Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ouya im Test: Halbfertige Konsole mit…

Warum das gemecker ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum das gemecker ?

    Autor: Caturix 03.06.13 - 15:58

    Die Konsole kostet fast nichts. Da kann man keine PS oder Xbox oder einen High speed Pc erwarten. Auch kein Tablet das 300 Euro oder mehr kostet.
    Und die Software auf der Konsole kann ja noch besser werden mit den nächsten Updates. Es wird dann sicher auch Mods geben wie CyanogenMod z.B.

  2. Re: Warum das gemecker ?

    Autor: Dadie 03.06.13 - 16:28

    Fehlende Kommunikation mit den Backern, Kreditkarten-Zwang ohne entsprechenden Sicherheitsplan, Sicherheitszertifikate. Jährlich neue Hardware-Revision. Es wurde auf großteils auf Kritik nicht Eingegangen.

    Objektiv müsste man vielleicht weniger über die OUYA meckern. Aber die Umstände kann man nur selten vergessen oder außer acht lassen.

  3. Re: Warum das gemecker ?

    Autor: goosefx 03.06.13 - 16:53

    Also ich habe in meiner Ouya noch keine Kreditkarteninformationen hinterlegt und konnte trotzdem Spiele herunterladen und testen *kopf kratz*.

    Apropos Kommunikation: Ich will jetzt niemanden etwas unterstellen jedoch kommt es mir inzwischen so vor, als ob jeder Backer einen *persönlichen* Support Ansprechpartner erwartet für sein Geld.

  4. Re: Warum das gemecker ?

    Autor: Dadie 03.06.13 - 17:28

    goosefx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich habe in meiner Ouya noch keine Kreditkarteninformationen
    > hinterlegt und konnte trotzdem Spiele herunterladen und testen *kopf
    > kratz*.
    >
    > Apropos Kommunikation: Ich will jetzt niemanden etwas unterstellen jedoch
    > kommt es mir inzwischen so vor, als ob jeder Backer einen *persönlichen*
    > Support Ansprechpartner erwartet für sein Geld.

    Ich erwarte keinen Support-Ansprechpartner aber was du gerade sagst, dass man nun doch nicht zwingend die Kreditkarten-Informationen hinterlegen muss. Genau diese Information gab es nicht. Ich darf das jetzt gerade von dir erfahren!

    In "Update #20" hießt es noch Zitat: "You'll need a credit/debit card to download games.". Dies erzeugte viel Kritik. Eine Stellungnahme gab es auf Kickstarter nicht, es gab kein Update diesbezüglich.

    Genau das ist ja der Kritikpunkt! Wenn man ein kleines Update geschrieben hätte "Aufgrund von massiver Kritik überdenken wir den Kreditkarten-Zwang noch einmal" wäre alles in Ordnung. Nur genau das hat man nicht, man hat diese Änderung nicht einmal in späteren Updates irgendwie erwähnt. Was soll ich als Backer bitte sonst denken als dass man bei dieser Haltung bleibt, Kritik ignoriert und weiter die Agenda verfolgt?

    So muss man sich nicht wundern wenn falsche oder nicht mehr korrekte Informationen auch von Backern verbreitet werden.

  5. Re: Warum das gemecker ?

    Autor: Cohaagen 03.06.13 - 18:08

    Caturix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Konsole kostet fast nichts. Da kann man keine PS oder Xbox oder einen
    > High speed Pc erwarten.

    Die Ouya kostet bei Amazon.de 120 ¤, die Xbox360 kostet 142 ¤ und die PS3 169 ¤... soooo groß sind die Unterschiede jetzt auch nicht.

    Für die PS3 und Xbox360 gibt es auch günstige Download-Spiele... die mit dem Ouya-Angebot vergleichbaren sind auch im gleichen Preisrahmen, manchmal sogar günstiger.

    Zusätzlich zu den kleineren PSN- und XBLA-Spielen bieten 360/PS3 aber auch etliche AAA-Spiele an... auch hier gibt es günstige Möglichkeiten (Viedeotheken, Gebrauchtmarkt, PS Plus...).

    Und bei der PS3 ist noch ein solider Blu-ray-Player (sogar Bluray-3D-kompatibel) mit dabei.

