1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PC-Gaming: Epic Games Store setzt auch…
  6. Thema

Und trotzdem....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Und trotzdem....

    Autor: BlindSeer 17.01.20 - 07:34

    Wo nun der Unterschied ist ob ich ein Spiel nur auf Steam bekomme ode rnur auf Epic hast du mir nicht erklärt. Der Effekt ist der gleiche. Vorher gab es bei den meisten Spielen auch kaum bis keine Wahlfreiheit. Du hattest Steam, Steam oder Steam. Selbst bei der Schachtel im Laden, was ich persönlich zum Kotzen finde. Es gab also die freie Wahl sich zwischen Steam zu entscheiden.
    Im Gegensatz zu vorher gilt diese Exklusivität sogar nur temporär. Würde mich nicht Mal stören, selbst wenn ich auf Steam wäre, denn da ich alt genug bin nicht mehr auf dem Schulhof über den derzeitigen heißen Scheiß reden zu müssen kann ich warten bis es günstig ist. ;)

  2. Re: Und trotzdem....

    Autor: DWolf 17.01.20 - 07:41

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich lande auf der Suche nach Hinweisen immer mal wieder im Steam Forum,
    > oder halt beim gameFAQs, sonst habe ich nicht viel mti Steam zu tun ;)

    Na siehste, also nutzt du ja doch die Steam Community Features, erwischt! :P

    Spaß beiseite im Grunde ist die Diskussion ja eh müßig. Jeder soll nutzen womit er zufrieden ist.
    Mir geht nur dieses dauernde "Launcher/Store X ist viel besser als Launcher/Store Y" auf die Nerven.
    Die Meisten vergessen dabei von ihrem eigenen Anwendungsfall auszugehen, der nicht verallgemeinerbar ist.
    Du bist mit GOG glücklich, ich mit Steam. Am Ende können wir beide zocken was wir uns kaufen und genau darauf kommts ja im Grunde an.
    Ich nutz auch ab und an GOG, aber hauptsächlich für ältere Spiele aus meiner Jugend (auch wenn ich mit Albion auf die Nase gefallen bin, ctd nach dem Intro :/)

    P.S.: gameFAQs ist episch. Der Retter verzweifelter SNES-Abende damals(tm) :)

    Ich muss keine alten Autos fahren, ich will.

  3. Re: Und trotzdem....

    Autor: BlindSeer 17.01.20 - 08:50

    Das sowieso. Soll jeder nutzen was er will. Diese "Kreuzzüge" nerven aber, vor allem wenn dann mit Doppelmoral gekommen wird, weil im Grunde der gleiche Fakt plötzlich anders ausgelegt wird. Gilt aber nicht nur bei GOG-Epic-Steam. :)
    Wer viel Multiplayer zockt hat einen ganz anderen Anwendungsfall als ich. Ich mag den Multiplayr von Death Stranding. Man nutzt gemeinsam Ressourcen kann Dinge anderer nutzen und ihnen spenden, sieht aber niemals einen Spieler der einen ggf. nervt. ;) Als Rollenspieler bin ich ja eher klassisch Solo unterwegs, Action Adventure und ähnliches ebenso. Wer viel FPS und kompetetiv spielt, der hat andere Ansprüche. Mich hat es bei Deadly Premonition nur genervt als ein Kumpel mich über den GOG Chat angeschrieben hat, weil mich das immer aus dem Spiel und er Stimmung gerissen hat. :)

    Habe auch viel aus meiner Jugend bei GOG, aber auch z.B. die Divinity Reihe. Habe da lang genug zu tun. ;)

    GameFAQs ist seit weiß ich nicht wann meine Anlaufstelle für Lösungen. DLH hatte irgendwann abgebaut und wurde immer schlechter nutzbar, da fand ich GameFAQs und da findet man wirklich viel und auch Altes. Eine echt gute Sammlung.

    Und bei Steam lande ich nur dank Google. :P

  4. Re: Und trotzdem....

    Autor: DWolf 17.01.20 - 09:33

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sowieso. Soll jeder nutzen was er will. Diese "Kreuzzüge" nerven aber,
    > vor allem wenn dann mit Doppelmoral gekommen wird, weil im Grunde der
    > gleiche Fakt plötzlich anders ausgelegt wird. Gilt aber nicht nur bei
    > GOG-Epic-Steam. :)

    Absolut. Frag mich wie es kommt, dass man so hart in ein Lager abdriften kann und zum Fanatiker wird.
    Als ob es am Ende die Firmen auch nur einen Feuchten schert ob da jetzt ein Mob die eine oder die andere Fahne schwenkt.
    Ist aber besonders hier im Golem-Forum sehr oft zu sehen. Find ich interessant.

