Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation Classic: Sony bringt…

ARM-Klone: C64, NES, SNES ... immer das gleiche Gerät

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ARM-Klone: C64, NES, SNES ... immer das gleiche Gerät

    Autor: Dipl_Inf_Millionaire 19.09.18 - 10:35

    hier werden überteuerte ARM-Klone mehrfach an den Kunden abgeschoben, man kauft faktisch immer wieder das gleiche Gerät in unterschiedlichen Gehäusen (Retro Gehäuse gibt's auch günstig in China).

    Das Argument mit "die Inhalte sind aber legal lizensiert" lasse ich nicht gelten, Sony/Nintendo & Co haben über Jahrzehnte die Rechte brach herumliegen lassen. Viele Spiele wurden nur durch Retro-ROM Seiten vor dem Zahn der Zeit gerettet.

    Das Beste daran: Nintendo ist sogar zu faul, die Spiele selbst aus den ROMs auszulesen, die laden die selber direkt von ROM Seiten herunter ... und verklagen die Betreiber anschließend
    (siehe: https://www.eurogamer.net/articles/2017-01-18-did-nintendo-download-a-mario-rom-and-sell-it-back-to-us )
    ich bin mir auch beinahe sicher, dass der ein oder andere OpenSource-Emulator entweder direkt lizensiert oder ausgeschlchtet wurde, um die Kistchen ans Laufen zu bekommen.

    Das alles ist ein lächerlicher Marketing Gag mit überteuerten Gehäusen/ARM-SoCs und im Internet frei erhältlicher Software. Fast so gut wie die Händler, die OpenSource auf EBay verkaufen ... es gibt immer ein paar Dumme, die Geld dafür hinlegen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.18 10:36 durch Dipl_Inf_Millionaire.

  2. Re: ARM-Klone: C64, NES, SNES ... immer das gleiche Gerät

    Autor: Auaa 19.09.18 - 10:48

    > Das Argument mit "die Inhalte sind aber legal lizensiert" lasse ich nicht
    > gelten, Sony/Nintendo & Co haben über Jahrzehnte die Rechte brach
    > herumliegen lassen. Viele Spiele wurden nur durch Retro-ROM Seiten vor dem
    > Zahn der Zeit gerettet.

    Ich denke nicht, dass es Nintendo oder Sony interessiert was du gelten lässt, oder nicht.
    Nintendo ist der Urheber der Spiele, oder hat zumindest die Nutzungsrechte von Konami und wie die alle heißen damals schon erworben, oder erneuert (Nutzungsrechte können nämlich für bestimmte Sachen erlaubt oder verboten werden)

    Ja, ich habe auch ein RasPi mit Emulatoren, aber ich finde es ziemlich cool so eine Konsole zu besitzen. Tatsächlich verwende ich aber auch noch meinen originalen NES und N64 ziemlich oft zum zocken. Also ist es für mich eher ein Sammelobjekt, was vielleicht über die Jahre auch an Wert zulegt. Und ich habe für später was, was ich mit meinem Sohn spielen kann, was aus meiner Jugend ist.

    Also von daher bin ich dem Fall gerne der "Dumme"

  3. Re: ARM-Klone: C64, NES, SNES ... immer das gleiche Gerät

    Autor: MK899 19.09.18 - 10:48

    Nunja nur weil die Rechte nicht genutzt wurden, bedeutet es aber nicht, dass sie deshalb verfallen.

    Um ehrlich zu sein. Mir ist die Hardware hierbei sowas von egal. Ich will nur eine schnelle und einfache Möglichkeit (also ohne Pi und Download der Games und anderer Software) alte spiele wider zu spielen

  4. Re: ARM-Klone: C64, NES, SNES ... immer das gleiche Gerät

    Autor: TrollNo1 19.09.18 - 11:13

    MK899 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nunja nur weil die Rechte nicht genutzt wurden, bedeutet es aber nicht,
    > dass sie deshalb verfallen.
    >
    > Um ehrlich zu sein. Mir ist die Hardware hierbei sowas von egal. Ich will
    > nur eine schnelle und einfache Möglichkeit (also ohne Pi und Download der
    > Games und anderer Software) alte spiele wider zu spielen

    Kein Problem. PS1 anschließen, CD rein, Controller anschließen. Schon kannst du spielen ;)

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  5. Re: ARM-Klone: C64, NES, SNES ... immer das gleiche Gerät

    Autor: genussge 19.09.18 - 11:14

    Für ein PS1 -Spiel bezahlt man im Online-Store von Sony zirka 5 Euro. Bei 20 Spielen bekommt man die Hardware quasi gratis - oder für einen einstelligen Euro-Betrag. Je nachdem welche Spiele installiert sind.

  6. Re: ARM-Klone: C64, NES, SNES ... immer das gleiche Gerät

    Autor: crack_monkey 20.09.18 - 09:09

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MK899 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nunja nur weil die Rechte nicht genutzt wurden, bedeutet es aber nicht,
    > > dass sie deshalb verfallen.
    > >
    > > Um ehrlich zu sein. Mir ist die Hardware hierbei sowas von egal. Ich
    > will
    > > nur eine schnelle und einfache Möglichkeit (also ohne Pi und Download
    > der
    > > Games und anderer Software) alte spiele wider zu spielen
    >
    > Kein Problem. PS1 anschließen, CD rein, Controller anschließen. Schon
    > kannst du spielen ;)

    Und wenn man keine besitzt braucht man erstmal eine und die fangen ab 50¤+ an wenn man nicht die abgewrackteste haben will und dann kommen natürlich noch Spiele dazu und ich wette da bist du schneller über 100¤ als man denkt.

    Ich ärger mich immer noch das ich mein PS1 kram damals verkauft habe, da war alles dabei sogar die Maus mit Pad für C&C, Lenkrad und Pedal für NFS und GT, diverse Joysticks usw.. damals noch für fast 400DM verkauft auf ebay. Ich weine Nachts ab und an immer noch im schlaf :-/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PARI Pharma GmbH, Gräfelfing, Gilching, Weilheim
  2. über duerenhoff GmbH, Hanau
  3. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Wert der Spiele rund 212,00€)
  2. 99,99€ (versandkostenfrei)
  3. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

  1. Zweiter Sender: Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit
    Zweiter Sender
    Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit

    Um Fernsehen auf dem Smartphone zu empfangen, ist keine SIM-Karte nötig, es gibt einen Free-to-Air-Modus. In Bayern geht es jetzt los, bald mit 5G.

  2. Experte: 5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden
    Experte
    5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden

    Bis zum Ende dieser Woche wurden bei der Auktion für die 5G-Frequenzen 662,8 Millionen Euro geboten. Wir wollten von einem Experten wissen, wie es weitergeht.

  3. Elektromobilität: Oslo bekommt Induktionslader für Taxis
    Elektromobilität
    Oslo bekommt Induktionslader für Taxis

    Norwegen ist Vorreiter bei der Elektromobilität und will Autos mit Verbrennungsantrieb in wenigen Jahren abschaffen. Damit Oslos Taxis in Zukunft elektrisch fahren, initiiert die Stadt den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für die E-Taxis.


  1. 19:12

  2. 18:32

  3. 17:59

  4. 17:15

  5. 16:50

  6. 16:30

  7. 16:10

  8. 15:43