Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation Classic: Sony bringt…

"classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

    Autor: My1 19.09.18 - 11:59

    Das blöde ist es gibt immmer nur x games und fertig, das wird dann dahin geworfen und ist dann weitgehend egal. Keine alten Datenträger nutzbar, keine neuen games übers Internet kauf bzw downloadbar.

    Man sollte vielleicht lieber virtual console machen und die hw so bauen dass man im prinzip diese games sowohl auf der spezial hw als auch der normalen aktuellen Konsole kaufen und nutzen kann.

    Asperger inside(tm)

  2. Re: "classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

    Autor: Anonymer Nutzer 19.09.18 - 15:19

    Jeder von Dir angesprochene Punkt würde bedeuten, die Konsole "öffnen" zu müssen: für Schindluder, den der Benutzer damit treibt und für Schindluder aus dem Internet.
    Und zweitens wäre es massiver Mehraufwand, das alles in eine UI zu packen und dann auch noch X Jahre zu unterstützen. Preis: 199,- Euro. Nein danke, kann man ja gleich die Switch kaufen, sagt der Kunde.

    Diese Classic-Systeme sollen ganz genau so funktionieren, wie sie es in der Form tun. An, spielen, aus, Feierabend.
    Ich finde das gut.

  3. Re: "classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

    Autor: TrollNo1 19.09.18 - 15:29

    Wo ist das Problem, einen USB Stick anstecken zu können und wenn da Spiele drauf sind, werden die mit angeboten im Bootmenü?

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  4. Re: "classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

    Autor: My1 19.09.18 - 16:07

    Nach der Definition sind auch aktuelle Konsolen sehr offen und zu keinem stand war bspw die ps4 in der jeweils aktuellen Version gehackt, immer nur auf nem veralteten.

    Asperger inside(tm)

  5. Re: "classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

    Autor: igor37 19.09.18 - 18:11

    Mag sein, aber 20 Spiele sind nunmal sehr bescheiden, egal wie die Auswahl aussieht(und das sind garantiert nicht die 20 populärsten Spiele). Insgesamt gab es für diese Konsole mehr als 2500 Spiele, und ein bisschen mehr Speicherplatz für ein paar Retrospiele ist jetzt nicht so teuer.

  6. Re: "classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

    Autor: Anonymer Nutzer 19.09.18 - 20:08

    Natürlich sind diese Konsolen "offen", dass Konzept ist doch auch ein ganz anderes. Oder ist Dir entgangen, dass diese quasi PC sind und ein Vielfaches z.B. eines Classic NES kosten? Also genau, wie ich sagte.

  7. Re: "classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

    Autor: Anonymer Nutzer 19.09.18 - 20:15

    Wo kommen diese Spiele her? Sind das legale Kopien? Was ist mit dubiosen Anbietern, die Sticks mit Malware liefern, die das System ggf. unbrauchbar machen? Wie viele Kunden kaufen die Konsole und wie viele kaufen noch Sticks mit noch mehr Spielen nach, lohnt sich das?

    Sony (und Nintendo) gehen auf Nummer sicher. U.a., um sich nicht zu kannibalisieren - im Onlinedienst der Switch sollen z.B. auch alte Spiele angeboten werden.

  8. Re: "classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

    Autor: Anonymer Nutzer 19.09.18 - 20:23

    Du weißt natürlich jetzt schon, dass die Spiele nichts taugen und dass es keinen Spaß machen wird. Dann lass das doch sein und mach in Hellseherei für Pessimisten - eine Gold...ähh Pechgrube natürlich. :)

  9. Re: "classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

    Autor: opodeldox 19.09.18 - 20:42

    Kann ich dir sagen, es gibt keinen weg dass da legale Spiele drauf sind.

  10. Re: "classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

    Autor: unbuntu 19.09.18 - 22:14

    20 Spiele sind lächerlich, da muss man nicht diskutieren.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  11. Re: "classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

    Autor: My1 19.09.18 - 22:18

    Klar und man hätte von Anfang an auf dis aktuellen Konsolen mit altspielen kommen können und mmn sollen. Keine Notwendigkeit für drölf minikonsolen. Lieber halt wenn überhaupt mit store und so. Oder eben virtual console.

    Asperger inside(tm)

  12. Re: "classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

    Autor: Apfelbaum 19.09.18 - 22:59

    Ja, Sony hätte von vornherein mehr Spiele installieren müssen.
    Dass man nicht so eben Spiele nachinstallieren kann, ist für mich aber auch nachvollziehbar. Erstens sollen die Konsolen offline und leicht zu handlen sein, zweitens wäre ein Modulvertrieb vermutlich zu teuer für so ein Nischenprodukt. Vermutlich hätte man dann aber auch mehr in den Kopierschutz investieren müssen.

  13. Re: "classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

    Autor: Anonymer Nutzer 19.09.18 - 23:07

    Hört, hört, Ihro Majestät beliebt nicht mehr zu diskutieren. Nun trolle sich das debattierend Volk endlich!

    Bleh...

  14. Re: "classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

    Autor: Anonymer Nutzer 19.09.18 - 23:11

    opodeldox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ich dir sagen, es gibt keinen weg dass da legale Spiele drauf sind.

    Doch, wenn sie vom Hersteller selbst kämen. Aber das würde m.E. das Konzept kaputtmachen. Keine weiteren Spiele, kein Zubehör, kein Online-Wasauchimmer, keine Updates, nix, einfach anstöpseln und los geht's.

    Und wem das zu wenig ist, holt sich die große Konsole mit allem, was an der kleinen fehlt.

  15. Re: "classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

    Autor: Axido 19.09.18 - 23:12

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder von Dir angesprochene Punkt würde bedeuten, die Konsole "öffnen" zu
    > müssen: für Schindluder, den der Benutzer damit treibt und für Schindluder
    > aus dem Internet.
    > Und zweitens wäre es massiver Mehraufwand, das alles in eine UI zu packen
    > und dann auch noch X Jahre zu unterstützen. Preis: 199,- Euro. Nein danke,
    > kann man ja gleich die Switch kaufen, sagt der Kunde.
    >
    > Diese Classic-Systeme sollen ganz genau so funktionieren, wie sie es in der
    > Form tun. An, spielen, aus, Feierabend.
    > Ich finde das gut.

    Das mag jetzt vielleicht blöd klingen, aber diese Art von Hardware hat Sony bereits gebracht. Das Ding nennt sich PSTV, ist noch kleiner als die Mini-PS1, unterstützt PS1-, PSP- und zu einem gewissen Grad Vita-Spiele und hat Online-Anbindung an denselben Store wie die Vita... naja, IST halt bis auf den Bildschirm und ein paar Eingabemethoden eine Vita.
    Und was hat's zur Markteinführung gekostet? 100 Piepen. Als die Händler das Ding später nur noch loswerden wollten, hab ich sie für 20 bekommen.

    Ehrlich, ich könnte mir einfach einen Case im PS1-Design für die PSTV drucken und es hätte für weniger Geld sogar ganz ohne Hacks mehr als diese Mini-Konsole zu bieten.

  16. Re: "classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

    Autor: Anonymer Nutzer 19.09.18 - 23:13

    Aber es gibt doch schon eine Sony-Konsole mit Store. Wie viele brauchst Du denn? O.o

  17. Re: "classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

    Autor: Anonymer Nutzer 19.09.18 - 23:25

    > 100 Piepen

    Ohne Controller und ohne Spiele, oder? Und dann klingt der Preis immer noch bestenfalls nach Nullsumme. Haben wollte es 2014 schon niemand, obwohl es nach dem aussieht, was anscheinend alle wollen. Komisch.

  18. Re: "classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

    Autor: nille02 20.09.18 - 00:03

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mag sein, aber 20 Spiele sind nunmal sehr bescheiden, egal wie die Auswahl
    > aussieht(und das sind garantiert nicht die 20 populärsten Spiele).

    FF7 ist schon mal bestätigt worden. Square will im Play Store 16¤ dafür und bei Steam 13¤. Auch gehört zumindest das zu den populäreren.

    > Insgesamt gab es für diese Konsole mehr als 2500 Spiele, und ein bisschen
    > mehr Speicherplatz für ein paar Retrospiele ist jetzt nicht so teuer.

    Dann können sie halt bald noch mal ein PS Classic verkaufen mit einer anderen Spiele Auswahl.

  19. Re: "classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

    Autor: TarikVaineTree 20.09.18 - 10:39

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das blöde ist es gibt immmer nur x games und fertig, das wird dann dahin
    > geworfen und ist dann weitgehend egal. Keine alten Datenträger nutzbar,
    > keine neuen games übers Internet kauf bzw downloadbar.
    >
    > Man sollte vielleicht lieber virtual console machen und die hw so bauen
    > dass man im prinzip diese games sowohl auf der spezial hw als auch der
    > normalen aktuellen Konsole kaufen und nutzen kann.

    Du kannst dir auch einfach ein SNES (oder sogar NES?) Mini kaufen und dort PSX-Spiele raufhauen. Inzwischen kann man den Speicher sogar per USB erweitern. Alles hakchi sei Dank.
    Alternativ einfach eine Wii, Wii U oder gar Switch holen. Auf allen dreien kann man auch prima PSX-Spiele spielen (natürlich nur digital, nicht von Disc).

  20. Re: "classic mini" - Idee gut, Umsetzung für die Tonne.

    Autor: My1 20.09.18 - 10:51

    aber alles braucht hacks. wenn man einfach emus für frühere generationen oder entsprechend angepasste roms wenn möglich auf die aktuellen konsolen des jeweiligen herstellers wirft wäre das mega geil.nintendo, macht das ja schon teils mit der VIrtual Console aber torpediert mit der switch und den minis das ganze wieder.

    Asperger inside(tm)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Würzburg
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen
  3. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 216,50€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

  1. Linux Foundation: Elisa bringt Linux in sicherheitskritische Bereiche
    Linux Foundation
    Elisa bringt Linux in sicherheitskritische Bereiche

    Es gibt IT-Bereiche, in denen Softwarefehler im Zweifel den Tod von Menschen bedeuten. Um gemeinsam an dieser Art sicherheitskritischer Infrastruktur auf Basis von Linux zu arbeiten, starten BMW, Toyota, ARM und weitere Firmen das Elisa-Projekt.

  2. Autonomes Fahren: Waymo-Auto erkennt Gesten von verkehrsregelndem Polizist
    Autonomes Fahren
    Waymo-Auto erkennt Gesten von verkehrsregelndem Polizist

    Nach dem Ausfall einer Ampel oder in anderen Situationen kann es vorkommen, dass ein Polizist den Verkehr regelt. Waymo hat gezeigt, dass seine autonom fahrenden Autos dessen Gesten erkennen und verstehen.

  3. Spiele-Plattformen: Steam entwickelt weiter für Linux
    Spiele-Plattformen
    Steam entwickelt weiter für Linux

    Auch wenn die Steam Machines langsam auslaufen - am freien Betriebssystem hält Steam fest. Da zahlreiche andere Stores auf den Markt drängen, wird das Valve-Imperium für Linux-Spieler immer wichtiger.


  1. 13:47

  2. 13:15

  3. 12:45

  4. 12:05

  5. 11:47

  6. 10:45

  7. 10:07

  8. 09:31