Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playerunknown's Battlegrounds…

Was haben die mit dem Spiel nur gemacht? Wieso schaffen sie es nicht das zu fixen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was haben die mit dem Spiel nur gemacht? Wieso schaffen sie es nicht das zu fixen?

    Autor: Eheran 09.08.18 - 17:21

    Selbst die GUI ist bis heute schlecht und funktioniert nicht richtig. Eine einfache GUI. Das muss man sich mal auf der Zuge zergehen lassen. Erst muss die GUI lange laden um unnötig irgendwelche Animationen zeigen zu können und dann kann man nicht mal seine Freunde sehen, weil es nicht funktioniert? Dann überladen sie die GUI auch noch mit Werbung? Nein danke, irgendwann hat man genug.

    So einfache Sachen wie Einstellungen (1. Person / 3. Person) die nach jedem Spiel auf den standard-Wert springen.
    Nicht-vorhandensein eines Server browsers um irgendwie auch mal mods zu haben usw.
    Kein technischer Fortschritt im Spiel, es bleibt bei der selben Mechanik. Also keine Neuerungen wie etwa Interaktion mit Gegenständen oder irgendwelche Bauoptionen wie bei Fortnite - und sei es als eigenständiger Spielmodi.
    Der Netcode war/ist auch nicht toll.

    Eine "Deathcam" die mein Spiel aus der Perspektive des andere zeigt und damit völlig nutzlos wird. Da bin ich, wie bei mir, schon hinter der Deckung und werde durch die Wand erschossen. Treffer die treffen obwohl weit daneben gezielt wurde, gleichzeitig gibt es Treffer die keine sind obwohl genau gezielt wurde. Die cam hat das Bild des Gegenspielers zu zeigen - nicht den Stand meines Spiels, sondern was am Server am laufen war.

  2. Re: Was haben die mit dem Spiel nur gemacht? Wieso schaffen sie es nicht das zu fixen?

    Autor: LH 09.08.18 - 17:26

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht-vorhandensein eines Server browsers um irgendwie auch mal mods zu
    > haben usw.

    Das ist kein fehlendes oder vergessenes Feature, sondern bewusst nicht Teil des Spiels. Es sind keine Mods vorgesehen oder erlaubt, und alle Server gehören bewusst dem Entwickler.

  3. Re: Was haben die mit dem Spiel nur gemacht? Wieso schaffen sie es nicht das zu fixen?

    Autor: Eheran 09.08.18 - 17:55

    Also eine bewusste schlechte Entscheidung. Immerhin hat der Erschaffer selbst, also Player Unknown, ja selbst haufenweise gemoddet... da muss man so eine Entscheidnung wohl nicht nachvollziehen können.

  4. Re: Was haben die mit dem Spiel nur gemacht? Wieso schaffen sie es nicht das zu fixen?

    Autor: Hotohori 09.08.18 - 19:15

    Vermutlich nutzen sie hier und da Assets aus dem UE4 Asset Store, die nicht wirklich richtig ausgereift sind.

  5. Re: Was haben die mit dem Spiel nur gemacht? Wieso schaffen sie es nicht das zu fixen?

    Autor: nja666 10.08.18 - 01:29

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst die GUI ist bis heute schlecht und funktioniert nicht richtig. Eine
    > einfache GUI. Das muss man sich mal auf der Zuge zergehen lassen. Erst muss
    > die GUI lange laden um unnötig irgendwelche Animationen zeigen zu können
    > und dann kann man nicht mal seine Freunde sehen, weil es nicht
    > funktioniert? Dann überladen sie die GUI auch noch mit Werbung? Nein danke,
    > irgendwann hat man genug.
    >
    > So einfache Sachen wie Einstellungen (1. Person / 3. Person) die nach jedem
    > Spiel auf den standard-Wert springen.
    > Nicht-vorhandensein eines Server browsers um irgendwie auch mal mods zu
    > haben usw.
    > Kein technischer Fortschritt im Spiel, es bleibt bei der selben Mechanik.
    > Also keine Neuerungen wie etwa Interaktion mit Gegenständen oder
    > irgendwelche Bauoptionen wie bei Fortnite - und sei es als eigenständiger
    > Spielmodi.
    > Der Netcode war/ist auch nicht toll.
    >
    > Eine "Deathcam" die mein Spiel aus der Perspektive des andere zeigt und
    > damit völlig nutzlos wird. Da bin ich, wie bei mir, schon hinter der
    > Deckung und werde durch die Wand erschossen. Treffer die treffen obwohl
    > weit daneben gezielt wurde, gleichzeitig gibt es Treffer die keine sind
    > obwohl genau gezielt wurde. Die cam hat das Bild des Gegenspielers zu
    > zeigen - nicht den Stand meines Spiels, sondern was am Server am laufen
    > war.


    Wenn dir die Bauoption fehlt geh' Fortnite spielen....

  6. Re: Was haben die mit dem Spiel nur gemacht? Wieso schaffen sie es nicht das zu fixen?

    Autor: eXistenZ1990 10.08.18 - 08:25

    Ich kann jedem nur empfehlen Pubg Mobile am PC zu spielen. Es gibt mittlerweile eine offizielle Version für den PC. Wenn man im Launcher und im Spiel alle Grafikeinstellungen auf das Maximale stellt, dann sieht es auch gar nicht so schlecht aus. Die Grafik ist eh mehr Nebensachen.

    Man merkt richtig, dass ein anderes Studio hinter der mobilen Version steckt. Meistens spiele ich mit Freunden die Arcade Modi. Diese machen dort richtig viel Spaß.
    Wir hatten vor kurzen mal wieder das normale Pubg gespielt und uns ist nach einem Match die Lust vergangen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.18 08:26 durch eXistenZ1990.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum
  2. soft-nrg Development GmbH', Dornach
  3. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg
  4. init SE, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

  1. Bundesnetzagentur: Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
    Bundesnetzagentur
    Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen

    Bei einem geheimen Treffen haben drei Unionsminister die Bundesnetzagentur unter Druck gesetzt, damit die Vergabebedingungen für 5G geändert werden. Doch die Auflagen sind sinnvoll.

  2. Hoher Schaden: Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug
    Hoher Schaden
    Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

    Forscher haben im Labor simuliert, was beim Einschlag eines handelsüblichen Quadcopters in ein kleines Privatflugzeug passiert. Sie waren überrascht, wie groß der Schaden durch das relativ kleine Fluggerät war.

  3. Grafikkarte: Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen
    Grafikkarte
    Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen

    Als Reaktion auf die bald erscheinende Radeon RX 590 arbeiten Nvidia und dessen Partner offenbar an einer Geforce GTX 1060 mit GDDR5X-Videospeicher. Es wäre die fünfte Version der Grafikkarte.


  1. 16:31

  2. 13:40

  3. 11:56

  4. 10:59

  5. 15:23

  6. 13:48

  7. 13:07

  8. 11:15