1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PC Gaming Alliance: Neue Logos für…

Um Auflösung und Bugs wollen die sich kümmern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Um Auflösung und Bugs wollen die sich kümmern

    Autor: caldeum 03.12.13 - 12:21

    also damit hatte ich in den letzten Jahren wirklich garkeine Probleme.

    Eher schon mit dem DLC-Wahn mancher Hersteller. Dafür sollte es mal rote Plaketten geben: "wahnhaftes Zerstückeln des Spiels in lauter DLC-Häppchen".

    Oder dass Ubisoft jetzt die Steam-Early-Access-Funktion für sein Might&Magic X nutzt - dieser stinkreiche Laden ist der letzte der auf Early-Access-Einnahmen angewiesen ist.

    Oder dass Ubisoft bei Steam seinen Drittanbieter-DRM durchsetzt.

    Oder dass ich digitale Spiele immernoch nicht gebraucht verkaufen kann, obwohl die EU ein passendes Gesetz verabschiedet hat.

    Mit anderen Worten: es gibt andere Baustellen als die Bugfreiheit und die Auflösung - denn die liegen immernoch halbwegs im Interesse der Hersteller.

  2. Re: Um Auflösung und Bugs wollen die sich kümmern

    Autor: ichbinhierzumflamen 03.12.13 - 12:23

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also damit hatte ich in den letzten Jahren wirklich garkeine Probleme.
    >
    > Eher schon mit dem DLC-Wahn mancher Hersteller. Dafür sollte es mal rote
    > Plaketten geben: "wahnhaftes Zerstückeln des Spiels in lauter
    > DLC-Häppchen".
    >
    > Oder dass Ubisoft jetzt die Steam-Early-Access-Funktion für sein
    > Might&Magic X nutzt - dieser stinkreiche Laden ist der letzte der auf
    > Early-Access-Einnahmen angewiesen ist.
    >
    > Oder dass Ubisoft bei Steam seinen Drittanbieter-DRM durchsetzt.
    >
    > Oder dass ich digitale Spiele immernoch nicht gebraucht verkaufen kann,
    > obwohl die EU ein passendes Gesetz verabschiedet hat.
    >
    > Mit anderen Worten: es gibt andere Baustellen als die Bugfreiheit und die
    > Auflösung - denn die liegen immernoch halbwegs im Interesse der Hersteller.

    Early Access bringt viel Community Feedback.

  3. Re: Um Auflösung und Bugs wollen die sich kümmern

    Autor: Muhaha 03.12.13 - 12:32

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Early Access bringt viel Community Feedback.

    Early Access bringt vor allem Umsatz, noch bevor das Spiel veröffentlicht wurde. Was für einen Indie ok ist, weil das in der Regel die Entwicklung finanziert, ist bei einem Major wie Ubisoft eigentlich ne Schweinerei!

  4. Re: Um Auflösung und Bugs wollen die sich kümmern

    Autor: shazbot 03.12.13 - 12:34

    Und viel Geld für wenig Entwicklung. Auch DoubleFine zieht das ab. Hätte Egosoft es doch bloß auch mal mit X rebirth gemacht

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  5. Re: Um Auflösung und Bugs wollen die sich kümmern

    Autor: ichbinhierzumflamen 03.12.13 - 12:48

    Naja, also Early Access bringt dir das komplette Spiel, du kannst es früher spielen, ok mit bugs ( aber früher ) und am ende bekommst du trotzdem das ganze fertige spiel, ich versteh nicht wo da das problem liegt, natürlich wird der beta test der firma kleiner und kürzer dadurch aber sie haben mehr feedback, können schon vorm ende der produktion auf wünsche der kunden eingehen etc, am ende überwiegt jedoch das positive und nicht das negative

  6. Re: Um Auflösung und Bugs wollen die sich kümmern

    Autor: IrgendeinNutzer 03.12.13 - 14:38

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, also Early Access bringt dir das komplette Spiel, du kannst es früher
    > spielen, ok mit bugs ( aber früher )

    Ist das bei heutigen Vollpreisspielen nicht eh schon der Fall?


    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Early Access bringt vor allem Umsatz, noch bevor das Spiel veröffentlicht
    > wurde. Was für einen Indie ok ist, weil das in der Regel die Entwicklung
    > finanziert, ist bei einem Major wie Ubisoft eigentlich ne Schweinerei!

    +1, man sieht da offensichtlich was die wollen. Ist dann aber wenigstens nicht mehr als Vollpreistitel versteckt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  2. Versicherungskammer Bayern, München
  3. AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, Ludwigshafen
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,50€
  2. 9,99€
  3. 9,99€
  4. (-63%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
  2. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  3. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate