1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation 3 Super Slim: Die neue PS3…

Dasselbe Spielchen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dasselbe Spielchen ...

    Autor: Z101 04.10.12 - 19:32

    Ist doch dasselbe Spielchen das Sony letztes Jahr in Europa mit der PSP getrieben hat um den 3DS Kunden abzujagen.

    Damals wurde eine stark "abgespeckte" PSP-Version veröffentlicht. W-Lan und Mikrofon fehlten und es gab nur noch Mono-Lautsprecher statt Stereo. Leider gibt es in Deutschland seither nur noch dieses Billig-PSP-Model zu kaufen. An den guten Verkaufszahlen des 3DS konnte diese PSP1/2 auch nichts ändern.

    Nun kommt die Wii U und Sony versucht dasselbe Spielchen mit der PS3, vermutlich genauso erfolglos.

  2. Re: Dasselbe Spielchen ...

    Autor: Anonymer Nutzer 04.10.12 - 20:20

    Wovon redest du bitte? Dieses PS3-Modell kann alles was auch vorherige können, da wurde nichts "abgespeckt". Und was soll hier jetzt verwerflich sein? Weißt du was ich verwerflich finde? Wenn Nintendo eine neue (!!) Konsole Ende 2012 auf den Markt bringt, mit Uralt-Technik und einem nervigem Gimmick, und dann irgendetwas von der "nächsten Generation" labert.

    Dass es Nintendo nicht fertig gebracht hat, einen einzigen Titel zu zeigen, der die etablierten Konsolen, die schon seit 7 Jahren (!!) auf dem Markt sind, in den Schatten stellt, spricht auch Bände. Ich musste ja schon lachen, als ich heute die ersten Monster-Hunter-Screenshots gesehen habe - da wurde ja geprahlt, dass das Spiel auf der Wii U ja mit 1080p laufe! Das geht ja auf den anderen Konsolen nicht so einfach! So sieht das dann auf der Wii U aus:

    http://media.nintendo-gamer.net/wp-content/uploads/2012/10/monhun09.jpg

    Wie man sich über diese Grafik freuen kann ist mir ein Rätsel. Und auch irgendwie peinlich, dass es Nintendo mit ihrer tollen neuen Hardware dann nicht fertig bringt, ihre eigenen Spiele, die teilweise in 2D sind (!!), in >720p rauszubringen. Aber wenn du dich mit sowas zufrieden gibst, bitte. Ich werde in einem knappen Jahr Spiele auf meiner PS4 spielen, die mit modernster Technik und neuen SM5-Effekten alles wegblasen was es vorher gab:

    Unreal Engine 4:

    http://www.youtube.com/watch?v=OZmRt8gCsC0

    Crytek Engine 3:

    http://www.youtube.com/watch?v=JWvgETOo5ek

    Final Fantasy Tech Demo:

    http://www.youtube.com/watch?v=UVX0OUO9ptU

    http://www.abload.de/img/agnis_philosophy_wall6yslt.png

    Da die Wii U keine Shader-Model-5 fähige GPU hat, und allgemein ziemlich schwachbrünstig ist (600 GFLOPS-GPU...), werden moderne Spiele wie Schrott auf der Wii U aussehen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.12 20:24 durch Gemüsepizza.

  3. Re: Dasselbe Spielchen ...

    Autor: Anonymer Nutzer 04.10.12 - 20:43

    Und das ist ja noch nicht alles - die Wii U hat zB auch keinen normalen Netzwerkanschluß, keinen optischen Digitalausgang und unterstützt kein DTS/Dolby Digital (die PS3 unterstützt sogar DTS HD und Dolby Digital TrueHD !), spielt keine Blu-rays ab, hat einen extrem teuren Controller mit Uralt-Technik. Dazu kommen dann noch Dinge wie zB Region Lock. Ein "tolles" Gerät... und dafür 300-350+ Euro ausgeben? Nein danke.

  4. Re: Dasselbe Spielchen ...

    Autor: Garius 04.10.12 - 22:09

    Gemüsepizza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wovon redest du bitte? Dieses PS3-Modell kann alles was auch vorherige
    > können, da wurde nichts "abgespeckt". Und was soll hier jetzt verwerflich
    > sein?
    Stimmt. Hat Nintendo mit der Wii ebenso gemacht. Die WAR allerdings abgespreckt.

    > Weißt du was ich verwerflich finde? Wenn Nintendo eine neue (!!)
    > Konsole Ende 2012 auf den Markt bringt, mit Uralt-Technik und einem
    > nervigem Gimmick, und dann irgendetwas von der "nächsten Generation"
    > labert.
    Moment. Dafür hätt' ich gern 'ne Quelle. Meines Wissens nach spricht man bei Nintendo eher davon, nicht in den Zweikampf mit M$ oder Sony gehen zu wollen.

    > Dass es Nintendo nicht fertig gebracht hat, einen einzigen Titel zu zeigen,
    > der die etablierten Konsolen, die schon seit 7 Jahren (!!) auf dem Markt
    > sind, in den Schatten stellt, spricht auch Bände. Ich musste ja schon
    > lachen, als ich heute die ersten Monster-Hunter-Screenshots gesehen habe -
    > da wurde ja geprahlt, dass das Spiel auf der Wii U ja mit 1080p laufe! Das
    > geht ja auf den anderen Konsolen nicht so einfach! So sieht das dann auf
    > der Wii U aus:
    >
    > media.nintendo-gamer.net
    >
    > Wie man sich über diese Grafik freuen kann ist mir ein Rätsel.
    *hust* Na wenn das dein einziger Kaufgrund ist, bist du bei der PS4 halt an der richtigen Adresse.

    > Und auch
    > irgendwie peinlich, dass es Nintendo mit ihrer tollen neuen Hardware dann
    > nicht fertig bringt, ihre eigenen Spiele, die teilweise in 2D sind (!!), in
    > 720p rauszubringen.
    Da ist schon was wahres dran. Allerdings gibt es m.M.n. drei Konsumentengruppen bei Nintendo. Die erste sind die Fans der Serien. Die geben sich meist mit dem Anspruch zufrieden. Die zweite Gruppe wären die Gelegenheitsspieler. Die interessiert Grafik nun überhaupt nicht. Die wollen ein spaßiges Spiel für wenig Geld. Die letzte Gruppe sind die Core-Gamer. Und die werden mit großer Wahrscheinlichkeit neben der Wii U ohnehin zu einer zweiten Konsole greifen. Ob nun ne Box oder 'ne PlayStation.

    > Aber wenn du dich mit sowas zufrieden gibst, bitte.
    > Ich werde in einem knappen Jahr Spiele auf meiner PS4 spielen, die mit
    > modernster Technik und neuen SM5-Effekten alles wegblasen was es vorher
    > gab:
    >
    > Unreal Engine 4:
    >
    > www.youtube.com
    >
    > Crytek Engine 3:
    >
    > www.youtube.com
    >
    > Final Fantasy Tech Demo:
    >
    > www.youtube.com
    >
    > www.abload.de
    >
    > Da die Wii U keine Shader-Model-5 fähige GPU hat, und allgemein ziemlich
    > schwachbrünstig ist (600 GFLOPS-GPU...), werden moderne Spiele wie Schrott
    > auf der Wii U aussehen.

    Wie gesagt. Wer Wert auf reine Technik legt, ist mit den anderen beiden Konsolen gut bedient. Allerdings hilft es zu verstehen, dass Nintendo eben nicht auf Technik setzen will. Wie lang das gut geht wird man sehen.

  5. Re: Dasselbe Spielchen ...

    Autor: non_sense 05.10.12 - 09:39

    Gemüsepizza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie man sich über diese Grafik freuen kann ist mir ein Rätsel. Und auch
    > irgendwie peinlich, dass es Nintendo mit ihrer tollen neuen Hardware dann
    > nicht fertig bringt, ihre eigenen Spiele, die teilweise in 2D sind (!!), in
    > >720p rauszubringen. Aber wenn du dich mit sowas zufrieden gibst, bitte.

    Oh, ja ...
    Als ob Grafik alles wäre, was ein Spiel braucht.
    Wie konnten wir damals mit der Schrott-Grafik eines C64s so viel spaß haben? ...

    Meine Fresse ...
    Es ist schon lustig, dass die Indie-Spieleentwickler, in Relation betrachtet, mehr Erfolg haben, als große Entwicklerstudios mit Hollywood-Effekten. Es ist einfach hirnverbrannt, die Qualität einer Konsole mit ihrer verfügbaren Grafik-Technologien gleichzusetzen. Das, was eine Konsole wirklich ausmacht, sind die Spiele und ich spiele lieber ein kurzweiliges Spiel in Klötzchengrafik, was nett gemacht wurde, als der tausendste Teil einer Hollywood-Action-Baller Reihe, was nur auf den Markt gerotzt wurde.

    Und übrigens:
    Die PS3 ist auch nicht wirklich HD-fähig. Sony tut zwar so und theoretisch wäre die PS3 dies auch, aber für hochauflösende Texturen ist der Speicher zu klein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.12 09:40 durch non_sense.

  6. Re: Dasselbe Spielchen ...

    Autor: JanZmus 05.10.12 - 11:08

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gemüsepizza schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie man sich über diese Grafik freuen kann ist mir ein Rätsel. Und auch
    > > irgendwie peinlich, dass es Nintendo mit ihrer tollen neuen Hardware
    > dann
    > > nicht fertig bringt, ihre eigenen Spiele, die teilweise in 2D sind (!!),
    > in
    > > >720p rauszubringen. Aber wenn du dich mit sowas zufrieden gibst, bitte.
    >
    > Oh, ja ...
    > Als ob Grafik alles wäre, was ein Spiel braucht.
    > Wie konnten wir damals mit der Schrott-Grafik eines C64s so viel spaß
    > haben? ...

    Die war halt damals auch besser als von allen anderen Geräten.

  7. Re: Dasselbe Spielchen ...

    Autor: non_sense 05.10.12 - 12:10

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die war halt damals auch besser als von allen anderen Geräten.

    Der NES erschien auch nur ein Jahr später, als der C64 und was Grafik angeht, war der NES deutlich überlegen.

  8. Re: Dasselbe Spielchen ...

    Autor: Cohaagen 05.10.12 - 12:39

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JanZmus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die war halt damals auch besser als von allen anderen Geräten.
    >
    > Der NES erschien auch nur ein Jahr später...

    ... in Japan. Als das NES in den USA (18.05.1985) und in Europa (1986) erschien, war bereits der Amiga auf dem Markt.

  9. Re: Dasselbe Spielchen ...

    Autor: Anonymer Nutzer 05.10.12 - 13:12

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Oh, ja ...
    > Als ob Grafik alles wäre, was ein Spiel braucht.

    Nein, es ist nicht "alles", das habe ich auch nicht geschrieben. Fakt ist aber, dass wir seit 7 Jahren Spiele mit den gleichen Beschränkungen haben, und es endlich mal Zeit für etwas neues wird.

    > Wie konnten wir damals mit der Schrott-Grafik eines C64s so viel spaß
    > haben? ...

    "Damals" ging das sehr gut - weil wir nichts besseres kannten. Heute würde ich niemals soviel Zeit mit solcher Grafik verbringen. Vielleicht mal zwischendurch, wenn das Spielprinzip überproportional gut ist. Aber es gibt inzwischen soviel besseres.

    >
    > Meine Fresse ...
    > Es ist schon lustig, dass die Indie-Spieleentwickler, in Relation
    > betrachtet, mehr Erfolg haben, als große Entwicklerstudios mit
    > Hollywood-Effekten.

    Diese bösen Hollywood-Effekte aber auch! Und nein, haben sie nicht. AAA-Titel verkaufen sich immer noch millionenfach.

    > Es ist einfach hirnverbrannt, die Qualität einer
    > Konsole mit ihrer verfügbaren Grafik-Technologien gleichzusetzen. Das, was
    > eine Konsole wirklich ausmacht, sind die Spiele

    Ja, und Sony hat uns gezeigt, dass sie Top-Spiele auf einer modernen Konsole abliefern können, wie die lange Liste ihrer Exklusivtitel beweist.

    > und ich spiele lieber ein
    > kurzweiliges Spiel in Klötzchengrafik, was nett gemacht wurde, als der
    > tausendste Teil einer Hollywood-Action-Baller Reihe, was nur auf den Markt
    > gerotzt wurde.

    Ich musste lachen. Nintendo ist eine Firma, die knallhart auf Profit getrimmt ist. Jedes Stück Hardware muss von Tag 1 an profitabel sein. Features werden nicht nach danach beurteilt, ob sie spielerisch sinnvoll sind, sondern danach ob sie den Profit erhöhen. Controller mit Touchscreen? Schön trendy, kann man den Preis gleich um 150 Euro erhöhen. Was Spiele angeht wird kein Risiko eingegangen. Mario Nr. 77 und Zelda Nr. 54 erscheinen in regelmäßigen Abständen, mit immer ähnlicher Story und minimalem Aufwand was Grafik angeht, um ordentlich abzucashen.

    Die Konkurrenz, wie zB Sony, geht wenigstens Risiken ein um Dinge wie Grafiktechnologie voranzutreiben, um uns neue, aufregende Welten zu bieten - das, was Spieledesigner seit Jahrzehnten antreibt. Neue Hardware/Technologie bietet nicht nur mehr Möglichkeiten für riesige Studios mit mehreren hundert Mitarbeitern, sie bietet auch Indie-Entwicklern die Möglichkeit, mit weniger Aufwand schönere Spiele zu entwickeln.

    Und was hat Nintendo denn bitte diese Generation geleistet? Sie haben uns Bewegungssteuerung gebracht. Das war mal für ne halbe Stunde ganz nett, und das wars dann. Sony und MS hingegen haben auf leistungsfähige Hardware gesetzt, die die Kreativität der Spieleentwickler nicht eingeschränkt hat, was uns tolle Spiele wie Uncharted, Assassin's Creed, Batman, Mass Effect und Co beschert hat. Spiele, die auf der Wii nicht möglich gewesen wären. Und so wird es in der nächsten Generation wieder aussehen. Während Nintendo nur auf das schnelle Geld aus ist, schaffen Firmen wie Sony neue Möglichkeiten und neue Welten.

    > Und übrigens:
    > Die PS3 ist auch nicht wirklich HD-fähig. Sony tut zwar so und theoretisch
    > wäre die PS3 dies auch, aber für hochauflösende Texturen ist der Speicher
    > zu klein.

    Hat dir das dein Kumpel auf dem Pausenhof gesagt? *lach* Wenn von "HD-Konsole" die Rede ist, dann ist damit die Auflösung gemeint, in der eine Engine ein Bild rendern und ausgeben kann, zB 1920x1080, oder eben 1280x720. Das hat erstmal *gar nichts* mit der Textur-Auflösung zu tun. Und die PS3 hat mit 512 MB genau gleichviel Speicher wie die Xbox 360, also erzähl keinen Unsinn.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.12 13:14 durch Gemüsepizza.

  10. Re: Dasselbe Spielchen ...

    Autor: non_sense 05.10.12 - 13:23

    Gemüsepizza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich musste lachen. Nintendo ist eine Firma, die knallhart auf Profit
    > getrimmt ist.
    Achso! Sony, Microsoft, Apple, ... nicht?

    > Und was hat Nintendo denn bitte diese Generation geleistet? Sie haben uns
    > Bewegungssteuerung gebracht. Das war mal für ne halbe Stunde ganz nett, und
    > das wars dann.

    Bewegungssteuerung gabs schon in den 80ern ...


    > Sony und MS hingegen haben auf leistungsfähige Hardware
    > gesetzt, die die Kreativität der Spieleentwickler nicht eingeschränkt hat,
    > was uns tolle Spiele wie Uncharted, Assassin's Creed, Batman, Mass Effect
    > und Co beschert hat.

    Assasins's Creed ... Sammle Fahnen ein ... sehr kreativ ...


    > Hat dir das dein Kumpel auf dem Pausenhof gesagt? *lach* Wenn von
    > "HD-Konsole" die Rede ist, dann ist damit die Auflösung gemeint, in der
    > eine Engine ein Bild rendern und ausgeben kann, zB 1920x1080, oder eben
    > 1280x720. Das hat erstmal *gar nichts* mit der Textur-Auflösung zu tun. Und
    > die PS3 hat mit 512 MB genau gleichviel Speicher wie die Xbox 360, also
    > erzähl keinen Unsinn.

    Leider bin ich Softwareentwickler/Medieninformatiker und gehe schon seit 12 Jahren nicht mehr zur Schule ...
    Unter einer "HD-Konsole" verstehe ich, dass es möglich ist, ohne besonderen Tricksereien auch Spiele mit hochauflösenden Texturen darstellen zu können. Eben Texturen, die auch zur Auflösung passen.
    Wenn das danach geht, war mein PC von 1995 auch HD-fähig, und somit würde deine ach so geliebten Konsolen schlechter darstehen, weil HD-Fähigkeit nichts innovatives darstellt, sondern uralt-Technik ...

    Wenn also HD-fähigkeit uralt-Technik ist, was haben denn deine geliebten Konsolen für diese Generation getan? Die Bewegungssteuerung haben sie ja von Nintendo geklaut.

  11. Re: Dasselbe Spielchen ...

    Autor: wronny 05.10.12 - 14:49

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn also HD-fähigkeit uralt-Technik ist, was haben denn deine geliebten
    > Konsolen für diese Generation getan? Die Bewegungssteuerung haben sie ja
    > von Nintendo geklaut.

    Würd ich, was Sony betrifft so nicht stehen lassen. Die haben auf der PS2 schon mit EyeToy, Buzz, Singstar und Co mit alternativen Steuerungskonzepten experimentiert.
    Nintendo hat als erstes die Probleme der Bewegungssteuerung etwas verringert, indem sie diese mit einem Controller verknüpft haben, wirklich brauchbar ist das gesamte Konzept (IMHO) immer noch nicht.

    Was die Steuerung betrifft gefällt mir jedoch der Weg, den Sony geht besser:
    Sie setzen primär auf ihren bewährten Controller und bieten dann Alternativen an, sodass die Spieleentwickler die Möglichkeit haben ein Steuerungssystem zu wählen, was zu ihrer Spielidee passt.

