1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Paul Neurath: Neues Ultima Underworld…

"Mega-Klassiker"?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Mega-Klassiker"?

    Autor: Yes!Yes!Yes! 02.07.14 - 11:42

    "überbewertete Tech-Demo" passt wohl eher.
    Ich habe es damals nur ein paar Stunden angezockt und dann gelangweilt aufgegeben.
    Kein Vergleich zu Ultima 8, das ich kurz davor durchgezockt hatte. Das hat bis auf seine nervigen Hüpfeinlagen wesentlich mehr Spass gemacht.

  2. Re: "Mega-Klassiker"?

    Autor: Astorek 02.07.14 - 11:58

    Ein wahnsinnig kreativer Benutzername und gleich daneben ein ähnlicher Thread mit den Hinweis:
    > _2xs schrieb:
    > --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur mal so ne Meinung von nem Rollenspieler, dem es ebend nicht gefallen
    > hat. Ich hab zu der Zeit lieber Wizardry 7 gespielt und später das
    > verfehmte Ultima 8 lieb gehabt.
    >
    > Man kann auch andere Spiele nennen, wie Zelda 3 & Co. die zu dieser Zeit
    > bestimmt anziehender waren, als Ultima Underworld.
    Keine Ahnung ob ich dir damit unrecht tue, aber in Kombination mit den "kreativen" Benutzernamen und der doppelten Erwähnung von Ultima 8 (ausgerechnet der wohl umstrittenste Ultima-Teil auch noch, vom 9. und den UU-Teilen abgesehen), dazu noch der zeitliche Abstand (ca. 15 Minuten) sprechen eher dafür, dass da irgendjemand einen Doppelaccount hat und, warum auch immer, einfach nur Stunk verbreiten will...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.14 12:00 durch Astorek.

  3. Re: "Mega-Klassiker"?

    Autor: Middinger 02.07.14 - 12:14

    Viel schlimmer ist noch, das der Threadersteller offensichtlich keine Ahnung hat, was Ultima Underworld ist. Denn das war der Wegbereiter für Doom, Quake und wie sie nicht alle hießen. Hat mich Tage meines Lebens gekostet, diesen Spaß durchzuspielen ;)

    Und wenn schon Ultima (ohne Underworld), dann doch bitte Ultima 7 ... Serpent Isle ... Klassiker und super genial.

  4. Re: "Mega-Klassiker"?

    Autor: gadthrawn 02.07.14 - 12:35

    Middinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel schlimmer ist noch, das der Threadersteller offensichtlich keine
    > Ahnung hat, was Ultima Underworld ist. Denn das war der Wegbereiter für
    > Doom, Quake und wie sie nicht alle hießen. Hat mich Tage meines Lebens
    > gekostet, diesen Spaß durchzuspielen ;)
    >
    > Und wenn schon Ultima (ohne Underworld), dann doch bitte Ultima 7 ...
    > Serpent Isle ... Klassiker und super genial.

    hm.. hab die nur bis Teil 6 durchgespielt... 7 nervte mich die Aufteilung..

  5. Re: "Mega-Klassiker"?

    Autor: HaMa1 02.07.14 - 15:54

    Wobei fairerweise gesagt wohl Wolfenstein 3D der Vorreiter für alle 3D Engines war, war noch ein bisschen früher dran man konnte nur noch nicht nach oben oder unten schauen.

    Die besten Ultimas waren IMHO 6, 7 Black Gate und Serpent Isle. Habe ich geliebt die Dinger.

  6. Re: "Mega-Klassiker"?

    Autor: HubertHans 02.07.14 - 16:24

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei fairerweise gesagt wohl Wolfenstein 3D der Vorreiter für alle 3D
    > Engines war, war noch ein bisschen früher dran man konnte nur noch nicht
    > nach oben oder unten schauen.
    >
    > Die besten Ultimas waren IMHO 6, 7 Black Gate und Serpent Isle. Habe ich
    > geliebt die Dinger.

    Totaler Quatsch... Ken's Labyrinth waere das gewesen, war aber auch erst nach Ultima Underworld da. Mmmh... Ultima Underworld war wesentlich fortschrittlicher, schon Jahre davor.

  7. Re: "Mega-Klassiker"?

    Autor: irata 02.07.14 - 19:37

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Totaler Quatsch... Ken's Labyrinth waere das gewesen, war aber auch erst
    > nach Ultima Underworld da. Mmmh... Ultima Underworld war wesentlich
    > fortschrittlicher, schon Jahre davor.

    Ähnliche Spiele mit Raycasting ohne/mit Texturen gab es ja schon 1982 bzw. 1985.
    Offenbar waren die aber nicht so populär, von einem Paul Edelstein oder Philip Price redet heute kaum noch jemand.

