1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patentstreit: Philips fordert…

Ein Unternehmen geht Pleite...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Unternehmen geht Pleite...

    Autor: DeeZiD 15.05.14 - 14:36

    Und versucht kurz vorher noch über Patente abzukassieren.

    Wo ist da der Unterschied zu anderen Fällen?

  2. Re: Ein Unternehmen geht Pleite...

    Autor: Felix_Keyway 15.05.14 - 14:44

    Seit wann geht Philips pleite?

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  3. Re: Ein Unternehmen geht Pleite...

    Autor: JensM 15.05.14 - 15:01

    Felix_Keyway schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit wann geht Philips pleite?

    Vermutlich mal wieder jemand, der glaubt, weil eine Firma nicht Omnipräsent ist (wie Apple mit iPhones), ist es Weg vom Fenster. Mir hat auch schon jemand gesagt "IBM? Gibts die noch?". Von Oracle und SAP ganz zu schweigen, kA obs die noch gibt. Gibt ja nichtmal ein Phone von denen!

  4. Re: Ein Unternehmen geht Pleite...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 15.05.14 - 15:15

    Philips will sich eientlich jetzt wieder nur Leuchtmitteln insb. LEDs widmen und die anderen Sparten schließen. K.a., was dann solche Patente sollen?!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Ein Unternehmen geht Pleite...

    Autor: Hotohori 15.05.14 - 16:23

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Philips will sich eientlich jetzt wieder nur Leuchtmitteln insb. LEDs
    > widmen und die anderen Sparten schließen. K.a., was dann solche Patente
    > sollen?!

    Jo, und der Rückzug aus anderen Sparten ist natürlich weil es der Firma so super geht. ;)

    War jedenfalls auch mein Gedanke... Philips geht langsam den Bach runter, also noch schnell mit Patenten etwas zu retten versuchen.

    Die Patente kommen mir eh seltsam vor und das eine niederländische Firma in den USA gegen eine japanische Firma vorzugehen versucht, spricht doch auch schon Bände... in den USA ist es eben dank dem Patentmüll dort möglich so etwas durchzuziehen.

  6. Re: Ein Unternehmen geht Pleite...

    Autor: Knarzling 15.05.14 - 17:12

    Philips will vermehrt als Hersteller von medizinischen Geraeten auftreten, daher auch die Trennung von TV (TP Vision) und den "Kleinteile" (Woox).

  7. Re: Ein Unternehmen geht Pleite...

    Autor: Vaako 16.05.14 - 02:37

    Was ein Fliegenschiss wieder man sollte sämtliche Patentämter abschaffen. Und den Philipsheini der auf die Idee kam sollte man nackig an den Pranger stellen für nen Monat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.14 02:38 durch Vaako.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft 2020 GmbH, Wuppertal
  2. über duerenhoff GmbH, Frankfurt
  3. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Stuttgart
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...
  3. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10
  4. (u. a. FIFA 20 Xbox One 33,99€, Terminator Resistance 24,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
  2. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  3. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

  1. Project Scarlett: Microsoft kündigt die Xbox One X Series an
    Project Scarlett
    Microsoft kündigt die Xbox One X Series an

    Der Name der nächsten Microsoft-Spielekonsole(n) lautet Xbox One X Series. Das Gehäuse erinnert stark an einen PC, es kann stehend oder liegend verwendet werden. Zum Lieferumfang gehört ein neuer Xbox Wireless Controller mit Share-Taste und optimiertem D-Pad.

  2. Half-Life: Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück
    Half-Life
    Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück

    Virtual Reality kann anstrengend sein, das nur für VR geplante Half-Life Alyx soll aber Spaß machen - so viel, dass sich Spieler im Versuchslabor länger damit beschäftigen als vom Entwickler erwartet. Valve hat noch ein paar weitere neue Informationen zum Gameplay veröffentlicht.

  3. Soziales Netzwerk: Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor
    Soziales Netzwerk
    Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor

    Laut der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein macht sich Twitter strafbar, indem es Profile nicht sperrt oder löscht, die pornografisches Material verbreiten. Ein entsprechendes Verfahren ist eingeleitet worden, es drohen ein Bußgeld und eine Untersagung.


  1. 05:58

  2. 17:28

  3. 16:54

  4. 16:26

  5. 16:03

  6. 15:17

  7. 15:00

  8. 14:42