1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation 4: 100-GByte-Plus-Downloads…
  6. Thema

Mit 1mbit und LTE zum dritte Welt Internet

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Mit 1mbit und LTE zum dritte Welt Internet

    Autor: Ein neuer 02.03.13 - 11:40

    > Mit dem 100 MBit-Anschluss sind die 100GB in etwas über 2 Stunden geladen,
    > wenn grad nicht so viel los ist auf der Leitung.

    Theoretisch ja.
    Und aus eigener Erfahrung mit meinem Kabelanbieter weiß ich, wann und wie oft wirklich 100Mbit zu Verfügung stehen.
    Das liegt einmal daran, dass sich zu viele im gleichen Segment tummeln, als auch der Server diese Bandbreite gar nicht liefern kann.
    Mit viel Glück schaffen Maxdome und iTunes 40-50 Mbit bei einem Download der dann wenige Minuten dauert. Ich bezweifle, dass die das mehrere Stunden durchhalten.

  2. Re: Mit 1mbit und LTE zum dritte Welt Internet

    Autor: ichbinsmalwieder 05.03.13 - 15:25

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbinsmalwieder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber die Sinnhaftigkeit von 4k-Filmen im heimischen Wohnzimmer muss eh
    > erst
    > > noch nachgewiesen werden.
    >
    > Also ich sehe schon auf einem Nexus 10 den Unterschied zwischen 1080p und
    > 1440p, auch auf Notebooks mit 250+ ppi sieht upscaled Full-HD zwar noch gut
    > aus, aber der Wunsch nach mehr ist eindeutig da.

    Es geht nicht darum, ob man den Unterschied sehen kann (das kann man sicherlich, wenn man mit der Nase dranpappt und das Video pausiert).
    Es geht darum, ob das Erlebnis wirklich ein anderes ist, was ich bezweifle.

    Das Auge kann am fokussierten Punkt ohnehin kaum mehr als 2 Megapixel (~ 1080p) auflösen, und bei einem Film wird man selten die Gelegenheit haben, größere Areale des Bilds nacheinander mit dem Auge zu betrachten.
    Insofern glaube ich nicht daran, dass der Umstieg auf 4K ein ähnliches Erlebnis wird wie der Umstieg von 576i auf 1080p.

    (Selbst im Kino ist der Unterschied 2K/4K nicht so riesig wie er klingt)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BASF Digital Solutions GmbH, Ludwigshafen
  2. Debeka Betriebskrankenkasse, Koblenz
  3. DATAGROUP Köln GmbH, München
  4. Erzbistum Köln, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gaming-Monitore, LG- & Sony-TVs, Xiaomi-Smartphones, Bosch Professional uvm. zu Bestpreisen)
  2. (u. a. PS4 Pro 1TB für 329,52€, Sandisk Extreme Pro micro-SDXC 128GB für 16,57€, Crucial...
  3. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen
Chang'e 5
Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen

Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
  2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
  3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge