Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation Network: Sony schaltet…

Keine Sony Produkte mehr kaufen -> Problem gelöst

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Sony Produkte mehr kaufen -> Problem gelöst

    Autor: Golressy 31.12.17 - 14:36

    Man kauft einfach keine Sony Produkte mehr und schon wäre das Problem gelöst.

    Leider aber tun es die meisten Nutzer nicht. Und so kommt Sony mit solche Aktionen leider Widerstandslos durch.

    So ein paar Server zu betreiben kostet so einen Riesenkonzern nun wirklich nicht viel Geld.

    Hat man solche System in die Cloud, könnte man die Server auch dynamisch ein- und abschalten, je nachdem wie hoch die Last jeweils bei all den zahlreichen Spielen gerade ist.

    So ein Server ist eigentlich nur eine Datenbank mit einer Verwaltungssoftware. Sie braucht weder eine GPU noch wirklich extrem viel Rechenleistung. Es wäre also kaum ein Problem diese Server-Images in der Cloud zu halten, solange noch mind. fünf Leute das Spiel starten.

    Manchmal spielen die Leute sicher auch ein Spiel, weil die alte Version besser, ruckelfreier und stabiler als die neue Version arbeitet.

    Es gab auch mal Zeiten, da wurden die Server zu den Spielen beigelegt bzw. in die Spiele integriert. Da wäre das absolut kein Problem mehr.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Concardis GmbH, Eschborn
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Dallmeier electronic, Raum Stuttgart
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  2. 2,99€
  3. 2,99€
  4. 2,22€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    1. Ren Zhengfei: Wirtschaftsminister Altmaier trifft Huawei-Gründer
      Ren Zhengfei
      Wirtschaftsminister Altmaier trifft Huawei-Gründer

      Außerplanmäßig und vertraulich wird der Bundeswirtschaftsminister sich mit Ren Zhengfei unterhalten. Der Huawei-Gründer wehrt sich gegen die Anschuldigungen und den Boykott aus den USA.

    2. Vodafone: 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go
      Vodafone
      5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

      Vodafone und Ericsson bringen 5G-Technologien in ein deutsches Werk für Elektroautos. Doch noch nicht alles bei e.Go Mobile ist dabei 5G.

    3. Verschlüsselung: Drohne für Quantenkommunikation entwickelt
      Verschlüsselung
      Drohne für Quantenkommunikation entwickelt

      Quantenverschlüsselte Kommunikation hat bisher nur über Glasfaser oder aufwendige Bodenstationen mit Satelliten und Flugzeugen funktioniert. Inzwischen reicht aber auch eine Drohne.


    1. 18:23

    2. 18:08

    3. 17:55

    4. 16:46

    5. 16:22

    6. 15:18

    7. 15:00

    8. 14:46