1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Overwatch: Blizzard-Shooter erscheint…

Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

    Autor: Unix_Linux 06.11.15 - 12:24

    Haben wir den nicht genug shooter? Und wieso gerade von blizzard? Die gerade auch mal für ein wenig mehr Innovation standen.

    Diese ganzen fragging shooter sind doch nichts weiter als reaktionstests (klicktests) ohne taktik bis kaum taktik.

    Der Ablauf ist fast immer gleich : reinspawnen, hektisch ins Geschehen reinrennen 0-3 kills machen und sterben. Und das ganze in einer zeit zwischen 30 sec-3 min.

    Anschließend fängt das gleiche von vorne an.

    Diesen Ablauf machen Millionen von Spielern täglich Milliarden mal ohne das ihnen langweilig wird.

    Sind die Spieler echt so einfach gestrickt?

    Und muss blizzard jetzt auch auf diesen Zug mitaufspringen?

    Ich verstehe es nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.15 12:29 durch Unix_Linux.

  2. Re: Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

    Autor: immatoll 06.11.15 - 12:45

    Hast du dich eigentlich mit dem Spiel einmal auseinandergesetzt, statt es direkt als Fraggin-Shooter abzustempeln? Mich persönlich reizt es zwar nicht, aber dennoch kann man es nicht mit einem Unreal Tournament (o.Ä.) vergleichen.

    Overwatch ist ein rollenbasierter Team-Shooter, der nichts für Einzelgänger sein wird. Das Grundkonzept hat mehr etwas von einem MOBA: Defensive DDs, Offensive DDs, Tanks und Supporter.

    PS: Deine Umschreibungen lassen darauf schließen, dass du auch mit Overwatch nicht glücklich werden würdest. Wer statt mit seinen Freunden oder Bekannten in einem Team eher nur mit beliebigen Einzelakrobaten spielt kann auch nicht glücklich werden (selbes trifft auch auf Spiele wie LoL, DOTA, CS:Go und Co. zu). Hier sollte man aber den Fehler nicht beim entsprechenden Spiel sondern beim eigenen Spielverhalten suchen.

  3. Re: Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

    Autor: NoBra1N0 06.11.15 - 12:46

    Neija es gibt die die nur Kills wollen und Deathmatch zocken aber wenn du iwelche anderen ziele Verfolgst isses interessanter.. zB wenn man bei BF die Runde gewinnen will und wirklich das macht was dann hilft sieht meist die Statistik scheiße aus. Außerdem muss man eine Taktik mhaben mit seinen teamkollegen. Und da zeigt sich dann auch meist warum ein Team gewinnt einfach weil sie ne Taktik haben. Schon oft gesehen das ein Team haushoch gewonnen hat obwohl das andere Team doppelt so viele Killst hat und eine bessere K/D hilft aber auch nicht wenn keine die Ziele erfüllt.

    Es ist also bei weitem nicht so einseitig. Wobei bei CS(:GO) finde ich das auch. Da spielen gefühlt 90% seit Jahren nur Dust2 ...... Selbst eine neue Version von CS ändert nix.

    In dem Fall scheint es Ja auch darum zu gehen im Team die verschiedenFähigkeiten sinnvoll einzusetzen. Und es scheint hier noch viel mehr zu geben als bei anderen Shootern und somit mehr Taktiken zu ermöglichen und damit auch Abwechslung.

    Edit: +1 immatoll



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.15 12:47 durch NoBra1N0.

  4. Re: Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

    Autor: Silent 06.11.15 - 13:15

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haben wir den nicht genug shooter? Und wieso gerade von blizzard? Die
    > gerade auch mal für ein wenig mehr Innovation standen.
    >
    > Diese ganzen fragging shooter sind doch nichts weiter als reaktionstests
    > (klicktests) ohne taktik bis kaum taktik.

    Ich versteh ehrlich gesagt nich warum man sich da drüber aufregt. Erstens hast du dich warscheinlich ausserhalb dieses Artikels noch gar nicht mit Overwatch befasst, sonst wüstest du dass das kein fragging shooter is. Und seit wann steht blizzard denn für Innovation? Dir is schon klar das die letzten beiden Spiele von denen ein MOBA und
    ein Kartenspiel waren?

