Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Persona 5 im Test: Zwischen Final…

@Persona Spieler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Persona Spieler

    Autor: bennob87 10.04.17 - 07:25

    Wie alt seid ihr?
    Warum würdet ihr Persona weiter empfehlen?
    Was macht Persona für euch aus?

    Bin schon oft vor "Persona 4 Gold" gestanden für die Vita und wollte es mir wegen den positiven bewertungen kaufen. Habs dann aber wegen des hohen Preises gelassen.
    Darum frag ich in dieser Community mal nach, wo viele vllt. so ticken wie ich und mir das Spiel evtl überzeugend "verkaufen" können.

  2. Re: @Persona Spieler

    Autor: sh4itan 10.04.17 - 09:27

    bennob87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie alt seid ihr?
    > Warum würdet ihr Persona weiter empfehlen?
    > Was macht Persona für euch aus?
    >
    > Bin schon oft vor "Persona 4 Gold" gestanden für die Vita und wollte es mir
    > wegen den positiven bewertungen kaufen. Habs dann aber wegen des hohen
    > Preises gelassen.
    > Darum frag ich in dieser Community mal nach, wo viele vllt. so ticken wie
    > ich und mir das Spiel evtl überzeugend "verkaufen" können.


    Heyho,

    dann will ich deine Fragen mal beantworten :)

    Ich für meinen Teil habe 27 Lenze auf dem Buckel und bin leidenschaftlicher Persona Spieler. Ich habe mir Persona 4 Golden damals eigentlich nur geliehen, weil ein Kumpel es bereits hatte und davon positiv beeindruckt war (vorher fragte ich mich immer, was Leute an solchen Spielen überhaupt finden). Und ich teile diese Meinung jetzt, bzw gehe sogar noch weiter und finde diese Art von Spiel genial!

    Empfehlung: Auf jeden Fall! Kauf es dir, so wirst nciht enttäuscht werden (wenn du auf solche Spiele stehst)

    Was macht Persona für mich aus:
    Ich muss zugeben, das ich mir nach dem Durchspielen von Persona 4 Golden auf der Vita gleich die PSP Ports von P2 und P3 geholt habe. P2 war "meh", was aber eher an der sehr veralteten Darstellungsweise, als am Spielgefühl lag. Die 3 Habe ich ebenfalls suchtmäßig durchgespielt. Der Anfang mag zwar etwas "verquer" sein, vor allem wenn man sich Persona 5 anschaut, was ein durchaus langes Tutorial hat, aber danach ist es absolut Klasse.

    positiv bewerte ich:
    - (fast völlig) freie Entscheidung, was man wann macht
    - völlige Freiheit in der Charakterentwicklung (Minijobs, Personawahl etc.)
    - riesige Persona-Vielfalt (ohne zu viel verraten zu wollen)
    - liebevoll gestaltete Dialoge, die doch recht witzig rüber kommen
    - sehr gut gemachte Anime-Sequenzen
    - Aufbau von Beziehungen zu deinen Kameraden (sowohl platonisch als auch anders)
    - der gesamte Stil des Spiels
    - die Teile sind untereinander unabhängig

    negativ:
    - teils zieht es sich etwas, da man immerhin ein wenig grinden muss in den höheren Stufen
    - unter Umständen etwas verwirrender Start
    - ich habe es bereits durch (hat aber lang genug gedauert)
    - teils Nachladezeiten für kleine Abschnitte

    Fazit:
    Man muss mit so einer Art von Spiel tatsächlich erst einmal klar kommen. Wenn man das erste Mal in diese Welt geworfen wird, ist man vielleicht auch anfangs ein bisschen überfordert. Steckt man aber etwas Mühe rein, sich in der Welt von Persona zurecht zu finden, dann überzeugt das Spiel mit allem, was es einem bietet. Es hat seinen eigenen Charme, den ich bei bisher keinem anderen Spiel gefunden habe. Ich bin von P3 bis P5 vollkommen von der Spielereihe überzeugt und würde jedem, der auch nur im Ansatz an solchen Spielen interessiert ist, den Kauf nahe legen :)

    PS: Wenn du noch Fragen hast, immer raus damit :D

    i7-6800k | MSI X99A Gaming 7 | Corsair Obsidian 900D | 64GB Ripjaws V @3200| KFA2 GTX 1080 | Corsair RM850x | M.2 SSD | EK Waterblocks Custom Wasserkühlung | Roccat Nyth | Asus ROG Swift PG278Q | Kingston HyperX Cloud



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.17 09:28 durch sh4itan.

  3. Re: @Persona Spieler

    Autor: bennob87 10.04.17 - 15:48

    Man hört aus deinem Text die gleiche Begeisterung raus die ich bei DragonAge:Origin hatte :).
    Da waren die ersten 3 Stunden auch nur Frust und die restlichen 70h der Wahnsinn!

