Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation Move: Ein Gespräch mit dem…

Ich habe nicht einmal den Artikel gelesen, weil Move sowas von uninteressant ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich habe nicht einmal den Artikel gelesen, weil Move sowas von uninteressant ist.

    Autor: 123locke123 23.07.10 - 23:20

    Eigendlich kann ich mich sehr schnell für Konsolen und allem drumherum schnell begeistern. Spiele ab und zu mit der Wii und der PS2, aber ich hatte noch nie ein solches Desinteresse wie bei der Move. Für mich ist das Teil eine Kopie der Wii Steuerung, mehr brauche ich und möchte ich nicht missen. Die Move ist mir schon fast unsympathisch.

    Die Kinect von Microsoft finde ich schon wesentlich interessanter, weil es ein neues Konzept ist, Steuerung mit dem "nackten" Körper. Ich spiele sogar mit dem Gedanken, zu Weihnachten das angekündigte Set aus XBox 360s und Kinect zu kaufen. Und nein, ich bin kein MS-Fanboy, eher skeptisch gegenüber fast allem von MS.

  2. Re: Ich habe nicht einmal den Artikel gelesen, weil Move sowas von uninteressant ist.

    Autor: Trollversteher 23.07.10 - 23:47

    Na, denn... Wusstest du übrigens, dass das Move Konzept deutlich älter als die Wii ist? Komisch, wenn die Kopie älter als das angebliche Original ist, was? Und schade, dass du den Artikel nicht gelesen hast, vielleicht hättest du ja dann mitbekommen, dass Move deutlich mehr ist, als das Wii Gefuchtel...

  3. Re: Ich habe nicht einmal den Artikel gelesen, weil Move sowas von uninteressant ist.

    Autor: Blair 24.07.10 - 01:15

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, denn... Wusstest du übrigens, dass das Move Konzept deutlich älter als
    > die Wii ist?

    Äh, Beleg?

  4. Re: Ich habe nicht einmal den Artikel gelesen, weil Move sowas von uninteressant ist.

    Autor: Trollversteher 24.07.10 - 01:26

    Blair schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trollversteher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na, denn... Wusstest du übrigens, dass das Move Konzept deutlich älter
    > als
    > > die Wii ist?
    >
    > Äh, Beleg?

    Ich hatte mal den original Link zu Sonys Patentantrag von 2000. Hab ich leider nicht mehr - aber die Zeichnung, die dem Antrag beilag hab ich neulich nochmal in einem kurzen Youtube Video gesehen - such da mal nach "Wii didn't Start the Fire".

  5. Re: Ich habe nicht einmal den Artikel gelesen, weil Move sowas von uninteressant ist.

    Autor: Smeagol 24.07.10 - 16:59

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte mal den original Link zu Sonys Patentantrag von 2000. Hab ich
    > leider nicht mehr - aber die Zeichnung, die dem Antrag beilag hab ich
    > neulich nochmal in einem kurzen Youtube Video gesehen - such da mal nach
    > "Wii didn't Start the Fire".


    Es ist sowas von schnuppe, wer das Zeug erfunden hat. Ich bin mir sicher, dass vor Sony schon mal jemand ( evtl. MS ) darüber nachgedacht hat. Und?

    Es geht hier darum, dass MS und Sony den Erfolg bei der Wii gesehen haben, und dem jetzt kindisch hinterher eifern, anstelle etwas "Neues" zu erfinden. Und laut Artickel bin ich auch der Meinung, dass das Wii Konzept um längen besser ist. Aber ob das stimmt, wird sich erst noch zeigen.

  6. Re: Ich habe nicht einmal den Artikel gelesen, weil Move sowas von uninteressant ist.

    Autor: Trollversteher 24.07.10 - 17:25

    >Es ist sowas von schnuppe, wer das Zeug erfunden hat. Ich bin mir sicher, dass vor Sony schon mal jemand ( evtl. MS ) darüber nachgedacht hat. Und?

    Nein, nicht "darüber nachgedacht" sondern exakt das technische Verfahren wie bei Move angewandt zum Patent angemeldet. Mit Zeichnungen, die 1:1 vomheutigen Move stammen können. Daher ist der Plagiatsvorwurf eben Schwachsinn.

    >Es geht hier darum, dass MS und Sony den Erfolg bei der Wii gesehen haben, und dem jetzt kindisch hinterher eifern, anstelle etwas "Neues" zu erfinden.

    Was heißt hier kindisch - hat denn Nindendo Sony "kindisch hinterher geeifert", als sie die Wii mit DVD Laufwerk ausgestattet haben? Oder als sie auf Bewegungssteuerung und Minigames gesetzt haben, die es bei Sony mit Eye toy schon in der letzten Generation gab? Oder wenn sie der nächsten Wii nun HD Auflösung verpassen, eifern sie Microsoft und Sony dann auch kindisch nach? Sie haben einen Trend erkannt und ausgebaut, der vorher schon da war, und marketingtechnisch sehr gut verkauft - erinnert mich immer etwas an Apple. Und es ist doch nur natürlich bzw. ganz normal für eine Marktwirtschaft, dass andere auf den Trend aufspringen.

    >Und laut Artickel bin ich auch der Meinung, dass das Wii Konzept um längen besser ist

    ja aber wo denn? Es ist deutlich ungenauer und weniger leistungsfähig. Es kann nur Beschleunigung verarbeiten, nicht aber die Position (und vor WM+ auch nicht die Lage und Rotation) im Raum.

  7. Re: Ich habe nicht einmal den Artikel gelesen, weil Move sowas von uninteressant ist.

    Autor: Blair 24.07.10 - 21:49

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Es ist sowas von schnuppe, wer das Zeug erfunden hat. Ich bin mir sicher,
    > dass vor Sony schon mal jemand ( evtl. MS ) darüber nachgedacht hat. Und?
    >
    > Nein, nicht "darüber nachgedacht" sondern exakt das technische Verfahren
    > wie bei Move angewandt zum Patent angemeldet. Mit Zeichnungen, die 1:1
    > vomheutigen Move stammen können. Daher ist der Plagiatsvorwurf eben
    > Schwachsinn.


    Dass riesige Konzerne wie Sony, Nintendo oder Microsoft ständig an irgendetwas forschen, ist das eine. Ob aber ein tatsächliches Produkt daraus wird, ist etwas ganz anderes. Da hat man sich offensichtlich von Nintendo inspirieren lassen, denn das ursprüngliche Produkt (die PS3) war völlig konventionell. (Abgesehen vom Controller, den man nach der Ankündigung der Wii offenbar hastig mit einem Lagesensor ausstattete. Was aber bei einem Zweihänder wenig bringt und zunächst dazu führte, dass die Vibrationsfunktion wegfiel.) Auch die PSP war im Vergleich zum DS sehr konventionell ausgestattet.

    Aber MS und Sony haben gelernt, das Konservatismus (nur bessere Grafik) kein Zukunftsprinzip mehr ist. Die nächste PSP wird sicherlich jede Menge Sensorik enthalten (mindestens Touchscreen und Gyro), und vielleicht sogar auch ein stereoskopisches Display. Bei den Nachfolgern von PS3 und XBOX360 werden sicherlich Move bzw. Konect standardmäßig enthalten sein (und vielleicht sogar etwas ganz neues). Momentan sind die Erfolgsaussichten von Move/Kinect eher gering. Denn optionale Hardware hatte es schon immer sehr schwer, weil die Hersteller nicht davon ausgehen konnten, dass viele Kunden die zusätzlichen Geräte besitzen. Deswegen entwickelten sie weiterhin vor allem konventionelle Spiele. Die Geschichte zeigts.

  8. Re: Ich habe nicht einmal den Artikel gelesen, weil Move sowas von uninteressant ist.

    Autor: Beidesysteme 26.07.10 - 09:36

    sind interessant.
    Kintex ist interessant, weil ich nicht benötige für die Steuerung. Das würde ich mir aber eher beim Videoschnittwüschen.
    Ich frage mich gerade eher wie ich mit Kinetic nen Button drücken soll? Oder muss ich hüpfen, wenn die Figur des auch tun soll? Na danke, da werden sie die Personen unter mir freuen. Bei Kintic habe ich nur das Problem ich weiß nicht für welche Games man es einsetzen sollten, es ist doch sehr speziel.
    Move ist auch speziell, aber ich habe wenigstens nen paar Knöpfe zum drücken.

    Naja wir werden es sehen, ich werde mir wohl beides holen, wenn ich es interessant genug finde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ilum:e informatik ag, Mainz
  2. MicroNova AG, Kassel
  3. SIZ Informatikzentrum der Sparkassenorganisation GmbH, Bonn
  4. DE-CIX Management GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. 229€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Huawei: "No Fiber - No Future"
    Huawei
    "No Fiber - No Future"

    Auf einem Forum der Festnetzbetreiber erklärt Huawei, dass 5G ohne Glasfaser keine Grundlage habe. Glasfaser sei die beste, vielleicht die einzige Wahl.

  2. OpenAI: Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
    OpenAI
    Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig

    Zuerst in Tausenden parallelen Simulationen, dann in der echten Welt: Der Roboterarm von OpenAI kann bereits einen Zauberwürfel einhändig lösen. Gesteuert wird er von einer Software, die sich den Ablauf selbst beigebracht hat. Trotzdem ist das in der echten Welt noch eine Herausforderung.

  3. Virtual Reality: Google gibt Daydream auf
    Virtual Reality
    Google gibt Daydream auf

    Die neuen Pixel-4-Geräte unterstützen Googles VR-Dienst Daydream nicht mehr - und Google hat eigenen Angaben zufolge auch nicht vor, weitere Geräte entsprechend zu zertifizieren oder weiter das Daydream-View-Headset zu verkaufen. Damit dürfte Googles VR-Lösung Geschichte sein.


  1. 11:00

  2. 10:51

  3. 10:35

  4. 10:13

  5. 10:09

  6. 10:00

  7. 08:10

  8. 18:25