  12. Re: Dasselbe Spielchen ...

    Autor: non_sense 05.10.12 - 15:43

    wronny schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würd ich, was Sony betrifft so nicht stehen lassen. Die haben auf der PS2
    > schon mit EyeToy, Buzz, Singstar und Co mit alternativen
    > Steuerungskonzepten experimentiert.

    Naja, gut. Dies betrifft aber die alte Generation und klärt noch nicht die Frage, was die Konsolen und Microsoft und Sony für die heutige Generation beigetragen haben.

    > Nintendo hat als erstes die Probleme der Bewegungssteuerung etwas
    > verringert, indem sie diese mit einem Controller verknüpft haben, wirklich
    > brauchbar ist das gesamte Konzept (IMHO) immer noch nicht.

    Naja, ein Six-Axis Gamepad gibt es auch nicht erst seit der PS3.
    Microsoft hatte schon ende der 90er so ein Teil auf den Markt geworfen, nur es wollte keiner haben, bzw. nur wenige Entwickler haben das Ding unterstützt.

    Eigentlich stammen die ganzen "alternativen" Steuerungsmethoden von irgendwelchen Spielzeugherstellern aus den 80ern/90ern, wie z.B. ehemals Mattel. Nur wurden sie jetzt halt von Nintendo, Microsoft und Sony verbessert und besser umworben.

  13. Re: Dasselbe Spielchen ...

    Autor: JanZmus 05.10.12 - 22:04

    Gemüsepizza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich musste lachen. Nintendo ist eine Firma, die knallhart auf Profit
    > getrimmt ist. Jedes Stück Hardware muss von Tag 1 an profitabel sein.
    > Features werden nicht nach danach beurteilt, ob sie spielerisch sinnvoll
    > sind, sondern danach ob sie den Profit erhöhen.

    Wo genau kann man das nachlesen? Da du das ja sehr überzeugt schreibst, wirst du sicher den einen oder anderen Link für uns haben. Das interessiert bestimmt nicht nur mich.

    > Was Spiele
    > angeht wird kein Risiko eingegangen. Mario Nr. 77 und Zelda Nr. 54
    > erscheinen in regelmäßigen Abständen, mit immer ähnlicher Story

    Und was ist mit Final Fantasy Nr. 35, Metal Gear Solid Nr. 26 und Wipeout Nr. 54?

    > Und was hat Nintendo denn bitte diese Generation geleistet? Sie haben uns
    > Bewegungssteuerung gebracht. Das war mal für ne halbe Stunde ganz nett, und
    > das wars dann.

    Wenn das nur für "ne halbe Stunde ganz nett" wäre, wäre die Wii NIEMALS eine der erfolgreichsten Konsolen weltweit geworden... ist also Blödsinn.

    > Sony und MS hingegen haben auf leistungsfähige Hardware
    > gesetzt, die die Kreativität der Spieleentwickler nicht eingeschränkt hat,
    > was uns tolle Spiele wie Uncharted, Assassin's Creed, Batman, Mass Effect
    > und Co beschert hat. Spiele, die auf der Wii nicht möglich gewesen wären.

    Und viele Wii-Spiele wären auf den anderen Konsolen nicht möglich gewesen.

  14. Re: Dasselbe Spielchen ...

    Autor: Anonymer Nutzer 05.10.12 - 22:26

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Naja, gut. Dies betrifft aber die alte Generation und klärt noch nicht die
    > Frage, was die Konsolen und Microsoft und Sony für die heutige Generation
    > beigetragen haben.

    Vielleicht solltest du mal lesen was ich schreibe. Sie haben den Entwicklern leistungsfähigere Hardware gegeben, um ihre Ideen zu verwirklichen. Ohne die müssten wir auf unzählige Topspiele verzichten.

    JanZmus schrieb:

    > Wo genau kann man das nachlesen? Da du das ja sehr überzeugt schreibst,
    > wirst du sicher den einen oder anderen Link für uns haben. Das interessiert
    > bestimmt nicht nur mich.

    Natürlich. Nintendos Preispolitik sollte aber eigentlich jedem bekannt sein, der sich etwas mit Videospielen beschäftigt:

    "In terms of profitability, we don't comment on our internal byproduct P&L, but as a philosophy, we believe in making money on our hardware, even if it's small amounts of money at the start. We don't believe in losing a lot of money on hardware."

    http://www.gamesindustry.biz/articles/2012-09-14-wii-u-interview-reggie-explains-why-USD299-is-a-really-strong-value

    Nintendo geht es nicht darum, die Spielebranche voranzutreiben, in erster Linie geht es ihnen darum mit veralteter Hardware ein "hippes" Produkt zu machen und abzukassieren.

    > > Was Spiele
    > > angeht wird kein Risiko eingegangen. Mario Nr. 77 und Zelda Nr. 54
    > > erscheinen in regelmäßigen Abständen, mit immer ähnlicher Story
    >
    > Und was ist mit Final Fantasy Nr. 35, Metal Gear Solid Nr. 26 und Wipeout
    > Nr. 54?

    Was ist daran falsch auch (!!) Fortsetzungen für etablierte Spieleserien zu machen? Genau, nichts. Ich habe als Beispiel große Spieleserien angeführt, die in dieser Generation neu eingeführt wurden! Was war denn die letzte große IP die Nintendo eingeführt hat? Und wie bereits schon aus der Industrie zu hören ist, werden große Hersteller wie EA und Ubisoft auch die kommende Generation wieder nutzen, um komplett neue Marken zu schaffen - was auch sinnvoll ist, denn durch die weiter fortgeschrittene Technik haben diese Spiele auch einen Markt und erwecken sofort großes Interesse. Nintendo bietet diese Möglichkeiten nicht, weil sie Uralt-Hardware verkaufen.

    > Wenn das nur für "ne halbe Stunde ganz nett" wäre, wäre die Wii NIEMALS
    > eine der erfolgreichsten Konsolen weltweit geworden... ist also Blödsinn.

    Nein, das ist kein Blödsinn. Du definierst Erfolg durch die Zahl der verkauften Konsolen - natürlich kann hier eine Billig-Konsole mit Uralt-Hardware recht gut dastehen, und das hat sie ja auch. Aber wieviele Spiele hat denn ein Wii-Besitzer? Und welche, nur Spiele von Nintendo oder auch von anderen Herstellern? Wie oft spielt der mit seiner Konsole? Für Nintendo war die Wii ein Erfolg. Für Dritthersteller-Spielefirmen dank enttäuschender Verkaufszahlen ihrer Wii-Spiele eher weniger. Ebenso für Spieler, die einfach wenig geboten bekamen.

    > Und viele Wii-Spiele wären auf den anderen Konsolen nicht möglich gewesen.

    Quatsch, sämtliche Wii-Spiele hätte man problemlos portieren können, noch dazu wo Sony und Microsoft ihre eigenen Versionen von Bewegungssteuerungen auf den Markt gebracht haben - aber die waren wenigstens optional.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.12 22:27 durch Gemüsepizza.

  15. Re: Dasselbe Spielchen ...

    Autor: Anonymer Nutzer 06.10.12 - 02:13

    Was hacken den hier alle auf der Wii rum? Die beiden Mario teile waren doch großartig. Ich hab Ps3 und Wii und es gibt definitv auch dinge die mich an Ps3 spielen nur noch langweilen. Beispiel Uncharted: Cutscene--Ballern--muni suchen--Quichtimeevent--kletern--Cutscene--Ballern--muni suchen--Quichtimeevent--kletern--Cutscene--Ballern--muni suchen-- Trommelwirbel.... Billig Rätsel.

    Okay, die Grafik von Naughtydog ist Fantastisch. Mir ist aber jetzt schon klar das, The last of us genau das selbe Spielschema wie Uncharted verfolgen wird.

    Es wurden aber auch spiele beispiele genannt die wirklich auf der Wii nicht möglich gewesen wären und mich umgehauen haben. Batman AA und AC sind für mich die besten spiele in sieben jahren Ps3. Das Big N dieses Jahr eine neue Konsole rausbringt die grundsätzlich auch mal coregamer ansprechen soll, aber sich nicht die nächste Unreal engine leisten will, find ich aber auch definitiv die falsche Entscheidung.

    Auch wenn alle nach den NEXT next-gen konsolen schreien, hoffe ich das Batman:Hush ( Zumindest wirds wohl stark was mit hush zutun haben) noch für die alten rauskommen. Die UE 3 ist mMn absolut ausreichend um noch einige Zeit, sehr gute spiele anzubieten. Nur mal so am rande, FiFa 13 ist zeitgleich für die Ps3 und die Ps2 rauskommen;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.10.12 02:23 durch Tzven.

  16. Re: Dasselbe Spielchen ...

    Autor: JanZmus 06.10.12 - 08:58

    Gemüsepizza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich. Nintendos Preispolitik sollte aber eigentlich jedem bekannt
    > sein, der sich etwas mit Videospielen beschäftigt:
    >
    > "In terms of profitability, we don't comment on our internal byproduct P&L,
    > but as a philosophy, we believe in making money on our hardware, even if
    > it's small amounts of money at the start. We don't believe in losing a lot
    > of money on hardware."
    >
    > www.gamesindustry.biz
    >
    > Nintendo geht es nicht darum, die Spielebranche voranzutreiben, in erster
    > Linie geht es ihnen darum mit veralteter Hardware ein "hippes" Produkt zu
    > machen und abzukassieren.

