1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation 4: Weniger Leistungsaufnahme…

"Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

    Autor: tunnelblick 02.06.15 - 12:34

    dafür kann man dort einfach per usb speicher nachrüsten, ohne hinterher eine "lose" platte über zu haben.
    bei der ps4 ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich, nämlich gar nicht.

  2. Re: "Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

    Autor: Thug 02.06.15 - 12:36

    Es geht aber um Austausch der internen Platte und nicht um Speichererweiterung allgemein. Und das ist warum auch immer nicht so einfach möglich wie bei der ps4

  3. Re: "Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

    Autor: Dwalinn 02.06.15 - 12:44

    Es geht in dem Artikel um eine PS4 Version mit mehr Speicher, daher ist eine Erwägung schon angebracht (wenn man schon unbedingt die XBox erwähnen muss)

  4. Re: "Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

    Autor: Thug 02.06.15 - 12:47

    Es geht um eine neue Revision der ps4 mit internen 1 TB. Und genau das wird auch über die xbox-one gesagt.

  5. Re: "Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

    Autor: metal1ty 02.06.15 - 12:49

    Eben. Also steht das Thema USB nicht zur Debatte.

  6. Re: "Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

    Autor: tunnelblick 02.06.15 - 12:51

    dann fragt man sich, warum man die xbox überhaupt erwähnt und wenn man sie schon erwähnen muss, warum dann nur einen negativen aspekt?

  7. Re: "Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

    Autor: dschu 02.06.15 - 13:08

    Ist doch logisch:
    Das einzige was man bei Konsolen tauschen/erweitern kann ist der interne Speicherplatz. Dies ist auch wichtig, da man über die Jahre hinweg immer mehr Spiele installiert/kauft.

    Wenn du jetzt noch keine Konsole besitzt , kannst du die Informationen in deiner Kaufentscheidung berücksichtigen. Ist es dir wichtig, eine neue Platte einzubauen, wenn dir 500GB in 3 Jahren zu wenig sind? Wenn du es noch nicht weißt, ist es doch beruhigend zu wissen, dass du bei der PS4 eine neue Platte einbauen und die alten Daten übertragen kannst.

    Ich fand die Erwähnung und den Artikel ganz gut. Habe meine PS4 seit dem ersten Tag und bin super zufrieden. Ist meine erste Konsole seit der PS1. Dazwischen nur Steam, bin froh, wieder auf der Couch im liegen zocken zu können. :D

  8. Re: "Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

    Autor: Dwalinn 02.06.15 - 13:10

    Zumal es die XBO auch mit 1 TB zu kaufen gibt. (als "Limitierte" CoD version die es aber immer noch zu kaufen gibt.

  9. Re: "Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

    Autor: tunnelblick 02.06.15 - 13:22

    dschu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist doch logisch:
    > Das einzige was man bei Konsolen tauschen/erweitern kann ist der interne
    > Speicherplatz. Dies ist auch wichtig, da man über die Jahre hinweg immer
    > mehr Spiele installiert/kauft.
    >
    > Wenn du jetzt noch keine Konsole besitzt , kannst du die Informationen in
    > deiner Kaufentscheidung berücksichtigen. Ist es dir wichtig, eine neue
    > Platte einzubauen, wenn dir 500GB in 3 Jahren zu wenig sind? Wenn du es
    > noch nicht weißt, ist es doch beruhigend zu wissen, dass du bei der PS4
    > eine neue Platte einbauen und die alten Daten übertragen kannst.

    dadurch entstteht aber der eindruck, dass die konkurrenz dem benutzer keinerlei möglichkeit bietet, den speicher zu erweitern, obwohl das gegenteil der fall ist. dabei muss man nicht mal daten übertragen.

  10. Re: "Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

    Autor: niceguy08151982 02.06.15 - 13:26

    Pinzipiell gilt für beide Konsolen 500 GB HDD Spiecher im Jahre 2014 ist schon echt ein Armutszeugniss!
    Vorallem wenn mann dann mal schaut (bei der PS 4 zumindest) was die Spiele an Speicher fressen. Ist 500 GB von Sony schon als frech zu bezeichenen.
    Denn im Vergleich zur PS3 haut die PS4 bei jedem Game die komplette Bluray Disk auf die HDD. Also nehmen wir mal GTA 5 egal ob ich es als PSN Game downloade oder von Disc zocke nimmt mir das Game 60GB auf der Platte ein.
    Früher wurde nur ein Teil der Daten von der BD auf die HDD kopiert mache Games liefen sogar komplett direkt von BD Rom.
    Heute landet außnamslos alles auf der Platte.

    Ich habe mir nach dem Kauf der PS3 und installation der ersten 7 Games gleich eine 2 TB HDD in die PS4 gebaut weil mit den ersten 7 Spielen die HDD schon zu 70 % voll war.
    Bei einer "X Büxe Non" weiß ich nicht ob die genauso speicher hungrig bei Bluray disks aggirt???

