1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PC Gaming Alliance: Neue Logos für…

2014 Logos sind eindeutig zu viel

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2014 Logos sind eindeutig zu viel

    Autor: klick mich 03.12.13 - 17:58

    "Damit sollen 2014 Logos den Spielern mitteilen, ..."
    Passen die alle auf eine Verkaufsverpackung?

    Mal im Ernst. Kann man die Qualität von Spielen und Spielspaß heute _nur_ noch in fps, dpi und Megapixel messen?

  2. Re: 2014 Logos sind eindeutig zu viel

    Autor: Endwickler 04.12.13 - 08:16

    Nein, an der Anzahl der Logos, die Golem benennt, kannst du ja sehen, dass es wohl noch ungefähr 100 weitere Kriterien geben muss. Vermutlich haben die einen Logopäden eingestellt.

    Wenn jemanden die technische Seite interessiert, und es wird immer Leute geben, die damit protzen wollen oder die einen Unterschied zwischen 300 fps und 310 fps sehen, dann ist das etwas messbares. Spaß- und Unterhaltswerte kann man nicht objektiv messen.

    Leider gibt es anscheinend massig Leute, die die immer kleiner gedruckten Systemanforderungen nicht lesen können oder wollen und die einem später die Ohren volljammern, wieso dieses tolle Spiel nicht auf ihrem Netbook läuft. Dann wird man auch als Jammerzielperson einfach nur auf ein Logo zeigen und nicht nach einfachen Wörtern für eine Erklärung suchen müssen.

    Abseits meiner Gedanken: Normale Spieler, die ihren Rechner noch selber mit Staub befüllen, werden diese Logos vermutlich ignorieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.13 08:19 durch Endwickler.

  3. Re: 2014 Logos sind eindeutig zu viel

    Autor: dopemanone 04.12.13 - 08:33

    klick mich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Damit sollen 2014 Logos den Spielern mitteilen, ..."
    > Passen die alle auf eine Verkaufsverpackung?
    >
    > Mal im Ernst. Kann man die Qualität von Spielen und Spielspaß heute _nur_
    > noch in fps, dpi und Megapixel messen?

    ich erwarte von so einem logo eher, dass ersichtlich ist, welche hardware erforderlich ist um ein annehmbares ergebnis zu haben. wie die aktuellen mindestanforderungen, nur kompakter und übersichtlicher.

    z.b.
    720p,30fps logo: grafikkarte stufe X, cpu stufe Y, Z gb ram
    1080p,30fps logo: grafikkarte stufe X+2, cpu stufe Y+1, Z*2 gb ram
    (man müsste dann hardware aller hersteller in leistungsstufen einteilen)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg
  2. Possling GmbH & Co. KG, Berlin
  3. Deutsche Gesellschaft für Qualität - DGQ Service GmbH, Frankfurt am Main
  4. WILO SE, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,75€
  2. 7,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme