Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playerunknown's Battlegrounds: "Wir…

Playerunknown's Battlegrounds: "Wir müssen auch das Kistensystem testen"

Eigentlich gehe es nur ums Testen der Funktion: Mit diesem Argument verteidigt das Entwicklerstudio Bluehole sein kostenpflichtiges System zum Freischalten von Gegenständen in der Vorabversion von Playerunknown's Battlegrounds.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Tja ich ging vor ca. 6 Jahren offline 1

    VigarLunaris | 10.08.17 13:43 10.08.17 13:43

  2. Ich vermisse die Abo-Onlinegames. 10

    quineloe | 03.08.17 14:46 05.08.17 22:05

  3. Testet es mit eurem eigenen Geld (Seiten: 1 2 ) 23

    somedudeatwork | 03.08.17 11:15 04.08.17 23:00

  4. Das Unverständnis trifft auf Unverständnis 15

    nakamura | 03.08.17 12:24 04.08.17 13:54

  5. Rainbow Six: Siege 3

    Dennisb456 | 04.08.17 08:32 04.08.17 13:42

  6. Aus Gaming wurde Gambling 5

    Juge | 03.08.17 19:52 04.08.17 10:40

  7. Früher... 1

    h3nNi | 04.08.17 09:50 04.08.17 09:50

  8. Bezahlte Kisten? Richtig so! 19

    Mo3bius | 03.08.17 12:13 04.08.17 08:06

  9. Irgendeine Erklärung.. (Seiten: 1 2 ) 28

    emuuu | 03.08.17 11:08 03.08.17 23:41

  10. Turnier kommt zu früh 2

    Erny | 03.08.17 12:08 03.08.17 13:53

  11. 80 Spieler 1

    Dwalinn | 03.08.17 13:49 03.08.17 13:49

  12. @Golem: Link zum Hersteller/Produkt? 4

    Alex T. | 03.08.17 12:08 03.08.17 12:39

  13. Wenn ich so was schon lese: 8

    zenker_bln | 03.08.17 11:27 03.08.17 12:37

  14. Tropische Insel? 3

    smonkey | 03.08.17 11:13 03.08.17 11:57

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  2. Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, Wiesbaden
  3. UKSH Gesellschaft für IT Services, Lübeck
  4. AKDB, München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,99€
  3. 2,49€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

  1. Telekom: Vertrag für Gigabitprojekt Region Stuttgart unterzeichnet
    Telekom
    Vertrag für Gigabitprojekt Region Stuttgart unterzeichnet

    Gigabit für die Region Stuttgart kommt. Die Region stellt für den Ausbau 500 Millionen Euro zur Verfügung. Kritiker beklagen, dass selbst bis 2030 nur 90 Prozent der Haushalte von der Telekom mit FTTH versorgt werden.

  2. Crypto Wars: Seehofer will Messenger zur Entschlüsselung zwingen
    Crypto Wars
    Seehofer will Messenger zur Entschlüsselung zwingen

    Die Verschlüsselung von vielen Messengern gilt als unknackbar. Der Spiegel berichtet von Plänen des Innenministers, die Messengerdienste zur Weitergabe entschlüsselter Nachrichten zu zwingen - sonst könnte ihnen in Deutschland die Sperrung drohen.

  3. WebGL: Google legt einheitliche Texturkomprimierung offen
    WebGL
    Google legt einheitliche Texturkomprimierung offen

    Gemeinsam mit einem Partner hat Google einen einheitlichen Codec zur Texturkomprimierung offengelegt. Das soll die Übertragung von Bildern und vor allem Texturen im Web für 3D-Anwendungen deutlich beschleunigen.


  1. 15:17

  2. 14:50

  3. 14:24

  4. 13:04

  5. 12:42

  6. 12:16

  7. 11:42

  8. 11:26