Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation 4: Vorerst ausverkauft in…

Ist ja auch konkurrenzlos

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist ja auch konkurrenzlos

    Autor: Kernschmelze 07.08.13 - 17:20

    Dank Microsofts genialen Produkte seit Windows7 ist die PS4 ja auch konkurrenzlos.

  2. Re: Ist ja auch konkurrenzlos

    Autor: d1m1 07.08.13 - 17:24

    Und trotzdem wird die XBOX One gekauft, vor allem jetzt, wo die PS4 nicht mehr zu kriegen ist.

  3. Re: Ist ja auch konkurrenzlos

    Autor: BlueFalcon 07.08.13 - 17:33

    Die PS4 ist im Grund reizvoll, wegen der inneren Werte, aber sorry Sony, das Design ist grauenhaft. Wer entwirft bei denen eigentlich die Produkte? Die hätten sich mal Jon Ive ausleihen sollen. So muss man die Konsole, die ja eigentlich im Mittelpunkt des Entertainment-Eqiupment stehen soll, möglichst hinter dem TV verstecken.

  4. Re: Ist ja auch konkurrenzlos

    Autor: Themenzersetzer 07.08.13 - 17:40

    BlueFalcon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die PS4 ist im Grund reizvoll, wegen der inneren Werte, aber sorry Sony,
    > das Design ist grauenhaft. Wer entwirft bei denen eigentlich die Produkte?
    > Die hätten sich mal Jon Ive ausleihen sollen. So muss man die Konsole, die
    > ja eigentlich im Mittelpunkt des Entertainment-Eqiupment stehen soll,
    > möglichst hinter dem TV verstecken.

    XBOX One sieht keinen mm besser aus.

  5. Re: Ist ja auch konkurrenzlos

    Autor: Steven 07.08.13 - 17:41

    BlueFalcon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die PS4 ist im Grund reizvoll, wegen der inneren Werte, aber sorry Sony,
    > das Design ist grauenhaft. Wer entwirft bei denen eigentlich die Produkte?
    > Die hätten sich mal Jon Ive ausleihen sollen. So muss man die Konsole, die
    > ja eigentlich im Mittelpunkt des Entertainment-Eqiupment stehen soll,
    > möglichst hinter dem TV verstecken.


    Ich hab gehört es soll auch Leute geben die spielen mit einer Konsole und schauen die nicht nur an. Echt jetzt, kann aber auch ein Gerücht sein.

  6. Re: Ist ja auch konkurrenzlos

    Autor: der kleine boss 07.08.13 - 17:43

    und ich kenn leute, die kaufen sich "schöne" 200¤ kopfhörer, obwohl 80¤ dinger teilweise bessere qualität haben, strange diese welt, nicht?

  7. Re: Ist ja auch konkurrenzlos

    Autor: NeverDefeated 07.08.13 - 17:43

    Die ist nicht konkurrenzlos, sondern überflüssig. Ich wundere mich seit Jahren, wie man Spielkonsolen zu Preisen verkaufen kann, für die man auch einen guten PC bekommt (plus die Spiele, die bei Spielkonsolen oft teurer sind als für den PC) mit dem man viel mehr anfangen kann als nur Spielen.

    Aber offenbar reicht es bei einigen Leuten schon nicht einmal mehr dazu, ein Spiel auf einem PC zum Laufen zu bekommen und die müssen daher unter Verschwendung von Geld für minderwertige, weniger variabel einzusetzende Geräte auf simplere Lösungen zurückgreifen, die sie noch bedienen können. Aber wer würde das von der Generation EierPhone/EierPad auch anders erwarten? Geräte für den Massenmarkt müssen heute in erster Linie idiotensicher sein und dürfen ja nicht zu viele Funktionen bieten, welche die Kundschaft verwirren oder zum Dazulernen zwingen könnten. Sonst sind sie kein Erfolg.

    Somit wundert es mich nicht, dass die neue Playstation schon ausverkauft ist. ;-)

  8. Re: Ist ja auch konkurrenzlos

    Autor: dontcare 07.08.13 - 17:56

    NeverDefeated schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ist nicht konkurrenzlos, sondern überflüssig. Ich wundere mich seit
    > Jahren, wie man Spielkonsolen zu Preisen verkaufen kann, für die man auch
    > einen guten PC bekommt (plus die Spiele, die bei Spielkonsolen oft teurer
    > sind als für den PC) mit dem man viel mehr anfangen kann als nur Spielen.
    >
    > Aber offenbar reicht es bei einigen Leuten schon nicht einmal mehr dazu,
    > ein Spiel auf einem PC zum Laufen zu bekommen und die müssen daher unter
    > Verschwendung von Geld für minderwertige, weniger variabel einzusetzende
    > Geräte auf simplere Lösungen zurückgreifen, die sie noch bedienen können.
    > Aber wer würde das von der Generation EierPhone/EierPad auch anders
    > erwarten? Geräte für den Massenmarkt müssen heute in erster Linie
    > idiotensicher sein und dürfen ja nicht zu viele Funktionen bieten, welche
    > die Kundschaft verwirren oder zum Dazulernen zwingen könnten. Sonst sind
    > sie kein Erfolg.
    >
    > Somit wundert es mich nicht, dass die neue Playstation schon ausverkauft
    > ist. ;-)


    Gib mir die gleichen Spiele die es für Konsolen gibt für den PC.

  9. Re: Ist ja auch konkurrenzlos

    Autor: Andi K. 07.08.13 - 17:59

    NeverDefeated schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ist nicht konkurrenzlos, sondern überflüssig. Ich wundere mich seit
    > Jahren, wie man Spielkonsolen zu Preisen verkaufen kann, für die man auch
    > einen guten PC bekommt (plus die Spiele, die bei Spielkonsolen oft teurer
    > sind als für den PC) mit dem man viel mehr anfangen kann als nur Spielen.
    >
    > Aber offenbar reicht es bei einigen Leuten schon nicht einmal mehr dazu,
    > ein Spiel auf einem PC zum Laufen zu bekommen und die müssen daher unter
    > Verschwendung von Geld für minderwertige, weniger variabel einzusetzende
    > Geräte auf simplere Lösungen zurückgreifen, die sie noch bedienen können.
    > Aber wer würde das von der Generation EierPhone/EierPad auch anders
    > erwarten? Geräte für den Massenmarkt müssen heute in erster Linie
    > idiotensicher sein und dürfen ja nicht zu viele Funktionen bieten, welche
    > die Kundschaft verwirren oder zum Dazulernen zwingen könnten. Sonst sind
    > sie kein Erfolg.
    >
    > Somit wundert es mich nicht, dass die neue Playstation schon ausverkauft
    > ist. ;-)

    ok, dann zeige mir bitte einen 400 Euro PC, der die selbe Grafik wie diese hier: http://www.youtube.com/watch?v=4j5xxi6cjjU

    ... ohne Probleme schafft, der auch ein Blu Ray-Laufwerk für 4K-3D Filme beinhaltet.
    Bei dem die Spiele ohne Probleme laufen und es man kein Steamscheiß braucht.
    Und natürlich bitte auch in der Größer der PS4. Und bei dem ich nicht jede 2/3 Jahre die Grafikkarte wechseln muss, unter der Angst, das etwas ältere Spiele nicht mehr laufen.
    Und natürlich bitte einen PC, wo ich keinen Virenschutz brauche, die verbrauchen nur Leistung und RAM wie die Hölle. Und die nerven einfach..

    Also wo ist der?

    Meine PCs haben mich oft an Spielen gehindert, und dann bin ich umgestiegen.

    PC zu spielen ist zwar gut, aber bei mir war es jedenfalls so, das ich immer ein schlechtes Gefühl dabei hatte, wenn ich meinen PC aufgerüstet oder ein neues Spiel gekauft habe.

    Als Beispiel nenne ich das mit meiner Grafikkarte:
    Hab eine neue Grafikkarte gebraucht, weil die alte ja schon ziemlich alt war. (Nivida Geforce 8600 GT.)

    Habe mir dann eine aktuelle von Nividia geholt. (also stand 2010).

    Das Problem war: Die ganz neuen Spiele haben zwar funktioniert.
    ABER: Ein Titel wie Burnout Paradies aus den Jahre 2009 habe ich seitdem nie wieder zum Laufen gebracht.. genauso wie Star wars Battlefront 2 und Flatout 2.

    Habe mir dann dieses Jahr einen i7 Laptop gekauft. Tolle Leistung. alles super. Neues Tomb Raider gekauft (auf das ich mich seit über 2 Jahren gefreut habe).
    Nichts ging!! Mein Laptop würde von der Hardware her sogar das Spiel auf Maximale Einstellung packen. Aber ne. habe nach 4 Tage mit viel Frust aufgegeben. Und dann Verkauf dann mal ein Spiel was an Steam gebunden ist. Einfach nur noch zum Kotzen.

    Ich kenne mich zwar echt gut mit PCs aus. Aber wenn ich mir vorstelle, das es Leute gibt die einfach nur spielen wollen und sich nicht so auskennen ein echt großes Problem haben.

    Und deshalb zocke ich lieber auf einer Konsole. Da geht einfach alles. Da muss man keine 10 GB Installieren und dann nochmal 2 GB Updates runterladen (Also Bei Tomb Raider).
    Bei der PS3 legt man es ein, installiert NICHTS, man läd 52 MB Update runter.. fertig!! Und man kann zocken.

    Ich hab an einer Konsole einfach viel mehr Spaß, weil ich bei der einfach weiß, das es Funktioniert und ich mich nicht mit sinnlosen Problemen rumschlagen muss.

    Wenn ich Spielen will, dann will ich spielen. :)
    (Und ein Mac ist zum Spielen der größte Mist, kostet sauviel und kann kaum was)

    (sorry für den langen Text.)

    Oh ja. Konsolen haben Uncharted, The Last of us und Halo..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.13 18:00 durch Andi K..

  10. Re: Ist ja auch konkurrenzlos

    Autor: Heartless 07.08.13 - 18:08

    Bitte stell deine Meinung nicht als einzige Wahrheit dar, schließlich ist es nicht so, dass auf dem PC alles besser ist.

    Es stimmt das man mit einem PC mehr machen kann als mit einer PS, XBOX oder Wii (+Nachfolger), dennoch kann es auch erhebliche Vorteile bieten sich eine Spielkonsole zu kaufen, die fürs Spielen konzipiert wurde:
    -keine Suche und installieren von Treibern, die evtl. Probleme bei anderen Spielen verursachen
    -sämtliche Zusatzgeräte wie Gitarren-/Move-/normale Controler funktionieren ohne Probleme zu 100% wie geplant mit der Konsole, bei PC ist das nicht immer der Fall (bzw. nicht sofort sondern nur nach der oben erwähnten Suche von Treibern, die dann evtl auch nicht so funktionieren wie sie sollten)
    -wenn ein Spiel vor 5 Jahren auf der PS3 lief, dann läuft es heute immernoch, egal wie viele Software-Updates dazwischen liegen
    -es gibt Eingabegeräte die es für den PC nicht gibt (ich kenne jedenfalls keine Move/Kinect/Wii-Mote oder WiiU-Tablet die auf dem PC funktionieren, jedenfalls nicht mit gleichen Latenzzeiten)
    -es gibt auch heute noch Spiele die exklusiv für Konsolen erscheinen (da ich PS3 Spiele fallen mir spontan FinalFantasy (mit Ausnahme der MMORPG-Teile, die nicht sooo gut laufen), God of War, Sly Cooper, Little Big Planet, Uncharted...ein)

    Es gibt durchaus Spiele die ich lieber auf dem PC Spiele (Shooter zB da man mit Maus idR besser zielen kann als mit einem Joystick), aber trotzdem liebe ich es mich einfach mal vom PC weg aufs Bett zu legen um gemütlich liegend zu spielen...mit Tastatur und Maus auf dem Bett empfinde ich das alles andere als angenehm ;)

  11. Re: Ist ja auch konkurrenzlos

    Autor: BasAn 07.08.13 - 18:47

    Die XBox muß man aber vorne hinstellen damit sie auch immer den Raum überwachen und solche Daten übermitteln kann.

  12. Re: Ist ja auch konkurrenzlos

    Autor: Anonymer Nutzer 07.08.13 - 20:10

    Kurz zu dem Design:

    Findet ihr die alle so schlimm? Nach meinem Empfinden hat die PS4 das beste Design von allen bisher (un)veröffentlichten Konsolen. Ich mein, das ist n stylischer Monolith ohne sinnlose Kurven usw.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.13 20:11 durch Larry.Schmidt.

  13. Re: Ist ja auch konkurrenzlos

    Autor: piffpaff 07.08.13 - 21:56

    Hab mir mal die Mühe gemacht deinen kompletten Text zu lesen.
    Deine Aussage das du viel Ahnung von PCs hast, habe ich hoffentlich korrekterweise als Ironie erkannt?

  14. Re: Ist ja auch konkurrenzlos

    Autor: Labbm 08.08.13 - 03:19

    Andi K. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Meine PCs haben mich oft an Spielen gehindert, und dann bin ich
    > umgestiegen.
    >
    > Neues Tomb Raider gekauft (auf das ich mich seit über 2 Jahren
    > gefreut habe).
    > Nichts ging!! Mein Laptop würde von der Hardware her sogar das Spiel auf
    > Maximale Einstellung packen. Aber ne. habe nach 4 Tage mit viel Frust
    > aufgegeben. Und dann Verkauf dann mal ein Spiel was an Steam gebunden ist.
    > Einfach nur noch zum Kotzen.

    DAS kenne ich nur zu gut. Als einst überzeugter PC-Spieler habe auch ich mir wieder eine PS3 gekauft.
    Einen PC hat man in der regel sowieso, ob der Hardwaretechnisch spieletauglich ist steht auf einem anderen Blatt. Und selbst WENN er das ist kann er doch oft aus jux mal sagen "nööö das spiel mag ich nicht".
    Da gibts fast millionen von Beispielen... Battlefield 2 Damals das auf Geforce 4 karten nicht mehr lief weil ein Shader um versionspunkt 0.1 nicht mehr reichte.
    Gleiches Spiel in der Complete Collection, da is nix mit einfach installieren, da muss eine gewisse von hand gewählte reihenfolge durchgegangen werden.
    Dead Space 2, installiert, Bild wird schwarz und ich bin wieder auf dem Desktop, bis heute kenne ich den grund dafür nicht (habe es aber freudig auf der PS3 durchgespielt)...
    Einen Punkbuster der mich immer aus Online-Sessions schmiss wegen einem banalen Programm namens Netlimiter. Spiele die nur mit einer gewissen Versionsnummer eines Grafiktreibers liefen (nein, NICHT den neusten), damals mit den ersten Widescreen Monitoren erstmal rausfinden welchen Parameter man in ner cfg datei manipulieren muss um ein sauberes Bild zu haben, oder oder oder...
    Für all das kann man erst stunden mit googlen verbringen warum und wieso das spiel grade nicht das tut was es soll. Und selbst wenn es läuft kommt auch oft kaum spielspaß auf wenn erst mal die Grafik auf ruckelfreiem Niveau-Eingestellt werden muss. Passt dann mal alles rennt man um ne kurve mit viel Action und es fängt doch an zu ruckeln... Also wieder auf Pause, wieder Optimieren und weiter... Storytiefgang kommt da kaum auf.

    Ich habe all das mal gemacht, aber inzwischen ist mir für sowas einfach die lebenszeit zu schade geworden. Disc einschieben, evtl installieren lassen und los gehts, so will ich das haben. "Handwerklich" könnte ich mich auch bewusst gegen so eine DAU-Konsole die sooo eingeschränkt ist entscheiden, aber WILL ich das? Nein. Ich will spielen und nicht erst ewig rumbasteln müssen.

  15. Re: Ist ja auch konkurrenzlos

    Autor: Andi K. 08.08.13 - 06:30

    @Labbn

    Ja.ich kenne das nur zu gut!!

  16. Re: Ist ja auch konkurrenzlos

    Autor: feierabend 08.08.13 - 07:51

    BlueFalcon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die PS4 ist im Grund reizvoll, wegen der inneren Werte, aber sorry Sony,
    > das Design ist grauenhaft. Wer entwirft bei denen eigentlich die Produkte?
    > Die hätten sich mal Jon Ive ausleihen sollen. So muss man die Konsole, die
    > ja eigentlich im Mittelpunkt des Entertainment-Eqiupment stehen soll,
    > möglichst hinter dem TV verstecken.