  8. Re: "Mega-Klassiker"?

    Autor: Mimus Polyglottos 02.07.14 - 23:49

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die besten Ultimas waren IMHO 6, 7 Black Gate und Serpent Isle. Habe ich
    > geliebt die Dinger.

    Serpent Isle war einfach nur großartig.

  9. Re: "Mega-Klassiker"?

    Autor: jdf 03.07.14 - 00:30

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei fairerweise gesagt wohl Wolfenstein 3D der Vorreiter für alle 3D
    > Engines war, war noch ein bisschen früher dran man konnte nur noch nicht
    > nach oben oder unten schauen.

    Das stimmt so schlicht nicht - Wolfenstein & der Nachfolger Doom waren sog. "2,5D"-Spiele. Warum? Weil -wie du schreibst - man nicht nach oben und unten schauen konnte -Grund: diese Dimension war schlicht gefaked. Jeder Raum exakt gleich hoch. Keine Zwischenhöhen. Geschickt gemacht aber technisch extrem unanspruchsvoll.
    >
    > Die besten Ultimas waren IMHO 6, 7 Black Gate und Serpent Isle. Habe ich
    > geliebt die Dinger.

    Jep, da stimme ich vorbehaltlos zu. Wobei wir's damals schlicht nicht glauben konnten, dass es sowas wie eine fließende Bewegung durch eine 3D-Darstellung geben könnte - von UU waren sämtliche Mainstream-Titel ja tilebased, also nur schrittweise und in 90-Grad-Drehungen begehbar. UU war absolut breathtaking - selbst auf einem relativ lahmen 486 DX50 mit ET4000 Grafikkarte und mit einem Fensterchen, das heute kleiner als die kleinste Werbung auf dieser Seite wäre....those were the days. Mega-Klassiker ist hier im Prinzip understatement.

  10. Re: "Mega-Klassiker"?

    Autor: HubertHans 03.07.14 - 05:58

    jdf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HaMa1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wobei fairerweise gesagt wohl Wolfenstein 3D der Vorreiter für alle 3D
    > > Engines war, war noch ein bisschen früher dran man konnte nur noch nicht
    > > nach oben oder unten schauen.
    >
    > Das stimmt so schlicht nicht - Wolfenstein & der Nachfolger Doom waren sog.
    > "2,5D"-Spiele. Warum? Weil -wie du schreibst - man nicht nach oben und
    > unten schauen konnte -Grund: diese Dimension war schlicht gefaked. Jeder
    > Raum exakt gleich hoch. Keine Zwischenhöhen. Geschickt gemacht aber
    > technisch extrem unanspruchsvoll.
    > >
    > > Die besten Ultimas waren IMHO 6, 7 Black Gate und Serpent Isle. Habe ich
    > > geliebt die Dinger.
    >
    > Jep, da stimme ich vorbehaltlos zu. Wobei wir's damals schlicht nicht
    > glauben konnten, dass es sowas wie eine fließende Bewegung durch eine
    > 3D-Darstellung geben könnte - von UU waren sämtliche Mainstream-Titel ja
    > tilebased, also nur schrittweise und in 90-Grad-Drehungen begehbar. UU war
    > absolut breathtaking - selbst auf einem relativ lahmen 486 DX50 mit ET4000
    > Grafikkarte und mit einem Fensterchen, das heute kleiner als die kleinste
    > Werbung auf dieser Seite wäre....those were the days. Mega-Klassiker ist
    > hier im Prinzip understatement.

    Hier sei noch gesagt das UU auch nur eine 2D-Map hatte wie Doom und Wolfenheim 3D auch.

  11. Re: "Mega-Klassiker"?

    Autor: HaMa1 03.07.14 - 09:29

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier sei noch gesagt das UU auch nur eine 2D-Map hatte wie Doom und
    > Wolfenheim 3D auch.

    Ich habt beide Recht. Einerseits hatte auch UU keine "echte" 3D Engine, weil man nicht wirklich flüssig mit der Maus nach oben und unten schauen konnte. Das wurde nur mit einem Geometrie Trick in ruckelig über die Tastatur ermöglicht.

    Aber trotzdem waren die Level mit Höhenunterschieden, es gab Steigungen und Gefälle. Man konnte herunterfallen und nach oben fliegen (levitate Zauber).

  12. Re: "Mega-Klassiker"?

    Autor: Trollversteher 03.07.14 - 09:35

    >"überbewertete Tech-Demo" passt wohl eher.
    >Ich habe es damals nur ein paar Stunden angezockt und dann gelangweilt aufgegeben. Kein Vergleich zu Ultima 8, das ich kurz davor durchgezockt hatte. Das hat bis auf seine nervigen Hüpfeinlagen wesentlich mehr Spass gemacht.

