1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PC Gaming Alliance: Neue Logos für…

2014 Logos sind eindeutig zu viel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2014 Logos sind eindeutig zu viel

    Autor: klick mich 03.12.13 - 17:58

    "Damit sollen 2014 Logos den Spielern mitteilen, ..."
    Passen die alle auf eine Verkaufsverpackung?

    Mal im Ernst. Kann man die Qualität von Spielen und Spielspaß heute _nur_ noch in fps, dpi und Megapixel messen?

  2. Re: 2014 Logos sind eindeutig zu viel

    Autor: Endwickler 04.12.13 - 08:16

    Nein, an der Anzahl der Logos, die Golem benennt, kannst du ja sehen, dass es wohl noch ungefähr 100 weitere Kriterien geben muss. Vermutlich haben die einen Logopäden eingestellt.

    Wenn jemanden die technische Seite interessiert, und es wird immer Leute geben, die damit protzen wollen oder die einen Unterschied zwischen 300 fps und 310 fps sehen, dann ist das etwas messbares. Spaß- und Unterhaltswerte kann man nicht objektiv messen.

    Leider gibt es anscheinend massig Leute, die die immer kleiner gedruckten Systemanforderungen nicht lesen können oder wollen und die einem später die Ohren volljammern, wieso dieses tolle Spiel nicht auf ihrem Netbook läuft. Dann wird man auch als Jammerzielperson einfach nur auf ein Logo zeigen und nicht nach einfachen Wörtern für eine Erklärung suchen müssen.

    Abseits meiner Gedanken: Normale Spieler, die ihren Rechner noch selber mit Staub befüllen, werden diese Logos vermutlich ignorieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.13 08:19 durch Endwickler.

  3. Re: 2014 Logos sind eindeutig zu viel

    Autor: dopemanone 04.12.13 - 08:33

    klick mich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Damit sollen 2014 Logos den Spielern mitteilen, ..."
    > Passen die alle auf eine Verkaufsverpackung?
    >
    > Mal im Ernst. Kann man die Qualität von Spielen und Spielspaß heute _nur_
    > noch in fps, dpi und Megapixel messen?

    ich erwarte von so einem logo eher, dass ersichtlich ist, welche hardware erforderlich ist um ein annehmbares ergebnis zu haben. wie die aktuellen mindestanforderungen, nur kompakter und übersichtlicher.

    z.b.
    720p,30fps logo: grafikkarte stufe X, cpu stufe Y, Z gb ram
    1080p,30fps logo: grafikkarte stufe X+2, cpu stufe Y+1, Z*2 gb ram
    (man müsste dann hardware aller hersteller in leistungsstufen einteilen)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NIHON KOHDEN EUROPE GmbH, Rosbach
  2. finanzen.de, Berlin
  3. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  4. terranets bw GmbH, Lindorf bei Kirchheim unter Teck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

  1. Vodafone: Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager sprach über den Streaminganbieter.

  2. FBI-Wunsch: Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung
    FBI-Wunsch
    Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung

    Apple war einer Bitte des FBI laut der Nachrichtenagentur Reuters nachgekommen und verzichtete auf die Einführung verschlüsselter iPhone-Backups in der iCloud. Apple habe einem Streit mit Beamten aus dem Weg gehen wollen, erklärte eine Reuters-Quelle - geholfen hat es indes nicht.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter

    Seit Monaten gibt es DDOS-Angriffe gegen Rainbow Six Siege, nun klagt Ubisoft gegen einen Anbieter. Der offeriert das Lahmlegen der Server ab 150 Euro, offenbar stecken auch Deutsche hinter den Attacken.


  1. 19:21

  2. 18:24

  3. 17:16

  4. 17:01

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 15:24

  8. 15:09