    So lange Sie die Konsole weder lila eingefärbt haben und noch einen Henkel dran geflanscht haben. Kann es doch nicht so schlimm sein! ;)

  17. Re: Ist ja auch konkurrenzlos

    Autor: d1m1 08.08.13 - 07:55

    Labbm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andi K. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Meine PCs haben mich oft an Spielen gehindert, und dann bin ich
    > > umgestiegen.
    > >
    > > Neues Tomb Raider gekauft (auf das ich mich seit über 2 Jahren
    > > gefreut habe).
    > > Nichts ging!! Mein Laptop würde von der Hardware her sogar das Spiel auf
    > > Maximale Einstellung packen. Aber ne. habe nach 4 Tage mit viel Frust
    > > aufgegeben. Und dann Verkauf dann mal ein Spiel was an Steam gebunden
    > ist.
    > > Einfach nur noch zum Kotzen.
    >
    > DAS kenne ich nur zu gut. Als einst überzeugter PC-Spieler habe auch ich
    > mir wieder eine PS3 gekauft.
    > Einen PC hat man in der regel sowieso, ob der Hardwaretechnisch
    > spieletauglich ist steht auf einem anderen Blatt. Und selbst WENN er das
    > ist kann er doch oft aus jux mal sagen "nööö das spiel mag ich nicht".
    > Da gibts fast millionen von Beispielen... Battlefield 2 Damals das auf
    > Geforce 4 karten nicht mehr lief weil ein Shader um versionspunkt 0.1 nicht
    > mehr reichte.
    > Gleiches Spiel in der Complete Collection, da is nix mit einfach
    > installieren, da muss eine gewisse von hand gewählte reihenfolge
    > durchgegangen werden.
    > Dead Space 2, installiert, Bild wird schwarz und ich bin wieder auf dem
    > Desktop, bis heute kenne ich den grund dafür nicht (habe es aber freudig
    > auf der PS3 durchgespielt)...
    > Einen Punkbuster der mich immer aus Online-Sessions schmiss wegen einem
    > banalen Programm namens Netlimiter. Spiele die nur mit einer gewissen
    > Versionsnummer eines Grafiktreibers liefen (nein, NICHT den neusten),
    > damals mit den ersten Widescreen Monitoren erstmal rausfinden welchen
    > Parameter man in ner cfg datei manipulieren muss um ein sauberes Bild zu
    > haben, oder oder oder...
    > Für all das kann man erst stunden mit googlen verbringen warum und wieso
    > das spiel grade nicht das tut was es soll. Und selbst wenn es läuft kommt
    > auch oft kaum spielspaß auf wenn erst mal die Grafik auf ruckelfreiem
    > Niveau-Eingestellt werden muss. Passt dann mal alles rennt man um ne kurve
    > mit viel Action und es fängt doch an zu ruckeln... Also wieder auf Pause,
    > wieder Optimieren und weiter... Storytiefgang kommt da kaum auf.
    >
    > Ich habe all das mal gemacht, aber inzwischen ist mir für sowas einfach die
    > lebenszeit zu schade geworden. Disc einschieben, evtl installieren lassen
    > und los gehts, so will ich das haben. "Handwerklich" könnte ich mich auch
    > bewusst gegen so eine DAU-Konsole die sooo eingeschränkt ist entscheiden,
    > aber WILL ich das? Nein. Ich will spielen und nicht erst ewig rumbasteln
    > müssen.

    +1
    Genau so habe ich es auch gemacht!

  18. Re: Ist ja auch konkurrenzlos

    Autor: Zazu42 08.08.13 - 08:53

    Also ich spiele alles am PC und hatte bisher nie Probleme und nen Controller hab ich auch der einwandfrei funktioniert. Und für Große Spieleitel gab es im Falle einer inkompatiblen Graka auch oft Custom 3D Treiber die Super funktioniert haben. Ich zweifle also an dem Wahrheitsgehalt der Aussage "Ich kenne mich gut mit PCs aus" kombiniert mit "Ich konnte Spiel XY nicht spielen weil meine Graka zu neu war". Auf der Konsole (ich hatte nie eine, aber ich habe mir sagen lassen, zudem einige Beschwerden in Foren gelesen) gab es auch Probleme z.B. PS1/2 Spiele auf PS3 laufen zu lassen. In sofern sehe ich hier nicht wirklich ein Argument. klar ich kann mir für 500¤ kein High-End gaming Rechener Kaufen aber einen Rechner auf dem die PC Versionen der Konsolenspiele für PS4 bei vergleichbarer Grafik-Qualiät laufen. Klar dann habe ich auch immer noch kein Blue-Ray Laufwerk aber ich hab auch kein HD-Fernseher. Und die 30~ ¤ für nen Blu-Ray Player kann mann dann, wenn man soviel wert drauf legt auch noch investieren.

    Könnte So Ausehen:
    https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/8b0bab2200af0f67d2db8b7785b1aa1b9bc41e1744a89621349

    Mit einer Graka-Generation drunter kommt man auch unter 500¤



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.08.13 09:05 durch Zazu42.

