1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PC-Gaming: Valorant und Warzone versus…

2FA ist kein AntiCheat

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2FA ist kein AntiCheat

    Autor: twiro 14.05.20 - 05:53

    Die Macher von Warzone haben keinen Plan wie man gegen Cheater vorgehen sollte und bauen nur Zeugs drumrum.

    Erste Maßnahme: Man kann die Leute im Spiel melden.
    Zweite Maßnahme: 2-Faktor-Authentifizierung.

    Ernsthaft?
    Würde ich einen Cheat schreiben
    - würde ich nur einen Headshot triggern, wenn der Gegner genau in meine Richtung schaut. So bleibt die Headshot-Rate unterm Radar und ich bekomme trotzdem quasi jeden gekillt.
    - den Wallhack nur für die Gegner einschalten wenn die Schritte von Gegner auch hörbar wären. So wäre das Verhalten beim normalen Umsehen halbwegs normal.
    - wäre ich nicht im Godmode, aber mein Lebensbalken wäre 135-150% so groß wie der meiner Mitspieler.
    - würde ich einen kleinen Beep im Headset ertönen lassen, kurz bevor ich los muss um noch rechtzeitig die sichere Zone zu erreichen
    - die Perks Kaltblütig und Geist der Gegner würde ich einfach wegpatchen
    - beim Griff in eine Munitionskiste würde ich automatisch noch schnell die Munition aus dem Inventar droppen, wenn neben mir noch ein Mate steht
    - auf der Map die abgegebenen Schüsse länger markiert lassen
    - den Zoom der Minimap verringern
    - Kopfgeldmissionen auf der Map komplett tracen, sodass man Vektoren sehen kann wohin sich das Missionsziel bewegt
    - das No-Recoil-Script in der Logitech-Maus mit einigen Random-Mustern versehen

    Und die kommen mit 2FA. *facepalm*
    Die 3te Maßnahme ist dann wahrscheinlich Geburtsdatum angeben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.05.20 05:54 durch twiro.

  2. Re: 2FA ist kein AntiCheat

    Autor: Dampfplauderer 14.05.20 - 09:28

    Zwei rotierbare Pappscheiben, jeweils mit Ober- und Unterkörper, mit deren Hilfe man 3 Soldaten nachbasteln muss um einen Code zu erhalten...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.05.20 09:28 durch Dampfplauderer.

  3. Re: 2FA ist kein AntiCheat

    Autor: badlyjester 14.05.20 - 12:05

    Das mögen ja tolle Ideen zur Entwicklung von Cheats sein, die du hier zum Besten gibst, aber der Kern deiner Kritik geht ziemlich an der Realität vorbei. 2FA ist nicht die "first line of defense" in der Anticheat-Strategie bei Modern Warfare/Warzone, sondern lediglich eine weitere Hürde - zusätzlich zu hardwarebezogenen Bans - die es den Cheatern erschwert sich einfach einen neuen, kostenlosen Account anzulegen sobald sie aufgeflogen sind.

    Berichten zufolge werden auch die ausgeführten Programme mit einer Blacklist abgeglichen; über die Effektivität der Maßnahme kann man sich jetzt natürlich auch auslassen, aber deine Darstellung, dass ein Report-Button und 2FA die komplette Anticheat-Strategie darstellt ist somit falsch.

    Und das mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass das einzige, was wirklich gegen die fortgeschrittensten Cheats helfen würde ein root kit wie Vanguard ist - und das wiederum halte ich für eine ziemlich bescheuerte Idee. Da gebe ich mich lieber mit einer Kompromisslösung zufrieden, bei der ein paar Cheater übrigbleiben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über eTec Consult GmbH, Dreieck Frankfurt - Darmstadt - Hanau
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  3. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg
  4. Die Autobahn GmbH des Bundes, Montabaur

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Hack: Wenn die Kaffeemaschine Lösegeld verlangt
    Hack
    Wenn die Kaffeemaschine Lösegeld verlangt

    Sie piept, versprüht heißes Wasser und fordert ein Lösegeld: Ein Forscher konnte seine smarte Kaffeemaschine zu einer Erpressermaschine machen.

  2. XHamster: Provider lehnen Websperren von Pornoseiten ab
    XHamster
    Provider lehnen Websperren von Pornoseiten ab

    Weil Pornoseitenanbieter keine Alterskontrolle umsetzen, wollen Landesmedienanstalten den Zugang nun per Websperren blockieren.

  3. Campus: Huawei startet eigenes 5G-Netz in Deutschland
    Campus
    Huawei startet eigenes 5G-Netz in Deutschland

    In München spannt Huawei im Bereich 3,7 GHz bis 3,8 GHz ein 5G-Netz über eine Fläche von 475 Quadratmetern auf. Die Bundesnetzagentur hat den Antrag genehmigt.


  1. 15:01

  2. 13:27

  3. 13:02

  4. 12:32

  5. 12:17

  6. 12:03

  7. 11:52

  8. 11:45