicht?"

    Vielleicht ist das aber auch genau so gewollt, denn die Wertschöpfung soll in den Händen der wenigen großen bleiben.... ;-)

  20. Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.06.13 - 03:01

    NaturalSoccer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was würdest du zb von einem kleinen Skill-Pool halten? 3 Sonderfunkionen
    > > die nach belieben auf die Feldspieler verteilt werden können. Das würde
    > > eine Taktische Komponente schaffen, das Arcade Feeling aber nicht
    > Stören.
    >
    > Wow - ist ja echt spitze, was man hier für tolles Feedback bekommt -
    > DANKE!
    > Ich finde das eine wirklich geniale Idee - das habe ich so auch noch in
    > keinem Fussballspiel gesehen. Wenn überhaupt erinnert es mich dunkel an
    > "Ice Hockey" auf dem NES, in dem man sein Team aus unterschiedlich
    > korpulenten Spielern zusammenstellen konnte - je fülliger desto langsamer
    > aber robuster.
    >
    > Die Idee, in Natural Soccer zwei, drei Spieler besonders schnell,
    > dribbelstark oder schusstark zu machen finde ich wirklich gut - werde ich
    > mir auf jeden Fall (für die Desktop-Versionen) im Hinterkopf behalten. D A
    > N K E !
    >
    > > Eine 3D-Engine könnte vielleicht irgendwann für Standards interessant
    > sein.
    >
    > Mhmmm... ich persönlich hab das nie gemocht, wenn ein Spiel für Freistösse
    > oder so in eine Ego-Perspektive umschaltet - stört für mich den
    > Spielfluss... aber mal sehen...

    Ich hätte schreiben sollen,"Wenn überhaupt könnte eine 3d Engine".....
    Persönlich würde ich das auch nicht in Betracht ziehen;)

    > > Ich wünsche dir jedenfalls einen guten Start, ich denke man brauch sich
    > da
    > > keine Sorgen machen.^^
    >
    > VIELEN DANK - das freut mich!!!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.13 03:02 durch Tzven.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pan Dacom Networking AG, Berlin
  2. über JBH-Management- & Personalberatung Herget, keine Angabe
  3. HerkulesGroup Services GmbH, Burbach
  4. über duerenhoff GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 1,29€
  3. (-13%) 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  2. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  3. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Staatstrojaner und Quick-Freeze: Österreich verschärft frühere Überwachungspläne
    Staatstrojaner und Quick-Freeze
    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

    Die neue Koalition in Österreich greift die gescheiterten Überwachungspläne der Vorgängerregierung auf und will den Einsatz von Staatstrojanern erlauben. Zudem gibt es ein Ersatzverfahren für die Vorratsdatenspeicherung.

  2. Allensbach-Studie: Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide
    Allensbach-Studie
    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

    Über die Altersvorsorge selbständiger IT-Experten gibt es viele Spekulationen. Eine Allensbach-Studie hat 1.500 freiberufliche IT-Experten aus Deutschland befragt.

  3. Maschinelles Lernen: Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild
    Maschinelles Lernen
    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

    Gefilmt werden und eine Frage mündlich beantworten: Ein neues biometrisches Captcha-System soll verhindern, dass Algorithmen die Abfragen austricksen. Die Lösungszeit macht dabei den Unterschied zwischen Mensch und Maschine.


  1. 17:37

  2. 17:02

  3. 16:25

  4. 16:15

  5. 15:21

  6. 15:03

  7. 13:12

  8. 12:40