1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation 5: Schlechte Chip-Ausbeute…

Erheblich besser als der PS4 Launch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erheblich besser als der PS4 Launch

    Autor: yumiko 15.09.20 - 15:56

    Für den selben Zeitraum waren damals knapp 7,5 Millionen PS4 verfügbar (und ja, es war im Dezember knapp - aber in den Geschäften vor Ort waren die häufig zum UVP verfügbar, im Gegensatz zum Onlinehandel).

    Microsoft hatte im selben Zeitraum (geschätzte) 5 Millionen XBox One verkauft (die war nie knapp ^^).
    Wenn Sony jetzt "nur" die "Sony geht auf jeden Fall pleite" 11 Millionen PS5 verkauft, bleibt für die SeriesX+SeriesS bei gleichem Markt zusammen nur noch 1,5 Millionen Leute übrig?

  2. Re: Erheblich besser als der PS4 Launch

    Autor: Thug 15.09.20 - 16:06

    Du musst jedoch bedenken daß wir nicht wissen wie viele davon die Digital Edition ist. Also sind die PS5 schon mal aufgeteilt.

    Für mich kommt eine Konsole ohne Laufwerk nicht ins Haus, ich denke da bin ich nicht der einzige..

    Das die PS5 erstmal eine Zeit lang vergriffen sein wird ist schon mal sicher..

  3. Re: Erheblich besser als der PS4 Launch

    Autor: Inuittheram 15.09.20 - 16:23

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den selben Zeitraum waren damals knapp 7,5 Millionen PS4 verfügbar (und
    > ja, es war im Dezember knapp - aber in den Geschäften vor Ort waren die
    > häufig zum UVP verfügbar, im Gegensatz zum Onlinehandel).
    >
    > Microsoft hatte im selben Zeitraum (geschätzte) 5 Millionen XBox One
    > verkauft (die war nie knapp ^^).
    > Wenn Sony jetzt "nur" die "Sony geht auf jeden Fall pleite" 11 Millionen
    > PS5 verkauft, bleibt für die SeriesX+SeriesS bei gleichem Markt zusammen
    > nur noch 1,5 Millionen Leute übrig?

    Kann nur für die Xbox One X sprechen, aber die war nach launch in den ersten Wochen nur sehr schwer zu bekommen und ebenfalls vielerorts ausverkauft. Meine habe ich erst eine Woche später als bestellt zugesandt bekommen.

    Zum eigentlichen Punkt. Die PS4 hatte bei ihrer Produktion aber nicht das Problem, dass jeder zweite produzierte Chip im Ausschuß gelandet ist oder? Das ist glaube ich die eigentliche Herausforderung vor der Sony hier gerade steht (sofern die Meldung von Bloomberg zutrifft)

  4. Re: Erheblich besser als der PS4 Launch

    Autor: Allandor 15.09.20 - 16:24

    Und du musst bedenken, das beim erscheinen der PS4 das PS3 Desaster grad hinter ihnen lag. Die konnten nicht damit rechnen das die PS4 ein derartiger Erfolg ist. Sony ist ja daran fast zugrunde gegangen (was nicht nur an der PS3 lag, sondern generell daran, das die Geschäfte nicht so rosig liefen).
    Bei der PS5 ist man da deutlich zuversichtlicher.

  5. Re: Erheblich besser als der PS4 Launch

    Autor: yumiko 15.09.20 - 16:39

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und du musst bedenken, das beim erscheinen der PS4 das PS3 Desaster grad
    > hinter ihnen lag. Die konnten nicht damit rechnen das die PS4 ein
    > derartiger Erfolg ist. Sony ist ja daran fast zugrunde gegangen (was nicht
    > nur an der PS3 lag, sondern generell daran, das die Geschäfte nicht so
    > rosig liefen).
    > Bei der PS5 ist man da deutlich zuversichtlicher.
    Na, die haben "ursprünglich" (vor zwei Monaten oder so) noch von 6 Milionen gesprochen.
    Und dann bei den "Problemen" die Zahl auf 11 Millionen erhöhen soll das Ende von Sony bedeuten wie hier im Forum gemutmaßt wird? Höchstens wenn die pro Konsole $1000 drauflegen müssen ^^
    Wenn Microsoft wirklich nur von ca. 2 Millionen verkauften Exemplare ausgeht, dann kann man die wenigen ja auch ordentlich subventionieren - macht man kaum Verlust ^^
    Ich glaube die wollen nur im Gespräch bleiben mit der XBox und eine eigene Basis für ihre Abos haben, quasi als "Steam-Box 2.0".
    Dann gäbe es eigentlich keinen "Konsolenkrieg" diesmal.

  6. Re: Erheblich besser als der PS4 Launch

    Autor: Volkhardt 15.09.20 - 17:07

    Woher kommen denn diese 2 Mio? Wurden die irgendwo kommuniziert?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.20 17:07 durch Volkhardt.

  7. Re: Erheblich besser als der PS4 Launch

    Autor: Allandor 15.09.20 - 17:11

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allandor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und du musst bedenken, das beim erscheinen der PS4 das PS3 Desaster grad
    > > hinter ihnen lag. Die konnten nicht damit rechnen das die PS4 ein
    > > derartiger Erfolg ist. Sony ist ja daran fast zugrunde gegangen (was
    > nicht
    > > nur an der PS3 lag, sondern generell daran, das die Geschäfte nicht so
    > > rosig liefen).
    > > Bei der PS5 ist man da deutlich zuversichtlicher.
    > Na, die haben "ursprünglich" (vor zwei Monaten oder so) noch von 6 Milionen
    > gesprochen.
    > Und dann bei den "Problemen" die Zahl auf 11 Millionen erhöhen soll das
    > Ende von Sony bedeuten wie hier im Forum gemutmaßt wird? Höchstens wenn die
    > pro Konsole $1000 drauflegen müssen ^^
    > Wenn Microsoft wirklich nur von ca. 2 Millionen verkauften Exemplare
    > ausgeht, dann kann man die wenigen ja auch ordentlich subventionieren -
    > macht man kaum Verlust ^^
    > Ich glaube die wollen nur im Gespräch bleiben mit der XBox und eine eigene
    > Basis für ihre Abos haben, quasi als "Steam-Box 2.0".
    > Dann gäbe es eigentlich keinen "Konsolenkrieg" diesmal.

    ne, die haben von 10 Mio bis ende des Jahres gesprochen (ende 2020 um genau zu sein, nicht Fiskaljahr) und jetzt ist bei bei 11m bis März 2021. Ist schon eine deutliche Reduktion.

  8. Re: Erheblich besser als der PS4 Launch

    Autor: yumiko 15.09.20 - 17:18

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ne, die haben von 10 Mio bis ende des Jahres gesprochen (ende 2020 um genau
    > zu sein, nicht Fiskaljahr) und jetzt ist bei bei 11m bis März 2021. Ist
    > schon eine deutliche Reduktion.
    Von ursprünglich 6 Millionen aber auch eine deutliche Steigerung ^^

  9. Re: Erheblich besser als der PS4 Launch

    Autor: Allandor 15.09.20 - 17:20

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allandor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ne, die haben von 10 Mio bis ende des Jahres gesprochen (ende 2020 um
    > genau
    > > zu sein, nicht Fiskaljahr) und jetzt ist bei bei 11m bis März 2021. Ist
    > > schon eine deutliche Reduktion.
    > Von ursprünglich 6 Millionen aber auch eine deutliche Steigerung ^^

    die 6m wären bis ende des Jahres gewesen, nicht bis März ;)

    könnte letztlich aber auch daher kommen, das man andere Komponenten nicht so schnell bekommen hat (z.B. GDDR6 ist aktuell auch sehr gefragt).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.20 17:21 durch Allandor.

  10. Re: Erheblich besser als der PS4 Launch

    Autor: yumiko 15.09.20 - 17:26

    Volkhardt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woher kommen denn diese 2 Mio? Wurden die irgendwo kommuniziert?
    Schön wärs. Microsoft nennt keine Zahlen (seit die Xbox One in den Keller gerutscht ist).
    Das sind bestenfalls Schätzungen Aufgrund der Verkaufszahlen der One und der Börsenberichte von AMD (was die für Produktion für Microsoft veranschlagen).
    Das sagt aber natürlich nicht aus, wie viel die tatsächlich verkaufen werden. Die Aufteilung von S zu X kann hier auch entscheidend sein - vielleicht bleibt eine Version ja wie Blei in den Regalen und die andere ist ausverkauft.
    Da Sony von deutlich mehr abzusetzenden PS5 ausgeht als noch bei der PS4, ist damit zu rechnen, dass die XBox-Verkaufszahlen eher abnehmen wird.
    Das muss nicht mit der Konsole an sich zu tun haben, sondern weil Microsoft versichert alle Spiele für die nächsten zwei Jahre auch noch für die aktuelle Generation rauszubringen. Da ist einfach kein "Druck" da.

  11. Zahlenspiele

    Autor: yumiko 15.09.20 - 17:47

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > yumiko schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Allandor schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ne, die haben von 10 Mio bis ende des Jahres gesprochen (ende 2020 um
    > > genau
    > > > zu sein, nicht Fiskaljahr) und jetzt ist bei bei 11m bis März 2021.
    > Ist
    > > > schon eine deutliche Reduktion.
    > > Von ursprünglich 6 Millionen aber auch eine deutliche Steigerung ^^
    >
    > die 6m wären bis ende des Jahres gewesen, nicht bis März ;)
    >
    > könnte letztlich aber auch daher kommen, das man andere Komponenten nicht
    > so schnell bekommen hat (z.B. GDDR6 ist aktuell auch sehr gefragt).

    Das mit den Zahlen ist eh nur geraten - von Sony gibt es nichts offizielles.
    Warum auch, das scheint sich fast täglich zu ändern:

    Der japanische Analyst Hideki Yasuda von Ace Research Institute hatte die 6 Millionen bis März 2021 prognostziert - vermutlich unter dem Eindruck der Pandemie:
    https://twinfinite.net/2020/02/ps5-6-million-prediction/

    NIKKEI hat angeblich rausgefunden, das Sony 9 Millionen produzieren will:
    https://asia.nikkei.com/Business/Technology/Facebook-and-Sony-ramp-up-output-of-gaming-devices

    Bloomberg hat die selbe Quelle, interpretiert aus der aber 10 Millionen bis Jahresende (wtf?):
    https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-07-15/sony-boosting-playstation-5-output-to-meet-virus-demand-surge

    Dann hätten wir hier noch die Prognose von 3,3 Mio XBoxen gegen 4,6 Mio PS5 in 2020:
    https://comicbook.com/gaming/news/ps5-will-outsell-xbox-series-x-analyst/

    Und dann hier die aktuelle Bloomberg Analyse zu den 11 Mio bis März 2021:
    https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-09-15/sony-is-said-to-cut-ps5-forecast-by-4-million-due-to-chip-woes

    So, und jetzt sagt mir doch bitte mal wer da Recht hat - um sinnige Kommentare wie "Sony hat sich total verkalkuliert" müsste man ja wissen mit WAS Sony kalkuliert ^^

    Deutlich wird aber, dass langsam alle davon ausgehen (je näher der Release rückt), das die PS5 wie eine Bombe einschlagen wird. Ähnlich wie die Trends vor Wahlen stimmt das eher im Verhältnis aber nicht unbedingt in genauen Zahlen.
    Microsoft ist da eher die FDP - über die schreibt man schon gar nicht mehr, da keiner mahr an die mal geschätzten 3,3 Millionen bis zum März 2021 glaubt :D

  12. Re: Erheblich besser als der PS4 Launch

    Autor: Volkhardt 15.09.20 - 17:56

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Volkhardt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Woher kommen denn diese 2 Mio? Wurden die irgendwo kommuniziert?
    > Schön wärs. Microsoft nennt keine Zahlen (seit die Xbox One in den Keller
    > gerutscht ist).
    > Das sind bestenfalls Schätzungen Aufgrund der Verkaufszahlen der One und
    > der Börsenberichte von AMD (was die für Produktion für Microsoft
    > veranschlagen).
    > Das sagt aber natürlich nicht aus, wie viel die tatsächlich verkaufen
    > werden. Die Aufteilung von S zu X kann hier auch entscheidend sein -
    > vielleicht bleibt eine Version ja wie Blei in den Regalen und die andere
    > ist ausverkauft.
    > Da Sony von deutlich mehr abzusetzenden PS5 ausgeht als noch bei der PS4,
    > ist damit zu rechnen, dass die XBox-Verkaufszahlen eher abnehmen wird.
    > Das muss nicht mit der Konsole an sich zu tun haben, sondern weil Microsoft
    > versichert alle Spiele für die nächsten zwei Jahre auch noch für die
    > aktuelle Generation rauszubringen. Da ist einfach kein "Druck" da.

    Von AMD kenne ich nur deren GEschäftzahlen nach Wirtschaftsbereichen:

    Platz 1. Die Serverchipsparte rund um den Epyc Chip für Rechenzentren von AMD, MS und Google. Mit abstand deren Umsatzstärkste Sparte

    Platz 2. PC Grafikkarten die künftig mit dem RDNA2 Chips ausgerüstet sein werden

    Platz 3. Die Konsolen mit den Chips für die neue Xbox und Ps5. War vom Umsatz her aber deutlich nachgelagert und meiner Erinnerung nach nicht unterteilt in die beiden Lager.
    Wie du schon selbst sagst werden keine Verkaufszahlen veröffentlicht.

    Scheint daher keine valide Basis zu haben, sondern nur so daher gesagt.

  13. Re: Zahlenspiele

    Autor: Thug 15.09.20 - 18:12

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allandor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > yumiko schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Allandor schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > ne, die haben von 10 Mio bis ende des Jahres gesprochen (ende 2020
    > um
    > > > genau
    > > > > zu sein, nicht Fiskaljahr) und jetzt ist bei bei 11m bis März 2021.
    > > Ist
    > > > > schon eine deutliche Reduktion.
    > > > Von ursprünglich 6 Millionen aber auch eine deutliche Steigerung ^^
    > >
    > > die 6m wären bis ende des Jahres gewesen, nicht bis März ;)
    > >
    > > könnte letztlich aber auch daher kommen, das man andere Komponenten
    > nicht
    > > so schnell bekommen hat (z.B. GDDR6 ist aktuell auch sehr gefragt).
    >
    > Das mit den Zahlen ist eh nur geraten - von Sony gibt es nichts
    > offizielles.
    > Warum auch, das scheint sich fast täglich zu ändern:
    >
    > Der japanische Analyst Hideki Yasuda von Ace Research Institute hatte die
    > 6 Millionen bis März 2021 prognostziert - vermutlich unter dem Eindruck der
    > Pandemie:
    > twinfinite.net
    >
    > NIKKEI hat angeblich rausgefunden, das Sony 9 Millionen produzieren will:
    > asia.nikkei.com
    >
    > Bloomberg hat die selbe Quelle, interpretiert aus der aber 10 Millionen bis
    > Jahresende (wtf?):
    > www.bloomberg.com
    >
    > Dann hätten wir hier noch die Prognose von 3,3 Mio XBoxen gegen 4,6 Mio PS5
    > in 2020:
    > comicbook.com
    >
    > Und dann hier die aktuelle Bloomberg Analyse zu den 11 Mio bis März 2021:
    > www.bloomberg.com
    >
    > So, und jetzt sagt mir doch bitte mal wer da Recht hat - um sinnige
    > Kommentare wie "Sony hat sich total verkalkuliert" müsste man ja wissen mit
    > WAS Sony kalkuliert ^^
    >
    > Deutlich wird aber, dass langsam alle davon ausgehen (je näher der Release
    > rückt), das die PS5 wie eine Bombe einschlagen wird. Ähnlich wie die Trends
    > vor Wahlen stimmt das eher im Verhältnis aber nicht unbedingt in genauen
    > Zahlen.
    > Microsoft ist da eher die FDP - über die schreibt man schon gar nicht mehr,
    > da keiner mahr an die mal geschätzten 3,3 Millionen bis zum März 2021
    > glaubt :D

    Laut dem Artikel sind jetzt bis Ende des Jahres 20 10 Millionen geplant..

    https://www.next-gamer.de/sony-korrigiert-ps5-verkaufsprognosen-nach-unten/

  14. Re: Erheblich besser als der PS4 Launch

    Autor: John2k 16.09.20 - 11:23

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und dann bei den "Problemen" die Zahl auf 11 Millionen erhöhen soll das
    > Ende von Sony bedeuten wie hier im Forum gemutmaßt wird? Höchstens wenn die
    > pro Konsole $1000 drauflegen müssen ^^

    Eher um die 100$. Ein Mitforist schrieb mal, dass das wohl der Preisfür den SOc in der PS4 war. Kann man verschmerzen, bis man die Ausbeute gesteigert hat. Bei einem möglichen verkauf von ca. 100 Millionen ist es für ca. 10 davon nicht so relevant, wenn auch schmerzhaft.

  15. Re: Zahlenspiele

    Autor: yumiko 16.09.20 - 12:01

    Thug schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut dem Artikel sind jetzt bis Ende des Jahres 20 10 Millionen geplant..
    >
    > www.next-gamer.de
    Das steht da so auch nicht drinnen.
    Die sagen nur, dass Boobmerg sagt das jemand anderes (ungenanntes) sagt, dass dem so ist:
    "sony is said to cut ps5 forecast by 4 million due to chip woes" (Bloomberg)

    Insbesondere steht da nicht, ob es um erwartete Verkaufszahlen oder Produktionszahlen geht.
    Letztere sollen eigentlich fest liegen (gibt ja Vertrag zwischen AMD und Sony für den SoC, sowie mit anderen Zulieferern), daher würde "forecast" aus Sonys sicht nicht ganz passen.
    Wenn die mit 10 Millionen verkauften Einheiten rechnen (bei der PS4 waren es noch 7,5 Millionen) wäre die PS5 faktisch der unangefochtene Sieger der kommenden Generation und kein Grund sich Sorgen zu machen.

  16. Re: Erheblich besser als der PS4 Launch

    Autor: yumiko 16.09.20 - 12:05

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > yumiko schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und dann bei den "Problemen" die Zahl auf 11 Millionen erhöhen soll das
    > > Ende von Sony bedeuten wie hier im Forum gemutmaßt wird? Höchstens wenn
    > die
    > > pro Konsole $1000 drauflegen müssen ^^
    >
    > Eher um die 100$. Ein Mitforist schrieb mal, dass das wohl der Preisfür den
    > SOc in der PS4 war. Kann man verschmerzen, bis man die Ausbeute gesteigert
    > hat. Bei einem möglichen verkauf von ca. 100 Millionen ist es für ca. 10
    > davon nicht so relevant, wenn auch schmerzhaft.
    Auf jedenfall besser als bei der PS3 ^^
    Btw. ist der Series X Chip teurer (da größer), aber Microsoft rechnet wohl nicht mit großen Verkauszahlen. Der Sereis S Chip wird bei AMD extra aufgeführt, bleibt also die Frage ob der kleiner ist oder den "Ausschuss" von der Series X abbekommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Europ Assistance Services GmbH, München
  2. Hays AG, Ansbach
  3. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  4. Allianz Deutschland AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AMD Ryzen 7 5800X, Prozessor für 509€)
  2. (u. a. ZOTAC Gaming GeForce RTX 3060 Ti Twin Edge für 523,18€)
  3. (u. a. ZOTAC GAMING GEFORCE RTX 3060 TI TWIN EDGE 8GB GDDR6 für 411,56€)
  4. (u. a. PGA Tour 2K21 - Deluxe Edition [EU Key] für 26,99€, No Man's Sky für 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
    Macbook Air mit Apple Silicon im Test
    Das beste Macbook braucht kein Intel

    Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
    2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
    3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

    Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
    Next-Gen
    Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

    Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
    2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
    3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen