Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation Network: Sony schaltet…

Wieso Server abschalten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso Server abschalten?

    Autor: Gandalf2210 30.12.17 - 03:43

    Wenn das kein Arsch mehr spielt einfach die Kapazitäten senken. Das lässt sich doch wunderbar skalieren

  2. Re: Wieso Server abschalten?

    Autor: blaub4r 30.12.17 - 08:34

    Würde eher vorschlagen eine Server Struktur zu schaffen die es ermöglicht für viele Spiele da zu sein.

    Nicht für jedes Spiel ein Server sondern ein Server quasi für viele Spiele.

    So das man die Server online lassen kann und dann die 20-30 Leute für die alten Spiele auch noch Platz finden.

    Warum man das nicht so lösen kann muss man mit mal erklären.

  3. Re: Wieso Server abschalten?

    Autor: intergeek 30.12.17 - 09:03

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum man das nicht so lösen kann muss man mit mal erklären.

    Dann kann Sony auch gleich mal erklären warum man IPv6 nicht auf die Reihe bringt, miese Downloadraten hat und es ständig zu Problemen kommt, egal ob auf Nutzerseite oder zu Datendiebstählen auf Anbieterseite ;)

    So wichtig das PSN für einen PS4 Spieler ist, so schlecht ist es auch. Was die Infrastruktur betrifft ist hier Microsoft um einiges besser aufgestellt. Nur Nintendo ist noch schlimmer als Sony ;)

    Und neun, ich bin kein Fanboy einer Plattform, ich habe und spiele sie alle gerne ;)

  4. Re: Wieso Server abschalten?

    Autor: Anonymer Nutzer 30.12.17 - 09:55

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde eher vorschlagen eine Server Struktur zu schaffen die es ermöglicht
    > für viele Spiele da zu sein.
    >
    > Nicht für jedes Spiel ein Server sondern ein Server quasi für viele Spiele.
    >
    > So das man die Server online lassen kann und dann die 20-30 Leute für die
    > alten Spiele auch noch Platz finden.
    >
    > Warum man das nicht so lösen kann muss man mit mal erklären.
    Weil sich die Technik verändert. Zudem würde der "ultimative Server" deutlich komplexer als je ein "Server" pro Spiel.

    Zu lösen wäre es zwar, allerdings würde der Aufwand enorm steigen. Sonys Hauptziel dürfte zudem wohl sein, dass die GT6-Spieler aufs neuste GT umsteigen wenn in GT6 der Onlinemodus wegfällt.

    Wie sooft gilt, ein Problem, viele Lösungen mit jeweils unterschiedlichen Vor- und Nachteilen für verschiedene Parteien.

  5. Re: Wieso Server abschalten?

    Autor: Psy2063 30.12.17 - 10:24

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Weil sich die Technik verändert. Zudem würde der "ultimative Server"
    > deutlich komplexer als je ein "Server" pro Spiel.
    >
    > Zu lösen wäre es zwar, allerdings würde der Aufwand enorm steigen.

    sind doch vermutlich eh VMs, wo ist da der Aufwand eine Handvoll laufen zu lassen?

  6. Re: Wieso Server abschalten?

    Autor: Siliciumknight 30.12.17 - 11:59

    Ganz einfach: Wartung. Die muss bezahlt werden.

    --- mein Hirn mit der geballten Rechenkraft der Cloud ---

  7. Re: Wieso Server abschalten?

    Autor: Anonymer Nutzer 30.12.17 - 14:01

    Es macht einen Unterschied ob der Server für 4 Autofahrer Daten berechnen und verteilen muss oder ob er das bei einer 64 Spieler Partie (oder wieviele da maximal auf einem Server sind) bei CoD machen muss. Es müssen komplett unterschiedliche Daten verwendet und berechnet werden. Serversoftware zu entwickeln, die all das kann ist deutlich komplexer als 20 Serversoftwares für 20 verschiedene Spiele. Zudem bleibt es so alles in einer Hand. Wenn die Serversoftware von einem komplett anderen Team kommt als das Spiel selbst, ist zudem viel mehr Kommunikation nötig.

    Selbst das ganze Modular aufzubauen damit sich der Server dann das Modul nachläd, was er für Spieler X gerade braucht würde ihn ungleich komplexer machen.

    Mit einfach nur einige VMs anwerfen ist das nicht erledigt.
    Selbst wenn der Server selbst in einer VM läuft wird gelegentlich mal der Host geupdatet, die Hostsoftware gewechselt oder das OS bekommt irgendwelche Updates.
    Desto mehr alte VMs dann noch laufen für ältere Spiele desto größer ist der Testaufwand ob nach der Änderung/Updates auch noch der 10 Jahre alte Server problemlos läuft. Einfach nur die VM zum Release aufesetzen, die gröbsten Bugs beheben und die Kiste dann stehen lassen ist nicht drin, dafür gibts viel zu oft Updates für kritische Lücken, egal welches Betriebssystem man nutzt.

  8. Re: Wieso Server abschalten?

    Autor: motzerator 30.12.17 - 17:19

    DAUVersteher schrieb:
    ------------------------------------
    > Desto mehr alte VMs dann noch laufen für ältere Spiele desto
    > größer ist der Testaufwand ob nach der Änderung/Updates auch
    > noch der 10 Jahre alte Server problemlos läuft. Einfach nur die VM
    > zum Release aufesetzen, die gröbsten Bugs beheben und die Kiste
    > dann stehen lassen ist nicht drin, dafür gibts viel zu oft Updates
    > für kritische Lücken, egal welches Betriebssystem man nutzt.

    Deine Argumente gefallen mir. Damit kann man wunderbar das
    Gesäusel der Leute wiederlegen, die nicht verstehen, warum ich
    keine Spiele kaufe, die eine Online Verbindung voraus setzen.

    Weil kein Server ewig läuft und der Softschrott dann wertlos ist,
    wenn es nicht auch noch einen offline Modus gibt.

  9. Re: Wieso Server abschalten?

    Autor: eXXogene 31.12.17 - 09:29

    Multiplayer im offline Modus?

    Schreibst du am Thema vorbei oder suchst du nur eine Bühne für dein genörgel?

  10. Re: Wieso Server abschalten?

    Autor: ArcherV 31.12.17 - 10:47

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine Argumente gefallen mir. Damit kann man wunderbar das
    > Gesäusel der Leute wiederlegen, die nicht verstehen, warum ich
    > keine Spiele kaufe, die eine Online Verbindung voraus setzen.
    >
    > Weil kein Server ewig läuft und der Softschrott dann wertlos ist,
    > wenn es nicht auch noch einen offline Modus gibt.

    1. du kaufst keine Spiele, auch bei Spielen ohne Online Zwang
    2. ein Offline Modus bei einem Multiplayer Spiel macht natürlich total sinn. Troll...

  11. Re: Wieso Server abschalten?

    Autor: My1 02.01.18 - 04:44

    Split screen oder LAN brauchen kein online. Bei Nintendo gibt's seit Ewigkeiten games die man ohne i-net zocken kann, und bei der switch sogar noch dynamischer, da es eben sowohl den quasi-lan mode mit iirc bis zu 8 switches gibt oder eben alle auf einer switch zusammen was bisher weder bei den üblichen portablen noch bei den heimkonsolen gemacht wurde.

    Asperger inside(tm)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  2. IServ GmbH, Nordrhein-Westfalen
  3. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  2. (heute u. a. Saugroboter)
  3. 149€
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

    1. Docsis 3.1 Remote-MACPHY: 10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test
      Docsis 3.1 Remote-MACPHY
      10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test

      Distributed CCAP Nodes bringen 10 GBit/s im Kabelnetz. Ein Modemtest für Docsis 3.1 von DEV Systemtechnik fand dazu jetzt erfolgreich statt.

    2. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
      Sindelfingen
      Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

      In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

    3. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
      Load Balancer
      HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

      In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.


    1. 18:42

    2. 16:53

    3. 15:35

    4. 14:23

    5. 12:30

    6. 12:04

    7. 11:34

    8. 11:22