Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Phenomic: EA schließt deutsches…

Erfolgreich waren bislang vor allem die Akquisitionen von Bioware

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erfolgreich waren bislang vor allem die Akquisitionen von Bioware

    Autor: Keridalspidialose 15.07.13 - 11:17

    Naja. Da gab es die eine oder andere Nacht der Messer. Das Team wurde extrem verkleinert - oder anders gesagt ein Großteil gefeuert oder in tiefe Kellerecken von EA verbannt.

    Die Gründer von BioWare sind abgehauen, nachdem SW:TOR nicht so gut ankam wie erwartet.

    Erfolgreich sieht anders aus.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Erfolgreich waren bislang vor allem die Akquisitionen von Bioware

    Autor: theonlyone 15.07.13 - 11:39

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja. Da gab es die eine oder andere Nacht der Messer. Das Team wurde
    > extrem verkleinert - oder anders gesagt ein Großteil gefeuert oder in tiefe
    > Kellerecken von EA verbannt.
    >
    > Die Gründer von BioWare sind abgehauen, nachdem SW:TOR nicht so gut ankam
    > wie erwartet.
    >
    > Erfolgreich sieht anders aus.

    Die Gründer sind immer die ersten die abhauen wenn irgendetwas aufgekauft wird, den man kann ja einfach nochmal eine neue Firma gründen, die man wieder verkaufen kann ; warum sein Know-How gleich mitverkaufen.


    BioWare ist eben mitlerweile auch größer als nur 1 Entwickler Team, die haben ja auch einige Spiele Reihen produziert die wirklich gut sind (Dragon Age, Mass Effect Serie, schlichtweg gute Spiele).

    Die Richtungen die der Publisher vorgibt sind eben harsch, sieht man an den Serien ganz gut, mehr Fokus auf Aktion, Rollenspielanteile reduzieren, das ganze ist deutlich mehr auf die Casual Aktion Schiene gesetzt als auf die Hardcore RPG Fans ; das ist aber allgemein so, nicht nur bei EA, weil die Zahlen tatsächlich eher für Action sprechen als für die altbackenen RPGs (auch wenn die guten RPGs im Prinzip allesamt echte Klassiker sind, viele sind kommerziell nicht erfolgreich, weil die Menge der Spieler dann doch keine Rollenspieler im klassischen Sinn sind ; eher Action Crawler wie Diablo eben, oder gleich Itemspiralen und Raids wie in WoW).


    Das alles gibt die Richtung vor, Ziel ist nicht gute Spiele zu produzieren, sondern genau das, was am meisten Gewinn verspricht ; was ironischerweiße nicht "gute" Spiele sind (im Optimalfall hat man beides, aber primär muss man nur die Trends abfischen die gerade angesagt sind ; sieht man extrem am "Zombie" Trend des letzten Jahres, oder der "Armee Shooter" Trend, oder dem Trend möglichst reaktive Kämpfe zu machen, Rundenbasiert ist out ; alles Trends, kommt man zu spät verkauft sich das ganze schlecht).

  3. Re: Erfolgreich waren bislang vor allem die Akquisitionen von Bioware

    Autor: M.Kessel 15.07.13 - 12:20

    Bioware ist seit Masseffect 3 und Dragon Age 2, sowie SWTOR F2P der nächste auf dieser Liste.

    Ich gebe denen keine 2 jahre mehr, den nächsten Titel den sie in den Sand setzen ist der Letzte.

    Das der nächste Titel ein Erfolg wird, ist unwahrscheinlich, da EA der Distributor ist.

  4. Re: Erfolgreich waren bislang vor allem die Akquisitionen von Bioware

    Autor: De/Movit 15.07.13 - 17:03

    Aus unternehmerischer Sicht waren weder ME3 noch DA2 Flops, es waren die jeweils erfolgreichsten Titel ihrer Reihen. Das Spielerfeedback war zwar massiv negativ, aber gekauft haben es trotzdem viele. Für The Old Republic ist das Studio Austin verantwortlich, das betrifft das ursprüngliche Studio in Edmonton prinzipiell nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. enercity AG, Hannover
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Medion AG, Essen
  4. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 2,20€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  4. (-67%) 3,30€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29