Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playerunknown's Battlegrounds…

Man kann doch jetzt schon EU-Server wählen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man kann doch jetzt schon EU-Server wählen?

    Autor: HerrMannelig 13.01.18 - 23:12

    Oder täusche ich mich? Was soll das dann bringen?

  2. Re: Man kann doch jetzt schon EU-Server wählen?

    Autor: Braineh 13.01.18 - 23:14

    Sagt dir nur, dass der Server in der EU steht. Der gemeine Chinese kann sich da aber genauso einloggen. ;)

  3. Re: Man kann doch jetzt schon EU-Server wählen?

    Autor: HerrMannelig 13.01.18 - 23:16

    hm, stimmt!

  4. Re: Man kann doch jetzt schon EU-Server wählen?

    Autor: Umaru 14.01.18 - 17:17

    Gibt es keinen Serverbrowser? Einfach alle Ausländer bzw. hohe Pings sperren.
    Oder gibt es dieses tolle Feature aus den 90ern etwa nicht?
    Wer kauft sowas?

  5. Re: Man kann doch jetzt schon EU-Server wählen?

    Autor: Braineh 14.01.18 - 17:37

    Das ist ja das, was sie jetzt umsetzen wollen, man soll ping basiert einem Server uns somit den Mitspielern zugeordnet werden.

  6. Re: Man kann doch jetzt schon EU-Server wählen?

    Autor: FreierLukas 14.01.18 - 20:57

    Das Team von PUBG besteht nur aus Designern, da kennt sich kaum jemand mit Code aus und dementsprechend braucht alles was mit Code zu tun hat lange. So schnell wie sie das Spiel auf den Markt geworfen haben (ca. 3 Monate) haben sie vermutlich rein gar nichts an der Unreal Engine getweakt. Greene vermarktet es als sein eigenens Spiel, es ist in Wahrheit aber doch nur wieder eine Mod.

  7. Re: Man kann doch jetzt schon EU-Server wählen?

    Autor: Braineh 14.01.18 - 21:32

    Die Mod war aber seine Idee, wenn ich mich recht entsinne.
    Und ob das mittlerweile nur noch Designer sind, weiß ich auch nicht, die haben sich glaub auch recht vergrößert, denke ich hab da mal was gelesen.

  8. Re: Man kann doch jetzt schon EU-Server wählen?

    Autor: Flyns 15.01.18 - 07:25

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Team von PUBG besteht nur aus Designern, da kennt sich kaum jemand mit
    > Code aus und dementsprechend braucht alles was mit Code zu tun hat lange.
    > So schnell wie sie das Spiel auf den Markt geworfen haben (ca. 3 Monate)
    > haben sie vermutlich rein gar nichts an der Unreal Engine getweakt. Greene
    > vermarktet es als sein eigenens Spiel, es ist in Wahrheit aber doch nur
    > wieder eine Mod.

    Das wichtigste waren und sind nach wie vor die Loot-Boxen und die Schlüssel, die man dafür für Echtgeld kaufen müsste. Solange dieses System funktioniert, ist alles ok. Schlechte Performamce, Bugs, extrem mieser Netcode und Codequalität im Allgemeinen und Cheater sind allesamt nebensächlich.

    Eigentlich ärgere ich mich mittlerweile sehr, dass ich dieses Spiel gekauft habe.

  9. Re: Man kann doch jetzt schon EU-Server wählen?

    Autor: MFGSparka 15.01.18 - 10:07

    Flyns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FreierLukas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Team von PUBG besteht nur aus Designern, da kennt sich kaum jemand
    > mit
    > > Code aus und dementsprechend braucht alles was mit Code zu tun hat
    > lange.
    > > So schnell wie sie das Spiel auf den Markt geworfen haben (ca. 3 Monate)
    > > haben sie vermutlich rein gar nichts an der Unreal Engine getweakt.
    > Greene
    > > vermarktet es als sein eigenens Spiel, es ist in Wahrheit aber doch nur
    > > wieder eine Mod.
    >
    > Das wichtigste waren und sind nach wie vor die Loot-Boxen und die
    > Schlüssel, die man dafür für Echtgeld kaufen müsste. Solange dieses System
    > funktioniert, ist alles ok. Schlechte Performamce, Bugs, extrem mieser
    > Netcode und Codequalität im Allgemeinen und Cheater sind allesamt
    > nebensächlich.
    >
    > Eigentlich ärgere ich mich mittlerweile sehr, dass ich dieses Spiel gekauft
    > habe.

    Ich finde es immer interessant, dass die ganze Welt Probleme mit Cheatern hat und ich in meiner ganzen Zockerzeit nur so wenige gesehen habe.
    Horden con Cheatern sind mir in Pubg bisher noch nicht aufgefallen.

  10. Re: Man kann doch jetzt schon EU-Server wählen?

    Autor: Flyns 15.01.18 - 19:39

    Dann spielst du in letzter Zeit vielleicht nicht genug?

    Ich habe am Wochenende ca. 15 Runden gespielt, davon waren in 10 Runden ganz eindeutige Cheater. Und mit "ganz eindeutig" meine ich nicht "einfach besser als ich", sondern ganz klar in der Killcam erkennbare Hacks, oftmals Aimbot, hin und wieder Wallhacks. Und sämtliche dieser Spieler hießen {InsertRandomChineseName}123456789 - also beispielsweise LiuXiaoWei649206578 - dies kann natürlich aber auch einfach eine Ablenkung sein. Die Herkunft der Cheater ist mir prinzipiell egal, wirklich schlimm ist es, dass es solche Horden von Cheatern gibt. Und hier sehe ich eindeutig die Programmierer des Spiels in der (Bring-)Schuld.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Aschaffenburg
  2. ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, Beckum
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

  1. Finanzierungsrunde: Leica steigt bei Mehraugen-Kamerahersteller Light ein
    Finanzierungsrunde
    Leica steigt bei Mehraugen-Kamerahersteller Light ein

    Light hat mit Leica einen neuen Investor, der die Geschichte der Fotografie wie kaum ein anderes Unternehmen geprägt hat. Light ist das Startup hinter der L16. Die einem Smartphone ähnelnde Kamera hat 16 Objektive.

  2. ID Buzz und Crozz: Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
    ID Buzz und Crozz
    Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen

    Volkswagen will die US-Serienversionen seiner Elektroautos ID Buzz und Crozz in den USA herstellen. Großserienfahrzeuge könnten nicht importiert werden. Das bedeutet aber nicht, dass die Fahrzeuge ausschließlich dort gebaut werden.

  3. Blue Origin: Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord
    Blue Origin
    Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord

    Wer wohlhabende Passagiere ins Weltall fliegt, will vorher alle Sicherheitssysteme testen. Jeff Bezos' Touristenrakete New Shepard hat dabei auch noch einen neuen Rekord aufgestellt.


  1. 07:39

  2. 07:25

  3. 18:50

  4. 17:51

  5. 17:17

  6. 16:49

  7. 16:09

  8. 15:40