1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PC-Gaming: Epic Games Store setzt auch…

Wer braucht eigentlich noch kostenlose Spiele...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer braucht eigentlich noch kostenlose Spiele...

    Autor: CSCmdr 15.01.20 - 08:34

    ...in Zeiten von gefühlt dauerhaften Sales, in denen Spiele für 1-2¤ verscherbelt werden - inklusive der dadurch stetig wachsenden "Piles of Shame", die man wahrscheinlich so schon nicht mehr bis zum Lebensende "abgearbeitet" haben kann?

  2. Re: Wer braucht eigentlich noch kostenlose Spiele...

    Autor: LPferd 15.01.20 - 08:46

    Ich

  3. Re: Wer braucht eigentlich noch kostenlose Spiele...

    Autor: Dwalinn 15.01.20 - 09:06

    Für 1-2 EUR bekommst du aber bloß den Bodensatz und/oder alte Games. Die "Top" Spiele sind bei Steam über Jahre nicht wirklich günstiger und 10% Rabatt auf einen 60¤ Artikel ist auch nicht viel wenn die Konsolenversion mittlerweile 40¤ kostet

  4. Re: Wer braucht eigentlich noch kostenlose Spiele...

    Autor: sovereign 15.01.20 - 09:08

    Wer den Pfennig nicht ehrt, ist die Mark garnicht wert. =)

  5. Re: Wer braucht eigentlich noch kostenlose Spiele...

    Autor: most 15.01.20 - 09:31

    Wer braucht überhaupt Luxusgüter?

    Ich nehme die kostenlosen Spiele trotzdem gerne mit.

  6. Re: Wer braucht eigentlich noch kostenlose Spiele...

    Autor: net 15.01.20 - 09:34

    Spiele mal ausprobieren die man normaleweise nicht kaufen würde, war begeistert von Subnautica und paar der kostenlose Indie Spiele. Aber die meisten Spiele landen nach kurze Zeit später scheinbar auch beim Xbox Gamepass (Desktop), vor allem bei Indie Spiele die man auch mal auf Laptop spielt ist Cloud Savegames was tolles..

  7. Re: Wer braucht eigentlich noch kostenlose Spiele...

    Autor: Astorek 15.01.20 - 10:00

    Versteh ich das richtig, deine Argumentation ist: "Warum kostenlose Spiele, wenn man für 1-2¤ Geld für die Spiele ausgeben kann?"...

    Mancher Enthusiast mag einen so großen Spielevorrat haben, dass diese von einem "Pile of Shame" reden, aber das gilt sicher nicht für jeden... Schockierend, ich weiß...

  8. Re: Wer braucht eigentlich noch kostenlose Spiele...

    Autor: Hotohori 15.01.20 - 18:25

    +1

  9. Re: Wer braucht eigentlich noch kostenlose Spiele...

    Autor: Kakiss 16.01.20 - 06:51

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 1-2 EUR bekommst du aber bloß den Bodensatz und/oder alte Games. Die
    > "Top" Spiele sind bei Steam über Jahre nicht wirklich günstiger und 10%
    > Rabatt auf einen 60¤ Artikel ist auch nicht viel wenn die Konsolenversion
    > mittlerweile 40¤ kostet

    Das stimmt nicht, die Preise der meisten Titel fällt recht schnell.
    Toptitel vom Vorjahr lungern oft bei 20¤ herum.
    Noch etwas älter und man bekommt sie für nen Fünfer.

    Alte Spiele bekommt man hinterhergeschmissen.

    Was ich bemerkt habe, Spiele die ich kostenlos irgendwoher bekommen habe, spiele ich oft schlicht nie.
    Wenn ich nicht bereit dazu war, Geld zu einem Zeitpunkt auszugeben, war es wohl schlicht nicht interessant genug und es gibt dann mehr als genug Spiele auf der "Pile of Shame" .

  10. Re: Wer braucht eigentlich noch kostenlose Spiele...

    Autor: Dwalinn 16.01.20 - 08:16

    Redest du von den Sale Preisen? Da habe ich jetzt leider keine genauen Übersicht aber ich weiß noch das ich bei den letzten 2-3 Sales ziemlich enttäuscht war. Der Standard Preis ist zurzeit aber oft so teuer das selbst 50% Rabatt meist nicht an den Preis der Konsolen Version rankonnen. Far Cry 5 kostet beispielsweise 60¤ Nier; Automata immerhin nur noch 40¤.

  11. Re: Wer braucht eigentlich noch kostenlose Spiele...

    Autor: Garius 16.01.20 - 10:20

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Redest du von den Sale Preisen? Da habe ich jetzt leider keine genauen
    > Übersicht aber ich weiß noch das ich bei den letzten 2-3 Sales ziemlich
    > enttäuscht war. Der Standard Preis ist zurzeit aber oft so teuer das selbst
    > 50% Rabatt meist nicht an den Preis der Konsolen Version rankonnen. Far Cry
    > 5 kostet beispielsweise 60¤ Nier; Automata immerhin nur noch 40¤.
    Kostet es doch im PS Store auch. Far Cry sogar 69¤.

  12. Re: Wer braucht eigentlich noch kostenlose Spiele...

    Autor: BlindSeer 16.01.20 - 10:40

    Ein Grund mehr wieso ich mir meine PS4 Games auf Datenträgern hole. Die sind echt in der Regel günstiger. 0_o

  13. Re: Wer braucht eigentlich noch kostenlose Spiele...

    Autor: Dwalinn 16.01.20 - 12:41

    Der PS/MS Store ist ja ebenfalls ein Monopol zumindest im Online Bereich.

    Auf Disc ist man da eher bei 20¤ (gebraucht nochmal leicht günstiger). Wobei ich gerade gesehen habe das Media Markt die PC Version doch günstiger anbietet (PC 30¤ vs PS4 28¤)

    Jetzt war das Beispiel aber auch eher ungünstig gewählt da Far Cry von Ubisoft kommt das ebenfalls einen Store hat und die gleichen Preise wie Steam verlangt.

    Mein Beispiel zeigt wahrscheinlich eher wie DRM und damit ein fehlender Gebrauchtmarkt Preise hoch halten.

  14. Re: Wer braucht eigentlich noch kostenlose Spiele...

    Autor: Sharra 16.01.20 - 17:54

    Z.B. Borderlands Handsome Collection: 6¤ im Sale. Man muss nur rechtzeitig zuschlagen. Es hilft natürlich, wenn man das Zeug auf die Wunschliste packt, dann bekommt man sogar von Steam eine Mail, wenn das Zeug für quasi nichts über die Theke geht.

    Und ansonsten bekommt man die Keys auch völlig legal woanders, und aktiviert es nur bei Steam. Und das teils deutlich günstiger. Was allerdings auch kein großes Wunder ist. Da fällt keine 30% Valve-Tax mehr an.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

  1. Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
    Indiegames-Rundschau
    Abenteuer zwischen Horror und Humor

    Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.

  2. Origin: Cruise zeigt autonomes Fahrzeug ohne Lenkrad
    Origin
    Cruise zeigt autonomes Fahrzeug ohne Lenkrad

    Origin heißt das vierrädrige Fahrzeug von der General-Motors-Beteiligung Cruise. Pedale oder ein Lenkrad sind nicht eingebaut, die Unterscheidung zwischen Fahrer- und Beifahrerseite fehlt.

  3. Vodafone: Kabelfernsehkunden werden aussterben
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden werden aussterben

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager sprach über den Streaminganbieter.


  1. 09:03

  2. 07:30

  3. 19:21

  4. 18:24

  5. 17:16

  6. 17:01

  7. 16:47

  8. 16:33