    Also doch nicht so reißerisch, wie du es verkaufen willst mit Kraftwörtern wie "knallhart". Ich sehe da auch nichts Besonderes in der Aussage, oder hast du jetzt auch noch den Link, wo Sony und MS sagen: "Ein bisschen Verlust stört uns nicht, solange wir so etwas Nobles tun können wie die Entwicklung vorantreiben". Da würden die Auktionäre auch durchdrehen und zwar mit Recht. Außerdem war das ja nur der halbe Nachweis. Immerhin hast du noch behauptet: "(...)Features werden nicht nach danach beurteilt, ob sie spielerisch sinnvoll sind, sondern danach ob sie den Profit erhöhen.(...)".

    > Und wie bereits schon aus der
    > Industrie zu hören ist, werden große Hersteller wie EA und Ubisoft auch die
    > kommende Generation wieder nutzen, um komplett neue Marken zu schaffen -
    > was auch sinnvoll ist, denn durch die weiter fortgeschrittene Technik haben
    > diese Spiele auch einen Markt und erwecken sofort großes Interesse.
    > Nintendo bietet diese Möglichkeiten nicht, weil sie Uralt-Hardware
    > verkaufen.

    Du willst ja den Eindruck erwecken, nur durch stärkere Hardware könnte spielemäßig etwas neues entstehen. Das ist natürlich nur zum Teil richtig. Eine "komplett neue Marke" kann man auch mit unveränderter Hardware schaffen.

    > > Wenn das nur für "ne halbe Stunde ganz nett" wäre, wäre die Wii NIEMALS
    > > eine der erfolgreichsten Konsolen weltweit geworden... ist also
    > Blödsinn.
    >
    > Nein, das ist kein Blödsinn. Du definierst Erfolg durch die Zahl der
    > verkauften Konsolen - natürlich kann hier eine Billig-Konsole mit
    > Uralt-Hardware recht gut dastehen, und das hat sie ja auch.

    Du glaubst nicht ernsthaft, die Wii hat sich nur durch den Preis so gut verkauft? Das ist Blödsinn. Da gab es genug andere Billigkonsolen, die gefloppt sind.

    > Für
    > Nintendo war die Wii ein Erfolg. Für Dritthersteller-Spielefirmen dank
    > enttäuschender Verkaufszahlen ihrer Wii-Spiele eher weniger. Ebenso für
    > Spieler, die einfach wenig geboten bekamen.

    Sorry, aber das ist mir zu einfach. Du kannst hier nicht einfach behaupten, "Für Spieler war die Wii eher weniger ein Erfolg, weil sie wenig geboten bekamen", ohne das irgendwie belegen zu können. Link, or it did not happen!

    > > Und viele Wii-Spiele wären auf den anderen Konsolen nicht möglich
    > gewesen.
    >
    > Quatsch, sämtliche Wii-Spiele hätte man problemlos portieren können

    Wii Sports? Wie will man denn das Bowling darin mit einer PS3 umsetzen??

  17. Re: Dasselbe Spielchen ...

    Autor: non_sense 06.10.12 - 13:35

    Gemüsepizza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht solltest du mal lesen was ich schreibe. Sie haben den
    > Entwicklern leistungsfähigere Hardware gegeben, um ihre Ideen zu
    > verwirklichen. Ohne die müssten wir auf unzählige Topspiele verzichten.

    Nenn mir welche, die man nur auf der PS3 oder XBox360 umsetzen konnte, und nicht für den PC.

  18. Re: Dasselbe Spielchen ...

    Autor: razer 06.10.12 - 21:39

    > > Quatsch, sämtliche Wii-Spiele hätte man problemlos portieren können
    >
    > Wii Sports? Wie will man denn das Bowling darin mit einer PS3 umsetzen??

    ...? Du kennst Playstation Move aber schon, richtig?

  19. Re: Dasselbe Spielchen ...

    Autor: JanZmus 07.10.12 - 08:55

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Quatsch, sämtliche Wii-Spiele hätte man problemlos portieren können
    > >
    > > Wii Sports? Wie will man denn das Bowling darin mit einer PS3 umsetzen??
    >
    > ...? Du kennst Playstation Move aber schon, richtig?

    Okay, es wäre auf der PS3 möglich mit zugekaufter Hardware, können wir uns gerne drauf einigen.

  20. Re: Dasselbe Spielchen ...

    Autor: Garius 07.10.12 - 22:26

    Gemüsepizza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich musste lachen. Nintendo ist eine Firma, die knallhart auf Profit
    > getrimmt ist. Jedes Stück Hardware muss von Tag 1 an profitabel sein.
    > Features werden nicht nach danach beurteilt, ob sie spielerisch sinnvoll
    > sind, sondern danach ob sie den Profit erhöhen. Controller mit Touchscreen?
    > Schön trendy, kann man den Preis gleich um 150 Euro erhöhen.
    Sogar so trendy, dass Sony gleich die PS Vita fitgemacht hat, um mit der PS3 die gleiche Idee aufgreifen zu können.

    > Was Spiele
    > angeht wird kein Risiko eingegangen. Mario Nr. 77 und Zelda Nr. 54
    > erscheinen in regelmäßigen Abständen, mit immer ähnlicher Story und
    > minimalem Aufwand was Grafik angeht, um ordentlich abzucashen.
    Super Mario 64 oder Skyward Sword waren sicherlich nicht großartig risikoreich, revolutionär waren diese beiden Titel zumindest für die Serien auf jeden Fall. Und wenn du weißt das dein Job davon abhängt, möchte ich sehen wie du den Aktionären erklärst, dass du nur mal rumprobieren wolltest.

    > Die Konkurrenz, wie zB Sony, geht wenigstens Risiken ein um Dinge wie
    > Grafiktechnologie voranzutreiben, um uns neue, aufregende Welten zu bieten
    > - das, was Spieledesigner seit Jahrzehnten antreibt.
    Risiken? Die da wären? Starke Hardware lässt sich wohl kaum als risikoreich bezeichnen. Starke Hardware ist Produktpolitik. Nintendo hat halt eine andere.

    > Neue
    > Hardware/Technologie bietet nicht nur mehr Möglichkeiten für riesige
    > Studios mit mehreren hundert Mitarbeitern, sie bietet auch
    > Indie-Entwicklern die Möglichkeit, mit weniger Aufwand schönere Spiele zu
    > entwickeln.
    Sich mit der Entwicklung und Verbreitung innovativer Eingabegeräte zu beschäftigen ermöglicht dies auch. Es sei denn du meintest optisch 'schön'. Aber die zwei Sachen schließen sich natürlich nicht aus.

    > Und was hat Nintendo denn bitte diese Generation geleistet? Sie haben uns
    > Bewegungssteuerung gebracht. Das war mal für ne halbe Stunde ganz nett, und
    > das wars dann. Sony und MS hingegen haben auf leistungsfähige Hardware
    > gesetzt, die die Kreativität der Spieleentwickler nicht eingeschränkt hat,
    > was uns tolle Spiele wie Uncharted, Assassin's Creed, Batman, Mass Effect
    > und Co beschert hat. Spiele, die auf der Wii nicht möglich gewesen wären.
    Jein. Nehmen wir an, M$ hätte eine Konsole mit Hardwarespezifikationen nahe oder knapp über die der Wii rausgebracht, hätten alle Entwickler auf diesen kleinsten Nenner entwickelt.

    > Und so wird es in der nächsten Generation wieder aussehen. Während Nintendo
    > nur auf das schnelle Geld aus ist, schaffen Firmen wie Sony neue
    > Möglichkeiten und neue Welten.
    *hust* Auch die gibt es auf Nintendokonsolen zu beobachten. Pikmin, No More Heroes, Red Steel.

    Ich verstehe diese Vergleiche nicht. Nichtmal die Hardwarefirmen selbst, sehen sich im Zweikampf, weil Sony mit der PlayStation 4 auf ein komplett anderes Konzept als Nintendo mit der Wii U verfolgen wird. Und wenn du sehen willst wer tatsächlich 'nur auf's Geld' aus ist, dann beobachte doch mal bei der Präsentation der PS 4 oder der NeXt-Box, wieviele von Nintendos Ideen von den anderen Entwicklern aufgegriffen (und vieleicht weiterentwickelt) wurden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  2. GK Software SE, Köln, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Haufe Group, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-0%) 14,99€
  2. (-14%) 42,99€
  3. (-10%) 17,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

  1. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  2. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.

  3. Web-Technik: Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen
    Web-Technik
    Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen

    Die Unternehmen Intel, Fastly, Mozilla und Red Hat wollen mit der Bytecode Alliance das ursprünglich für Browser gedachte Webassembly gemeinsam in anderen Bereichen einsetzen, also etwa auch auf Servern und embedded Geräten.


  1. 19:07

  2. 18:01

  3. 17:00

  4. 16:15

  5. 15:54

  6. 15:21

  7. 14:00

  8. 13:30