  19. Re: Ist ja auch konkurrenzlos

    Autor: Kernschmelze 08.08.13 - 09:04

    NeverDefeated schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ist nicht konkurrenzlos, sondern überflüssig. Ich wundere mich seit
    > Jahren, wie man Spielkonsolen zu Preisen verkaufen kann, für die man auch
    > einen guten PC bekommt (plus die Spiele, die bei Spielkonsolen oft teurer
    > sind als für den PC) mit dem man viel mehr anfangen kann als nur Spielen.
    >
    > Aber offenbar reicht es bei einigen Leuten schon nicht einmal mehr dazu,
    > ein Spiel auf einem PC zum Laufen zu bekommen und die müssen daher unter
    > Verschwendung von Geld für minderwertige, weniger variabel einzusetzende
    > Geräte auf simplere Lösungen zurückgreifen, die sie noch bedienen können.
    > Aber wer würde das von der Generation EierPhone/EierPad auch anders
    > erwarten? Geräte für den Massenmarkt müssen heute in erster Linie
    > idiotensicher sein und dürfen ja nicht zu viele Funktionen bieten, welche
    > die Kundschaft verwirren oder zum Dazulernen zwingen könnten. Sonst sind
    > sie kein Erfolg.
    >
    > Somit wundert es mich nicht, dass die neue Playstation schon ausverkauft
    > ist. ;-)
    Bei der Konsole kannst sicher sein, dass das Spiel läuft und du musst nicht ständig aufrüsten. Zumal man sich Windows dann komplett sparen, was immer eine gute Sache ist.

  20. Re: Ist ja auch konkurrenzlos

    Autor: theonlyone 08.08.13 - 09:09

    Bei Nvidia Grafikkarten wirst du die "gängigen" AAA Titel alle in der Nvidia Experience haben, die stellt von selbst die einstellung "optimal" ein.

    Was mir bei Spielen auch garnicht mehr vorgekommen ist das es garnicht läuft, da muss schon was im Argen sein und wenn ein Problem in nicht mal 5 minuten mit einem einfachen Googeln zu lösen ist, das ist kein Problem.


    In aller Regel gibts keine Probleme mit der Grafikkarte, wenn sie den nicht schlicht veraltet ist, zumindest bei nvidia nicht (den die Leben ja fast schon davon ihre Grafikkarten nur für Spiele zu verticken).

    Bei ein paar AMD Karten sah das schon anders aus, aber auch hauptsächlich weil das Karten waren die in Custom Computern verbaut wurden und irgendwelche inkompatiblilitäten hatten (logisch das es da nicht funktioniert wie es soll).

    Was auch immer mal vorkommt das ein viel zu schwaches netzteil verbaut wird, sobald die Grafikkarte dann mal Leistung zieht raucht sie ab weil kein Strom da ist (das gleiche bei schlechten Lüftern, da schaltet die Grafikkarte sich automatisch selbst runter wenn es zu heiß wird).



    Nen ordentlichen Spiele PC wird man für 800 Euro locker finden, mit dem arbeitet man dann auch und spielt eben nicht nur.

    Für 500 Euro so eine Kiste zusammen zu bauen muss man schon etwas suchen oder selbst hand anlegen (wenn man sich ne SSD gönnen will und paar angenehme Extras, wird man später froh drüber sein).


    Benutzt man den Computer nicht zum arbeiten, oder hat einfach schon einen der tut was er soll, dann kann eine Konsole aber auch sinnvoll sein.

    Würde mir die nie direkt bei Release kaufen, den gerade die PS3 hat ja gezeigt wie krass überzogen der Release Preis doch war. Dauert ja meist keine lange Zeit, da kommt die erste Preisreduktion, oder noch besser, man bekommt eine überarbeitete Version, nachdem in der ersten Ladung irgendwelche Fehler erkannt werden (was immer mal der Fall ist).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. JDM Innovation GmbH, Murr
  3. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg bei München
  4. Stadtwerke Heidelberg GmbH, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. (-78%) 4,39€
  3. (PC für 59,99€, PS4 für 69,99€ - Release am 13. September)
  4. 2,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
MX Series im Hands on
Logitechs edle Eingabegeräte

Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
Ein Hands on von Peter Steinlechner

  1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
  2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
  3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25