    Komisch, fand ich genau umgekehrt - das erste "echte" 3D Rollenspiel was mir damals so richtig Spaß gemacht hab - und ich hab beide Teile komplett durchgespielt...

  13. Re: "Mega-Klassiker"?

    Autor: Trollversteher 03.07.14 - 09:40

    >Totaler Quatsch... Ken's Labyrinth waere das gewesen, war aber auch erst nach Ultima Underworld da.

    War aber auch ein Jahr nach Wolfenstein 3D da (das kam laut Wikipedia Mai '92 raus)...

  14. Re: "Mega-Klassiker"?

    Autor: LH 03.07.14 - 10:15

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habt beide Recht. Einerseits hatte auch UU keine "echte" 3D Engine,
    > weil man nicht wirklich flüssig mit der Maus nach oben und unten schauen
    > konnte. Das wurde nur mit einem Geometrie Trick in ruckelig über die
    > Tastatur ermöglicht.
    > Aber trotzdem waren die Level mit Höhenunterschieden, es gab Steigungen und
    > Gefälle. Man konnte herunterfallen und nach oben fliegen (levitate Zauber).

    Das ist so nicht richtig. UU hatte tatsächlich eine echte 3D Engine, auch war sie bereits in der Lage Polygone darzustellen. Dies wurde auch genutzt.
    Das die Bedienung ihre Macken hatte, ändert an den technischen Möglichkeiten nichts.
    Die UU Engine wurde später auch in System Shock verwendet.

  15. Re: "Mega-Klassiker"?

    Autor: Phreeze 03.07.14 - 10:46

    Middinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel schlimmer ist noch, das der Threadersteller offensichtlich keine
    > Ahnung hat, was Ultima Underworld ist. Denn das war der Wegbereiter für
    > Doom, Quake und wie sie nicht alle hießen. Hat mich Tage meines Lebens
    > gekostet, diesen Spaß durchzuspielen ;)
    >
    > Und wenn schon Ultima (ohne Underworld), dann doch bitte Ultima 7 ...
    > Serpent Isle ... Klassiker und super genial.

    Frage mich auch was er mit dem action-rpg U8 will !? UU und UU2 kamen bis 1992 raus, U8 erst danach. Und topdown rpg mit der 3D-Welt von UU zu vergleichen ist wie quake mit gta zu vergleichen....

  16. Re: "Mega-Klassiker"?

    Autor: _2xs 03.07.14 - 13:09

    Astorek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein wahnsinnig kreativer Benutzername und gleich daneben ein ähnlicher
    > Thread mit den Hinweis:
    > > _2xs schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur mal so ne Meinung von nem Rollenspieler, dem es ebend nicht gefallen
    > > hat. Ich hab zu der Zeit lieber Wizardry 7 gespielt und später das
    > > verfehmte Ultima 8 lieb gehabt.
    > >
    > > Man kann auch andere Spiele nennen, wie Zelda 3 & Co. die zu dieser Zeit
    > > bestimmt anziehender waren, als Ultima Underworld.
    > Keine Ahnung ob ich dir damit unrecht tue, aber in Kombination mit den
    > "kreativen" Benutzernamen und der doppelten Erwähnung von Ultima 8
    > (ausgerechnet der wohl umstrittenste Ultima-Teil auch noch, vom 9. und den
    > UU-Teilen abgesehen), dazu noch der zeitliche Abstand (ca. 15 Minuten)
    > sprechen eher dafür, dass da irgendjemand einen Doppelaccount hat und,
    > warum auch immer, einfach nur Stunk verbreiten will...

    2xs ist die Droge & der Name eines Romans aus Shadowrun du Napfkuchen. Und nein, ich lege mir bestimmt nicht mehrere Accounts an, wo man sich ggf. noch die Paßwörter merken muß und das in meinem Alter (da hätteste auch selber drauf kommen können)...

    @ Vorbereiter für Doom & Co.: Genau das ist der Grund. Mal abgesehen von der grottigen Steuerung und den anderen Mängeln.

    P.S.: Tut mir leid, das ich UU schlecht mache, aber es gibt halt nicht nur A-Hörnchen sondern auch B-Hörnchen. Ich bin ein Fan der Draufsicht, daß paßt auch besser zu Rollenspielen. Alles andere ist Ego, wo man keine Rolle spielt sonder einfach nur rummetzelt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  2. Aptar Radolfzell GmbH, Radolfzell / Eigeltingen
  3. Schweizerische Bundesbahnen SBB, Bern (Schweiz)
  4. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Oberessendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deepcool Matrexx 55 V3 ADD-RGB für 39,99€ + 6,79€ Versand, SilverStone ST60F-ESB 600 W...
  2. ab 57,80€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de