    > Wer viel Multiplayer zockt hat einen ganz anderen Anwendungsfall als ich.
    > Ich mag den Multiplayr von Death Stranding. Man nutzt gemeinsam Ressourcen
    > kann Dinge anderer nutzen und ihnen spenden, sieht aber niemals einen
    > Spieler der einen ggf. nervt. ;) Als Rollenspieler bin ich ja eher
    > klassisch Solo unterwegs, Action Adventure und ähnliches ebenso. Wer viel
    > FPS und kompetetiv spielt, der hat andere Ansprüche. Mich hat es bei Deadly
    > Premonition nur genervt als ein Kumpel mich über den GOG Chat angeschrieben
    > hat, weil mich das immer aus dem Spiel und er Stimmung gerissen hat. :)

    Kann ich gut verstehen. Asynchroner MP ist was feines. Bin auch eher der RPGler, Shooter selten, aber nie kompetetiv, eher welche mit guter Kampagne.
    Wenn ich meine Ruhe möchte stell ich mich in Steam auf Invisible, dann schreibt mich auch niemand an ;)

    > Habe auch viel aus meiner Jugend bei GOG, aber auch z.B. die Divinity
    > Reihe. Habe da lang genug zu tun. ;)

    Oh ja, Divinity ist ein wahnsinnig gutes Spiel. Beide sind richtig gut. Hab im ersten mit einem Kumpel bestimmt 170 Stunden im Coop verbracht. in D:OS2 sind wir auch schon bei 150 Stunden.

    > GameFAQs ist seit weiß ich nicht wann meine Anlaufstelle für Lösungen. DLH
    > hatte irgendwann abgebaut und wurde immer schlechter nutzbar, da fand ich
    > GameFAQs und da findet man wirklich viel und auch Altes. Eine echt gute
    > Sammlung.
    Und was ich sehr schätze: Keine Videos, keine Bilder, einfach Text, zumindest bei den alten Titeln wo ich ab und an reinschaue.

    > Und bei Steam lande ich nur dank Google. :P

    Ausreden, alles nur Ausreden, in Wahrheit ist deine Bibliothek wahrscheinlich mit über 5000 Spielen gefüllt oder du bist Lord GabeN persönlich ;)

    Ich muss keine alten Autos fahren, ich will.

  5. Re: Und trotzdem....

    Autor: BlindSeer 17.01.20 - 09:54

    Klar, wirke auch wie ein Hardliner manchmal, aber das ist eher die Gegenreaktion auf "Steam ist der heilige Gral des Gamings und wer was anderes behauptet gehört in die Schandgeige". :D

    Mich interessiert dann aber wirkliche welche Community Features du dann benötigst, wenn du weniger online zockst und dich nicht mit X Leuten zu einem Raid oder einer FPS Runde verabredest. :) Vielleicht fällt mir auch nix ein, weil ich eben auch kaum Mods nutze. Glaube für Morrowind und Freelancer hatte ich HD Mods und ein Mod für Grim Dawn für eine größere Kiste. Sonst...

    Divine Divinity ist ein schönes Beispiel wie komplex alte RPGs mit einfacher Grafik sein konnten auf eine Art die moderne Grafik kaum mehr zulässt. Ich weiß noch, dass man wirklich Dinge verschieben musste und konnte, um darunter anderes zu entdecken. Gibt es kaum noch, dass man einen Strohhaufen wirklich im Haus durch die Gegend schiebt.

    Habe 164 Spiele bei GOG, Tendenz steigend, gerade gesehen O_O Gilde 1 - 3, Wizardry, Might and Magic, die guten alten AD&D Teile meiner Jugend, Witcher Reihe, Wasteland 2, Shadowrun... Oh man, mir wird gerade klar wie wenig Zeit ich habe... 0_o Ich glaube im Moment komme ich noch gut ohne Steam aus. :D
    Wobei ich ja mal bei Steam schauen wollte und ggf. mal mit Freebees den Launcher & Store testen wollten (geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul und wenn ich nix bezahlt habe kann ich auch keinen realen Verlust haben. Da gilt meine sonstige Argumentation nicht). Nur ging in der Unübersichtlichkeit alles unter und irgendwelche Giveaways, wie auch oft bei GOG, konnte ich nicht finden. nur Kram den ich auch ohne Steam kostenlos bekommen konnte.

  6. Re: Und trotzdem....

    Autor: DWolf 17.01.20 - 13:21

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, wirke auch wie ein Hardliner manchmal, aber das ist eher die
    > Gegenreaktion auf "Steam ist der heilige Gral des Gamings und wer was
    > anderes behauptet gehört in die Schandgeige". :D

    Ach iwo. Bei dir weiß ich ja von unseren letzten Diskussionen, dass das nicht der Fall ist ;)
    Den wahren Heiland und heiligen Gral gibt es ja nunmal einfach nicht. Das merken unsere Streithähne irgendwann (hoffentlich) von selbst :D Bis dahin können wir die Show genießen.

    > Mich interessiert dann aber wirkliche welche Community Features du dann
    > benötigst, wenn du weniger online zockst und dich nicht mit X Leuten zu
    > einem Raid oder einer FPS Runde verabredest. :) Vielleicht fällt mir auch
    > nix ein, weil ich eben auch kaum Mods nutze. Glaube für Morrowind und
    > Freelancer hatte ich HD Mods und ein Mod für Grim Dawn für eine größere
    > Kiste. Sonst...

    Nun, ich nutze sehr viel aktiv die Foren, schreibe hin und wieder Guides bzw. lese welche, die Screenshotfunktion, so minimal das erscheinen mag, vermisse ich in anderen Launcher, da das teilen einfach easy ist.
    Die Sammelkarten Badges finde ich nicht schlecht und mach da mit.
    Ich spiel wie gesagt auch Coop sehr gern und nutz damit Steamworks oder bei Spaßspielen Remoteplay2gether(heißt, nur einer muss es haben und man Spiele, die nur lokalen Coop bieten trotzdem zusammen spielen), das streamen von Spielen, die Freunde sich geholt haben und wo ich mal reinschauen will ebenso.
    Für Mods allerdings nicht, dafür habe ich tatsächlich eine Lifetime Premium bei Nexusmods geholt. Da ist die Auswahl doch wesentlich größer ;)
    Fürs Verabreden auch nicht, da nutze ich mein TS bzw. das, wo die Leute gerade rumgammeln.


    > Divine Divinity ist ein schönes Beispiel wie komplex alte RPGs mit
    > einfacher Grafik sein konnten auf eine Art die moderne Grafik kaum mehr
    > zulässt. Ich weiß noch, dass man wirklich Dinge verschieben musste und
    > konnte, um darunter anderes zu entdecken. Gibt es kaum noch, dass man einen
    > Strohhaufen wirklich im Haus durch die Gegend schiebt.

    Ja Divine Divinity war schon was schönes. Original Sin setzt das ganze wunderbar fort.

    > Habe 164 Spiele bei GOG, Tendenz steigend, gerade gesehen O_O Gilde 1 - 3,
    > Wizardry, Might and Magic, die guten alten AD&D Teile meiner Jugend,
    > Witcher Reihe, Wasteland 2, Shadowrun... Oh man, mir wird gerade klar wie
    > wenig Zeit ich habe... 0_o Ich glaube im Moment komme ich noch gut ohne
    > Steam aus. :D

    Uff, ich sag nicht wieviel ich mittlerweile im Steam gesammelt habe ... vierstellig *hust* Sammelleidenschaft ist was schlimmes, für die Zeit und für den Geldbeutel.
    Gilde 1 ist sowas von einer meiner Allzeitlieblinge, läuft aber nicht mehr gut, hardgecodete Auflösung ist Mist, Fenstermodus geht auch nicht so wirklich und bei 1100x600 sieht das selbst auf FHD Monitoren doof aus.
    Sag bloß du bist auch ein BG,IWD,PT,NWN Spieler? Dann schmeiß ich dir als Tipp nochmal Pillars of Eternity 1 + 2 und Tyranny zu. Da haste dann noch mehr zu tun ;)


    > Wobei ich ja mal bei Steam schauen wollte und ggf. mal mit Freebees den
    > Launcher & Store testen wollten (geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul
    > und wenn ich nix bezahlt habe kann ich auch keinen realen Verlust haben. Da
    > gilt meine sonstige Argumentation nicht). Nur ging in der
    > Unübersichtlichkeit alles unter und irgendwelche Giveaways, wie auch oft
    > bei GOG, konnte ich nicht finden. nur Kram den ich auch ohne Steam
    > kostenlos bekommen konnte.

    Wenns soweit ist sag Bescheid. Hab durch Humble Monthly noch den ein oder anderen Key rumliegen von Spielen die ich eh schon habe. Die gammeln da nur so vor sich hin ;)

    Ich muss keine alten Autos fahren, ich will.

  7. Re: Und trotzdem....

    Autor: BlindSeer 17.01.20 - 16:51

    Okay, das zocken über virtuellen Hot Seat ist wirklich Mal ein cooles Feature! Sonst kommen halt nur die Mods und die gesammelte Bibliothek als Argument, oder Matchmaking für PvP. Da sage ich ohne Zurückhaltung, dass das echt was hat und ein Argument für Steam ist. :)

    Naja, neben meiner GOG Bibliothek gibt es hier noch eine XBox360, eine Wii, eine Switch, eine PS4 und einen RetroPi. Ich verteile einfach ein wenig. ;)

    Was die RPG angeht... Ich gehe dann Mal einen Schritt zurück in die SSI und Westwood Ära... So Al Quadim, Spelljammer und Dark Sun waren da schon die moderneren. Gehe also noch Mal zurück zu Pools of Radiance, Champions of Krynn (da hatten Münzen noch Gewicht), das originale Wasteland (mit Textbuch für Paragraphen) oder King's Crown... Hüstel... Ultima IV und Phantasy I auf acht Bit Atari... Wobei ich da noch so jung war dass ich beim ersten Spielen mangels Englischkenntnisse nur Unsinn gemacht habe XD

    Okay, nun fühle ich mich alt ;)

  8. Re: Und trotzdem....

    Autor: DWolf 17.01.20 - 23:31

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay, das zocken über virtuellen Hot Seat ist wirklich Mal ein cooles
    > Feature! Sonst kommen halt nur die Mods und die gesammelte Bibliothek als
    > Argument, oder Matchmaking für PvP. Da sage ich ohne Zurückhaltung, dass
    > das echt was hat und ein Argument für Steam ist. :)

    War auch sehr überrascht. Funktioniert bei uns im Test auch echt nicht schlecht übers Netz.

    > Naja, neben meiner GOG Bibliothek gibt es hier noch eine XBox360, eine Wii,
    > eine Switch, eine PS4 und einen RetroPi. Ich verteile einfach ein wenig.
    > ;)

    Oh ich auch. Nur auf den PC beschränken fände ich langweilig. Xbox360 (Aktuell sehr aktiv, da ich mich vorm Kinect auf Trab bringe(eher quäle)), WiiU, Switch und eben die Handhelds. 3DS, PSVita und PSP. Und natürlich mein Liebling für alle Zeit: der A500 :D

    > Was die RPG angeht... Ich gehe dann Mal einen Schritt zurück in die SSI und
    > Westwood Ära... So Al Quadim, Spelljammer und Dark Sun waren da schon die
    > moderneren. Gehe also noch Mal zurück zu Pools of Radiance, Champions of
    > Krynn (da hatten Münzen noch Gewicht), das originale Wasteland (mit
    > Textbuch für Paragraphen) oder King's Crown... Hüstel... Ultima IV und
    > Phantasy I auf acht Bit Atari... Wobei ich da noch so jung war dass ich
    > beim ersten Spielen mangels Englischkenntnisse nur Unsinn gemacht habe XD
    >
    > Okay, nun fühle ich mich alt ;)

    *hust* du BIST alt *scnr* :P Aber mach dir nichts draus. Die 90er sind hin und wieder für mich immer noch gefühlt 10 Jahre her. Und dann merkst du, dass Kinder die 2002 geboren wurden heute Auto fahren dürfen. Gruselig.

    Hab viele der Spiele auch noch mitgemacht, das waren schöne Zeiten. Auch Schätze wie Ambermoon, Amberstar, Eye of the Beholder, Legends of Faerghail, manchmal vermisse ich das echt. Dann bau ich den Amiga wieder auf, kopier meine Sicherungen auf Diskette zurück und ab gehts.

    Ich muss keine alten Autos fahren, ich will.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. AB SCIEX Germany GmbH, Darmstadt
  3. AssetMetrix GmbH, München
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  2. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)
  3. (u. a. Monster Hunter World für 17,99€, Human Fall Flat für 2,89€, The Outer Worlds - Epic...
  4. (aktuell u. a. Deepcool Matrexx 55 V3 Tower-Gehäuse für 64,90€, Deepcool M-Desk F3 Monitor...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

  1. Elektromobilität: Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
    Elektromobilität
    Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

    Vom neuen Umweltbonus für Elektroautos können künftig Käufer von Gebrauchtwagen profitieren. Neben einem zeitlichen Limit hat die Bundesregierung eine Obergrenze für die Kilometerzahl und den anrechenbaren Wertverlust festgelegt.

  2. Ausdiskutiert: Sony schließt das Playstation-Forum
    Ausdiskutiert
    Sony schließt das Playstation-Forum

    Falls es technische Probleme mit der Playstation 5 geben sollte, wird man an einer Stelle keine Hilfe finden: im offiziellen Playstation-Forum. Sony will den schon länger nur noch schwach frequentierten Treff schließen.

  3. Alphabet: Google strukturiert Cloud-Business um
    Alphabet
    Google strukturiert Cloud-Business um

    Um Nummer eins im Cloud-Business zu werden, strukturiert Google derzeit um. Auch einige Mitarbeiter müssen gehen. Das Unternehmen will sich dabei auf fünf Kernmärkte konzentrieren.


  1. 18:22

  2. 18:00

  3. 17:45

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 16:39

  7. 16:20

  8. 16:04