1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation VR: Virtual Reality mit Golf…

"mehrere innovative Ideen einfallen lassen"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "mehrere innovative Ideen einfallen lassen"

    Autor: Bouncy 07.12.15 - 08:26

    hm, also zwei davon kann ich im Video ganz klar erkennen: statt Texturen einfach Vollfarben nutzen. Superflüssig - sieht aber halt aus wie ein Handyspiel oder irgendwas auf der Wii. Außerdem wird es kein Zufall sein, dass das Konzept keine Menschen vorsieht, die Rechenzeit braucht man wohl woanders.
    War fast abzusehen, dass es genau so kommen wird. Ein bisschen erschreckend, dass das der Start in eine neue Ära sein soll. Also schön, dass sie überhaupt an der Verbreitung von AR arbeiten, wird im Großen und Ganzen sicher den anderen Plattformen zugute kommen, aber das sind erstmal mal locker zwei Schritte zurück in der Spielequalität...

  2. Re: "mehrere innovative Ideen einfallen lassen"

    Autor: Sebbi 07.12.15 - 08:40

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hm, also zwei davon kann ich im Video ganz klar erkennen: statt Texturen
    > einfach Vollfarben nutzen. Superflüssig - sieht aber halt aus wie ein
    > Handyspiel oder irgendwas auf der Wii. Außerdem wird es kein Zufall sein,
    > dass das Konzept keine Menschen vorsieht, die Rechenzeit braucht man wohl
    > woanders.

    Ja und nein. Wenn du in VR eine beschissene Animation siehst, dann sieht sie beschissen aus. Das ist ein Problem ... und oft ist das bei animierten Personen eben so. Da schleifen die Füße über den Boden, der Gang sieht nicht rund aus und die Gesichter wie aufgesetzte Masken.

    Da eine höhere Auflösung mit mehr Bildern pro Sekunde gerendert werden muss, wird man aber leider Abstriche machen müssen. Trotzdem empfehle ich dir so eine Brille mal aufzusetzen. Die Grafikqualität ist nicht ganz so entscheidend ... es wird dich trotzdem umhauen ;-)

    > War fast abzusehen, dass es genau so kommen wird. Ein bisschen
    > erschreckend, dass das der Start in eine neue Ära sein soll. Also schön,
    > dass sie überhaupt an der Verbreitung von AR arbeiten, wird im Großen und
    > Ganzen sicher den anderen Plattformen zugute kommen, aber das sind erstmal
    > mal locker zwei Schritte zurück in der Spielequalität...

    Grafikqualität. Wenn du daran Spielequalität fest machst, dann hast du vermutlich gar keine Konsole ... oder?

  3. Re: "mehrere innovative Ideen einfallen lassen"

    Autor: cuthbert34 07.12.15 - 10:10

    Sehe ich auch so. Ich finde es gut, dass Sony mal was wagt. Nintendo hatte auf breiter Front auf Bewegungssteuerung gesetzt. MS hat mit Kinect was gewagt und nun macht endlich mal Sony einen ersten Schritt. Kommerziell denke ich, könnte es passen, wie der Einfluss auf die Siele sein wird, wird sich zeige. Ich denke, VR ist ein großer Reiz, aber auch mit ehr großen Hürden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau
  2. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen bei Nürnberg, Engelthal bei Nürnberg
  3. Holtzmann & Sohn GmbH, Ronnenberg
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 32 GB DDR4-3200 129,99€, 16 GB DDR4-3200 mit RGB-Beleuchtung 79,99€)
  2. 59,99€ statt 89,99€
  3. (u. a. Underworld Evolution, Kung Fu Hustle, SWAT, Tränen der Sonne, Auf der Flucht)
  4. (u. a. LG OLED55B87 55 Zoll OLED Fernseher 1.049,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

  1. Subventionen: Elektroauto e.GO wird wegen Umweltprämie teurer
    Subventionen
    Elektroauto e.GO wird wegen Umweltprämie teurer

    Der Elektrokleinwagen e.Go wird deutlich teurer, weil die Umweltprämie erhöht wird. Die Kaufprämie soll von 4.000 auf 6.000 Euro steigen, der Hersteller trägt davon die Hälfte. Ohne Preiserhöhung würde das Auto unrentabel.

  2. Waage: Amazons Dash-Regal bestellt automatisch Artikel nach
    Waage
    Amazons Dash-Regal bestellt automatisch Artikel nach

    Amazon hat in den USA mit dem Dash Smart Shelf eine Waage vorgestellt, die als Regaleinsatz verwendet wird. Auf dem Smart Shelf werden Produkte platziert, die automatisch nachbestellt werden, wenn eine bestimmte Menge unterschritten wird.

  3. Pickup: Tesla stellt kantigen Cybertruck für 39.900 US-Dollar vor
    Pickup
    Tesla stellt kantigen Cybertruck für 39.900 US-Dollar vor

    Tesla hat seinen elektrischen Pickup mit einer Reichweite von bis zu 800 km vorgestellt. Der Startpreis für die Konfiguration mit dem kleinsten Akku liegt bei 39.900 US-Dollar.


  1. 09:30

  2. 09:01

  3. 08:38

  4. 08:15

  5. 20:02

  6. 18:40

  7. 18:04

  8. 17:07