    > Der Ablauf ist fast immer gleich : reinspawnen, hektisch ins Geschehen
    > reinrennen 0-3 kills machen und sterben. Und das ganze in einer zeit
    > zwischen 30 sec-3 min.

    Trifft weder auf Overwatch zu noch auf die meisten anderen aktuell beliebten FPS zu.

    > Anschließend fängt das gleiche von vorne an.
    >
    > Diesen Ablauf machen Millionen von Spielern täglich Milliarden mal ohne das
    > ihnen langweilig wird.
    >
    > Sind die Spieler echt so einfach gestrickt?
    >
    > Und muss blizzard jetzt auch auf diesen Zug mitaufspringen?
    >
    > Ich verstehe es nicht.

    Klar verstehst dus nich, wenn du scheinbar ne generelle Abneigung gegen jegliche FPS-games hast und du deshalb einfach alle unter nen Hut kehrst/schlecht machst. Du kannst uns ja mal erleuchten was man deiner Meinung nach unter nem gutem spiel versteht.

  5. Re: Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

    Autor: Phreeze 06.11.15 - 13:16

    ich kenn aktuell nur die Pseudo-AAA Shooter Battlefield und Call of patchday. Alten Kram spiel ich jetzt definitiv nicht mehr, nichtmal mehr TF2 :-/ kommt für mich also gut jetzt. Bei 60$ lass ich es allerdings links liegen

  6. Re: Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

    Autor: violator 06.11.15 - 13:54

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Ablauf ist fast immer gleich : reinspawnen, hektisch ins Geschehen
    > reinrennen 0-3 kills machen und sterben. Und das ganze in einer zeit
    > zwischen 30 sec-3 min.

    Wenn ich so spielen würde, dann würd ich mich auch irgendwann aufregen... ^^

  7. Re: Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

    Autor: Vaako 06.11.15 - 14:41

    Ganz meine Meinung Shooter gibts eh schon zuviel da muss Blizzard nicht auch noch mit machen, dieses ganze Online Geballer ist mir einfach zu langweilig auf Dauer das ich da gar keine Zeit investieren will.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.15 14:42 durch Vaako.

  8. Re: Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

    Autor: Unix_Linux 06.11.15 - 14:49

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unix_Linux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Ablauf ist fast immer gleich : reinspawnen, hektisch ins Geschehen
    > > reinrennen 0-3 kills machen und sterben. Und das ganze in einer zeit
    > > zwischen 30 sec-3 min.
    >
    > Wenn ich so spielen würde, dann würd ich mich auch irgendwann aufregen...
    > ^^

    Ich selber Spiele diese Art von shooter schon lange nicht mehr. Ab und zu schalte ich twitch ein und schau mir, cod, bf4,tf2 streams an. Meist von den sog. Pro gamern.

    Und es läuft exakt so ab, wie ich es beschrieben habe.

  9. Re: Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

    Autor: Unix_Linux 06.11.15 - 14:54

    Silent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unix_Linux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Haben wir den nicht genug shooter? Und wieso gerade von blizzard? Die
    > > gerade auch mal für ein wenig mehr Innovation standen.
    > >
    > > Diese ganzen fragging shooter sind doch nichts weiter als reaktionstests
    > > (klicktests) ohne taktik bis kaum taktik.
    >
    > Ich versteh ehrlich gesagt nich warum man sich da drüber aufregt. Erstens
    > hast du dich warscheinlich ausserhalb dieses Artikels noch gar nicht mit
    > Overwatch befasst, sonst wüstest du dass das kein fragging shooter is. Und
    > seit wann steht blizzard denn für Innovation? Dir is schon klar das die
    > letzten beiden Spiele von denen ein MOBA und
    > ein Kartenspiel waren?
    >
    > > Der Ablauf ist fast immer gleich : reinspawnen, hektisch ins Geschehen
    > > reinrennen 0-3 kills machen und sterben. Und das ganze in einer zeit
    > > zwischen 30 sec-3 min.
    >
    > Trifft weder auf Overwatch zu noch auf die meisten anderen aktuell
    > beliebten FPS zu.
    >
    > > Anschließend fängt das gleiche von vorne an.
    > >
    > > Diesen Ablauf machen Millionen von Spielern täglich Milliarden mal ohne
    > das
    > > ihnen langweilig wird.
    > >
    > > Sind die Spieler echt so einfach gestrickt?
    > >
    > > Und muss blizzard jetzt auch auf diesen Zug mitaufspringen?
    > >
    > > Ich verstehe es nicht.
    >
    > Klar verstehst dus nich, wenn du scheinbar ne generelle Abneigung gegen
    > jegliche FPS-games hast und du deshalb einfach alle unter nen Hut
    > kehrst/schlecht machst. Du kannst uns ja mal erleuchten was man deiner
    > Meinung nach unter nem gutem spiel versteht.

