Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playerunknown's Battlegrounds: Pubg…

Anstatt rumzueiern ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anstatt rumzueiern ...

    Autor: McAngel 15.12.17 - 13:23

    sollten die mal das Geld vom Erfolg richtig einsetzen.

    Ich will Deckung , Grafik und Animationen wie bei THE DIVISION.
    Fahrverhalten von den verschiedenen Fahrzeugen wie bei DIRT 3.

    Fernglas als Standardausrüstung.

    Auch wären andere Modis sinnvoll. Sieht man ja an den Custon Matches.

    Dann sollten die sich echt keine Sorgen mehr machen müssen, wegen der "Konkurrenz"

    KillCam und Animationen zum Hindernis überwinden sind auf dem Testserver vorhanden.

    Einfach den Weg weiter gehen, und der muss keine Sozialhilfe beantragen.

  2. Re: Anstatt rumzueiern ...

    Autor: indeed934 15.12.17 - 13:43

    Scheinbar hat er immer noch nicht genug Geld um seine Kokssucht zu finanzieren.
    Lächerlich und armselig, mehr kann man Greene nicht nennen.
    So viel Geld und die Entwicklung läuft gefühlt rückwärts.

  3. Re: Anstatt rumzueiern ...

    Autor: William 15.12.17 - 14:52

    So sieht es aus. PUBG will er am liebsten schützen in jeglicher weise vor "ähnlichen" Spielen, wobei hier "ähnlich" in vielen verschiedenen Richtungen gedehnt und interpretiert werden kann.

    Würde Greene diesen Schutz gewährleistet bekommen, dann könnte sich sein Unternehmen zurück lehnen und einiges mehr an Ressourcen einsparen, da dann auf Grund von nicht mehr vorhandener Konkurenz, keine großartige Weiterentwicklung mehr notwendig wäre. Die Geldgier schlägt da wieder zu und ich hoffe es werden keine Anstellungen für diese Aufforderung in jeglicher Weise gemacht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Dortmund
  2. Swyx Solutions GmbH, Dortmund
  3. Robert Bosch GmbH, Tamm
  4. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. 19,99€
  3. 59,99€
  4. (-35%) 38,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC Building Simulator im Test: Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
PC Building Simulator im Test
Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
  1. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs
  2. Patterson und Hennessy ACM zeichnet RISC-Entwickler aus
  3. Airtop2 Inferno Compulab kühlt GTX 1080 und i7-7700K passiv

Hyundai Ioniq im Test: Mit Hartmut in der Sauna
Hyundai Ioniq im Test
Mit Hartmut in der Sauna
  1. Byton Maos Staatslimousine soll zum Elektroauto werden
  2. ISO 15118 Elektroautos ohne Karte oder App laden
  3. MW Motors Elektroauto im Retro-Look mit Radnabenmotoren

P20 Pro im Hands on: Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
P20 Pro im Hands on
Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. P20 Pro im Kameratest Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
  3. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen

  1. Raiden: Japans KI-Supercomputer schafft 56 Petaflops
    Raiden
    Japans KI-Supercomputer schafft 56 Petaflops

    Der Raiden genannte Supercomputer des japanischen Forschungsinstituts Riken wurde aufgerüstet und erreicht nun 56 Petaflops bei der Berechnung künstlicher Intelligenz. Derweil wurde das viertschnellste System der Welt, der Gyoukou, wegen Subventionsbetrug vom Netz genommen.

  2. Lootboxen: Belgien droht Betreibern von Overwatch mit Haft
    Lootboxen
    Belgien droht Betreibern von Overwatch mit Haft

    Die Lootboxen müssen weg, sonst drohen langjährige Haftstrafen: Das belgische Justizministerium setzt die Hersteller von Fifa 18, Overwatch und Counter-Strike unter Druck. Ausgerechnet für Star Wars Battlefront 2 gibt es keine Probleme.

  3. Golem.de-Livestream: Quo vadis, deutsche Spielebranche?
    Golem.de-Livestream
    Quo vadis, deutsche Spielebranche?

    Um 14 Uhr sprechen die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek über die deutsche Entwicklermesse Quo Vadis. Unter anderem wird es um Politik in Spielen und Förderung gehen sowie um Fortnite und die Szene der Influencer.


  1. 13:26

  2. 12:52

  3. 12:37

  4. 12:30

  5. 12:04

  6. 11:51

  7. 11:32

  8. 11:15