  6. Re: Warum das gemecker ?

    Autor: AveN 03.06.13 - 18:21

    Also ich habe meine Ouya jetzt eine Woche lang ohne eingetragene Kreditkartendaten verwendet und nun kommst Du und sagst mir, das ginge nicht?

    LG AveN

  7. Re: Warum das gemecker ?

    Autor: AveN 03.06.13 - 18:26

    Dafür taugt die PS3 bis heute nichts als Mediencenter obwohl das von Anfang an versprochen wurde. Mal davon ab, dass sie nicht einmal meine Transformers 2 Bluray flüssig abspielen konnte. In Dingen Werbeversprechen nicht einhalten ist die PS3 leider ungekrönter Meister.

    Dennoch bin ich überrascht, wie günstig sie schon zu haben ist, allerdings nur in dieser Ultraslimversion in der man genau ein AAA Spiel installieren wird können ;)

    Also die Ouya ist definitiv noch nicht ausgereift... aber im Gegensatz zur PS3 hab ich bisher nur Funktionen hinzubekommen und keine verloren ;)

    LG AveN

  8. Re: Warum das gemecker ?

    Autor: Flyns 06.06.13 - 10:49

    AveN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also die Ouya ist definitiv noch nicht ausgereift... aber im Gegensatz zur
    > PS3 hab ich bisher nur Funktionen hinzubekommen und keine verloren ;)

    Tatsächlich? Die Ouya hat einen BluRay-Player und ein vernünftiges Betriebssystem mit einer vernünftigen Oberfläche?

    *SCNR*

  9. Re: Warum das gemecker ?

    Autor: Bill S. Preston 07.06.13 - 08:42

    Die Konsolen richten sich an unterschiedliche Zielgruppen. Daher ist es sinnlos zu behaupten die eine oder andere wäre Scheiße oder Toll weil

    es AAA-Titel gibt
    man XBMC installieren kann
    kein Blue-Ray Player drin ist
    ...

    Jeder kauft die die er will oder nicht.

  10. Re: Warum das gemecker ?

    Autor: derKlaus 26.06.13 - 10:15

    Caturix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Konsole kostet fast nichts.
    Also ich hab jetzt mit zweitem Controller und Einfuhrumsatzsteuer auch 140 Euro gezahlt. Das als fast nichts zu bezeichnen halte ich für realitätsfern.
    > Da kann man keine PS oder Xbox oder einen
    > High speed Pc erwarten. Auch kein Tablet das 300 Euro oder mehr kostet.
    mit ersterem hast Du Recht, mit zweiterem nicht so ganz. Da drin steckt ein Tegra 3, der ist wowei ich weiß auch im Nexus 7 verbaut, oder? Hardwarmäßig muss man sich bei OUYA nicht beschweren. Aber eine Konsole ist eben nicht nur Hardware.

    > Und die Software auf der Konsole kann ja noch besser werden mit den
    > nächsten Updates. Es wird dann sicher auch Mods geben wie CyanogenMod z.B.
    Das muss sie auch. Derzeit gibt es einen Hinweis auf den Preis eiens Spiels erst, wenn man die freischaltung in der Demo anwählt. Und nich mal dann wird be einigen Spielen ein Preis genannt. Unter diesen Gesichtspunkten darf OUYA in Deutschland gar nicht Angeboten werden. Angesichts der Hintergründe, dass der OUYA support nicht gerade der flotteste ist und KK-anbieter nicht immer kulant sein dürften, liegt das finanzielle Risiko doch sehr deutlich beim Kunden. Das ist zwar nichts verbotenes, sorgt aber nicht für Sicherheit beim Anwender.
    Und was Mods betrifft, so bezweifle ich, dass es mit einer CF noch zugang zum OUYA Store geben wird.

    Ich hab meine seit gestern und muss mich (leider) größtenteils der Kritik von Golem anschließen (den Controller finde ich nicht so räudig wie viele andere, aber es liegen Welten zwischen dem Ding und einem Xbox 360- oder PS3-Controller). OUYA ist eine interessante Idee, an der Ausührung hapert es allerdings noch gewaltig. Mit einigen Designrichtlinien für Entwickler wäre da schon vieles getan (verbindlicher Kostenhinweis im Detailtext beispielsweise, oder ein eigenes Feld im UI, das zwingnd gefüllt sein muss). Ich beobachte das weiter. Es kann eigentlich auch nur besser werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. AOK Systems GmbH, Bonn
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57