1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playerunknown's Battlegrounds: Pubg…

Häää?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Häää?

    Autor: HûntStârJonny 15.12.17 - 11:51

    Will der Typ grade das Urheberrecht für alle gegen alle für sich beanspruchen? Der Artikel schafft auch nicht grad Klarheit.

    Klar es gibt ein paar dreiste Klone von PUBG, aber es ist eigentlich eher ein gutes Beispiel das ein Urheberrecht gar nicht nötig ist. PUBG ist das aktuell erfolgreichste Game auf Steam, XBOX Release und das für ein Spiel das noch nicht mal "Releast" ist. Der erste der in der konkreten Form mit ner wirklich "guten" und spaßigen Umsetzung des alle-gegen-alle Prinzip kommt hat einfach nen riesen Vorteil und ich glaube die Firma braucht sich grad nicht beschweren, viel besser kann ein Early-Access Game nicht laufen.

    Profientwickler: http://ludumdare.com/compo/ludum-dare-33/?action=preview&uid=25277
    https://play.google.com/store/apps/details?id=de.seriouscrypto.encntf
    Möchtegern-Kernelentwickler, Linuxer, Admin, Verschlüssler und Musikmacher, aber hauptberuflich Nerd



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.17 11:54 durch HûntStârJonny.

  2. Re: Häää?

    Autor: Muhaha 15.12.17 - 11:57

    HûntStârJonny schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Will der Typ grade das Urheberrecht für alle gegen alle für sich
    > beanspruchen?

    Ja, exakt das will er, weil ihm der schier surreale Erfolg seines Projektes zu sehr in den Kopf gestiegen ist.

    Jetzt, wo er es geschafft hat, will er natürlich nicht, dass andere was vom Kuchen abhaben können. Mehr steckt da nicht dahinter. Er hat dieses Subgenre nicht einmal erfunden, sein Gefasel ist substanzlos. Weil konsequent zu Ende gedacht, hätte es PUBG gemäß seinen eigenen Forderungen gar nicht geben dürfen.

  3. Re: Häää?

    Autor: JTR 15.12.17 - 12:10

    Genau, dürfte genügend Mods der Quake und UT Szene geben die ihn zurecht in Grund und Boden klagen könnten.

  4. Re: Häää?

    Autor: Muhaha 15.12.17 - 13:45

    JTR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, dürfte genügend Mods der Quake und UT Szene geben die ihn zurecht in
    > Grund und Boden klagen könnten.

    Prior Art ist hier schneller bewiesen als Greene "Copyright" sagen kann.

  5. Re: Häää?

    Autor: Zeussi 15.12.17 - 14:00

    Hat Greene nicht vorher bei H1Z1: King of the Kill 2016 mitentwickelt, bevor er dann
    Playerunknown's Battlegrounds 2017 gebracht hat? Er baut doch seine eigenen Klone... ;-)

  6. Re: Häää?

    Autor: Muhaha 15.12.17 - 14:28

    Zeussi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat Greene nicht vorher bei H1Z1: King of the Kill 2016 mitentwickelt,
    > bevor er dann
    > Playerunknown's Battlegrounds 2017 gebracht hat? Er baut doch seine eigenen
    > Klone... ;-)

    Ebend :)

    Ich gönne ihm ja seinen Erfolg mit PUBG, aber hier labert er einfach nur debilen Käse.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WISKA Hoppmann GmbH, Kaltenkirchen
  2. Energie Südbayern GmbH, München
  3. ALUKON KG Haigerloch, Haigerloch
  4. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt, München, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

  1. SUV: Cadillac stellt erstes Elektrofahrzeug im April vor
    SUV
    Cadillac stellt erstes Elektrofahrzeug im April vor

    Cadillac will sein erstes Fahrzeug, das rein elektrisch angetrieben wird, im April 2020 zeigen. Es wird sich um einen SUV handeln.

  2. Digitalkamera: Panasonic entwickelt Sucher für Farbenblinde
    Digitalkamera
    Panasonic entwickelt Sucher für Farbenblinde

    Panasonic hat einen elektronischen Kamerasucher entwickelt, mit dem farbblinde Menschen genauso sehen können wie Normalsichtige.

  3. Elektromobilität: Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
    Elektromobilität
    Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

    Vom neuen Umweltbonus für Elektroautos können künftig Käufer von Gebrauchtwagen profitieren. Neben einem zeitlichen Limit hat die Bundesregierung eine Obergrenze für die Kilometerzahl und den anrechenbaren Wertverlust festgelegt.


  1. 07:32

  2. 07:12

  3. 18:22

  4. 18:00

  5. 17:45

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 16:39