1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PC-Version: Destiny 2 läuft nicht mit…
  6. Thema

Nur bloß keine Overlays benutzen, sonst ban.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Nur bloß keine Overlays benutzen, sonst ban.

    Autor: pEinz 26.10.17 - 12:41

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ach, auf einmal sind bans nicht mehr final und non-negotiable?
    >
    > Was meinst du damit?
    >
    > Ich denke verhandelbar ("negotiable") sind die eigentlich nie ("non"), auch
    > in diesem Fall nicht. Weiß auch nicht wie du darauf kommst.
    >
    > Wenn du mit "final" permanent meinst, so sind Bans nur in den seltensten
    > Fällen permanent. So verjähren z.B auch Valves VAC Bans je nach schwere
    > nach 1-2 Jahren. Für einen permanenten Ban muss man es schon mehrfach
    > verbockt haben. z.B. bei Blizzard kann so ein temporärer Ban allerdings
    > mehere Jahrzehnte dauern, was fast wie ein permanenter ist.
    > Da du auf Anglezismen zu stehen scheinst: Ein Ban enspricht idR. einer
    > "suspension", und damit ist in diesem Fall nicht die Radaufhängung gemeint.


    VAC bans sind immer permanent und verjähren nicht. Sie sind nach ca. 3800 tagen nicht mehr auf dem Profil zu sehen, das wars aber auch.

  2. Re: Nur bloß keine Overlays benutzen, sonst ban.

    Autor: nachgefragt 26.10.17 - 12:45

    pEinz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nachgefragt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > quineloe schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ach, auf einmal sind bans nicht mehr final und non-negotiable?
    > >
    > > Was meinst du damit?
    > >
    > > Ich denke verhandelbar ("negotiable") sind die eigentlich nie ("non"),
    > auch
    > > in diesem Fall nicht. Weiß auch nicht wie du darauf kommst.
    > >
    > > Wenn du mit "final" permanent meinst, so sind Bans nur in den seltensten
    > > Fällen permanent. So verjähren z.B auch Valves VAC Bans je nach schwere
    > > nach 1-2 Jahren. Für einen permanenten Ban muss man es schon mehrfach
    > > verbockt haben. z.B. bei Blizzard kann so ein temporärer Ban allerdings
    > > mehere Jahrzehnte dauern, was fast wie ein permanenter ist.
    > > Da du auf Anglezismen zu stehen scheinst: Ein Ban enspricht idR. einer
    > > "suspension", und damit ist in diesem Fall nicht die Radaufhängung
    > gemeint.
    >
    > VAC bans sind immer permanent und verjähren nicht. Sie sind nach ca. 3800
    > tagen nicht mehr auf dem Profil zu sehen, das wars aber auch.

    Ah oke, Sorry. Overwatch bans auch oder verwechsel ich das hier?

  3. Re: Nur bloß keine Overlays benutzen, sonst ban.

    Autor: My1 26.10.17 - 12:48

    also am besten ist wahrscheinlich Endgültig oder so als übersetzung.

    es gibt ja auch öfters mal den satz "all sales are final", also alle verkäufe sind endgültig -> es gibt kein zurück.

    und das ist sicher auch das was gemeint ist, sonst würde man nicht den unterschied zwischen restriction und ban machen, wo ne restriction scheinbar zeitlich begrenzt und n ban halt unumkehrbar ist.

    hier gibts auch im zweiten tab
    http://www.thesaurus.com/browse/final?s=t
    das wunderschöne word irrevocable (also eben nicht mehr zurücknehmbar)

    Asperger inside(tm)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.17 12:50 durch My1.

  4. Re: Nur bloß keine Overlays benutzen, sonst ban.

    Autor: pEinz 26.10.17 - 12:53

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pEinz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nachgefragt schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > quineloe schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > ach, auf einmal sind bans nicht mehr final und non-negotiable?
    > > >
    > > > Was meinst du damit?
    > > >
    > > > Ich denke verhandelbar ("negotiable") sind die eigentlich nie ("non"),
    > > auch
    > > > in diesem Fall nicht. Weiß auch nicht wie du darauf kommst.
    > > >
    > > > Wenn du mit "final" permanent meinst, so sind Bans nur in den
    > seltensten
    > > > Fällen permanent. So verjähren z.B auch Valves VAC Bans je nach
    > schwere
    > > > nach 1-2 Jahren. Für einen permanenten Ban muss man es schon mehrfach
    > > > verbockt haben. z.B. bei Blizzard kann so ein temporärer Ban
    > allerdings
    > > > mehere Jahrzehnte dauern, was fast wie ein permanenter ist.
    > > > Da du auf Anglezismen zu stehen scheinst: Ein Ban enspricht idR. einer
    > > > "suspension", und damit ist in diesem Fall nicht die Radaufhängung
    > > gemeint.
    > >
    > >
    > > VAC bans sind immer permanent und verjähren nicht. Sie sind nach ca.
    > 3800
    > > tagen nicht mehr auf dem Profil zu sehen, das wars aber auch.
    >
    > Ah oke, Sorry. Overwatch bans auch oder verwechsel ich das hier?

    Overwatch griefing bans sind 30 tage, der zweite ban ist permanent. Alle anderen Overwatch bans sind auch permanent.

  5. Re: Nur bloß keine Overlays benutzen, sonst ban.

    Autor: nachgefragt 26.10.17 - 13:26

    Roger!

  6. Re: Nur bloß keine Overlays benutzen, sonst ban.

    Autor: nachgefragt 26.10.17 - 14:04

    Was womit gemeint ist geht aus dem von quineloe selbst verlinkten Help-Artikel zweifelfrei raus hervor. Das fällt mir bei seinen Posts leider teilweise schwer.

    Als Destiny-Spieler würde ich mich aber viel mehr über sowas aufregen als über fälschlich ausgesprochene temp/permbans die dann am Tag drauf zurückgezogen werden:
    > Additionally, Bungie may issue restrictions or bans to accounts that have consistent unstable connections when playing Destiny, as this negatively impacts other players. For steps on how to stabilize your network and connection quality, please follow the Network Troubleshooting Guide.

    Bungie kann also sogar temp/permbans für Verbindungsprobleme verteilen, wenn sie wollen. Ich weiss jetzt nicht ob ich es toll fände durch einen schlechten Internetprovider mit Cheater gleichgesetzt zu werden, in einem Spiel das hauptsächlich auf Koop bzw PvE ausgelegt ist.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.17 14:05 durch nachgefragt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Wirtschafts)Informatiker*in als Innovation Engineer für Digitalisierung und Datenwirtschaft
    Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund-Hombruch
  2. Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) Systembetreuung mit Schwerpunkt Buchhaltung
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  3. Business Intelligence (BI) Berater (m/w/d)
    Iodata GmbH, Karlsruhe
  4. Frontend-Entwickler:in (m/w/d)
    conlabz GmbH, Koblenz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GIGABYTE GeForce RTX 3070 Ti GAMING OC LHR für 1.149€)
  2. (u. a. GeForce RTX 3070 Ti Gaming X Trio 8G LHR für 1.214,21€)
  3. (u. a. LG 75NANO999NA NanoCell 75 Zoll LCD 8K für 2.699€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung