Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Persona 5 im Test: Zwischen Final…

Spoilerwarnung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spoilerwarnung

    Autor: Anonymer Nutzer 07.04.17 - 16:28

    Ich hätte mir eine etwas Spoilerfreiere Kritik gewünscht. Ich habe gestern nur die ersten 15 Minuten gespielt, aber dort war nichts von dem zu erkennen, was hier schon gespoilert wird, so dass ich jetzt schon sehen kann, ihr ohne Not storyrelevante Details preisgebt, ohne vorher zu warnen.

  2. Re: Spoilerwarnung

    Autor: Hotohori 07.04.17 - 19:08

    Bei einem 80 Stunden Spiel das nach 15 Minuten zu beurteilen... gewagt. ;)

  3. Re: Spoilerwarnung

    Autor: Anonymer Nutzer 07.04.17 - 19:26

    Nö, das ist nicht gewagt, grundsätzlich sollten Story Spoiler halt nicht mehr als maximal die ersten 15 Minuten umfassen. Hier werden Dinge gespoilt, die sich dem Spieler offenbar erst im Verlauf der Handlung erschließen.

    Ich denke mal das ist schon beabsichtigt und soll ein Tritt vor das Schienenbein von Atlus sein, die sich mit ihrem Streamingverbot gerade den Unmut von Spoilerfreunden zugezogen haben. Ich als jemand, der plant das Spiel zu spielen kann allerdings auf Story Spoiler in einer Review verzichten. Sie sind unnötig und ärgerlich. Ein guter Autor kann eine Review verfassen, ohne Überraschungen aus der Handlung zu verraten und ich bin mir eigentlich sicher, dass die Golem-Autoren gut genug dazu gewesen wären.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.17 19:27 durch Chris23235.

  4. Re: Spoilerwarnung

    Autor: mw (Golem.de) 07.04.17 - 23:12

    Chris23235 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke mal das ist schon beabsichtigt und soll ein Tritt vor das
    > Schienenbein von Atlus sein, die sich mit ihrem Streamingverbot gerade den
    > Unmut von Spoilerfreunden zugezogen haben.

    Nein.

    Michael Wieczorek (wie@heise.de)
    @avavii auf Twitter, Twitch & Youtube

  5. Re: Spoilerwarnung

    Autor: PhilSt 07.04.17 - 23:28

    Grad bei dem Spiel bleibt doch ohne auf die Story einzugehen nicht viel übrig, weil das Spiel davon lebt. Der Rest ist doch allerhöchstens Durchschnittliche Kost, weder Grafik noch Gameplay werden einen da vom Hocher hauen. Worüber sollte also eine Review handeln?

  6. Re: Spoilerwarnung

    Autor: derKlaus 08.04.17 - 08:12

    Chris23235 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö, das ist nicht gewagt, grundsätzlich sollten Story Spoiler halt nicht
    > mehr als maximal die ersten 15 Minuten umfassen. Hier werden Dinge
    > gespoilt, die sich dem Spieler offenbar erst im Verlauf der Handlung
    > erschließen.
    Also mit der Meinung empfehle ich, keinerlei Reviews mehr zu lesen.
    Ich hab noch mit mit P5 angefangen und finde den Gehalt an Infos gerade richtig, um eine ungefähre Virstellung zu haben. Und im Vergleich mit dem Text auf der Rückseite des Spiels ist das auf jeden Fall eine ganz andere Info.

  7. Re: Spoilerwarnung

    Autor: Anonymer Nutzer 08.04.17 - 11:16

    PhilSt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grad bei dem Spiel bleibt doch ohne auf die Story einzugehen nicht viel
    > übrig, weil das Spiel davon lebt. Der Rest ist doch allerhöchstens
    > Durchschnittliche Kost, weder Grafik noch Gameplay werden einen da vom
    > Hocher hauen. Worüber sollte also eine Review handeln?

    P5 ist wie schon die letzten Persona Spiele ein visuelles Fest, was den Stil anbelangt, wer sagt, dass ihn die Grafik nicht vom Hocker haut, für den ist das Spiel höchstwahrscheinlich einfach nichts. Zudem kommt hinzu, dass die Dungeon Crawler Spielmechaniken, zumindest in den letzten Teilen, extrem ausgefeilt und motivierend waren, das Spiel also auch vom Gameplay her eine ganze Menge hergegeben hat. Auch hier, wer meint, dass würde ihn nicht vom Hocker hauen, der wird an dem Spiel sicher kein Vergnügen haben.

    Also ich zumindest würde kein 80 Stunden Spiel wegen seiner guten Story spielen, ich mag Stories in Spielen, sie ist mir wichtig, wenn es aber darum geht 80 Stunden zu versenken, dann achte ich mehr auf das Gameplay, als auf die Story

    Leider sind die Infos zum Gameplay in dieser Review sehr dünn gesät, wie sind die Dungeons? Wie funktioniert die Charakterentwicklung? Welche Waffen gibt es und wie wirken sie sich aus? Welche Möglichkeiten gibt es den Charakter zu entwickeln? Wie sind die Gegner? Ist es möglich strategisch zu kämpfen, oder ist P5 ein RPG Runden Attack Button Smasher?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.17 11:17 durch Chris23235.

  8. Re: Spoilerwarnung

    Autor: Profi 08.04.17 - 14:09

    Mich hat der Spoiler im Artikel auch ziemlich genervt. Da standen Dinge drin (Sportlehrer), die den Spieler doch eigentlich überraschen sollten, die ich im Vorfeld gar nicht wissen wollte.

  9. Re: Spoilerwarnung

    Autor: SirFartALot 10.04.17 - 13:35

    Chris23235 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte mir eine etwas Spoilerfreiere Kritik gewünscht. Ich habe gestern
    > nur die ersten 15 Minuten gespielt, aber dort war nichts von dem zu
    > erkennen, was hier schon gespoilert wird, so dass ich jetzt schon sehen
    > kann, ihr ohne Not storyrelevante Details preisgebt, ohne vorher zu warnen.

    Das ist leider typisch bei Spieletests auf Golem und ich ueberspring dann gleich mehrere Absaetze um dem weitesgehend zu entgehen. Klappt mehr oder weniger gut, nur kann ich mir die Artikel im Grunde dann auch gleich sparen. :)

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. FLYLINE Tele Sales & Services GmbH, Bremen
  3. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 529€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57