1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation: Sony sieht keinen Markt für…

Sony hat es vermasselt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sony hat es vermasselt

    Autor: elgooG 29.09.15 - 14:11

    Der Titel des Artikels sagt doch bereits aus, wo das Problem liegt: "Sony SIEHT keinen Markt". Deshalb wurde die Vita, eigentlich ein super Gerät, immer stiefmütterlich behandelt. Dazu kommen noch hirnrissige Ideen wie auf zu kleine proprietäre Speicherkarten zu setzen und dafür unglaubliche Mondpreise zu verlangen. Dazu kommt, dass Crossbuy/Crosssave eine Seltenheit ist und noch nicht einmal durchgängig im Store angegeben wird. Sony hat das Potential nicht gesehen und es damit auch nicht genutzt. Bei aller Liebe zu meiner Vita, das Produkt ist einfach nur eine Sammlung von wirtschaftlichen und technischen Fehlentscheidungen. Sony versucht einem jeden Spaß daran zu verderben, obwohl so vieles möglich wäre.

    Trotzdem bleibe ich dabei, da es einfach tolle JRPGs dafür gibt.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.15 14:13 durch elgooG.

  2. Re: Sony hat es vermasselt

    Autor: _2xs 29.09.15 - 14:17

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Titel des Artikels sagt doch bereits aus, wo das Problem liegt: "Sony
    > SIEHT keinen Markt". Deshalb wurde die Vita, eigentlich ein super Gerät,
    > immer stiefmütterlich behandelt. Dazu kommen noch hirnrissige Ideen wie auf
    > zu kleine proprietäre Speicherkarten zu setzen und dafür unglaubliche
    > Mondpreise zu verlangen. Dazu kommt, dass Crossbuy/Crosssave eine
    > Seltenheit ist und noch nicht einmal durchgängig im Store angegeben wird.
    > Sony hat das Potential nicht gesehen und es damit auch nicht genutzt. Bei
    > aller Liebe zu meiner Vita, das Produkt ist einfach nur eine Sammlung von
    > wirtschaftlichen und technischen Fehlentscheidungen. Sony versucht einem
    > jeden Spaß daran zu verderben, obwohl so vieles möglich wäre.
    >
    > Trotzdem bleibe ich dabei, da es einfach tolle JRPGs dafür gibt.

    Sony kapiert nicht, daß man nur Spiele kaufen kann, die auch erhältlich sind. Bei ~10 Spielen gleichzeitig zur Auswahl ist die Lust sich so ein Gerät zuzulegen bei einigen bestimmt gering, vor allem wenn sein Lieblingsgenré fehlt.

    Retails, ftw.

    Ich besitze übrigends 3 3DS (klein, XL, New -> 3D Effekt wurde immer ertragbarer ;-) ) und eine Vita. Aber es mangelt Spiele und nicht jeder gibt sich mit nem Onlinemarkt zufrieden.

  3. Re: Sony hat es vermasselt

    Autor: igor37 29.09.15 - 14:20

    Man wollte eben das Raubkopien-Desaster bei der PSP um jeden Preis verhindern - und hat dabei die Usability und Preisgestaltung vernachlässigt. Und die meisten Updates dienten zu nichts außer gefundene Sicherheitslücken einzeln zu schließen. Es sollte bombensicher sein, man hat dabei aber vergessen den Usern einen Grund zu geben das Ding überhaupt zu nutzen.
    Die Vita hat riesiges Potenzial, das man fast komplett ignorierte. Es wurde alles zu schnell hingeworfen und Maßnahmen wie PSM kamen viel zu spät.

  4. Re: Sony hat es vermasselt

    Autor: igor37 29.09.15 - 14:32

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich besitze übrigends 3 3DS (klein, XL, New -> 3D Effekt wurde immer
    > ertragbarer ;-) ) und eine Vita. Aber es mangelt Spiele und nicht jeder
    > gibt sich mit nem Onlinemarkt zufrieden.

    Das Problem war nie der Onlineshop, sondern die Tatsache dass Retail-Spiele immer billiger kamen weil die grässlichen Speicherkarten für Downloadinhalte so unglaublich überteuert waren.
    Beim 3DS hat man eine billige SD-Karte drin und wenn die voll ist kauft man eben eine zweite. Bei der Vita kann man nur eine Speicherkarte gleichzeitig nutzen weil beim Wechsel das ganze Gerät auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wird. Super. Unglaublich dass dieses "Feature" gar nicht von Anfang an existierte sondern von Sony nachgepatcht wurde.

    Es mangelte übrigens nie an Spielen, die Vita hat viele hundert Titel - aber interessant sind die wenigsten davon.

  5. Re: Sony hat es vermasselt

    Autor: Anonymer Nutzer 29.09.15 - 14:37

    Wer nicht aus seinen Fehlern lernt, der fliegt halt immer wieder auf die Fresse.
    Die Firma Sony ist mit ihren Speicherkarten mehrfach gescheitert, nicht weil die Karten schlecht sind, es wurde das Monopol mit überteuerten Preisen ausgenutzt.
    Der Support in Europa war eine Katastrophe bei der PSP und bei der Vita wurde er wiederholt und teils durch die Indi Welle verschlimmert.
    Die Firma Sony veröffentlicht ab jetzt auch keine Spiele für die Vita, sprich Sie haben das Gerät abgeschrieben und wundern sich über die Reaktionen der Kunden.
    Wer kauft denn bitte schön ein Gerät, was vom Hersteller für tot erklärt wurde.

    Und zusätzlich hat Sony die Kunden nach Strich und Faden verarscht, es wurde wie bei der PSP am Anfang soviel versprochen, doch kaum etwas eingehalten und bei der Vita war es nicht anders.

  6. Re: Sony hat es vermasselt

    Autor: _2xs 29.09.15 - 14:39

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > _2xs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich besitze übrigends 3 3DS (klein, XL, New -> 3D Effekt wurde immer
    > > ertragbarer ;-) ) und eine Vita. Aber es mangelt Spiele und nicht jeder
    > > gibt sich mit nem Onlinemarkt zufrieden.
    >
    > Das Problem war nie der Onlineshop, sondern die Tatsache dass Retail-Spiele
    > immer billiger kamen weil die grässlichen Speicherkarten für
    > Downloadinhalte so unglaublich überteuert waren.
    > Beim 3DS hat man eine billige SD-Karte drin und wenn die voll ist kauft man
    > eben eine zweite. Bei der Vita kann man nur eine Speicherkarte gleichzeitig
    > nutzen weil beim Wechsel das ganze Gerät auf die Werkseinstellungen
    > zurückgesetzt wird. Super. Unglaublich dass dieses "Feature" gar nicht von
    > Anfang an existierte sondern von Sony nachgepatcht wurde.
    >
    > Es mangelte übrigens nie an Spielen, die Vita hat viele hundert Titel -
    > aber interessant sind die wenigsten davon.

    Im Laden waren zu keiner Zeit mehr als 10-15 Spiele gleichzeitig da. Da ich mir Online fast gar nix kaufe und mich auch nicht wirklich interessiert, ist das Banane. Klar sind alle PS1 Titel aus PSP Zeiten noch verfügbar. PSP Titel sollen ja jetzt auch funktionieren... Aber kann ja wohl nicht so schwierig sein ne Retail herzustellen und es ggf. über nen Onlineshop (man kann ja auch Amazon nehmen. Machen die ganzen Chinesischen Fritzen auch so).

  7. Re: Sony hat es vermasselt

    Autor: elgooG 29.09.15 - 15:24

    Auf Amazon gibt es unzählige Vita-Spiele als Retail.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  8. Re: Sony hat es vermasselt

    Autor: Garius 29.09.15 - 16:02

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Laden waren zu keiner Zeit mehr als 10-15 Spiele gleichzeitig da. Da ich
    > mir Online fast gar nix kaufe und mich auch nicht wirklich interessiert,
    > ist das Banane. Klar sind alle PS1 Titel aus PSP Zeiten noch verfügbar. PSP
    > Titel sollen ja jetzt auch funktionieren... Aber kann ja wohl nicht so
    > schwierig sein ne Retail herzustellen und es ggf. über nen Onlineshop (man
    > kann ja auch Amazon nehmen. Machen die ganzen Chinesischen Fritzen auch
    > so).
    Eben nicht! Das ist ja der absolute Oberhammer. Es sind eben nicht alle PS1 Spiele aus PSP Zeiten verfügbar. Command & Conquer kann ich immer noch nicht auf meiner Vita spielen. Warum auch immer. Und nun kommt mir keiner mit Lizenzen. Sony ist Publisher von Legend of Dragoon und das läuft ebenso nicht auf. Dabei wäre/war es kein Problem, diese Spiele zum laufen zu bringen. Aber auch der Weg die uninstallierten Games von der PS3 zu transferieren wurde von Sony weggepatcht.
    Ich liebe meine Vita über alles, aber für den Umgang kann man Sony einfach nur einen Arschtritt verpassen. Dabei waren die Ideen so ambitioniert...Cross Save, Cross Buy, Spiele im Umfang von Konsolentitel...

  9. Re: Sony hat es vermasselt

    Autor: Heartless 29.09.15 - 20:01

    Das schlimme an Legend of Dragoon ist ja, dass es meines Wissens nach unter anderem im US Shop erhältlich ist.
    Im Deutschen Store ist das leider nicht der Fall, was die dämliche 1-Account Regel für die Vita nur noch ärgerlicher macht. Es gibt ja nicht wenige, die neben DE auch noch US und JP Accounts auf der PS3 haben, z.T. auch mehrfach PS+.

    Wenn man das ganze dann auf die Vita bringen will, dann braucht man 3 Speicherkarten und muss ständig auf Werkseinstellungen zurücksetzen, wenn man Spiele vom anderen Account spielen möchte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium München, München
  2. INIT Group, Karlsruhe
  3. Müller Holding GmbH & Co. KG, Ulm-Jungingen
  4. Blickle Leitstellen & Kommunikationstechnik GmbH & Co KG, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (bei razer.com)
  2. 26,73€ (bei otto.de)
  3. 57,99€
  4. 289,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für 500-Dollar-Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der noch günstigere Snapdragon 7c wird zusätzlich in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45