1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Overwatch & Co.: Olympischer Sportbund…

"Killerspiele"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Killerspiele"

    Autor: Sharra 23.04.18 - 17:33

    Jetzt würde ich gerne mal eine Statistik sehen, wie viele gewaltbereite Hooligans es beim Fussball gibt, und wie viele Verletzte es jedes Jahr gibt, und was das die Staaten für die Sicherheitskräfte kostet.
    Und demgegenüber dann die Zahlen, die sich von Shooter-Zockern ableiten.

    Ich denke dann eher, wir sollten Counterstrike zum Volkssport ernennen, und Fussball rauswerfen.

    Will sagen: Der DFB hat sich mit der Thematik in keinster Weise realistisch beschäftigt, sondern folgt nur Aussagen von Profinörglern vom Kaliber eines Herrn Pfeiffers.

  2. Re: "Killerspiele"

    Autor: Niaxa 23.04.18 - 18:06

    Hools sind keine Fans, sie tarnen sich nur als solche und nehmen die Rivalität als Vorwand zum Prügeln. Ebenso dämlich sind die vermumten Idioten, die sich bei Demos unter die normalen Demonstranten schleichen, um sich mit der Polizei zu prügeln. Oft wahrscheinlich die gleichen deppen. Welche Ausrede haben die ganzen Aggrokids die außer CS usw. nichts anderes kennen?

  3. Re: "Killerspiele"

    Autor: Eheran 23.04.18 - 19:33

    >Welche Ausrede haben die ganzen Aggrokids die außer CS usw. nichts anderes kennen?
    Irgendeine beliebige, wenn ich auch so argumentiere?
    Ausrede wofür überhaupt? Welche Gewalt geht von den Spielern aus...?

  4. Re: "Killerspiele"

    Autor: Sharra 23.04.18 - 19:35

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Welche Ausrede haben die ganzen Aggrokids die außer CS usw. nichts anderes
    > kennen?
    > Irgendeine beliebige, wenn ich auch so argumentiere?
    > Ausrede wofür überhaupt? Welche Gewalt geht von den Spielern aus...?

    Die gleiche, die von Fans ausgeht. Gar keine.
    Hools sind keine echten Fans, die nehmen nur die Spiele als Anlass.
    Und Amokläufer sind auch nicht primär Zocker, sondern meist irgendwie gestörte Persönlichkeiten, die eben auch zocken.

  5. Re: "Killerspiele"

    Autor: Eheran 23.04.18 - 19:41

    Und wann haben zuletzt irgendwelche Spieler randliert? Gab doch nun schon mehr als genug Großereignisse.

  6. Re: "Killerspiele"

    Autor: Niaxa 23.04.18 - 20:34

    Oh sry aber ich kenne genug hyperaktive Spieler die weitaus ruhiger sind wenn sie mal paar Stunden nicht gezockt haben.

  7. Re: "Killerspiele"

    Autor: xxsblack 23.04.18 - 21:14

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wann haben zuletzt irgendwelche Spieler randliert? Gab doch nun schon
    > mehr als genug Großereignisse.

    Danke! Einfach mal außerhalb von Deutschland schauen und man sieht genug Spieler die mal austicken.


    Zum Thema Hooligans. Sie sind sehr wohl Fans. Egal was da teilweise zwischen oder nach den Spielen passiert, sie sind eine perfekte Geldeinnahmequelle! Hooligan ist auch nicht gleich Hooligan! Die einen sind gewaltbereit und andere wiederum nicht. Wie bei Demos.
    Es gibt übrigens auch E-Sport Teams bzw. Spieler, die bekommen einiges an Hass ab, von anderen Fans. (sollte man psychologisch nicht vergessen!)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.04.18 21:16 durch xxsblack.

  8. Re: "Killerspiele"

    Autor: Niaxa 24.04.18 - 10:26

    Es gibt immer und überall Freaks, die mit der Gesellschaft nicht klar kommen. Es ist sogar erwiesen, das die Emotionen beim Fußball schauen zu erhöhter Aggression führen können. Das ist sicher auch auf alles andere übertragbar. Jedoch sprechen wir hier von Spielern. Und da kommen einfach einige (auch hier und da beim Fußball) nicht klar. Bei Gewaltspielen äußert sich das häufiger meiner Meinung und Erfahrung nach. Aber auch im Fußball, vor allem wenn wir gegen z.B. türkische Mannschaften spielen, äußert sich das erweiterte Gewaltpotenzial einiger, deutlich.

    Die große Masse ist davon in allen Bereichen nicht betroffen. Die baden wie immer nur die Konsequenzen aus.

  9. Re: "Killerspiele"

    Autor: Sharra 24.04.18 - 19:19

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh sry aber ich kenne genug hyperaktive Spieler die weitaus ruhiger sind
    > wenn sie mal paar Stunden nicht gezockt haben.


    Und wie viele davon, gehen nach dem Zocken auf die Straße, und prügeln Leute tot?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SENSIS GmbH, Viersen bei Mönchengladbach
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. thinkproject Deutschland GmbH, Köln, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de