    Ich habe nichts gegen shooter im allgemeinen, nur frage ich mich, wieso die fast immer gleich ablaufen.

    Es gibt immer mal Ausnahmen wie z. B. Destiny oder borderlands. Aber der überwiegend große Teil ist halt ein cod, bf4 oder tf Abklatsch. Mit den ewig gleichen reaktionstests gefragge



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.15 14:55 durch Unix_Linux.

  10. Re: Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

    Autor: theonlyone 06.11.15 - 14:59

    Sex ist auch immer das gleiche, macht trotzdem spaß ;P

  11. Re: Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

    Autor: nachgefragt 06.11.15 - 16:42

    Bevor du dich sowas fragst, setz dich bitte, bitte 5 min damit auseinander. Ansonsten ist eine Diskussion mühseelig.
    Overwatch hat mehr mit LoL als mit Quake gemein.
    Es gibt Charaktere mit denen du überhaupt nicht zielen musst um den gegner zu treffen.

  12. Re: Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

    Autor: nachgefragt 06.11.15 - 16:46

    "Diese" art von shooter gibt es auch noch gar nicht. Am ehesten vergleichbar mit Battleborn, Warframe, TF2; aber auch nicht wirklich. Mit LoL und Dota hat das Spiel genau soviel gemeinsamkeiten.

  13. Re: Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

    Autor: Nomis est 06.11.15 - 18:06

    dein messverfahren verändert das ergebnis.

    wenn du den sogenannten pro-gamern zuschaust, die einfach nur eine hohe followerzahl haben und entsprechend bekannt sind, siehst du infolgedessen auch nur das: den einen "pro-spieler" spielen.

    teamwork im clan, samt teamspeak und spaß an taktik und der sache an sich und es sieht schon gleich ganz anders aus.

    wenn ich ein spiel schlechtreden WILL, dann schaffe ich das auch. egel welches genre, prinzipien wiederholen sich fast immer zu einem gewissen prozentsatz. sich den kritikprozentsatz rausfischen und bashen ist einfach kindisch.

    zu overwatch an sich: wird wohl auch nicht mein ding und das was ich bisher sehen konnte, rechtfertigt noch keine 60¤.

    lieber bastel ich an meinem eigenen spiel weiter :D jedem das seine.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.15 18:08 durch Nomis est.

  14. Re: Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

    Autor: Unix_Linux 06.11.15 - 18:14

    Nomis est schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dein messverfahren verändert das ergebnis.
    >
    > wenn du den sogenannten pro-gamern zuschaust, die einfach nur eine hohe
    > followerzahl haben und entsprechend bekannt sind, siehst du infolgedessen
    > auch nur das: den einen "pro-spieler" spielen.
    >
    > teamwork im clan, samt teamspeak und spaß an taktik und der sache an sich
    > und es sieht schon gleich ganz anders aus.
    >
    > wenn ich ein spiel schlechtreden WILL, dann schaffe ich das auch. egel
    > welches genre, prinzipien wiederholen sich fast immer zu einem gewissen
    > prozentsatz. sich den kritikprozentsatz rausfischen und bashen ist einfach
    > kindisch.
    >
    > zu overwatch an sich: wird wohl auch nicht mein ding und das was ich bisher
    > sehen konnte, rechtfertigt noch keine 60¤.
    >
    > lieber bastel ich an meinem eigenen spiel weiter :D jedem das seine.

    Lass uns mal an deinem Spiel teilhaben. YouTube link?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.15 18:22 durch Unix_Linux.

  15. Re: Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

    Autor: kelzinc 06.11.15 - 18:24

    Die hätten irgendwas noch nie dargewesenes überdimesionales mega spiel rausbringen sollen alles andere ist doch blöd

  16. Re: Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

    Autor: nachgefragt 06.11.15 - 18:25

    +1

  17. Re: Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

    Autor: Vaako 06.11.15 - 22:50

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sex ist auch immer das gleiche, macht trotzdem spaß ;P

    gibt menschen die kriegen ohne jeglichen sex ständig orgasmen für die ist das weniger schön

  18. Re: Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

    Autor: motzerator 07.11.15 - 13:49

    Unix_Linux schrieb:
    ---------------------------------
    > Haben wir den nicht genug shooter?

    Das sehe ich ganz anders, derzeit sind gute singleplayer Shooter
    eher Mangelware. Ich habe beispielsweise noch nichts über ein
    neues Dead Space, Bioshock, Resistance, Gears of War und so
    weiter für die neue Generation gehört.

    > Der Ablauf ist fast immer gleich : reinspawnen, hektisch ins
    > Geschehen reinrennen 0-3 kills machen und sterben. Und
    > das ganze in einer zeit zwischen 30 sec-3 min.

    Das übliche Multiplayer Durcheinander eben, das man ja
    schon verschiedenen Shootern als Multiplayer Modus her
    kennt.

    > Anschließend fängt das gleiche von vorne an.

    Vor allem gibt es kaum Motivation, sich das an zu tun. In
    einem Singleplayer Shooter motiviert einen die bei Erfolg
    weiter fortschreitende Story und das Sammeln und Haus-
    halten mit Items und Waffen.

    > Diesen Ablauf machen Millionen von Spielern täglich
    > Milliarden mal ohne das ihnen langweilig wird.
    > Sind die Spieler echt so einfach gestrickt?

    Der durchschnittliche IQ der Bevölkerung ist nur 100,
    Reicht das als Antwort? :)

    > Und muss blizzard jetzt auch auf diesen Zug mit
    > aufspringen? Ich verstehe es nicht.

    Antwort: Die wollen Geld verdienen :/

  19. Re: Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

    Autor: plutoniumsulfat 08.11.15 - 00:55

    Wie du schon schreibst - ohne Sex :D

  20. Re: Wieso noch der 1000ste shooter von blizzard ?

    Autor: Anonymer Nutzer 08.11.15 - 04:17

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theonlyone schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sex ist auch immer das gleiche, macht trotzdem spaß ;P
    >
    > gibt menschen die kriegen ohne jeglichen sex ständig orgasmen für die ist
    > das weniger schön


    Haben die dir auch gesagt warum das weniger schön ist?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Patent- und Markenamt, München
  2. Erzbistum Paderborn, Paderborn
  3. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 25,49€
  3. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

Logitech vs. Cherry: Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)
Logitech vs. Cherry
Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)

Tastaturen für die Büroarbeit brauchen keine Beleuchtung - gut tippen muss man auf ihnen können. Glücklich wird man sowohl mit der Logitech K835 TKL als auch mit der Cherry Stream Desktop.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  2. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76
  3. Youtube Elektroschock-Tastatur bestraft schlampiges Tippen

Gamestop-Blase: Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen
Gamestop-Blase
Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen

Der Börsenrausch um die Gamestop-Aktie hat weder Kapital umverteilt noch wurde der Finanzmarkt dadurch demokratisiert. Vielmehr gewannen wie bei jeder Blase die großen Investoren.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Trade Republic EU will Trading-Apps wegen Gamestop-Aktie untersuchen
  2. Wallstreetbets Gamestop-Aktie steigt massiv - Handel zeitweise gestoppt
  3. Wallstreetbets Finanzchef von Gamestop tritt zurück