    Also hätte man die Konsolen am besten gleich mit mindesten 1TB auf den Markt bringen müssen aber mann muss ja sparren!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.15 13:29 durch niceguy08151982.

  11. Re: "Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

    Autor: cuthbert34 02.06.15 - 13:52

    Wie viele Spiele spielt man denn zeitgleich? Wenn man 3 Spiele installiert hat, reicht das doch in 95% der Fälle aus. Wenn man dann Bock auf ein anderes hat, installiert man es (schmeißt u.U. ein anderes runter) und trinkt so lange nen Kaffee. Ok, das sind meine Erfahrungen von XBox 360 und PS3. (Wobei die 360 seit dem Update ja mehr als ausreichend Platz haben kann, dank USB). Kann natürlich sein, dass die Installation bei One und PS4 derart lang sind, dass das schon wieder hinderlich ist. Keine Ahnung. Aber trotz Revision, muss man die 500GB Modelle ja weder entsorgen, noch könnte man sie nicht nutzen. Mehr ist wie immer schön, aber nicht zwingend notwendig.

  12. Re: "Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

    Autor: Dwalinn 02.06.15 - 13:54

    >Wenn du es noch nicht weißt, ist es doch beruhigend zu wissen, dass du bei der PS4 eine neue Platte einbauen und die alten Daten übertragen kannst.

    Ich wusste nicht das das geht. ich dachte man muss die Spiele neu Installieren.

  13. Re: "Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

    Autor: Dwalinn 02.06.15 - 13:56

    In Zeiten wo ein Day One Patch gerne mal 2 Stellig ist kann man diese Vorgehensweise aber vergessen.

  14. Re: "Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

    Autor: motzerator 02.06.15 - 14:32

    tunnelblick schrieb:
    -------------------------------
    > dafür kann man dort einfach per usb speicher nachrüsten, ohne
    > hinterher eine "lose" platte über zu haben.

    Also genau wie bei meiner XBOX 360. Oben noch eine 120 GB Festplatte drauf, die man kaum aufrüsten kann, weil sie in einem Spezialgehäuse steckt und es den Quatsch zu Mondpreisen maximal mit 250 GB gibt. Ich habe eine frühe Version. Aber auch die späteren können nicht einfach mit einer beliebigen HDD nachgerüstet werden, weil man Microsofts Laufwerke braucht oder andere mit fragwürdigen Programmen formatieren muss. Sowas nennt man einfach Company Greed.
    Dafür kann ich dann tatsächlich problemlos eine USB HDD anpöppeln um die Errungenschaften einiger Gamesales zwischen zu lagern. Das Chaos findest Du dann praktisch?

    > bei der ps4 ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich, nämlich gar
    > nicht.

    Dann lieber die Playstation Lösung. Einfach eine größere Festplatte einbauen und fertig ist die Geschichte. Gut, was noch fehlt ist ein M2 Port, für neue und viel schnellere SSD Platten :D

  15. Re: "Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

    Autor: Huetti 02.06.15 - 14:41

    Ich habe meine XBOX 360 nicht mehr, aber afaik kann man doch mit der aktuellen Firmware (endlich) jede beliebige USB-Festplatte anstöpseln?

    Bei der XBO kann man eben auch seit einiger Zeit jede handelsübliche Festplatte mit mehr als 256GB anschließen. Diese wird dann nahtlos ins System integriert und wenn die interne voll ist, gehen die Spiele nahtlos auf die externe Platte. No Problemo!

  16. Re: "Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

    Autor: tunnelblick 02.06.15 - 14:55

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tunnelblick schrieb:
    > -------------------------------
    > > dafür kann man dort einfach per usb speicher nachrüsten, ohne
    > > hinterher eine "lose" platte über zu haben.
    >
    > Also genau wie bei meiner XBOX 360.

    nein.

    > Oben noch eine 120 GB Festplatte drauf,
    > die man kaum aufrüsten kann, weil sie in einem Spezialgehäuse steckt und es
    > den Quatsch zu Mondpreisen maximal mit 250 GB gibt.

    nein.

    > Ich habe eine frühe
    > Version. Aber auch die späteren können nicht einfach mit einer beliebigen
    > HDD nachgerüstet werden, weil man Microsofts Laufwerke braucht oder andere
    > mit fragwürdigen Programmen formatieren muss. Sowas nennt man einfach
    > Company Greed.

    es ist keine hardware-, sondern war eine softwarelimitierung.

    > Dafür kann ich dann tatsächlich problemlos eine USB HDD anpöppeln um die
    > Errungenschaften einiger Gamesales zwischen zu lagern. Das Chaos findest Du
    > dann praktisch?

    hö? wer behauptet denn sowas? und nichts von der 360 hat mit der One in diesem kontext zu tun.

    > > bei der ps4 ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich, nämlich gar
    > > nicht.
    >
    > Dann lieber die Playstation Lösung. Einfach eine größere Festplatte
    > einbauen und fertig ist die Geschichte. Gut, was noch fehlt ist ein M2
    > Port, für neue und viel schnellere SSD Platten :D

    was, motzerator präferiert eine sony-lösung ggü. einer ms-lösung? na dass da nicht mein schwein pfeift, das ist ja ganz was neues. und ja, die viel bessere lösung, weil alle kunden, die die platte aufrüsten wollen, wissen, was sie mit einer internen 500g-platte anfangen sollen. supi.

  17. Re: "Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.15 - 15:01

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann fragt man sich, warum man die xbox überhaupt erwähnt und wenn man sie
    > schon erwähnen muss, warum dann nur einen negativen aspekt?

    Ist es denn positiv, wenn man die interne Platte nicht selbst upgraden kann?

  18. Re: "Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

    Autor: dEEkAy 02.06.15 - 15:05

    niceguy08151982 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pinzipiell gilt für beide Konsolen 500 GB HDD Spiecher im Jahre 2014 ist
    > schon echt ein Armutszeugniss!
    > Vorallem wenn mann dann mal schaut (bei der PS 4 zumindest) was die Spiele
    > an Speicher fressen. Ist 500 GB von Sony schon als frech zu bezeichenen.
    > Denn im Vergleich zur PS3 haut die PS4 bei jedem Game die komplette Bluray
    > Disk auf die HDD. Also nehmen wir mal GTA 5 egal ob ich es als PSN Game
    > downloade oder von Disc zocke nimmt mir das Game 60GB auf der Platte ein.
    > Früher wurde nur ein Teil der Daten von der BD auf die HDD kopiert mache
    > Games liefen sogar komplett direkt von BD Rom.
    > Heute landet außnamslos alles auf der Platte.
    >
    > Ich habe mir nach dem Kauf der PS3 und installation der ersten 7 Games
    > gleich eine 2 TB HDD in die PS4 gebaut weil mit den ersten 7 Spielen die
    > HDD schon zu 70 % voll war.
    > Bei einer "X Büxe Non" weiß ich nicht ob die genauso speicher hungrig bei
    > Bluray disks aggirt???
    >
    > Also hätte man die Konsolen am besten gleich mit mindesten 1TB auf den
    > Markt bringen müssen aber mann muss ja sparren!


    Du hast doch aber nicht direkt alle Spiele die du besitzt installier. Wenn ich das mal auf meine Steam-Library übertrage müsste ich auch über 400 Spiele gleichzeitig installiert haben. Da wird's mit SSDs nix mehr.

    Für gewöhnlich hat man 3-5 Spiele die man aktuell mal zockt installiert und das reicht.

  19. Re: "Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

    Autor: tunnelblick 02.06.15 - 15:11

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tunnelblick schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dann fragt man sich, warum man die xbox überhaupt erwähnt und wenn man
    > sie
    > > schon erwähnen muss, warum dann nur einen negativen aspekt?
    >
    > Ist es denn positiv, wenn man die interne Platte nicht selbst upgraden
    > kann?

    kommt drauf an. ist es negativ, wenn man speicher nicht über usb erweitern kann? ist es positiv, wenn man es kann? ist es negativ, dass man nachher eine interne platte rumliegen hat?

  20. Re: "Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich"

    Autor: dschu 02.06.15 - 15:19

    Aus einer sogenannten "internen Platte" kannst du dir eine "externe Platte" machen. Brauchst nur ein Gehäuse für 10¤. Oder du steckst es in dein lokales NAS, wenn du eins hast.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Großraum Siegen
  2. Hannover Rück SE, Hannover
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 1,07€
  3. (-56%) 17,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

  1. Apple Music, News+ und Apple TV+: Apple soll Super-Abo planen
    Apple Music, News+ und Apple TV+
    Apple soll Super-Abo planen

    Apple will angeblich ein gebündeltes Abonnement aus Apple Music, Apple News+ und Apple TV+ zum vergünstigten Preis anbieten. Das könnte zu Einbußen bei den Inhaltspartnern führen. Apple hat wohl Probleme, neue Abonnenten für News+ zu gewinnen.

  2. Grounded angespielt: Ameisenarmee statt Rollenspielepos
    Grounded angespielt
    Ameisenarmee statt Rollenspielepos

    Das eigentlich auf klassische Rollenspiele spezialisierte Entwicklerstudio Obsidian Entertainment hat ein ungewöhnliches Survivalgame vorgestellt: In Grounded kämpfen Spieler im Miniformat gegen Ameisen und Marienkäfer.

  3. Project Xcloud: MS-Spielestreaming unterstützt Dualshock 4 und Windows 10
    Project Xcloud
    MS-Spielestreaming unterstützt Dualshock 4 und Windows 10

    Anfang 2020 kommt Project Xcloud, das Spielestreaming von Microsoft, nach Deutschland. Der Dienst wird Windows 10 und das Gamepad der Playstation 4 unterstützen - zumindest vorerst aber nicht den Controller des Konkurrenten Stadia.


  1. 08:02

  2. 07:44

  3. 07:28

  4. 07:12

  5. 07:02

  6. 17:46

  7. 17:10

  8. 16:58