    Liest sich schon überzeugend aber was meinst du mit "solche Spiele"?
    Wo kann man Persona einglieder bzw. mit welchen Spielen ist es vergleichbar?

  4. Re: @Persona Spieler

    Autor: motzerator 10.04.17 - 17:24

    bennob87 schrieb:
    -------------------------------
    > Bin schon oft vor "Persona 4 Gold" gestanden für die Vita und wollte
    > es mir wegen den positiven bewertungen kaufen. Habs dann aber
    > wegen des hohen Preises gelassen.

    Das ist derzeit im Angebot im PSN Store: Preis 4,99 Euro als Download!
    Gilt bis 26.4.2017. Normalpreis sind 9,99 Euro

  5. Re: @Persona Spieler

    Autor: motzerator 10.04.17 - 17:32

    sh4itan schrieb:
    --------------------------
    > - Aufbau von Beziehungen zu deinen Kameraden (sowohl platonisch
    > als auch anders)

    Was genau macht man da und wie beeinflusst es das Spielgeschehen?
    (mir reicht es, wenn Du es am platonischen Beispiel erklärst).

    Ist das ein wichtiger Aspekt für den Erfolg oder kann man auch den
    unnahbaren Typ spielen, der sich aus dem ganze Sozialkram so gut
    es geht heraus hält und lieber fleißig grindet?

  6. Re: @Persona Spieler

    Autor: Anonymer Nutzer 10.04.17 - 20:33

    Bin grad selbst am Spielen von P4 Golden auf meiner PS Vita und bin begeistert, das ist genauso geil wie die Persona 3 Portable das ich auf der PSP gespielt hab !!

  7. Re: @Persona Spieler

    Autor: derKlaus 11.04.17 - 08:35

    sh4itan hat ja schon viel geschrieben.
    Ich persönlich tu mich schwer, Persona mit irgendwas zu vergleichen. Die Personas würde ich irgendwo zwischen den Avataren bei Blue Dragon und Pokémons einstufen, da man die ja in andere Personas umwandeln kann.
    du hast Ja DA:O erwähnt, das hat diesen Beziehungskram mit den anderen Charakteren ja dabei, wobei ich es immer nur geschafft habe, dass mich die Partymitglieder entweder gut leiden können oder nicht gut leiden können. Bei Persona (ich beziehe mich primär jetzt auf Persona 3, das habe ich quasi ewig gespielt) haben die Handlungen in der Schule und der Freizeit nicht nur Auswirkungen auf die sozialen Kontakte, sondern auch sehr auf den eigenen Charakter.
    Die Persona Spiele sind meiner Meinung nach irgendwo zwischen klassischem japanischem RPG mit teilweise viel grinden zum Levelaufbau und einem Anteil der eher an Visual Novels erinnert.

    Ich bin übrigens ende 30 und habe von Persona 1 an alle Teile bis 4 gespielt, allerdings nur Teil 3 komplett durch. Teil 5 liegt noch auf Halde. Es fehlt einfach die Zeit ;)

  8. Re: @Persona Spieler

    Autor: derKlaus 11.04.17 - 08:40

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sh4itan schrieb:
    > --------------------------
    > > - Aufbau von Beziehungen zu deinen Kameraden (sowohl platonisch
    > > als auch anders)
    >
    > Was genau macht man da und wie beeinflusst es das Spielgeschehen?
    > (mir reicht es, wenn Du es am platonischen Beispiel erklärst).
    Bei Persona 3 kannst Du beispielsweise mit einem Schulkameraden nachmittags ins Restaurant gehen, da stellt sich heraus, dass der totaler Ramen Fan ist. Wenn Du Ihn jetzt häufiger nachmittags fragst, ob Ihr zusammen Ramen essen gehen wollt, dann findet der das super und eine Freundschaft baut sich auf. Das erhöht dein Charisma und du kannst im Turm dann beispielsweise leichter angreifende Gegner betören.

    > Ist das ein wichtiger Aspekt für den Erfolg oder kann man auch den
    > unnahbaren Typ spielen, der sich aus dem ganze Sozialkram so gut
    > es geht heraus hält und lieber fleißig grindet?
    Kann man machen, Die Gegner sprechen halt auf einige Aspekte deines Charakters an. Es gibt da welche, die finden Wissen total super, wenn Du also nachmittags nur am lernen bist und entsprechend Wissen anhäufst, hast Du mit denen leichtes Spiel. Eine ausgewogene Charakterentwicklung sollte allerdings nicht vernachlässigt werden. Jeder braucht mal Freunde ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. ROMA KG, Burgau bei Ulm
  3. BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, Essen
  4. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  2. 229,99€
  3. 5,55€
  4. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen